Leica M-A (Typ 127) silber

Gehäuse
Artikelnr. 69007
  • Kompakte Kleinbild-Messsucher-Systemkamera
  • mechanisch gesteuerter Verschluss
  • großer, heller Leuchtrahmen-Messsucher
  • Synchronisation: auf den 1. Verschlussvorhang

Ein Meisterstück mechanischer Präzision

Als rein mechanische Kamera ist die Leica M-A ein radikal auf das Wesentliche reduziertes Präzisionsinstrument, das dem Fotografen neue kreative Freiräume eröffnet. Kein Monitor, kein Belichtungsmesser, keine Batterie – dafür Mechanik in einer Qualität, der man die 100-jährige Erfahrung von Leica sofort anmerkt. Der Fotograf kann Blende und Verschlusszeit direkt von der Kamera ablesen und sich ganz auf sein Motiv konzentrieren. Das Auslösegeräusch einer Leica M-A ist ein akustischer Genuss, dem man die feinmechanische Perfektion ihres Ursprungs sofort anhört.


Form und Funktion in vollendetem Design

Ebenso zeitlos wie die feinmechanischen Funktionsprinzipien im Inneren der Leica M-A ist auch ihr Äußeres. So wurde auf den roten Leica Punkt verzichtet, um die klassische Schlichtheit des Designs als Ausdruck höchsten Understatements zu unterstreichen. Das Seitenprofil der M-A fällt deutlich schmaler aus als das der digitalen M-Modelle.


In den Farben Schwarz und Silber

Die Kamera ist in zwei verschiedenen Ausführungen lieferbar: Die silbern verchromte Variante führt mit ihrem klassischen Look die Designtradition aus 60 Jahren Leica M-Kameras fort. In der schwarz verchromten Ausführung erinnert die M-A an den Stil der M Monochrom und setzt neue Maßstäbe in Sachen Unauffälligkeit und Diskretion. Während die silbern verchromte M-A mit einer Gravur auf der Oberseite der Kamera ihre Herkunft ausweist, entdeckt man an ihrem durchgängig in mattem Schwarz gehaltenen Schwestermodell den Leica Schriftzug auf dem Blitzschuh erst bei genauerem Hinsehen.


Lieblingsfilm der analogen M: Der Kodak TriX 400

Das M-System ist nicht die einzige Fotolegende, welche diese Jahr 60. Geburtstag feiert. Auch der Kodak TriX 400 erblickte im Jahr 1954 das Licht der Welt. Mit seiner exzellenten Schärfe und Grauwertübertragung, einem extrem hohen Belichtungsspielraum und sehr guter Schattenzeichnung entwickelte sich der Schwarz-Weiß-Film zum Klassiker der Kunst- und Reportagefotografie. Und zum perfekten Partner der Leica M, daher ist der Kodak TriX 400 im Lieferumfang der Leica M-A enthalten.

Dieser Artikel wird exklusiv für Sie bestellt.
4.350,- Gehäuse inkl. MwSt. /  versandkostenfrei 

Unsere Empfehlungen für Sie

Leica M-A (Typ 127) silber

Kurzprofil

  • Kompakte Kleinbild-Messsucher-Systemkamera
  • mechanisch gesteuerter Verschluss
  • großer, heller Leuchtrahmen-Messsucher
  • Synchronisation: auf den 1. Verschlussvorhang

Produktbeschreibung zu Leica M-A (Typ 127) silber

Ein Meisterstück mechanischer Präzision

Als rein mechanische Kamera ist die Leica M-A ein radikal auf das Wesentliche reduziertes Präzisionsinstrument, das dem Fotografen neue kreative Freiräume eröffnet. Kein Monitor, kein Belichtungsmesser, keine Batterie – dafür Mechanik in einer Qualität, der man die 100-jährige Erfahrung von Leica sofort anmerkt. Der Fotograf kann Blende und Verschlusszeit direkt von der Kamera ablesen und sich ganz auf sein Motiv konzentrieren. Das Auslösegeräusch einer Leica M-A ist ein akustischer Genuss, dem man die feinmechanische Perfektion ihres Ursprungs sofort anhört.


Form und Funktion in vollendetem Design

Ebenso zeitlos wie die feinmechanischen Funktionsprinzipien im Inneren der Leica M-A ist auch ihr Äußeres. So wurde auf den roten Leica Punkt verzichtet, um die klassische Schlichtheit des Designs als Ausdruck höchsten Understatements zu unterstreichen. Das Seitenprofil der M-A fällt deutlich schmaler aus als das der digitalen M-Modelle.


In den Farben Schwarz und Silber

Die Kamera ist in zwei verschiedenen Ausführungen lieferbar: Die silbern verchromte Variante führt mit ihrem klassischen Look die Designtradition aus 60 Jahren Leica M-Kameras fort. In der schwarz verchromten Ausführung erinnert die M-A an den Stil der M Monochrom und setzt neue Maßstäbe in Sachen Unauffälligkeit und Diskretion. Während die silbern verchromte M-A mit einer Gravur auf der Oberseite der Kamera ihre Herkunft ausweist, entdeckt man an ihrem durchgängig in mattem Schwarz gehaltenen Schwestermodell den Leica Schriftzug auf dem Blitzschuh erst bei genauerem Hinsehen.


Lieblingsfilm der analogen M: Der Kodak TriX 400

Das M-System ist nicht die einzige Fotolegende, welche diese Jahr 60. Geburtstag feiert. Auch der Kodak TriX 400 erblickte im Jahr 1954 das Licht der Welt. Mit seiner exzellenten Schärfe und Grauwertübertragung, einem extrem hohen Belichtungsspielraum und sehr guter Schattenzeichnung entwickelte sich der Schwarz-Weiß-Film zum Klassiker der Kunst- und Reportagefotografie. Und zum perfekten Partner der Leica M, daher ist der Kodak TriX 400 im Lieferumfang der Leica M-A enthalten.

Leica M-A (Typ 127) silber

Optik
Autofokus
nein
Technik
Verschlusszeiten
1s bis 1/1000s in ganzen Stufen, B für Langzeit-Aufnahmen beliebiger Dauer
Abmessungen und Gewicht
Außenmaße B x H x T ca.
138 x 38 x 77 mm
Gewicht ca.
578 g
Lieferumfang
Im Lieferumfang
Gehäuse-Bajonettdeckel und Tragriemen
EAN und KAN
EAN
4022243103719
KAN
10371

Garantieinformationen

Die Leica Camera AG, Am Leitz-Park 5. D-35578 Wetzlar bietet Ihnen eine zweijährige Produktgarantie ab dem Kaufdatum bei einem autorisierten LEICA Händler für Ihr LEICA Produkt, einschließlich der in der dazugehörigen Originalverpackung enthaltenen Zubehörteile (zusammen “Geschütztes Produkt”).
Diese Garantiebedingungen unterliegen dem Recht desjenigen Landes, in dem das Produkt erworben wurde. Diese Rechtswahl umfasst nicht die Bestimmungen des internationalen Privatrechts oder der UN-Kaufrechtskonventionen.
Innerhalb des Deckungszeitraums werden Beanstandungen, die auf Fabrikations- und Materialfehlern beruhen, kostenlos nach Wahl von LEICA durch Instandsetzung, Austausch defekter Teile oder Umtausch in ein gleichwertiges einwandfreies Produkt behoben. Weitergehende, vorstehend nicht genannte Ansprüche, gleich welcher Art und gleich aus welchem Rechtsgrund, gewährt die Produktgarantie nicht. Ausgetauschte Produkte oder Teile werden Eigentum von LEICA.
Die Produktgarantie gewährt keine Deckung für:
(I) Installation, Abbau oder Entsorgung des Geschützten Produktes bzw. Installation, Abbau, Reparatur oder Wartung von Produkten, die nicht Geschützte Produkte sind (einschließlich Zubehör, Zusatzkomponenten oder anderen Geräten) oder elektrischer Anschluss außerhalb des Geschützten Produkts;
(II) Geschützte Produkte, bei denen die Seriennummer geändert, unkenntlich gemacht oder entfernt wurde;
(III) Verwendung des Geschützten Produkts in einer industriellen Anwendung, wie z.B.: a) Einbau des Geschützten Produkts in ein Flugzeug zur Erstellung von Luftbildaufnahmen; b) Verwendung des Geschützten Produkts um Reproduktionen zu erstellen; c) Verwendung des Geschützten Produkts in einer Produktionsstraße zu Zwecken der Qualitätssicherung und Produktionsüberwachung;
(IV) Schäden, die auf unsachgemäße Behandlung (z.B. Fall/Stoß, Wasser, Staub/Sand) zurückzuführen sind.
(V) Schäden an dem Geschützten Produkt, die durch Unfall, Missbrauch, Vernachlässigung, unsachgemäßen Gebrauch (einschließlich fehlerhafter Installation, Reparatur- oder Wartungsarbeiten, die nicht von LEICA oder einem von LEICA autorisierten Partner durchgeführt wurden), nicht autorisierte Änderungen, extreme Umgebungsbedingungen (einschließlich extremen Temperaturen und extremer Feuchtigkeit), extreme physische oder elektrische Belastung, Interferenzen, Schwankungen oder Spannungsspitzen der Stromversorgung, Blitzschlag, Statische Elektrizität, Brand, Höhere Gewalt oder andere äußere Einflüsse verursacht worden;
(VI) Probleme, die durch Komponenten verursacht werden, die nicht Bestandteil des Geschützten Produktes sind, einschließlich solcher Produkte, die nicht von LEICA stammen, wobei unerheblich ist, ob diese zusammen mit dem Geschützten Produkt erworben wurden oder nicht;
(VII) Serviceleistungen, die zur Berücksichtigung von gesetzlichen Anforderungen erforderlich sind, die erst nach dem Beginn des Deckungszeitraumes der Produktgarantie in Kraft getreten sind;
(VIII) Fehler, die auf gewöhnlichen Gebrauch oder gewöhnliche Abnutzung oder die übliche Alterung des Geschützten Produktes zurückzuführen sind;
(IX) Rein kosmetische Mängel an Geschützten Produkten (insbesondere, Kratzer, Beulen und Staub);
(X) Verschleißteile wie z.B. Batterien, es sei denn, dass der Schaden durch einen Material- oder Herstellungsfehler verursacht wurde;
(XI) Vorbeugende Wartungsarbeiten am Geschützten Produkt;

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsrechte (Nacherfüllung, Rücktritt oder Minderung, Schadenersatz). Die Garantie gilt zusätzlich zur gesetzlichen Gewährleistung und schränkt diese nicht ein.

Mehr Informationen finden sie hier.