Meine Bestellungen Meine Rechnungen Paketverfolgung Meine Kundendaten Retouren
Login

Ihr Warenkorb

Zum Warenkorb

Panasonic Lumix DC-G9 + Capture One Pro 12 (inkl. Upgrade auf Version 20)

25,- Euro Gutschein gratis
CSC Gehäuse
Artikelnr. 63608
Für weitere Info hier klicken. Artikel: Panasonic Lumix DC-G9 + Capture One Pro 12 (inkl. Upgrade auf Version 20)
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für weitere Info hier klicken. Artikel:
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für weitere Info hier klicken. Artikel:
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
  • Wechselobjektivkamera
  • superscharf (Stabilisator mit +6,5 EV)
  • schnellster Autofokus (DFD-AF mit 0,04 s)
  • professionelle Serienbilder (20 B/s AFC)
  • größter Sucher (0,83x KB, ohne Blackout)
  • 20MP Sensor ohne Tiefpassfilter, dualer Bildstabilisator (6,5 Blendenstufen), 80 MP HR-Shot, Venus Engine 10
  • 20 B/s mit AFC, max. 60 B/s inkl. RAW, 0,04 s Auslöseverzögerung, extrem schneller Autofokus
  • riesiger OLED Sucher (0,83x, 3,7 MP, 120 B/s, ohne Blackout), Schulterdisplay, Joystick, Schwenkmonitor
  • Magnesium Gehäuse, Kälte-/ Staub- & Spritzwasserschutz, 2 SD-Slots mit UHS II, 200k Auslösungen
  • 225 AF-Felder (variabel), 5 Fn-Tasten (+x Touch), Modusschalter, Custom 1-3.3, MyMenü
  • 4K & 6K Ready – 4K 60p Video, 4K/ 6K-PHOTO mit 60 B/s bzw. 30 B/s, Post Focus & Focus Stacking

Mit der LUMIX DC-G9 präsentiert Panasonic sein neues Spitzenmodell im Bereich der spiegellosen Systemkameras (DSLM). Mit ihren vielfältigen Aufnahmefunktionen, extrem schnellen Reaktionszeiten und solider, kompakter Bauweise empfiehlt sich die Kamera besonders für Reportage-, Action-, Sport- und Wildlife-Fotografie. Ausgestattet mit einem 20,3 Megapixel-Digital-Live-MOS-Sensor ohne Tiefpassfilter erreicht das neue Foto-Topmodell dank verbesserter Auflösung, Gradation und Farbwiedergabe die bisher höchste Bildqualität aller LUMIX Kameras. Ein neuer Hochauflösungsmodus ermöglicht zudem 80-Megapixel-Fotos im JPEG- und RAW-Format.

Der deutlich verbesserte Body-I.S. (Bildstabilisator) der LUMIX G9 erlaubt um bis zu 6,5 EV-Stufen längere Belichtungszeiten aus freier Hand. Ermöglicht wird dies durch eine noch genauere Analyse des Verwackelns bei verschiedenen Aufnahmebedingungen. Dabei werden nicht nur vom Gyrosensor, sondern zusätzlich auch vom Bildsensor und einem Beschleunigungssensor erfasste Informationen genutzt.

Der schnelle, präzise Autofokus mit DFD-Technologie erreicht mit 0,04s*1 die schnellste AF-Geschwindigkeit einer Kamera ihres Typs*2. Mit seiner hohen Tracking-Performance bietet der Autofokus der LUMIX G9 zudem beste Voraussetzungen für eine zielsichere Motivverfolgung.

Die LUMIX G9 liefert mit 20 B/s (AFC) / 60 B/s (AFS) in voller 20,3-Megapixel-Auflösung die schnellsten Bildserien in der Klasse der DSLM-Kameras*2. Zusätzlich zur normalen Serienbildaufnahme stehen bei Bedarf die 6K/4K Fotofunktionen zur Verfügung.

Mit der außerordentlich starken Vergrößerung von ca. 1,66x / 0,83x (35mm KB) verfügt die LUMIX G9 zudem über den größten Sucher ihrer Klasse*2. Dabei arbeitet das Sucherbild bei Highspeed-Serienbelichtungen ohne Dunkelphasen. Nacht-Modus und eine AF-Punkt-Lupenfunktion sind ebenfalls integriert.

Erstmals bei einer LUMIX Kamera ist darüber hinaus ein großes, beleuchtbares Status-Display oben auf dem Gehäuse zur schnelleren Kamerakontrolle und einfachen Umgewöhnung für DSLR-Umsteiger integriert. Die Bildkontrolle auf der Kamerarückseite erfolgt über einen dreh- und schwenkbaren 7,5-cm-LCD-Monitor im Seitenverhältnis 3:2 mit hochauflösenden 1,04 Mio. Bildpunkten. Zum Speichern der Bilder ist die LUMIX G9 mit Doppel-SD-Kartenlaufwerk für schnelle UHS-II-Karten ausgestattet.

Um auch unter widrigsten Aufnahmebedingungen beste Ergebnisse zu liefern, bestehen Front- und Rückrahmen des Gehäuses der LUMIX G9 aus Magnesiumlegierung. Darüber hinaus zeichnet sich die G9 durch eine staub- und spritzwassergeschützte Konstruktion aus und ist frostsicher bis -10ºC. Dank USB-Auflademöglichkeit ist die Kamera zudem unabhängig von einem festen Stromnetz.

Die LUMIX G9 bietet Bluetooth und WiFi Konnektivität für eine komfortable kabellose Kamera-Fernsteuerung und sofortige Bildweitergabe. Die Kompatibilität mit Bluetooth 4.2, auch als BLE (Bluetooth Low Energy) bezeichnet, ermöglicht eine ständige Verbindung mit einem Smartphone oder Tablet bei minimalem Stromverbrauch. Bei WiFi kann zusätzlich zu den herkömmlichen 2,4GHz (IEEE 802.11b/g/n) auch 5GHz (IEEE802.11ac) für eine noch sicherere und stabilere Verbindung gewählt werden.

*¹ In 1-Feld-AF, mit H-ES12060 in Weitwinkel-Stellung (CIPA), EVF mit 120 B/s.
*² Digital Single Lens Mirrorless-Kameras (Stand: 08.11.2017)

1. Die höchste Bildqualität aller LUMIX Kameras
Mit der LUMIX G9 verbessert Panasonic die hervorragende Bildqualität der LUMIX GH5 noch weiter. Damit erzielt das neue Spitzenmodell die beste Bildqualität aller bisherigen LUMIX G DSLM-Kameras. Der 20,3-Megapixel-Digital-Live-MOS-Sensor ohne Tiefpassfilter bringt die Leistung der Objektive dabei optimal zur Geltung. Der Venus-Engine-Bildprozessor liefert mit seiner Multipixel-Luminanz-Analyse und intelligenten Detailverarbeitung ebenso detailreiche, differenzierte und natürliche Bilder. Eine optimale Gradationseinstellung, abgestimmt auf die Charakteristik des Sensors, sorgt für einen größeren Dynamikbereich mit gleichmäßiger Gradation. Die Anti-Reflex-Beschichtung des Sensors minimiert zudem Geisterbilder und Reflexe.

Eine dreidimensional abgestimmte Farbanalyse erkennt nicht nur Farbton und Sättigung, sondern auch Helligkeit. Auf diese Weise gewährleistet die LUMIX G9 eine optimale Farbwiedergabe mit hoher Sättigung in dunklen wie hellen Bildbereichen. So wird vor allem die Durchzeichnung des Himmels oder der menschlichen Haut verbessert. Eine fein abgestimmte Hochpräzisions-Multiprozess-Rauschminderung unterdrückt effektiv störendes Rauschen bei Erhalt feiner Bilddetails. Die Folge sind natürliche Texturen und präzise Details selbst bei Aufnahmen mit mittlerer bis hoher Empfindlichkeit.

Im neuen High-Resolution-Modus lassen sich per Pixel-Shift Fotos mit einer Auflösung von 80 Megapixeln (10.368 x 7.776) erzeugen. Dazu fasst die Kamera acht aufeinanderfolgende Bilder mit minimaler Sensorverschiebung zu einem Foto höherer Auflösung zusammen. Dieses kann nicht nur im JPEG-, sondern auch im RAW-Format direkt in der Kamera gespeichert werden. Der neue hochauflösende Foto-Modus eignet sich ideal etwa für statische Objekte und Landschaftsaufnahmen vom Stativ.

2. Doppelte Bildstabilisierung durch Kamera und Objektiv
Um mit noch längeren Belichtungszeiten stabile Freihand-Aufnahmen zu ermöglichen, hat Panasonic den Body-I.S. (Gehäuse-Bildstabilisator) der LUMIX G9 weiter perfektioniert. Ein neu entwickelter Algorithmus erfasst die Bewegungsinformationen nicht nur von einem Gyrosensor, sondern zudem auch vom Bildsensor und einem Beschleunigungssensor. Dies ermöglicht das genauere Erkennen von Verwacklungen und deren Kompensation. Vor allem Bewegungen mit einer charakteristisch niedrigen Frequenz werden noch wirkungsvoller unterdrückt.

Durch die Kombination von B.I.S. (Body Image Stabilizer, 5-Achsen) und O.I.S. (Optischer Bildstabilisator, 2-Achsen) kompensiert der 5-Achsen-Dual-I.S. der LUMIX G9 stärkere Bewegungen als konventionelle Systeme und erlaubt um bis zu 6,5 EV-Stufen längere Verschlusszeiten*1 bei Aufnahmen aus freier Hand. Dank ihres kompakten, leichten Designs bietet die LUMIX G9 höchste Mobilität. Zusammen mit der hocheffektiven Bildstabilisierung ermöglicht die Kamera so Aufnahmen, die bislang nicht möglich waren, etwa mit einem 800mm (35mm KB)-Super-Teleobjektiv.

Der Dual-I.S. funktioniert sowohl bei Foto- als auch bei Filmaufnahmen, einschließlich 4K Video. Die kamerainterne Bildstabilisierung kompensiert zudem Kamerabewegungen bei Objektiven ohne O.I.S. (z. B. Cine-Objektiven).

*¹ entsprechend CIPA-Standard [Drehung/Neigung: Entfernung f=60 mm (120mm bei 35mmKB), mit H-ES12060

3. Schnellster Autofokus mit sicherer Motivverfolgung
Die DFD-Technologie (Depth From Defocus)*1 berechnet die Entfernung zum Motiv, indem sie zwei Bilder mit unterschiedlicher Defokussierung auswertet und zugleich die optischen Kenndaten des aktuellen Objektivs abruft. Panasonic hat das Zusammenspiel von Kontrast-AF und DFD-Technologie für die LUMIX G9 mit einer beschleunigten Sensorauslesung mit 480 B/s weiterentwickelt, sodass die LUMIX G9 eine AF-Reaktionszeit von nur ca. 0,04 s*2 erreicht.
Dank der starken Prozessorleistung der Venus-Engine beherrscht die LUMIX G9 eine „Deep Learning“-Technologie, die nicht nur Gesichter und Augen erkennen kann, sondern auch eine menschliche Gestalt.

Für eine präzisere Fokussierung hat Panasonic die Zahl der AF-Felder in der LUMIX G9 von 49 auf 225 erweitert. Benutzer können eine Gruppe aus mehreren der 225 Fokusfelder bilden und deren Größe je nach Motiv beliebig verändern oder sie verschieben. Gesichts-/Augenerkennung, Tracking-AF, 1-Bereich-AF und Punkt-AF stehen wie bisher zur Verfügung.

Die Fokussieroptionen lassen sich per Daumen bequem mit dem integrierten Joystick steuern, ohne das Motiv aus den Augen zu lassen, selbst beim Fotografieren mit elektronischem Sucher. Die LUMIX G9 ist mit benutzerdefinierten AF-Einstellungen ausgestattet, mit denen sich AF-Empfindlichkeit, AF-Bereichsumschaltempfindlichkeit und der Grad der Fokus-Kompensation für bewegte Motive einstellen lassen. Zudem können vier verschiedene Voreinstellungen für typische Situationen abgerufen werden.

*¹ Kontrast-AF mit DFD Technologie funktioniert mit Panasonic Micro-FourThirds-Objektiven.
*² In 1-Feld-AF, mit H-ES12060 in Weitwinkel-Stellung (CIPA), EVF mit 120 B/s.

4. Professionelle Serienbilder für dynamische Action-Aufnahmen
Die LUMIX G9 beherrscht die Aufnahme superschneller Fotoserien. Sie kann bei voller Auflösung von 20,3 Megapixeln klassenbeste 20 B/s (AFC)*2 oder alternativ 60 B/s (AFS) aufzeichnen. Ausgestattet mit einem elektronischen LVF (Live View-Sucher) ohne Blackout zwischen den einzelnen Fotos eignet sie sich bestens für die Aufnahme schnell bewegter Objekte. Dank hoher Tracking-Performance verliert der Autofokus der LUMIX G9 das Ziel dabei nicht aus dem Fokus.

Weitere Optionen für Serienbildaufnahmen bieten die 6K/4K Fotofunktionen der LUMIX G9. 6K Foto*2 erlaubt es, magische Momente mit 30 B/s aufzunehmen. Anschließend lässt sich der perfekte Moment mit einer Auflösung von ca. 18 Megapixeln aus der 6K Serienbilddatei extrahieren (im 4:3- oder 3:2-Format) und als Einzelfoto speichern. Die verbesserte 4K Fotofunktion ermöglicht Highspeed-Aufnahmen mit 60 B/s bei einer Auflösung von ca. 8 Megapixeln.

Der neue hochempfindliche MOS-Sensor unterdrückt den Rolling-Shutter-Effekt weitestgehend, der bei Aufnahmen mit elektronischem Verschluss üblich ist. Der Venus-Engine-Bildprozessor ermöglicht es darüber hinaus, die Bilder per »Post Recording Refinement« zu verfeinern, um Verzerrungen zu korrigieren oder Rauschen beim Abspielen oder Ausschneiden von Bildern aus der 6K-Burst-Datei / 4K-Burst-Datei zu reduzieren. Dazu werden die Signalinformationen zwischen den aufeinander folgenden Einzelbildern abgestimmt. Dies verbessert die Bildqualität von 6K/4K Fotoaufnahmen mit schneller Belichtungszeit und hoher Empfindlichkeit oder von Aufnahmen mit Schwenks deutlich.

*¹ Digital Single Lens Mirrorless-Kameras (Stand: 08.11.2017)
*² 6K Foto ist eine Hochgeschwindigkeits-Serienbildfunktion, die Einzelbilder aus 4:3 oder 3:2 Videos mit ca. 18 Megapixeln Auflösung (ca. 6000 x 3000 Pixel) extrahiert.

5. Perfekte Übersicht - OLED-Sucher, Schulterdisplay und Schwenkmonitor
Der elektronische Sucher der LUMIX G9 bietet mit ca. 1,66x / 0,83x (35mm KB) die beste Vergrößerung seiner Klasse. Je nach Aufnahmesituation lässt sich die Vergrößerung durch einfachen Knopfdruck am Sucher auch auf 0,7x, 0,77x und 0,83x einstellen. Die scharfe, schnelle OLED (Organic Light-Emitting Diode)-Anzeige bietet eine Auflösung mit 3,68 Mio. Bildpunkten und bildet das Sichtfeld zu 100 Prozent ab. Die Nutzung von OLEDs für den LVF sorgt für eine flüssige Anzeige mit 120 B/s und schnelles Ansprechverhalten mit einer minimalen Verzögerung von weniger als 0,005s. Der 10.000:1-Kontrast sorgt für hervorragende Erkennbarkeit. Auch bei Hochgeschwindigkeits-Serienaufnahmen kommt es nicht zu Blackouts im Bild. Mit einem Augenabstand von ca. 21 mm bietet der LVF zudem eine komfortable Übersicht selbst für Brillenträger.

Die LUMIX G9 ist mit einem Nachtmodus ausgestattet, der die Helligkeit der Anzeigen reduziert. So kann der Benutzer das Motiv auch nach längerem Betrachten des Monitors in dunklen Situationen entspannt beobachten. Neu ist auch die flexible Vergrößerung des Autofokusbereichs (3-10x) der LUMIX G9. Damit werden entfernte, klein abgebildete Objekte zur besseren Kontrolle der Fokussierung im Ausschnitt vergrößert dargestellt.

Auf dem großen Status-Display oben auf dem Gehäuse der LUMIX G9 hat der Fotograf die Kameraeinstellungen immer schnell im Blick. Es verfügt über eine integrierte Belichtung und erleichtert DSLR-Umsteigern die Umgewöhnung.

Der dreh- und schwenkbare 7,5 cm-Touchscreen-LCD-Monitor im 3:2-Format mit einer Auflösung von 1.040K-Punkten zeigt ein Bildfeld von ca. 100 Prozent. Zusätzlich zu den üblichen RGB (Rot/Grün/Blau)-Pixeln werden auch Weiß-Pixel genutzt, um die Erkennbarkeit in hellen Umgebungen zu verbessern. Der LCD-Monitor lässt sich um ca. 270° nach oben und unten kippen, um das Fotografieren aus höheren oder tieferen Perspektiven zu vereinfachen. Der Nachtmodus kann auch für das Monitor-Display genutzt werden.

6. Robustes und ergonomisches Gehäusedesign
Ein Fn-Hebel an der Kamera-Vorderseite ermöglicht ein schnelles Ändern der Aufnahmevorgaben, wenn häufig verwendete Einstellungen einmal gespeichert wurden. Der daumengerecht platzierte Joystick der G9 erlaubt eine intuitive AF-Feld-Steuerung, ohne das Auge vom Sucher zu nehmen. Die Drehregler am Griff und die Fn-Tasten befinden sich ebenfalls in einer geeigneten Position, um sie quasi blind bedienen zu können.

Um die unter härteren Einsatzbedingungen nötige Stabilität zu gewährleisten, besteht die Struktur des G9-Gehäuses hauptsächlich aus je einem vorderen und hinteren Rahmen aus Magnesiumlegierung. Die robuste Konstruktion mit Abdichtungen für alle Fugen, Räder und Tasten schützen die LUMIX G9 vor Spritzwasser und Staub. Darüber hinaus ist die G9 frostsicher bis -10 Grad.

Die LUMIX G9 ist mit einem doppelten SD-Speicherkartensteckplatz für schnelle UHS-II SD-Speicherkarten ausgestattet. Es stehen verschiedene Speicheroptionen zur Wahl. Die zweite Speicherkarte kann als Reserve dienen, wenn die SD-Speicherkarte im ersten Steckplatz voll ist. Alternativ können die Bilddaten parallel auf beiden Karten gespeichert werden. Zudem lassen sich die Bilder je nach Datei-Typ – RAW, JPEG, 6K Foto / 4K Foto oder 4K Videodaten – auf unterschiedlichen Karten speichern. So können beispielsweise nur Fotos auf der SD-Speicherkarte in Steckplatz 1 und Videos in Steckplatz 2 gespeichert werden. Darüber hinaus sind beide Steckplätze mit Kontroll-LEDs ausgestattet, so dass der Benutzer erkennen kann, welche SD-Speicherkarte gerade aktiv ist und welche ausgeworfen werden kann.

Die LUMIX G9 ermöglicht nicht nur das Aufladen des Akkus über USB unterwegs, sondern kann auch im laufenden Betrieb über USB mit Energie versorgt werden. So sind längere Foto-Sessions etwa im Studio kein Problem.

7. Bluetooth 4.2 und Wi-Fi 5GHz / 2,4GHz
Die LUMIX G9 ist mit Bluetooth und Wi-Fi ausgestattet, um beim Fotografieren flexibler zu sein und unkompliziert eine sofortige Bildweitergabe zu ermöglichen. Sobald die Kamera mit einem Smartphone oder Tablett mit installierter Panasonic Image App für iOS / Android verbunden ist, können Benutzer Bilder aufnehmen, durchsuchen und per Fernzugriff austauschen. Die Kompatibilität mit Bluetooth 4.2 (BLE: Bluetooth Low Energy) ermöglicht eine ständige Verbindung mit einem Smartphone / Tablet bei minimalem Stromverbrauch. So kann die Kamera über ein mobiles Endgerät aktiviert oder die Fotos automatisch mit einem GPS-Geotag versehen werden. Die Einstellungen einer LUMIX G9 lassen sich kabellos kopieren und auf andere G9 Kameras übertragen.

Für die WiFi-Kommunikation stehen 5GHz (IEEE802.11ac) zusätzlich zu den herkömmlichen 2,4GHz (IEEE802.11b/g/n) zur Verfügung. Damit ist eine sichere und stabile Verbindung nicht nur mit einem Smartphone/Tablet, sondern auch mit anderen Geräten vor Ort möglich, um eine reibungslose Fernsteuerung zu ermöglichen. Außerdem können die Bilddaten bei Verwendung des 5GHz-Bandes* schneller übertragen werden.

* 5GHz Wi-Fi steht nicht in allen Ländern zur Verfügung

8.Optionales Zubehör

Akku-Griff DMW-BGG9
Die LUMIX G9 ist kompatibel mit dem neuen Akku-Griff DMW-BGG9. Durch die Verwendung von zwei Akkus, einem in der Kamera und dem anderen im Griff, ermöglicht der DMW-BGG9 längere Aufnahmezeiten. Zudem macht er die Handhabung bei Hochformat-Aufnahmen komfortabler und erlaubt die praktische Bedienung per Joystick. Speziell für die LUMIX G9 entwickelt, passt der DMW-BGG9 perfekt zur Kamera. Auch er ist robust, spritzwasser-, staub- und frostgeschützt.

Okularmuschel DMW-EC4
Die Okularmuschel DMW-EC4 macht den Suchereinblick der LUMIX G9 noch komfortabler.

Akku-Lader DMW-BTC13
Das Akkuladegerät DMW-BTC13 ermöglicht das schnelle Aufladen des Akkupacks DMW-BLF19 an einer Steckdose mit dem mitgelieferten Netzadapter der LUMIX G9. Es ermöglicht auch das Laden über das Bordnetz von Fahrzeugen oder per mobilem Netzteil.

Panasonic Pro Partner

weitere Infos
Sofort lieferbar.
vorrätig auch im Düsseldorfer Geschäft
Preis vor Aktion(en)
1.268,-
100,- Cashback 1
Panasonic Lumix DC-G9 Gehäuse
- 100,-
Preis nach Aktionen 1.168,-
Sie zahlen heute 1 1.268,-
CSC Gehäuse
1 Nach dem Kauf erhalten Sie 100,- Euro von Panasonic zurück. weitere Informationen
inkl. MwSt. /

Unsere Empfehlungen für Sie

Informationen

allgemeine Informationen

Die spiegellose Systemkamera Lumix G9 ist der neue Spitzenreiter seiner Klasse. Mit ihren vielfältigen Aufnahmefunktionen, extrem schnellen Reaktionszeiten und solider, kompakter Bauweise empfiehlt sich die Kamera besonders für Reportage-, Action-, Sport- und Wildlife-Fotografie. Mit dem verbesserten Body-I.S. gelingen Ihnen noch einfacher Bilder aus freier Hand. Der präzise Autofokus mit DFD-Technologie bietet zudem eine zielsichere Motivverfolgung. Mit 20 Bildern/s in voller 20,3-Megapixel-Auflösung verpassen Sie auch keinen Augenblick! Für besonders viel Speicherplatz sorgt das Doppel-SD-Kartenlaufwerk, dass für UHS-II-Karten ausgestattet wurde. Um von einem festen Stromnetz unabhängig zu bleiben, bietet die Lumix G9 zudem eine Auflademöglichkeit über USB, sodass sie Ihren Akku auch über eine Powerbank aufladen können. Dank Bluetooth und Wifi-Verbindung können Ihre Fotos ganz leicht und unkompliziert über die Panasonic Image App auf Ihrem Smartgerät angezeigt und geteilt werden.

Panasonic Lumix DC-G9

Kurzprofil

  • Wechselobjektivkamera
  • superscharf (Stabilisator mit +6,5 EV)
  • schnellster Autofokus (DFD-AF mit 0,04 s)
  • professionelle Serienbilder (20 B/s AFC)
  • größter Sucher (0,83x KB, ohne Blackout)
  • 20MP Sensor ohne Tiefpassfilter, dualer Bildstabilisator (6,5 Blendenstufen), 80 MP HR-Shot, Venus Engine 10
  • 20 B/s mit AFC, max. 60 B/s inkl. RAW, 0,04 s Auslöseverzögerung, extrem schneller Autofokus
  • riesiger OLED Sucher (0,83x, 3,7 MP, 120 B/s, ohne Blackout), Schulterdisplay, Joystick, Schwenkmonitor
  • Magnesium Gehäuse, Kälte-/ Staub- & Spritzwasserschutz, 2 SD-Slots mit UHS II, 200k Auslösungen
  • 225 AF-Felder (variabel), 5 Fn-Tasten (+x Touch), Modusschalter, Custom 1-3.3, MyMenü
  • 4K & 6K Ready – 4K 60p Video, 4K/ 6K-PHOTO mit 60 B/s bzw. 30 B/s, Post Focus & Focus Stacking

Produktbeschreibung zu Panasonic Lumix DC-G9

Mit der LUMIX DC-G9 präsentiert Panasonic sein neues Spitzenmodell im Bereich der spiegellosen Systemkameras (DSLM). Mit ihren vielfältigen Aufnahmefunktionen, extrem schnellen Reaktionszeiten und solider, kompakter Bauweise empfiehlt sich die Kamera besonders für Reportage-, Action-, Sport- und Wildlife-Fotografie. Ausgestattet mit einem 20,3 Megapixel-Digital-Live-MOS-Sensor ohne Tiefpassfilter erreicht das neue Foto-Topmodell dank verbesserter Auflösung, Gradation und Farbwiedergabe die bisher höchste Bildqualität aller LUMIX Kameras. Ein neuer Hochauflösungsmodus ermöglicht zudem 80-Megapixel-Fotos im JPEG- und RAW-Format.

Der deutlich verbesserte Body-I.S. (Bildstabilisator) der LUMIX G9 erlaubt um bis zu 6,5 EV-Stufen längere Belichtungszeiten aus freier Hand. Ermöglicht wird dies durch eine noch genauere Analyse des Verwackelns bei verschiedenen Aufnahmebedingungen. Dabei werden nicht nur vom Gyrosensor, sondern zusätzlich auch vom Bildsensor und einem Beschleunigungssensor erfasste Informationen genutzt.

Der schnelle, präzise Autofokus mit DFD-Technologie erreicht mit 0,04s*1 die schnellste AF-Geschwindigkeit einer Kamera ihres Typs*2. Mit seiner hohen Tracking-Performance bietet der Autofokus der LUMIX G9 zudem beste Voraussetzungen für eine zielsichere Motivverfolgung.

Die LUMIX G9 liefert mit 20 B/s (AFC) / 60 B/s (AFS) in voller 20,3-Megapixel-Auflösung die schnellsten Bildserien in der Klasse der DSLM-Kameras*2. Zusätzlich zur normalen Serienbildaufnahme stehen bei Bedarf die 6K/4K Fotofunktionen zur Verfügung.

Mit der außerordentlich starken Vergrößerung von ca. 1,66x / 0,83x (35mm KB) verfügt die LUMIX G9 zudem über den größten Sucher ihrer Klasse*2. Dabei arbeitet das Sucherbild bei Highspeed-Serienbelichtungen ohne Dunkelphasen. Nacht-Modus und eine AF-Punkt-Lupenfunktion sind ebenfalls integriert.

Erstmals bei einer LUMIX Kamera ist darüber hinaus ein großes, beleuchtbares Status-Display oben auf dem Gehäuse zur schnelleren Kamerakontrolle und einfachen Umgewöhnung für DSLR-Umsteiger integriert. Die Bildkontrolle auf der Kamerarückseite erfolgt über einen dreh- und schwenkbaren 7,5-cm-LCD-Monitor im Seitenverhältnis 3:2 mit hochauflösenden 1,04 Mio. Bildpunkten. Zum Speichern der Bilder ist die LUMIX G9 mit Doppel-SD-Kartenlaufwerk für schnelle UHS-II-Karten ausgestattet.

Um auch unter widrigsten Aufnahmebedingungen beste Ergebnisse zu liefern, bestehen Front- und Rückrahmen des Gehäuses der LUMIX G9 aus Magnesiumlegierung. Darüber hinaus zeichnet sich die G9 durch eine staub- und spritzwassergeschützte Konstruktion aus und ist frostsicher bis -10ºC. Dank USB-Auflademöglichkeit ist die Kamera zudem unabhängig von einem festen Stromnetz.

Die LUMIX G9 bietet Bluetooth und WiFi Konnektivität für eine komfortable kabellose Kamera-Fernsteuerung und sofortige Bildweitergabe. Die Kompatibilität mit Bluetooth 4.2, auch als BLE (Bluetooth Low Energy) bezeichnet, ermöglicht eine ständige Verbindung mit einem Smartphone oder Tablet bei minimalem Stromverbrauch. Bei WiFi kann zusätzlich zu den herkömmlichen 2,4GHz (IEEE 802.11b/g/n) auch 5GHz (IEEE802.11ac) für eine noch sicherere und stabilere Verbindung gewählt werden.

*¹ In 1-Feld-AF, mit H-ES12060 in Weitwinkel-Stellung (CIPA), EVF mit 120 B/s.
*² Digital Single Lens Mirrorless-Kameras (Stand: 08.11.2017)

1. Die höchste Bildqualität aller LUMIX Kameras
Mit der LUMIX G9 verbessert Panasonic die hervorragende Bildqualität der LUMIX GH5 noch weiter. Damit erzielt das neue Spitzenmodell die beste Bildqualität aller bisherigen LUMIX G DSLM-Kameras. Der 20,3-Megapixel-Digital-Live-MOS-Sensor ohne Tiefpassfilter bringt die Leistung der Objektive dabei optimal zur Geltung. Der Venus-Engine-Bildprozessor liefert mit seiner Multipixel-Luminanz-Analyse und intelligenten Detailverarbeitung ebenso detailreiche, differenzierte und natürliche Bilder. Eine optimale Gradationseinstellung, abgestimmt auf die Charakteristik des Sensors, sorgt für einen größeren Dynamikbereich mit gleichmäßiger Gradation. Die Anti-Reflex-Beschichtung des Sensors minimiert zudem Geisterbilder und Reflexe.

Eine dreidimensional abgestimmte Farbanalyse erkennt nicht nur Farbton und Sättigung, sondern auch Helligkeit. Auf diese Weise gewährleistet die LUMIX G9 eine optimale Farbwiedergabe mit hoher Sättigung in dunklen wie hellen Bildbereichen. So wird vor allem die Durchzeichnung des Himmels oder der menschlichen Haut verbessert. Eine fein abgestimmte Hochpräzisions-Multiprozess-Rauschminderung unterdrückt effektiv störendes Rauschen bei Erhalt feiner Bilddetails. Die Folge sind natürliche Texturen und präzise Details selbst bei Aufnahmen mit mittlerer bis hoher Empfindlichkeit.

Im neuen High-Resolution-Modus lassen sich per Pixel-Shift Fotos mit einer Auflösung von 80 Megapixeln (10.368 x 7.776) erzeugen. Dazu fasst die Kamera acht aufeinanderfolgende Bilder mit minimaler Sensorverschiebung zu einem Foto höherer Auflösung zusammen. Dieses kann nicht nur im JPEG-, sondern auch im RAW-Format direkt in der Kamera gespeichert werden. Der neue hochauflösende Foto-Modus eignet sich ideal etwa für statische Objekte und Landschaftsaufnahmen vom Stativ.

2. Doppelte Bildstabilisierung durch Kamera und Objektiv
Um mit noch längeren Belichtungszeiten stabile Freihand-Aufnahmen zu ermöglichen, hat Panasonic den Body-I.S. (Gehäuse-Bildstabilisator) der LUMIX G9 weiter perfektioniert. Ein neu entwickelter Algorithmus erfasst die Bewegungsinformationen nicht nur von einem Gyrosensor, sondern zudem auch vom Bildsensor und einem Beschleunigungssensor. Dies ermöglicht das genauere Erkennen von Verwacklungen und deren Kompensation. Vor allem Bewegungen mit einer charakteristisch niedrigen Frequenz werden noch wirkungsvoller unterdrückt.

Durch die Kombination von B.I.S. (Body Image Stabilizer, 5-Achsen) und O.I.S. (Optischer Bildstabilisator, 2-Achsen) kompensiert der 5-Achsen-Dual-I.S. der LUMIX G9 stärkere Bewegungen als konventionelle Systeme und erlaubt um bis zu 6,5 EV-Stufen längere Verschlusszeiten*1 bei Aufnahmen aus freier Hand. Dank ihres kompakten, leichten Designs bietet die LUMIX G9 höchste Mobilität. Zusammen mit der hocheffektiven Bildstabilisierung ermöglicht die Kamera so Aufnahmen, die bislang nicht möglich waren, etwa mit einem 800mm (35mm KB)-Super-Teleobjektiv.

Der Dual-I.S. funktioniert sowohl bei Foto- als auch bei Filmaufnahmen, einschließlich 4K Video. Die kamerainterne Bildstabilisierung kompensiert zudem Kamerabewegungen bei Objektiven ohne O.I.S. (z. B. Cine-Objektiven).

*¹ entsprechend CIPA-Standard [Drehung/Neigung: Entfernung f=60 mm (120mm bei 35mmKB), mit H-ES12060

3. Schnellster Autofokus mit sicherer Motivverfolgung
Die DFD-Technologie (Depth From Defocus)*1 berechnet die Entfernung zum Motiv, indem sie zwei Bilder mit unterschiedlicher Defokussierung auswertet und zugleich die optischen Kenndaten des aktuellen Objektivs abruft. Panasonic hat das Zusammenspiel von Kontrast-AF und DFD-Technologie für die LUMIX G9 mit einer beschleunigten Sensorauslesung mit 480 B/s weiterentwickelt, sodass die LUMIX G9 eine AF-Reaktionszeit von nur ca. 0,04 s*2 erreicht.
Dank der starken Prozessorleistung der Venus-Engine beherrscht die LUMIX G9 eine „Deep Learning“-Technologie, die nicht nur Gesichter und Augen erkennen kann, sondern auch eine menschliche Gestalt.

Für eine präzisere Fokussierung hat Panasonic die Zahl der AF-Felder in der LUMIX G9 von 49 auf 225 erweitert. Benutzer können eine Gruppe aus mehreren der 225 Fokusfelder bilden und deren Größe je nach Motiv beliebig verändern oder sie verschieben. Gesichts-/Augenerkennung, Tracking-AF, 1-Bereich-AF und Punkt-AF stehen wie bisher zur Verfügung.

Die Fokussieroptionen lassen sich per Daumen bequem mit dem integrierten Joystick steuern, ohne das Motiv aus den Augen zu lassen, selbst beim Fotografieren mit elektronischem Sucher. Die LUMIX G9 ist mit benutzerdefinierten AF-Einstellungen ausgestattet, mit denen sich AF-Empfindlichkeit, AF-Bereichsumschaltempfindlichkeit und der Grad der Fokus-Kompensation für bewegte Motive einstellen lassen. Zudem können vier verschiedene Voreinstellungen für typische Situationen abgerufen werden.

*¹ Kontrast-AF mit DFD Technologie funktioniert mit Panasonic Micro-FourThirds-Objektiven.
*² In 1-Feld-AF, mit H-ES12060 in Weitwinkel-Stellung (CIPA), EVF mit 120 B/s.

4. Professionelle Serienbilder für dynamische Action-Aufnahmen
Die LUMIX G9 beherrscht die Aufnahme superschneller Fotoserien. Sie kann bei voller Auflösung von 20,3 Megapixeln klassenbeste 20 B/s (AFC)*2 oder alternativ 60 B/s (AFS) aufzeichnen. Ausgestattet mit einem elektronischen LVF (Live View-Sucher) ohne Blackout zwischen den einzelnen Fotos eignet sie sich bestens für die Aufnahme schnell bewegter Objekte. Dank hoher Tracking-Performance verliert der Autofokus der LUMIX G9 das Ziel dabei nicht aus dem Fokus.

Weitere Optionen für Serienbildaufnahmen bieten die 6K/4K Fotofunktionen der LUMIX G9. 6K Foto*2 erlaubt es, magische Momente mit 30 B/s aufzunehmen. Anschließend lässt sich der perfekte Moment mit einer Auflösung von ca. 18 Megapixeln aus der 6K Serienbilddatei extrahieren (im 4:3- oder 3:2-Format) und als Einzelfoto speichern. Die verbesserte 4K Fotofunktion ermöglicht Highspeed-Aufnahmen mit 60 B/s bei einer Auflösung von ca. 8 Megapixeln.

Der neue hochempfindliche MOS-Sensor unterdrückt den Rolling-Shutter-Effekt weitestgehend, der bei Aufnahmen mit elektronischem Verschluss üblich ist. Der Venus-Engine-Bildprozessor ermöglicht es darüber hinaus, die Bilder per »Post Recording Refinement« zu verfeinern, um Verzerrungen zu korrigieren oder Rauschen beim Abspielen oder Ausschneiden von Bildern aus der 6K-Burst-Datei / 4K-Burst-Datei zu reduzieren. Dazu werden die Signalinformationen zwischen den aufeinander folgenden Einzelbildern abgestimmt. Dies verbessert die Bildqualität von 6K/4K Fotoaufnahmen mit schneller Belichtungszeit und hoher Empfindlichkeit oder von Aufnahmen mit Schwenks deutlich.

*¹ Digital Single Lens Mirrorless-Kameras (Stand: 08.11.2017)
*² 6K Foto ist eine Hochgeschwindigkeits-Serienbildfunktion, die Einzelbilder aus 4:3 oder 3:2 Videos mit ca. 18 Megapixeln Auflösung (ca. 6000 x 3000 Pixel) extrahiert.

5. Perfekte Übersicht - OLED-Sucher, Schulterdisplay und Schwenkmonitor
Der elektronische Sucher der LUMIX G9 bietet mit ca. 1,66x / 0,83x (35mm KB) die beste Vergrößerung seiner Klasse. Je nach Aufnahmesituation lässt sich die Vergrößerung durch einfachen Knopfdruck am Sucher auch auf 0,7x, 0,77x und 0,83x einstellen. Die scharfe, schnelle OLED (Organic Light-Emitting Diode)-Anzeige bietet eine Auflösung mit 3,68 Mio. Bildpunkten und bildet das Sichtfeld zu 100 Prozent ab. Die Nutzung von OLEDs für den LVF sorgt für eine flüssige Anzeige mit 120 B/s und schnelles Ansprechverhalten mit einer minimalen Verzögerung von weniger als 0,005s. Der 10.000:1-Kontrast sorgt für hervorragende Erkennbarkeit. Auch bei Hochgeschwindigkeits-Serienaufnahmen kommt es nicht zu Blackouts im Bild. Mit einem Augenabstand von ca. 21 mm bietet der LVF zudem eine komfortable Übersicht selbst für Brillenträger.

Die LUMIX G9 ist mit einem Nachtmodus ausgestattet, der die Helligkeit der Anzeigen reduziert. So kann der Benutzer das Motiv auch nach längerem Betrachten des Monitors in dunklen Situationen entspannt beobachten. Neu ist auch die flexible Vergrößerung des Autofokusbereichs (3-10x) der LUMIX G9. Damit werden entfernte, klein abgebildete Objekte zur besseren Kontrolle der Fokussierung im Ausschnitt vergrößert dargestellt.

Auf dem großen Status-Display oben auf dem Gehäuse der LUMIX G9 hat der Fotograf die Kameraeinstellungen immer schnell im Blick. Es verfügt über eine integrierte Belichtung und erleichtert DSLR-Umsteigern die Umgewöhnung.

Der dreh- und schwenkbare 7,5 cm-Touchscreen-LCD-Monitor im 3:2-Format mit einer Auflösung von 1.040K-Punkten zeigt ein Bildfeld von ca. 100 Prozent. Zusätzlich zu den üblichen RGB (Rot/Grün/Blau)-Pixeln werden auch Weiß-Pixel genutzt, um die Erkennbarkeit in hellen Umgebungen zu verbessern. Der LCD-Monitor lässt sich um ca. 270° nach oben und unten kippen, um das Fotografieren aus höheren oder tieferen Perspektiven zu vereinfachen. Der Nachtmodus kann auch für das Monitor-Display genutzt werden.

6. Robustes und ergonomisches Gehäusedesign
Ein Fn-Hebel an der Kamera-Vorderseite ermöglicht ein schnelles Ändern der Aufnahmevorgaben, wenn häufig verwendete Einstellungen einmal gespeichert wurden. Der daumengerecht platzierte Joystick der G9 erlaubt eine intuitive AF-Feld-Steuerung, ohne das Auge vom Sucher zu nehmen. Die Drehregler am Griff und die Fn-Tasten befinden sich ebenfalls in einer geeigneten Position, um sie quasi blind bedienen zu können.

Um die unter härteren Einsatzbedingungen nötige Stabilität zu gewährleisten, besteht die Struktur des G9-Gehäuses hauptsächlich aus je einem vorderen und hinteren Rahmen aus Magnesiumlegierung. Die robuste Konstruktion mit Abdichtungen für alle Fugen, Räder und Tasten schützen die LUMIX G9 vor Spritzwasser und Staub. Darüber hinaus ist die G9 frostsicher bis -10 Grad.

Die LUMIX G9 ist mit einem doppelten SD-Speicherkartensteckplatz für schnelle UHS-II SD-Speicherkarten ausgestattet. Es stehen verschiedene Speicheroptionen zur Wahl. Die zweite Speicherkarte kann als Reserve dienen, wenn die SD-Speicherkarte im ersten Steckplatz voll ist. Alternativ können die Bilddaten parallel auf beiden Karten gespeichert werden. Zudem lassen sich die Bilder je nach Datei-Typ – RAW, JPEG, 6K Foto / 4K Foto oder 4K Videodaten – auf unterschiedlichen Karten speichern. So können beispielsweise nur Fotos auf der SD-Speicherkarte in Steckplatz 1 und Videos in Steckplatz 2 gespeichert werden. Darüber hinaus sind beide Steckplätze mit Kontroll-LEDs ausgestattet, so dass der Benutzer erkennen kann, welche SD-Speicherkarte gerade aktiv ist und welche ausgeworfen werden kann.

Die LUMIX G9 ermöglicht nicht nur das Aufladen des Akkus über USB unterwegs, sondern kann auch im laufenden Betrieb über USB mit Energie versorgt werden. So sind längere Foto-Sessions etwa im Studio kein Problem.

7. Bluetooth 4.2 und Wi-Fi 5GHz / 2,4GHz
Die LUMIX G9 ist mit Bluetooth und Wi-Fi ausgestattet, um beim Fotografieren flexibler zu sein und unkompliziert eine sofortige Bildweitergabe zu ermöglichen. Sobald die Kamera mit einem Smartphone oder Tablett mit installierter Panasonic Image App für iOS / Android verbunden ist, können Benutzer Bilder aufnehmen, durchsuchen und per Fernzugriff austauschen. Die Kompatibilität mit Bluetooth 4.2 (BLE: Bluetooth Low Energy) ermöglicht eine ständige Verbindung mit einem Smartphone / Tablet bei minimalem Stromverbrauch. So kann die Kamera über ein mobiles Endgerät aktiviert oder die Fotos automatisch mit einem GPS-Geotag versehen werden. Die Einstellungen einer LUMIX G9 lassen sich kabellos kopieren und auf andere G9 Kameras übertragen.

Für die WiFi-Kommunikation stehen 5GHz (IEEE802.11ac) zusätzlich zu den herkömmlichen 2,4GHz (IEEE802.11b/g/n) zur Verfügung. Damit ist eine sichere und stabile Verbindung nicht nur mit einem Smartphone/Tablet, sondern auch mit anderen Geräten vor Ort möglich, um eine reibungslose Fernsteuerung zu ermöglichen. Außerdem können die Bilddaten bei Verwendung des 5GHz-Bandes* schneller übertragen werden.

* 5GHz Wi-Fi steht nicht in allen Ländern zur Verfügung

8.Optionales Zubehör

Akku-Griff DMW-BGG9
Die LUMIX G9 ist kompatibel mit dem neuen Akku-Griff DMW-BGG9. Durch die Verwendung von zwei Akkus, einem in der Kamera und dem anderen im Griff, ermöglicht der DMW-BGG9 längere Aufnahmezeiten. Zudem macht er die Handhabung bei Hochformat-Aufnahmen komfortabler und erlaubt die praktische Bedienung per Joystick. Speziell für die LUMIX G9 entwickelt, passt der DMW-BGG9 perfekt zur Kamera. Auch er ist robust, spritzwasser-, staub- und frostgeschützt.

Okularmuschel DMW-EC4
Die Okularmuschel DMW-EC4 macht den Suchereinblick der LUMIX G9 noch komfortabler.

Akku-Lader DMW-BTC13
Das Akkuladegerät DMW-BTC13 ermöglicht das schnelle Aufladen des Akkupacks DMW-BLF19 an einer Steckdose mit dem mitgelieferten Netzadapter der LUMIX G9. Es ermöglicht auch das Laden über das Bordnetz von Fahrzeugen oder per mobilem Netzteil.

Phase One Capture One Pro 12 - Kamerabundle (inkl. Upgrade auf Version

Kurzprofil

  • Updatesicherheit: Jetzt Capture One Pro 12 kaufen und Update zu Capture One Pro 20 bei release kostenlos Downloaden.
  • Nur in Kombination mit einer Kamera bestellbar
  • Präzise Farbwiedergabe mit maßgeschneiderten Profilen für mehr als 500 Kameras.
  • Beschleunigen Sie den Import und Export und profitieren Sie von einem reibungslosen Bearbeitungsworkflow.
  • Nutzen Sie die vielfältige Palette an Werkzeugen zur Bildbearbeitung und Farbkorrektur, um Ihre kreative Vision bestmöglich umzusetzen.
  • Übertragen Sie Bilder via Tethering direkt beim Fotografieren, um sie sofort nach der Aufnahme zu überprüfen oder anzupassen.
  • Sparen Sie dank der anpassbaren Benutzeroberfläche Zeit und erstellen Sie Ihren persönlichen Arbeitsbereich.
  • Wählen Sie die Zahlungsweise, die Ihnen am besten passt – entscheiden Sie sich für den Kauf einer Lizenz oder für ein Abonnement
  • über Download Key (wird per Post verschickt)

Produktbeschreibung zu Phase One Capture One Pro 12 - Kamerabundle (inkl. Upgrade auf Version

Phase One, führender Hersteller im Bereich der digitalen High-End-Kamerasysteme, hat heute die Veröffentlichung von Capture One 12 bekannt gegeben. Die Bildsoftware setzt einen neuen Meilenstein in Sachen RAW-Konvertierung, Bildbearbeitung und Asset-Management. Die Benutzeroberfläche der Software wurde optimiert, modernisiert und effizienter gestaltet, um leistungsstarke Funktionen und Werkzeuge in einem anpassbaren, umfassend konfigurierbaren Interface zu garantieren.
Mit neuen Maskierungswerkzeugen und einem verbesserten Workflow setzt Capture One weiterhin darauf, die bestmöglichen Bildbearbeitungswerkzeuge bereitzustellen. Ein neues Plug-in-System ermöglicht es Drittanbietern zudem, ihre Dienste und Anwendungen mit Capture One zu verbinden.
Phase One bringt mit der aktuellsten Version der Bearbeitungssoftware nun RAW-Verarbeitung, kabelgebundenes Fotografieren, Farbwiedergabe und Präzision auf ein neues Level und unterstützt mehr als 500 verschiedene Kameramodelle.
Seit Version 11.3 bietet Capture One bereits Dateiunterstützung für alle Fujifilm Kameras. Mit Capture One 12 wird der Support jetzt auf die herausragenden Filmsimulationen von Fujifilm ausgeweitet.

Leistungsstarke, optimierte Benutzeroberfläche
Capture One 12 bietet ein aktualisiertes, modernes Interface, das arbeitsintensive Workflows, experimentelle Bildbearbeitung und die benutzerdefinierte Anpassung einfacher als je zuvor macht. Neu gestaltete Icons und Werkzeugsymbole sorgen für mehr Übersicht und modifizierte Schieberegler, der Abstand zwischen den einzelnen Werkzeugen sowie die veränderte Schriftgröße verbessern sowohl den Gesamteindruck als auch die Benutzerfreundlichkeit des Programms.
Das Ergebnis ist eine innovative Arbeitsumgebung, die einerseits neuen Nutzern den Einstieg in die Software erleichtert und andererseits für Power-User mehr Möglichkeiten zur individuellen Anpassung bietet.

Aktualisiertes Menüsystem
Die Funktionen aller Menüelemente von Capture One 12 wurden analysiert, kategorisiert, neu organisiert und entsprechend gruppiert, um das Auffinden der gewünschten Steuerungselemente und Einstellungen zu erleichtern und die Menüoptionen von Mac und Windows einander anzugleichen.

Luminanzmaske
Als eines der drei neuen Maskierungswerkzeuge bietet die Luminanzmaske die Möglichkeit, Maskierungen basierend auf der Helligkeit von Pixeln zu erstellen. Diese leistungsstarke und nützliche Maskierungstechnik eignet sich besonders für Landschaftsaufnahmen und High-Key-Portraits, da sie eine schnelle Maskierung anhand der Helligkeitsinformationen einer Aufnahme ermöglicht und somit das langwierige Zeichnen aufwendiger Masken überflüssig macht. Sobald ein Luminanzbereich festgelegt und korrekt eingestellt wurde, kann nahezu jedes Bearbeitungswerkzeug auf die Maske angewendet werden.
Die mit dem Luminanzbereichswerkzeug erstellten Masken sind dynamisch und können jederzeit angepasst und modifiziert werden. Im Gegensatz zu einer manuell gezeichneten Maske können Anpassungen des Luminanzbereichs auf andere Bilder übertragen werden, wobei der Effekt auf der Luminanz des jeweiligen Bildes basiert. Diese Funktion sorgt für enorme Zeitersparnis, da sie die Erstellung zusätzlicher Masken für jede einzelne Aufnahme eines Shootings überflüssig macht.
Die neuen Luminanzbereichsmasken eröffnen damit eine große Bandbreite an Bearbeitungsmöglichkeiten, von der selektiven Rauschunterdrückung bis hin zur präzisen Farbkorrektur.

Lineare Verlaufsmaske
Capture One 12 bringt die Arbeit mit Verlaufsmasken auf die nächste Stufe und wartet mit editierbaren, beweglichen, drehbaren und asymmetrischen Verlaufsmasken auf. Mit einer brandneuen parametrischen Maskierungsengine ermöglicht Capture One die schnelle Anpassung von Größe, Form und Symmetrie der Masken. Die Ausrichtung, Kanteneinstellungen und Einstelloptionen von Maskierungen sind jetzt so präzise wie nie zuvor.

Radiale Verlaufsmaske
Das neue radiale Maskierungswerkzeug ermöglicht schnelle, flexible Verlaufsmasken, die für Vignettierungen und andere Anpassungen mit einem gewünschten Helligkeitsabfall nützlich sind. Mit der gleichen parametrischen Maskierungsengine wie das Werkzeug „Linerare Verlaufsmaske“ können radiale Masken ebenfalls nach der Erstellung angepasst, gedreht und verschoben werden, um den gewünschten Effekte passgenau zu einzustellen.
Optimierte Verwaltung von Tastenkombinationen
In Capture One kann praktisch jeder Aufgabe und Einstellung eine Tastenkombination zugewiesen werden. Mit mehr als 500 individuellen und anpassbaren Befehlen ist es wichtig, das genaue Tastenkürzel zu finden, ohne Hunderte von Auswahlmöglichkeiten durchsuchen zu müssen.
Nutzer können nun nach einem spezifischen Menübefehl oder nach der zugewiesenen Tastenkombination suchen, was das Auffinden und Verwalten von Tastenkombinationen erleichtert. Für mehr Einheitlichkeit zwischen dem Mac- und Windows-Interface wurde das neue Menüsystem zudem auf beiden Plattformen an den gleichen Ort verschoben.

Neues Plug-in-System
Das neue Capture One Plug-in-System ermöglicht es Fotografen und Retuscheuren, die ihre Bilder teilen, bearbeiten und mit anderen zusammenarbeiten möchten, leistungsstarke Erweiterungen von Drittanbietern einzubinden. Mit dem neuen Capture One SDK lassen sich individuelle, maßgeschneiderte Lösungen entwickeln, um Capture One zu erweitern und optimal anzupassen.
Nutzer von Capture One können die Plattform mit Plug-Ins zur gemeinsamen Nutzung und Bearbeitung erweitern und Capture One mit einer Vielzahl von spezialisierten Bearbeitungstools verknüpfen.
Entwickler können die Bildbearbeitung und Bildverwaltung von Capture One sowie die Möglichkeiten von Plug-ins von Drittanbietern mit dem kostenlosen Capture One-Plug-in „SDK“ weiter ausschöpfen.
Das SDK-Plug-in ermöglicht die flexible Entwicklung von Plug-ins und kann beispielsweise für häufig anfallende Aufgaben wie das Teilen und Senden von Dateien an externe Retuscheure, das Öffnen von Bildern in anderen Anwendungen und vieles mehr genutzt werden.
Fujifilm Film Simulation

Die Kameras der Fujifilm X- und GFX-Serie verfügen über Filmsimulationen, d. h. kamerainterne Tonwerteinstellungen, die den Farbeindruck klassischer Fujifilm-Filme originalgetreu wiedergeben. Es stehen sechzehn Filmsimulationen zur Auswahl, die von Farbfilmen wie Provia und Velvia bis hin zu Schwarzweißfilmen wie Acros reichen. Diese Simulationen geben Fujifilm-Anwendern die Möglichkeit, digitale Bilder mit einem analogem Look aufzunehmen.
Durch eine Kooperation von Capture One und Fujifilm können Fotografen, die mit Kameras der X- oder GFX-Serie arbeiten, die Fujifilm Film Simulation jetzt auch komplett in Capture One nutzen. Die kamerainternen Einstellungen werden dafür eins zu eins in Capture One reproduziert, um identische Ergebnisse zu garantieren.

Erweiterte Unterstützung von AppleScript
Nutzer, die unter Mac OS mit Capture One arbeiten, können die erweiterte AppleScript-Unterstützung zur Automatisierung und Optimierung des Workflows nutzen. Mehr als ein Dutzend der Bereiche und Eigenschaften von Capture One 12 können nun direkt mit AppleScript modifiziert werden, was die bestehende AppleScript-Unterstützung in früheren Versionen von Capture One ergänzt.

Erweiterte Unterstützung von Kameras und Objektiven
Capture One ermöglicht die präziseste und leistungsfähigste Bildbearbeitung am Markt und unterstützt eine Vielzahl an Kameras und Objektiven. Die Software wird kontinuierlich weiterentwickelt, um ambitionierten Fotografen und Profis stets Support der neuesten Kameras und Objektive zu bieten.
Phase One analysiert und wertet die RAW-Formate jeder Kamera aus, um zu garantieren, dass Bilder in Capture One mit höchster Präzision und Farbtreue generiert und selbst feinste Nuancen wiedergegeben werden.
Zusätzlich zur RAW-Unterstützung für mehr als 500 Kameras unterstützt Capture One auch die Profile und Bildkorrektur für mehr als 500 Objektive. Ähnlich wie bei der Auswertung von RAW-Dateien werden von Phase One sorgfältig die optischen Eigenschaften jedes unterstützten Objektivs gemessen und Korrekturalgorithmen erstellt, um optische Fehler zu kompensieren. Infolgedessen kann Capture One häufige optische Abbildungsfehler wie Vignettierungen und chromatische Aberration für jedes unterstützte Objektiv individuell korrigieren.
Zusätzlich unterstützte Kameras:

  • Nikon Z7
  • Nikon Z6
  • Fujifilm GFX 50R
  • Canon EOS R
  • Canon EOS M50

Eine vollständige Liste aller unterstützten Kameras finden Sie auf: www.phaseone.com/supported-cameras

Die Features von Capture One
Bessere Farbwiedergabe, schnellere Performance und mehr kreative Freiheit. Capture One erzeugt kräftige, präzise Farben und ermöglicht effektiveres Arbeiten. Dank individualisierbarer Benutzeroberfläche und leistungsstarken Werkzeugen zur Bildverwaltung, Farbkorrektur und ebenenbasierten Anpassung genießen Sie bei der Bildbearbeitung größtmögliche Freiheit.

Kreative Handlungsfreiheit
Capture One wurde im Hinblick auf Bildqualität und Benutzerfreundlichkeit entwickelt. Jedes Werkzeug bietet die bestmögliche Steuerung über jegliche Aspekte des Bearbeitungsprozesses, von der Erhaltung bis zur Wiederherstellung und Optimierung aller Bildinformationen Ihrer RAW-Dateien. Die vielseitige Werkzeugpalette ermöglicht es, perfekte Ergebnisse in einem benutzerfreundlichen Workflow zu erzielen.

Asset-Management
Asset-Management ist unverzichtbar für jeden Fotografen, sei es bei der täglichen Arbeit oder beim Verwalten großer Bildersammlungen mit tausenden von Einzelaufnahmen. Capture One liefert die passenden Werkzeuge für ein zeitsparendes und unkompliziertes Asset-Management.

Farbbearbeitung und Farbwiedergabe
Eine der vielen Stärken von Capture One ist sicherlich die Farbbearbeitung und Farbwiedergabe. Dank maßgeschneiderter Kameraprofile wird aus jeder RAW-Datei das Beste herausgeholt. Egal ob man auf der Suche nach kreativen Werkzeugen zur Farbanpassung ist oder Bilder mit absolut natürlichen Farben erzeugen möchte, Capture One liefert leistungsstarke Präzisionswerkzeuge, mit denen man seine kreativen Visionen auf schnellstem Wege umsetzen kann.

Bilddetails und Objektivkalibrierung
Bildqualität war und bleibt der wichtigste Faktor bei Capture One. Daher holt die Software auch das Beste aus jeder RAW-Datei heraus und liefert höchstes Detailreichtum. Capture One bietet eine individuelle Objektivkalibrierung und präzise Bildbearbeitungswerkzeuge, durch die Verzeichnungen sowie Helligkeitsabfall minimiert werden.

Tethering
Capture One ermöglicht schnelles, flexibles und zuverlässiges Tethering. Das Fotografieren bei angeschlossener Kamera bietet sich besonders an, wenn Geschwindigkeit und Präzision im Vordergrund stehen. Die Bilder werden unmittelbar nach der Aufnahme in Capture One übertragen und lassen sie sich somit leicht überprüfen und gegebenenfalls direkt anpassen. Der Live View erweist sich darüber hinaus als äußerst hilfreich für die Bildkomposition bei der Still-Life-Fotografie.

Workflow und Performance
Capture One richtet sich nach der individuellen Arbeitsweise des Nutzers. Aus diesem Grund können auch die Arbeitsbereiche je nach Wunsch verändert und umgestaltet werden. Die Anordnung und Größe von Werkzeugen, dem Bildviewer, Vorschaubildern und Symbolen lässt sich so an die eigenen Anforderungen anpassen.

Panasonic Lumix DC-G9

 

 

  • Firmware-Update für einige LUMIX G-Modelle verfügbar:
  • Micro-FourThirds-Kameras
  • Verbesserte Kompatibilität mit dem LEICA DG VARIO-SUMMILUX 10-25mm / F1.7 ASPH. (H-X1025)-Zoom
  • Verbesserte Kompatibilität mit dem Panasonic Fernauslöser DMW-RS2

    https://av.jpn.support.panasonic.com/support/global/cs/dsc/

Phase One Capture One Pro 12 - Kamerabundle (inkl. Upgrade auf Version

Unsere Lieblingsfunktionen in Capture One 12

Capture One ist eine Software zur professionellen Bildbearbeitung und Raw-Entwicklung. In diesem Artikel berichten wir euch von unseren Lieblingsfunktionen der Bildbearbeitungssoftware und stellen hilfreiche Werkzeuge vor mit denen du das Beste aus deinen Fotos herausholen kannst.


30 Tage Testversion & Kauf mit direktem Download

Auf der Seite von Capture One können Sie sich eine Trial-Testversion downloaden und das Programm vor dem Kauf in Ruhe ausprobieren. Sie können die Software dort auch direkt kaufen, downloaden und starten.

Zum Download

Dieses Set besteht aus:

Panasonic Lumix DC-G9

Bildsensor
Sensor Auflösung
20,3 Megapixel
Sensorgröße (Typ)
Micro Four Thirds
Sensorgröße (Maße)
17,3 x 13 mm
Sensor-Typ
Live MOS Sensor
Optik
Autofokus
ja
Technik
Belichtungsmessung
Mehrfeld-, Mittenbetont-, Spotmessung
Belichtungsautomatik
Programmautomatik, Zeitautomatik, Blendenautomatik + Manuell
Blitz
Blitzschuh
Konnektivität
Bluetooth
HDMI
USB
WiFi
RAW-Format
ja
maximale Video-Auflösung
4K Video
Anschluss
Kopfhörer
Mikrofon (Stereo Mini)
USB 3.0
Blitz-Anschluss
Micro Four Thirds
Objektiv-Anschluss
Micro Four Thirds
ISO-Empfindlichkeit
100 - 25.600
ISO-Empfindlichkeit (erweiterbar)
100 - 25.600
Speicher
Speichersystem
2 SD Karten-Slot
Speicherkartentyp
SD, SDHC, SDXC
Ausstattung
Blitzsynchronisation
1/250 s
Dioptrieneinstellung
-4,0 bis +3,0 dpt
Displaygröße ca.
7,5 cm
Display beweglich
ja
Touchscreen
ja
LiveView
ja
Gesichts- Motiverkennung
ja
Bildstabilisator
ja
optischer/elektronischer Sucher
ja
Abmessungen und Gewicht
Außenmaße B x H x T ca.
136,9 x 97,3 x 91,6 mm
Gewicht ca.
658 g
Sonstiges
Farbton
schwarz
Akku-/Batterie-Typ
Panasonic DMW-BLF19(E)
Handgriff-Typ
Panasonic DMW-BGG9E
Lieferumfang
Im Lieferumfang
Die Ware wird mit dem Zubehör ausgeliefert, das vom Hersteller als zum Lieferumfang gehörend angegeben wird.
EAN und KAN
EAN
5025232873555
KAN
DC-G9EG-K

Phase One Capture One Pro 12 - Kamerabundle (inkl. Upgrade auf Version

KAN
KAN
Version 12 - Kamerabundle

Garantieinformationen

Die Panasonic Deutschland, eine Division der Panasonic Marketing Europe GmbH, Winsbergring 15, 22525 Hamburg gewährt Ihnen eine Garantie von 24 Monaten, die mit dem Tag des Rechnungsdatums beginnt.

Die Garantie kann bei der Panasonic Service-Hotline oder einem örtlichen Panasonic Service-Center geltend gemacht werden.
Um die kostenlose Fehlerbeseitigung in Anspruch nehmen zu können, muss der vollständig vom Händler ausgefüllte Geräteschein und/oder der Kaufbeleg vorgelegt werden.

Ausgenommen von der kostenlosen Fehlerbeseitigung sind:
a) Schäden und Verluste, die durch das Gerät oder seinen Gebrauch entstehen, sowie Schäden, die auf lokale
Verhältnisse, wie Fehler in der Installation, Brand, Blitzschlag, äußere Gewalteinwirkung, Flüssigkeit,
Tabakrauch, Ablagen bildende Gase (z.B. Kunstnebel, Insektenspray) etc. zurückzuführen sind.
b) Schäden durch Eingriffe von Personen, die von uns hierzu nicht ermächtigt sind.
c) Geräte, bei denen die Fabrikationsnummer entfernt oder zerstört worden ist.
d) Schäden durch Nichtbeachtung der Bedienungsanleitung, z.B. Anschluss an eine falsche
Netzspannung oder Stromart, Schäden durch fahrlässige Behandlung oder Missbrauch,
Einbrennschäden (permanente Nachbilder).
e) Batterien und Akkumulatoren, einschließlich Folgeschäden durch den Gebrauch von überalterten oder
defekten Batterien bzw. Akkumulatoren.
f) Verschleißteile und Verbrauchsmaterial
g) Fehlfunktionen oder technische Störungen von oder durch mit dem Gerät zusammenwirkenden
Produkten oder Diensten (z.B. Störungen der Konnektivität) sowie Schäden, die durch einen Ausfall oder
eine Fehlfunktion des Gerätes verursacht werden.
h) Projektor-Lampen; hier erfolgt kostenloser Ersatz lediglich innerhalb der ersten 90 Tage oder - falls dies
eher eintritt - 200 Betriebsstunden ab erster Inbetriebnahme laut Betriebsstundenzähler im Gerät; der
Austausch hat durch einen von uns autorisierten Servicepartner zu erfolgen.
i) Geräte, die gewerblich genutzt werden.

Im Garantiefall werden die Fehler ohne Berechnung und nach Wahl der Panasonic Deutschland durch Reperatur oder Austausch behoben. Ausgetauschte Teile und Geräte gehen in das Eigentum der Panasonic Deutschland über.
Genaue Bestimmungen und weitere Informationen finden Sie finden Sie hier und hier.

Die Garantie ist eine Ergänzung zu den bestehenden gesetzlichen Bestimmungen. Das Verbrauchern zustehende gesetzliche Gewährleistungsrecht (Mängelhaftung) wird durch die Garantie nicht eingeschränkt.

Panasonic Pro Partner

Panasonic Pro Partner

Foto Koch ist autorisierter Panasonic Premium-Händler für Produkte aus den Bereichen Foto & Video. Dazu zählen neben den Panasonic Lumix Kompakt- und Systemkameras vor allem die Lumix G Objektive und Camcorder.

Haben Sie Fragen zu Panasonic Produkten?

Rufen Sie unsere Profi-Fachberater an: 0211 - 17 88 00
oder schreiben Sie uns eine E-Mail an service@fotokoch.de
oder besuchen Sie uns im Düsseldorfer Geschäft, Schadowstraße 62

Zum Panasonic Markenstore