Meine Bestellungen Meine Rechnungen Paketverfolgung Meine Kundendaten Retouren
Login

Ihr Warenkorb

Zum Warenkorb
Schenken ohne Risiko! Erweitertes Widerrufsrecht bis 15. Januar 2020 Infos

Fujifilm X-H1 + Capture One Pro 12

CSC Fremd Kombination
Artikelnr. 20325
Für weitere Info hier klicken. Artikel: Fujifilm X-H1 + Capture One Pro 12
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für weitere Info hier klicken. Artikel:
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für weitere Info hier klicken. Artikel:
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
  • 24,3 Megapixel
  • APS-C X-Trans CMOS III Sensor
  • X Prozessor Pro
  • besonders robustes Gehäuse
  • spritzwasser- und staubgeschützt
  • kälteresistent bis minus 10 Grad
  • integrierte 5-Achsen-Bildstabilisierung (IBIS)
  • klapp- und schwenkbares Touchscreen-LCD 7,6 cm (3 Zoll)
  • 3,25 cm (1,8 Zoll) Schulterdisplay
  • professionelle Videofunktionen (u.a. Cinema 4K)
  • großer elektronischer Sucher mit 3,69 Millionen Pixeln

Professionelle Bildqualität, robustes Gehäuse und fortschrittliche Videofunktionalität
mit der spiegellosen Systemkamera FUJIFILM X‑H1 erweitert FUJIFILM seine vielfach ausgezeichnete X Serie um das bislang leistungsstärkste Modell. Es bietet eine Reihe von Funktionen, die speziell auf die besonderen Bedürfnisse von professionellen Fotografen und Videofilmern zugeschnitten sind.

Die X-H1 verfügt über ein neu entwickeltes, äußerst robustes Gehäuse und hat als erstes Mo­dell der X Serie eine integrierte 5-Achsen-Bildstabilisierung (IBIS), die in Kombi­nation mit FUJINON XF Objektiven bis zu 5,5 Stufen*1 längere Belichtungs­zeiten erlaubt. Außerdem verfügt sie über einen Flimmerreduzierungsmodus, der auch bei schwierigen Lichtbedingungen verlässliche Belichtungs­messergebnisse garantiert und dadurch bei­spiels­weise die Qualität von Hallensport­aufnahmen wesentlich verbessert.

Die Kamera passt perfekt zu den neuen professionellen FUJINON Cine-Objektiven MKX 18-55 mm T2.9 und MKX 50-135 mm T2.9 für das X Bajonett, die beide für Mai 2018 angekündigt sind. Außerdem ist sie selbstverständlich kompatibel zu allen bestehenden Objektiven der XF und XC Serie, welche bis Ende des Jahres noch um das lichtstarke Teleobjektiv XF 200 mm F2 R LM OIS WR und das Ultra-Weitwinkel-Zoomobjektiv XF 8-16 mm F 2.8 R WR erweitert wird.

Besondere Merkmale der FUJIFILM X-H1:
Integrierte Bildstabilisierung (IBIS)
Das interne Bildstabilisierungssystem (IBIS), das erstmals in einer Kamera der X Serie zum Einsatz kommt, verfügt über drei axiale Beschleunigungssensoren, drei axiale Gyrosensoren und einen sehr leistungsfähigen Dual-Prozessor, der auf Basis der gemessenen Daten rund 10.000 Berechnungen pro Sekunde durchführt. In Kombination mit dem effektiven Kompensationsmechanismus wird eine besonders präzise Bildstabilisierung und damit eine kompromisslose Bildqualität erreicht.

Die 5-Achsen-Bildstabilisierung
ist mit allen XF- und XC-Objektiven möglich. Dabei ist auch mit Objektiven ohne eigenen optischen Bildstabilisator eine Stabilisierung von bis zu 5,5 EV-Stufen*1 möglich. Mit den bereits verfügbaren XF Objektiven wird bis auf wenige Ausnahmen eine Stabilisierung von mehr als 5 EV-Stufen erreicht*2.

Ermöglicht wird diese Leistung durch den Einsatz modernster Produktionstechnologien. So werden die einzelnen Komponenten der Bildstabilisierungseinheit mithilfe einer Lasermessung positioniert, wodurch ein doppelt so hoher Präzisionsgrad erreicht wird wie bei herkömmlichen Fertigungsverfahren. Im Rahmen der Inspektion und Justierung jeder einzelnen Kamera wird sichergestellt, dass der Sensor wie bei X Serie-Modellen ohne integrierte Bildstabilisierung absolut parallel zur Bildebene ausgerichtet ist.

Vibrationsfreier Verschluss
Der Verschluss basiert auf einem Federmechanismus, der feinste Vibrationen im Inneren des Gehäuses minimiert. Mit dem elektronischen ersten Ver­schluss­vorhang und dem komplett elektronischen Verschluss lassen sich Vibrations­­effekte praktisch vollständig ausschließen.

Herausragende Bildqualität
Die X-H1 verfügt über einen 24,3 Megapixel X-Trans CMOS III Sensor*3 ohne Tief­pass­filter und einen leistungsstarken X-Prozessor Pro. Die gleiche Kombination kommt bereits in den international vielfach ausgezeichneten professionellen X Serie-Modellen X‑Pro2 und X‑T2 zum Einsatz. In Verbindung mit den hochwertigen FUJINON Objektiven und der über 80-jährigen Erfahrung FUJIFILMs in der Farb­reproduktion, können mit der X-H1 herausragende Bilder produziert werden. Selbst feinste Details der Textur von Objekten werden mit hoher plastischer Anmutung wiedergegeben, wodurch die einzigartige Atmosphäre einer Szene auf besondere Weise festgehalten wird.

Robustes Gehäuse
Das Gehäuse der X-H1 besteht aus einer stabilen Magnesiumlegierung, die um 25 Prozent dicker ist als bei der X-T2. Obwohl die Kamera damit deutlich robuster und stabiler ist, fällt das Gehäuse durch eine neue Befestigung des Bajonettrings insge­samt kompakt und leicht aus. Die X-H1 ist staub- und spritzwassergeschützt und auch bei kalten Temperaturen bis minus 10° Celsius voll funktionstüchtig. Die äußere Beschichtung besitzt aufgrund größerer Partikel eine Oberflächenhärte von 8H und ist damit besonders unempfindlich gegen Kratzer.

Sucher und LCD
Der elektronische Sucher mit einer Auflösung von 3,69 Millionen Bild­punkten und einer 0,75-fachen Vergrößerung bietet eine führende Leistung im Segment der spiegellosen Systemkameras. Aufgrund der ultrakurzen Reaktions­zeit von nur 0,005 Sekunden und einer schnellen Bildwiederholrate von 100 Bildern pro Sekunde werden Bewegungen im Sucherbild außergewöhnlich flüssig wiedergegeben. Selbst bei dynamischen Motiven kann der Fotograf den Bildausschnitt sehr präzise be­stimmen und das Bild exakt nach seinen Vorstellungen komponieren.

Das 7,6 cm (3 Zoll) große Touchscreen-LCD auf der Rückseite lässt sich in drei Richtungen klappen und schwenken. Es verfügt über 1,04 Millionen Bildpunkte. Wie bereits bei der spiegellosen Mittelformatkamera GFX 50S sind die wichtigsten Aufnahmeparameter auch bei der X-H1 zusätzlich auf einem 3,25 cm (1,28 Zoll) großen Schulterdisplay jederzeit gut ablesbar.

Optimierte Bedienbarkeit
Auf Anregung von professionellen Fotografen wurde das Bedienkonzept der X-H1 im Vergleich zu anderen Modellen der X Serie an insgesamt 19 Punkten optimiert. So liegt die Kamera beispielsweise aufgrund des größeren Griffs jetzt noch besser in der Hand.

Die X-H1 löst extrem leise aus, womit sie ideal für Situationen ist, in denen absolute Ruhe erforderlich ist, wie beispielsweise bei der Aufnahme von Wildtieren, bei Kon­zerten oder bei Hochzeiten.

Darüber hinaus wurden die Tasten auf der Rückseite der Kamera vergrößert und die Griffigkeit der Einstellräder verbessert. Auf der Rückseite gibt es eine neue AF-ON-Taste, über die der Autofokus per Daumen losgelöst vom Auslöser aktiviert werden kann. Mithilfe des Fokus-Hebels lässt sich der Fokuspunkt sehr komfortabel und schnell auf die gewünschte Position bewegen.

Vielfältige Videofunktionen
Die X-H1 ist das ideale Werkzeug für Multimedia-Produktionen, die heute in vielen Bereichen standardmäßig gefordert sind. Ihre Videofunktion verfügt über ins­gesamt 20 Funktions- und Leistungsverbesserungen und ist damit ideal für pro­fessionelle Film­aufnahmen.

Als erste Kamera der X Serie bietet sie die ETERNA-Filmsimulation, deren subtile Farbwiedergabe und detailreiche Tiefen dem Anwender in der Nachbearbeitung viele kreative Freiheiten eröffnet. Für eine optimale Bildqualität lassen sich Videos darüber hinaus mit einer hohen Bitrate von 200 MBit/s aufzeichnen.

Ferner bietet die Kamera die Cinema 4K-Aufnahme im Format 17:9, DCI 4K-Aufnahme 4.096 x 2.160, die Full HD-Aufnahme mit 120 Bildern pro Sekunde (fps) für flüssige Zeitlupen (2x, 4x, 5x), die F-log*4- und Timecode-Aufzeichnung sowie die 4K F-Log-Aufnahme direkt auf SD-Karte, einen 400% Dynamikbereich (ca. 12 Blendenstufen) und ein integriertes Mikrofon mit hoher Klangqualität (24 Bit / 48 kHz).

Flimmerreduzierungsmodus
Das für das menschliche Auge praktisch nicht wahrnehmbare Flimmern von Kunst­licht, zum Beispiel in einer Sporthalle, kann das Ergebnis der Belichtungsmessung verfälschen. Um diesen Effekt zu vermeiden, besitzt die X-H1 einen Flimmer­redu­zier­ungsmodus, der auch bei schwierigen Lichtbedingungen verlässliche Belichtungs­messergebnisse garantiert.

Verbesserter AF-Algorithmus
Der Autofokus der X-H1 verfügt über einen verbesserten Algorithmus, der die Genauigkeit und Geschwindigkeit der Scharfstellung in Situationen mit wenig Licht deutlich verbessert. So wurde die Empfindlichkeit des Phasen­detektions-AF um ca. 1,5 Blenden­stufen von 0,5 LW auf -1,0 LW verbessert, sodass sich dieser nun auch mit Objektiven mit Offenblende bis F11 nutzen lässt, beispielsweise dem XF 100-400 mm F4.5-5.6 R LM OIS WR mit Telekonverter XF2X TC WR.

Auch Motive mit fein detaillierten Oberflächenstrukturen (z. B. Gefieder oder Fell), die vom Phasendetektions-AF bislang nicht optimal erfasst werden konnten, lassen sich jetzt schnell und präzise fokussieren.

Darüber hinaus wurde die Leistung des kontinuierlichen Autofokus (AF-C) beim Zoomen erheblich verbessert, was unter anderem in Situationen vorteilhaft ist, in den sich das Hauptmotiv unvorhersehbar bewegt (z. B. Sportaufnahmen).

*1 In Kombination mit dem XF35mmF1.4.

*2 Ausnahmen: XF10-24mmF4 R OIS, XF18-55mmF2.8-4 R LM OIS, XF55-200mmF3.5-4.8 R LM OIS

*3 X-Trans ist eine Marke oder eingetragene Marke von FUJIFILM. Der X-Trans CMOS III-Sensor verwendet eine einzigartige Pixelanordnung, um das Auftreten von Moirés und Falschfarben auch ohne optischen Tiefpassfilter zu reduzieren.

*4 Der Farbraum ist gemäß ITU-R BT.2020 definiert.

Sofort lieferbar.
vorrätig auch im Düsseldorfer Geschäft
Preis vor Aktion(en)
1.468,-
300€ Sofortrabatt
Fujifilm X-H1 + Capture One Pro 12
- 300,-
Sie zahlen 1.168,-
CSC Fremd Kombination
inkl. MwSt. /

Unsere Empfehlungen für Sie

Informationen

Fujifilm X-H1

Kurzprofil

  • 24,3 Megapixel
  • APS-C X-Trans CMOS III Sensor
  • X Prozessor Pro
  • besonders robustes Gehäuse
  • spritzwasser- und staubgeschützt
  • kälteresistent bis minus 10 Grad
  • integrierte 5-Achsen-Bildstabilisierung (IBIS)
  • klapp- und schwenkbares Touchscreen-LCD 7,6 cm (3 Zoll)
  • 3,25 cm (1,8 Zoll) Schulterdisplay
  • professionelle Videofunktionen (u.a. Cinema 4K)
  • großer elektronischer Sucher mit 3,69 Millionen Pixeln

Produktbeschreibung zu Fujifilm X-H1

Professionelle Bildqualität, robustes Gehäuse und fortschrittliche Videofunktionalität
mit der spiegellosen Systemkamera FUJIFILM X‑H1 erweitert FUJIFILM seine vielfach ausgezeichnete X Serie um das bislang leistungsstärkste Modell. Es bietet eine Reihe von Funktionen, die speziell auf die besonderen Bedürfnisse von professionellen Fotografen und Videofilmern zugeschnitten sind.

Die X-H1 verfügt über ein neu entwickeltes, äußerst robustes Gehäuse und hat als erstes Mo­dell der X Serie eine integrierte 5-Achsen-Bildstabilisierung (IBIS), die in Kombi­nation mit FUJINON XF Objektiven bis zu 5,5 Stufen*1 längere Belichtungs­zeiten erlaubt. Außerdem verfügt sie über einen Flimmerreduzierungsmodus, der auch bei schwierigen Lichtbedingungen verlässliche Belichtungs­messergebnisse garantiert und dadurch bei­spiels­weise die Qualität von Hallensport­aufnahmen wesentlich verbessert.

Die Kamera passt perfekt zu den neuen professionellen FUJINON Cine-Objektiven MKX 18-55 mm T2.9 und MKX 50-135 mm T2.9 für das X Bajonett, die beide für Mai 2018 angekündigt sind. Außerdem ist sie selbstverständlich kompatibel zu allen bestehenden Objektiven der XF und XC Serie, welche bis Ende des Jahres noch um das lichtstarke Teleobjektiv XF 200 mm F2 R LM OIS WR und das Ultra-Weitwinkel-Zoomobjektiv XF 8-16 mm F 2.8 R WR erweitert wird.

Besondere Merkmale der FUJIFILM X-H1:
Integrierte Bildstabilisierung (IBIS)
Das interne Bildstabilisierungssystem (IBIS), das erstmals in einer Kamera der X Serie zum Einsatz kommt, verfügt über drei axiale Beschleunigungssensoren, drei axiale Gyrosensoren und einen sehr leistungsfähigen Dual-Prozessor, der auf Basis der gemessenen Daten rund 10.000 Berechnungen pro Sekunde durchführt. In Kombination mit dem effektiven Kompensationsmechanismus wird eine besonders präzise Bildstabilisierung und damit eine kompromisslose Bildqualität erreicht.

Die 5-Achsen-Bildstabilisierung
ist mit allen XF- und XC-Objektiven möglich. Dabei ist auch mit Objektiven ohne eigenen optischen Bildstabilisator eine Stabilisierung von bis zu 5,5 EV-Stufen*1 möglich. Mit den bereits verfügbaren XF Objektiven wird bis auf wenige Ausnahmen eine Stabilisierung von mehr als 5 EV-Stufen erreicht*2.

Ermöglicht wird diese Leistung durch den Einsatz modernster Produktionstechnologien. So werden die einzelnen Komponenten der Bildstabilisierungseinheit mithilfe einer Lasermessung positioniert, wodurch ein doppelt so hoher Präzisionsgrad erreicht wird wie bei herkömmlichen Fertigungsverfahren. Im Rahmen der Inspektion und Justierung jeder einzelnen Kamera wird sichergestellt, dass der Sensor wie bei X Serie-Modellen ohne integrierte Bildstabilisierung absolut parallel zur Bildebene ausgerichtet ist.

Vibrationsfreier Verschluss
Der Verschluss basiert auf einem Federmechanismus, der feinste Vibrationen im Inneren des Gehäuses minimiert. Mit dem elektronischen ersten Ver­schluss­vorhang und dem komplett elektronischen Verschluss lassen sich Vibrations­­effekte praktisch vollständig ausschließen.

Herausragende Bildqualität
Die X-H1 verfügt über einen 24,3 Megapixel X-Trans CMOS III Sensor*3 ohne Tief­pass­filter und einen leistungsstarken X-Prozessor Pro. Die gleiche Kombination kommt bereits in den international vielfach ausgezeichneten professionellen X Serie-Modellen X‑Pro2 und X‑T2 zum Einsatz. In Verbindung mit den hochwertigen FUJINON Objektiven und der über 80-jährigen Erfahrung FUJIFILMs in der Farb­reproduktion, können mit der X-H1 herausragende Bilder produziert werden. Selbst feinste Details der Textur von Objekten werden mit hoher plastischer Anmutung wiedergegeben, wodurch die einzigartige Atmosphäre einer Szene auf besondere Weise festgehalten wird.

Robustes Gehäuse
Das Gehäuse der X-H1 besteht aus einer stabilen Magnesiumlegierung, die um 25 Prozent dicker ist als bei der X-T2. Obwohl die Kamera damit deutlich robuster und stabiler ist, fällt das Gehäuse durch eine neue Befestigung des Bajonettrings insge­samt kompakt und leicht aus. Die X-H1 ist staub- und spritzwassergeschützt und auch bei kalten Temperaturen bis minus 10° Celsius voll funktionstüchtig. Die äußere Beschichtung besitzt aufgrund größerer Partikel eine Oberflächenhärte von 8H und ist damit besonders unempfindlich gegen Kratzer.

Sucher und LCD
Der elektronische Sucher mit einer Auflösung von 3,69 Millionen Bild­punkten und einer 0,75-fachen Vergrößerung bietet eine führende Leistung im Segment der spiegellosen Systemkameras. Aufgrund der ultrakurzen Reaktions­zeit von nur 0,005 Sekunden und einer schnellen Bildwiederholrate von 100 Bildern pro Sekunde werden Bewegungen im Sucherbild außergewöhnlich flüssig wiedergegeben. Selbst bei dynamischen Motiven kann der Fotograf den Bildausschnitt sehr präzise be­stimmen und das Bild exakt nach seinen Vorstellungen komponieren.

Das 7,6 cm (3 Zoll) große Touchscreen-LCD auf der Rückseite lässt sich in drei Richtungen klappen und schwenken. Es verfügt über 1,04 Millionen Bildpunkte. Wie bereits bei der spiegellosen Mittelformatkamera GFX 50S sind die wichtigsten Aufnahmeparameter auch bei der X-H1 zusätzlich auf einem 3,25 cm (1,28 Zoll) großen Schulterdisplay jederzeit gut ablesbar.

Optimierte Bedienbarkeit
Auf Anregung von professionellen Fotografen wurde das Bedienkonzept der X-H1 im Vergleich zu anderen Modellen der X Serie an insgesamt 19 Punkten optimiert. So liegt die Kamera beispielsweise aufgrund des größeren Griffs jetzt noch besser in der Hand.

Die X-H1 löst extrem leise aus, womit sie ideal für Situationen ist, in denen absolute Ruhe erforderlich ist, wie beispielsweise bei der Aufnahme von Wildtieren, bei Kon­zerten oder bei Hochzeiten.

Darüber hinaus wurden die Tasten auf der Rückseite der Kamera vergrößert und die Griffigkeit der Einstellräder verbessert. Auf der Rückseite gibt es eine neue AF-ON-Taste, über die der Autofokus per Daumen losgelöst vom Auslöser aktiviert werden kann. Mithilfe des Fokus-Hebels lässt sich der Fokuspunkt sehr komfortabel und schnell auf die gewünschte Position bewegen.

Vielfältige Videofunktionen
Die X-H1 ist das ideale Werkzeug für Multimedia-Produktionen, die heute in vielen Bereichen standardmäßig gefordert sind. Ihre Videofunktion verfügt über ins­gesamt 20 Funktions- und Leistungsverbesserungen und ist damit ideal für pro­fessionelle Film­aufnahmen.

Als erste Kamera der X Serie bietet sie die ETERNA-Filmsimulation, deren subtile Farbwiedergabe und detailreiche Tiefen dem Anwender in der Nachbearbeitung viele kreative Freiheiten eröffnet. Für eine optimale Bildqualität lassen sich Videos darüber hinaus mit einer hohen Bitrate von 200 MBit/s aufzeichnen.

Ferner bietet die Kamera die Cinema 4K-Aufnahme im Format 17:9, DCI 4K-Aufnahme 4.096 x 2.160, die Full HD-Aufnahme mit 120 Bildern pro Sekunde (fps) für flüssige Zeitlupen (2x, 4x, 5x), die F-log*4- und Timecode-Aufzeichnung sowie die 4K F-Log-Aufnahme direkt auf SD-Karte, einen 400% Dynamikbereich (ca. 12 Blendenstufen) und ein integriertes Mikrofon mit hoher Klangqualität (24 Bit / 48 kHz).

Flimmerreduzierungsmodus
Das für das menschliche Auge praktisch nicht wahrnehmbare Flimmern von Kunst­licht, zum Beispiel in einer Sporthalle, kann das Ergebnis der Belichtungsmessung verfälschen. Um diesen Effekt zu vermeiden, besitzt die X-H1 einen Flimmer­redu­zier­ungsmodus, der auch bei schwierigen Lichtbedingungen verlässliche Belichtungs­messergebnisse garantiert.

Verbesserter AF-Algorithmus
Der Autofokus der X-H1 verfügt über einen verbesserten Algorithmus, der die Genauigkeit und Geschwindigkeit der Scharfstellung in Situationen mit wenig Licht deutlich verbessert. So wurde die Empfindlichkeit des Phasen­detektions-AF um ca. 1,5 Blenden­stufen von 0,5 LW auf -1,0 LW verbessert, sodass sich dieser nun auch mit Objektiven mit Offenblende bis F11 nutzen lässt, beispielsweise dem XF 100-400 mm F4.5-5.6 R LM OIS WR mit Telekonverter XF2X TC WR.

Auch Motive mit fein detaillierten Oberflächenstrukturen (z. B. Gefieder oder Fell), die vom Phasendetektions-AF bislang nicht optimal erfasst werden konnten, lassen sich jetzt schnell und präzise fokussieren.

Darüber hinaus wurde die Leistung des kontinuierlichen Autofokus (AF-C) beim Zoomen erheblich verbessert, was unter anderem in Situationen vorteilhaft ist, in den sich das Hauptmotiv unvorhersehbar bewegt (z. B. Sportaufnahmen).

*1 In Kombination mit dem XF35mmF1.4.

*2 Ausnahmen: XF10-24mmF4 R OIS, XF18-55mmF2.8-4 R LM OIS, XF55-200mmF3.5-4.8 R LM OIS

*3 X-Trans ist eine Marke oder eingetragene Marke von FUJIFILM. Der X-Trans CMOS III-Sensor verwendet eine einzigartige Pixelanordnung, um das Auftreten von Moirés und Falschfarben auch ohne optischen Tiefpassfilter zu reduzieren.

*4 Der Farbraum ist gemäß ITU-R BT.2020 definiert.

Capture One Pro 20 - Kamerabundle

Kurzprofil

  • Nur in Kombination mit einer Kamera bestellbar
  • Verbesserte Rauschunterdrückung für Bilder mit besserer Qualität bei hohen ISO-Werten
  • Neuer Basic Color Editor ist kompakt und einfach zu bedienen, Anpassung von Farbton, Sättigung und Helligkeit mit einem Klick
  • Überarbeitete Werkzeuge für den hohen Dynamikbereich mit Reglern für Lichter, Schatten, Schwarz und Weiß
  • Sichtbare Griffe im Zuschneidewerkzeug machen es einfacher, den gewünschten Bildausschnitt zu erreichen
  • Legen Sie ihre liebsten Werkzeuge fest an die Oberseite, während sie durch die anderen Werzeuge scrollen
  • Kopieren von Ebenen und Masken zwischen Fotos erleichtert
  • Unterstützung von DNG Dateien
  • Präzise Farbwiedergabe mit maßgeschneiderten Profilen für mehr als 500 Kameras.
  • Beschleunigen Sie den Import und Export und profitieren Sie von einem reibungslosen Bearbeitungsworkflow.
  • Nutzen Sie die vielfältige Palette an Werkzeugen zur Bildbearbeitung und Farbkorrektur, um Ihre kreative Vision bestmöglich umzusetzen.
  • Übertragen Sie Bilder via Tethering direkt beim Fotografieren, um sie sofort nach der Aufnahme zu überprüfen oder anzupassen.
  • Sparen Sie dank der anpassbaren Benutzeroberfläche Zeit und erstellen Sie Ihren persönlichen Arbeitsbereich.
  • Wählen Sie die Zahlungsweise, die Ihnen am besten passt – entscheiden Sie sich für den Kauf einer Lizenz oder für ein Abonnement
  • über Download Key (wird per Post verschickt)

Produktbeschreibung zu Capture One Pro 20 - Kamerabundle

Phase One, führender Hersteller im Bereich der digitalen High-End-Kamerasysteme, hat heute die Veröffentlichung von Capture One 12 bekannt gegeben. Die Bildsoftware setzt einen neuen Meilenstein in Sachen RAW-Konvertierung, Bildbearbeitung und Asset-Management. Die Benutzeroberfläche der Software wurde optimiert, modernisiert und effizienter gestaltet, um leistungsstarke Funktionen und Werkzeuge in einem anpassbaren, umfassend konfigurierbaren Interface zu garantieren.
Mit neuen Maskierungswerkzeugen und einem verbesserten Workflow setzt Capture One weiterhin darauf, die bestmöglichen Bildbearbeitungswerkzeuge bereitzustellen. Ein neues Plug-in-System ermöglicht es Drittanbietern zudem, ihre Dienste und Anwendungen mit Capture One zu verbinden.
Phase One bringt mit der aktuellsten Version der Bearbeitungssoftware nun RAW-Verarbeitung, kabelgebundenes Fotografieren, Farbwiedergabe und Präzision auf ein neues Level und unterstützt mehr als 500 verschiedene Kameramodelle.
Seit Version 11.3 bietet Capture One bereits Dateiunterstützung für alle Fujifilm Kameras. Mit Capture One 12 wird der Support jetzt auf die herausragenden Filmsimulationen von Fujifilm ausgeweitet.

Leistungsstarke, optimierte Benutzeroberfläche
Capture One 12 bietet ein aktualisiertes, modernes Interface, das arbeitsintensive Workflows, experimentelle Bildbearbeitung und die benutzerdefinierte Anpassung einfacher als je zuvor macht. Neu gestaltete Icons und Werkzeugsymbole sorgen für mehr Übersicht und modifizierte Schieberegler, der Abstand zwischen den einzelnen Werkzeugen sowie die veränderte Schriftgröße verbessern sowohl den Gesamteindruck als auch die Benutzerfreundlichkeit des Programms.
Das Ergebnis ist eine innovative Arbeitsumgebung, die einerseits neuen Nutzern den Einstieg in die Software erleichtert und andererseits für Power-User mehr Möglichkeiten zur individuellen Anpassung bietet.

Aktualisiertes Menüsystem
Die Funktionen aller Menüelemente von Capture One 12 wurden analysiert, kategorisiert, neu organisiert und entsprechend gruppiert, um das Auffinden der gewünschten Steuerungselemente und Einstellungen zu erleichtern und die Menüoptionen von Mac und Windows einander anzugleichen.

Luminanzmaske
Als eines der drei neuen Maskierungswerkzeuge bietet die Luminanzmaske die Möglichkeit, Maskierungen basierend auf der Helligkeit von Pixeln zu erstellen. Diese leistungsstarke und nützliche Maskierungstechnik eignet sich besonders für Landschaftsaufnahmen und High-Key-Portraits, da sie eine schnelle Maskierung anhand der Helligkeitsinformationen einer Aufnahme ermöglicht und somit das langwierige Zeichnen aufwendiger Masken überflüssig macht. Sobald ein Luminanzbereich festgelegt und korrekt eingestellt wurde, kann nahezu jedes Bearbeitungswerkzeug auf die Maske angewendet werden.
Die mit dem Luminanzbereichswerkzeug erstellten Masken sind dynamisch und können jederzeit angepasst und modifiziert werden. Im Gegensatz zu einer manuell gezeichneten Maske können Anpassungen des Luminanzbereichs auf andere Bilder übertragen werden, wobei der Effekt auf der Luminanz des jeweiligen Bildes basiert. Diese Funktion sorgt für enorme Zeitersparnis, da sie die Erstellung zusätzlicher Masken für jede einzelne Aufnahme eines Shootings überflüssig macht.
Die neuen Luminanzbereichsmasken eröffnen damit eine große Bandbreite an Bearbeitungsmöglichkeiten, von der selektiven Rauschunterdrückung bis hin zur präzisen Farbkorrektur.

Lineare Verlaufsmaske
Capture One 12 bringt die Arbeit mit Verlaufsmasken auf die nächste Stufe und wartet mit editierbaren, beweglichen, drehbaren und asymmetrischen Verlaufsmasken auf. Mit einer brandneuen parametrischen Maskierungsengine ermöglicht Capture One die schnelle Anpassung von Größe, Form und Symmetrie der Masken. Die Ausrichtung, Kanteneinstellungen und Einstelloptionen von Maskierungen sind jetzt so präzise wie nie zuvor.

Radiale Verlaufsmaske
Das neue radiale Maskierungswerkzeug ermöglicht schnelle, flexible Verlaufsmasken, die für Vignettierungen und andere Anpassungen mit einem gewünschten Helligkeitsabfall nützlich sind. Mit der gleichen parametrischen Maskierungsengine wie das Werkzeug „Linerare Verlaufsmaske“ können radiale Masken ebenfalls nach der Erstellung angepasst, gedreht und verschoben werden, um den gewünschten Effekte passgenau zu einzustellen.
Optimierte Verwaltung von Tastenkombinationen
In Capture One kann praktisch jeder Aufgabe und Einstellung eine Tastenkombination zugewiesen werden. Mit mehr als 500 individuellen und anpassbaren Befehlen ist es wichtig, das genaue Tastenkürzel zu finden, ohne Hunderte von Auswahlmöglichkeiten durchsuchen zu müssen.
Nutzer können nun nach einem spezifischen Menübefehl oder nach der zugewiesenen Tastenkombination suchen, was das Auffinden und Verwalten von Tastenkombinationen erleichtert. Für mehr Einheitlichkeit zwischen dem Mac- und Windows-Interface wurde das neue Menüsystem zudem auf beiden Plattformen an den gleichen Ort verschoben.

Neues Plug-in-System
Das neue Capture One Plug-in-System ermöglicht es Fotografen und Retuscheuren, die ihre Bilder teilen, bearbeiten und mit anderen zusammenarbeiten möchten, leistungsstarke Erweiterungen von Drittanbietern einzubinden. Mit dem neuen Capture One SDK lassen sich individuelle, maßgeschneiderte Lösungen entwickeln, um Capture One zu erweitern und optimal anzupassen.
Nutzer von Capture One können die Plattform mit Plug-Ins zur gemeinsamen Nutzung und Bearbeitung erweitern und Capture One mit einer Vielzahl von spezialisierten Bearbeitungstools verknüpfen.
Entwickler können die Bildbearbeitung und Bildverwaltung von Capture One sowie die Möglichkeiten von Plug-ins von Drittanbietern mit dem kostenlosen Capture One-Plug-in „SDK“ weiter ausschöpfen.
Das SDK-Plug-in ermöglicht die flexible Entwicklung von Plug-ins und kann beispielsweise für häufig anfallende Aufgaben wie das Teilen und Senden von Dateien an externe Retuscheure, das Öffnen von Bildern in anderen Anwendungen und vieles mehr genutzt werden.
Fujifilm Film Simulation

Die Kameras der Fujifilm X- und GFX-Serie verfügen über Filmsimulationen, d. h. kamerainterne Tonwerteinstellungen, die den Farbeindruck klassischer Fujifilm-Filme originalgetreu wiedergeben. Es stehen sechzehn Filmsimulationen zur Auswahl, die von Farbfilmen wie Provia und Velvia bis hin zu Schwarzweißfilmen wie Acros reichen. Diese Simulationen geben Fujifilm-Anwendern die Möglichkeit, digitale Bilder mit einem analogem Look aufzunehmen.
Durch eine Kooperation von Capture One und Fujifilm können Fotografen, die mit Kameras der X- oder GFX-Serie arbeiten, die Fujifilm Film Simulation jetzt auch komplett in Capture One nutzen. Die kamerainternen Einstellungen werden dafür eins zu eins in Capture One reproduziert, um identische Ergebnisse zu garantieren.

Erweiterte Unterstützung von AppleScript
Nutzer, die unter Mac OS mit Capture One arbeiten, können die erweiterte AppleScript-Unterstützung zur Automatisierung und Optimierung des Workflows nutzen. Mehr als ein Dutzend der Bereiche und Eigenschaften von Capture One 12 können nun direkt mit AppleScript modifiziert werden, was die bestehende AppleScript-Unterstützung in früheren Versionen von Capture One ergänzt.

Erweiterte Unterstützung von Kameras und Objektiven
Capture One ermöglicht die präziseste und leistungsfähigste Bildbearbeitung am Markt und unterstützt eine Vielzahl an Kameras und Objektiven. Die Software wird kontinuierlich weiterentwickelt, um ambitionierten Fotografen und Profis stets Support der neuesten Kameras und Objektive zu bieten.
Phase One analysiert und wertet die RAW-Formate jeder Kamera aus, um zu garantieren, dass Bilder in Capture One mit höchster Präzision und Farbtreue generiert und selbst feinste Nuancen wiedergegeben werden.
Zusätzlich zur RAW-Unterstützung für mehr als 500 Kameras unterstützt Capture One auch die Profile und Bildkorrektur für mehr als 500 Objektive. Ähnlich wie bei der Auswertung von RAW-Dateien werden von Phase One sorgfältig die optischen Eigenschaften jedes unterstützten Objektivs gemessen und Korrekturalgorithmen erstellt, um optische Fehler zu kompensieren. Infolgedessen kann Capture One häufige optische Abbildungsfehler wie Vignettierungen und chromatische Aberration für jedes unterstützte Objektiv individuell korrigieren.
Zusätzlich unterstützte Kameras:

  • Nikon Z7
  • Nikon Z6
  • Fujifilm GFX 50R
  • Canon EOS R
  • Canon EOS M50

Eine vollständige Liste aller unterstützten Kameras finden Sie auf: www.phaseone.com/supported-cameras

Die Features von Capture One
Bessere Farbwiedergabe, schnellere Performance und mehr kreative Freiheit. Capture One erzeugt kräftige, präzise Farben und ermöglicht effektiveres Arbeiten. Dank individualisierbarer Benutzeroberfläche und leistungsstarken Werkzeugen zur Bildverwaltung, Farbkorrektur und ebenenbasierten Anpassung genießen Sie bei der Bildbearbeitung größtmögliche Freiheit.

Kreative Handlungsfreiheit
Capture One wurde im Hinblick auf Bildqualität und Benutzerfreundlichkeit entwickelt. Jedes Werkzeug bietet die bestmögliche Steuerung über jegliche Aspekte des Bearbeitungsprozesses, von der Erhaltung bis zur Wiederherstellung und Optimierung aller Bildinformationen Ihrer RAW-Dateien. Die vielseitige Werkzeugpalette ermöglicht es, perfekte Ergebnisse in einem benutzerfreundlichen Workflow zu erzielen.

Asset-Management
Asset-Management ist unverzichtbar für jeden Fotografen, sei es bei der täglichen Arbeit oder beim Verwalten großer Bildersammlungen mit tausenden von Einzelaufnahmen. Capture One liefert die passenden Werkzeuge für ein zeitsparendes und unkompliziertes Asset-Management.

Farbbearbeitung und Farbwiedergabe
Eine der vielen Stärken von Capture One ist sicherlich die Farbbearbeitung und Farbwiedergabe. Dank maßgeschneiderter Kameraprofile wird aus jeder RAW-Datei das Beste herausgeholt. Egal ob man auf der Suche nach kreativen Werkzeugen zur Farbanpassung ist oder Bilder mit absolut natürlichen Farben erzeugen möchte, Capture One liefert leistungsstarke Präzisionswerkzeuge, mit denen man seine kreativen Visionen auf schnellstem Wege umsetzen kann.

Bilddetails und Objektivkalibrierung
Bildqualität war und bleibt der wichtigste Faktor bei Capture One. Daher holt die Software auch das Beste aus jeder RAW-Datei heraus und liefert höchstes Detailreichtum. Capture One bietet eine individuelle Objektivkalibrierung und präzise Bildbearbeitungswerkzeuge, durch die Verzeichnungen sowie Helligkeitsabfall minimiert werden.

Tethering
Capture One ermöglicht schnelles, flexibles und zuverlässiges Tethering. Das Fotografieren bei angeschlossener Kamera bietet sich besonders an, wenn Geschwindigkeit und Präzision im Vordergrund stehen. Die Bilder werden unmittelbar nach der Aufnahme in Capture One übertragen und lassen sie sich somit leicht überprüfen und gegebenenfalls direkt anpassen. Der Live View erweist sich darüber hinaus als äußerst hilfreich für die Bildkomposition bei der Still-Life-Fotografie.

Workflow und Performance
Capture One richtet sich nach der individuellen Arbeitsweise des Nutzers. Aus diesem Grund können auch die Arbeitsbereiche je nach Wunsch verändert und umgestaltet werden. Die Anordnung und Größe von Werkzeugen, dem Bildviewer, Vorschaubildern und Symbolen lässt sich so an die eigenen Anforderungen anpassen.

Fujifilm X-H1

Teaser Video Fujifillm X-H1

Videofunktionen der Fujifilm X-H1 im Test

Wir haben die neue Fujifilm X-H1 mit auf einen Spaziergang, durch die wunderschöne Altstadt von Rothenburg ob der Tauber, genommen und ein Video erstellt, dass die magsiche Stimmung widerspiegelt. Dabei haben wir einen Blick auf das neue Farbprofil ETERNA geworfen und die Sensorstabilisierung ausprobiert.

Capture One Pro 20 - Kamerabundle

Unsere Lieblingsfunktionen in Capture One 20

Capture One ist eine Software zur professionellen Bildbearbeitung und Raw-Entwicklung. In diesem Artikel berichten wir euch von unseren Lieblingsfunktionen der neusten Version der Bildbearbeitungssoftware und stellen hilfreiche Werkzeuge vor, mit denen du das Beste aus deinen Fotos herausholen kannst.


30 Tage Testversion & Kauf mit direktem Download

Auf der Seite von Capture One können Sie sich eine Trial-Testversion downloaden und das Programm vor dem Kauf in Ruhe ausprobieren. Sie können die Software dort auch direkt kaufen, downloaden und starten.

Zum Download

Dieses Set besteht aus:

Fujifilm X-H1

Bildsensor
Sensor Auflösung
24 Megapixel
Sensorgröße (Typ)
APS-C/DX
Sensorgröße (Maße)
23,5 x 15,6 mm
Sensor-Typ
CMOS III
Technik
Belichtungsmessung
Mehrfeld-, Mittenbetont-, Spotmessung
Belichtungsautomatik
Programmautomatik, Zeitautomatik, Blendenautomatik + Manuell
Blitz
Blitzschuh
Konnektivität
Bluetooth
HDMI
USB
WiFi
Verschlusszeiten
1/8000 - 30 Sekunden und BULB
RAW-Format
ja
maximale Video-Auflösung
4K Video
Anschluss
Mikrofon (Stereo Mini)
USB 3.0
Blitz-Anschluss
ohne Angabe
Objektiv-Anschluss
Fujifilm X
ISO-Empfindlichkeit
200 - 12.800
ISO-Empfindlichkeit (erweiterbar)
100 - 51.200
Speicher
Speichersystem
2 SD Karten-Slot
Speicherkartentyp
SD, SDHC, SDXC
Speicherkapazität bis
512 GB
Ausstattung
Blitzsynchronisation
1/250 s
Dioptrieneinstellung
-4,0 bis +2,0 dpt
Displaygröße ca.
7,6 cm
Display beweglich
ja
Touchscreen
ja
Bildstabilisator
ja
Bildstabilisator-Art
5-Achsen Bildstabilisierung
optischer/elektronischer Sucher
ja
Suchertyp
elektronisch
Abmessungen und Gewicht
Außenmaße B x H x T ca.
139,8 × 97,3 × 85,5 mm
Gewicht ca.
623 g
Sonstiges
Farbton
schwarz
Akku-/Batterie-Typ
Fujifilm NP-W126S
Handgriff-Typ
Fujifilm VPB-XH1
Lieferumfang
Im Lieferumfang
Akku NP-W126S, Ladegerät BC-W126, EF-X8, Schultergurt, Gehäusedeckel, Gürtelclip, Schutzabdeckung, Blitzschuh-Abdeckung, Power Booster Handgriff Anschlussabdeckung, Synchronisationsanschlussabdeckung und Bedienungsanleitung
EAN und KAN
EAN
4547410365658
KAN
16568743

Capture One Pro 20 - Kamerabundle

KAN
KAN
88200036

Garantieinformationen

24 Monate Hersteller Garantie
Die FUJIFILM Electronic Imaging Europe GmbH, Fujistr. 1, 47533 Kleve gewährt Ihnen 24 Monate Garantie auf Ihr Produkt, die mit dem Tag des Rechnungsdatums beginnt.

Ihre gesetzliche Gewährleistungsansprüche sind davon nicht berührt.
Weitere Informationen zur Hersteller Garantie finden Sie hier