Panasonic Lumix DC-S1R, AF 24-105 + Capture One Pro 12

200,- Tauschwert garantiert
CSC Fremd Kombination
Artikelnr. 20376
  • 24x36mm-Vollformat-Sensor mit effektiv 47 Megapixel Auflösung
  • ISO max. 25.600
  • Leica L-Bajonettanschluss
  • Magnesiumgehäuse, staub- und spritzwasserfest, -10°C
  • Dual I.S. Bildstabilisierung, 5 Achsen
  • Pixel-Shift-HR-Modus
  • DFD-Hybrid-Autofokussystem mit »Künstlicher Intelligenz« und
  • Low-Light-Modus -6EV, AF-Zeit 0,08 s
  • max. 9 B/s
  • Echtbild-OLED-Sucher 5,76 Mio. Pixel, 120 B/s
  • 8,1cm-Touchscreen-LCD-Monitor, 2,1 Mio. Pixel, 3fach schwenkbar
  • Videoaufzeichnung in 4K 60p
  • HLG-Photo Modus
  • 6K-/4K-Foto-Modus
  • Doppelter SD- und XQD-Speicherkarteneinschub
  • USB-Ladefunktion
  • WiFi 2,4/5 GHz, Bluetooth 4.2
  • Größe: 14,9 x 11 x 9,7 cm
  • Gewicht: ca. 899 g (nur Gehäuse)

Die LUMIX S1 mit ihrem 24-Megapixel-Sensor und einer Vielzahl von Videofunktionen ist universell einsetzbar. Die vollständige Sensorauslesung im 4K 30p-Video-Modus arbeitet ohne Einschränkung des ursprünglichen Objektiv-Bildwinkels.

Die LUMIX S1R ist die spiegellose Vollformat-Kamera mit der derzeit höchsten Auflösung*2. Ihr 47-Megapixel-Sensor garantiert professionellen Fotografen, die von ihrer Kamera höchste Detailtreue und Präzision erwarten, ein Maximum an Bildqualität.

Für die sichere Bildkontrolle sorgt ein Echtbild-OLED-Sucher. Er bietet mit 5,76 Mio. Pixel die aktuell höchste Auflösung*2 bei elektronischen Suchern und eine Bildwiederholrate von 120 B/s. Alternativ steht ein stabiler, um drei Achsen schwenkbarer LCD-Monitor für eine komfortable Kamerahaltung auch aus ungewöhnlicher Aufnahmeposition zur Verfügung.

Die LUMIX S Modelle bieten als erste*2 spiegellose Vollformat-Systemkameras ein Dual I.S.-Bildstabilisierungssystem mit Verwacklungskorrektur in Kamera und Objektiv. Dies ermöglicht Aufnahmen von dunklen Szenen oder mit langen Brennweiten aus freier Hand mit bis zu 6 EV-Stufen*3 längeren Belichtungszeiten. Zudem erlaubt der Gehäusestabilisator High-Resolution-Aufnahmen bis zu 96 (S1)/187 Megapixeln (S1R) vom Stativ. Dabei können jetzt sogar Unschärfen von bewegten Bildanteilen herausgerechnet werden.

Beide Modelle unterstützen als erste*2 spiegellose Vollformat-Systemkameras die Videoaufzeichnung in 4K 60p. Die LUMIX S1 erweitert mit einem optionalen Software-Upgrade, das im Laufe des Jahres veröffentlicht wird, die Aufzeichnungsmöglichkeit
um 4:2:2 10-Bit sowie V-Log. Gemeinsam ist beiden Modellen das verbesserte DFD-Hybrid-Autofokussystem. Mit einer Fokussierzeit von nur ca. 0,08s*4 ist es aktuell das schnellste seiner Klasse. Seine fortschrittliche künstliche Intelligenz beherrscht nicht nur die Gesichts- und Augenerkennung, sondern kann auch Menschen, Hunde, Katzen und Vögel unterscheiden. Im Low-Light-AF-Modus funktioniert das System im Dunkeln bis zu einer Leuchtdichte von nur -6EV*5.

Die LUMIX S Kameras sind für professionelle Ansprüche konstruiert. Ihre staub- und spritzwasserfesten*6 Magnesiumgehäuse widerstehen auch härtester Beanspruchung. Sie funktionieren bei Temperaturen von bis zu -10°C. Der Verschluss ist für 400.000 Auslösungen ausgelegt.

Beide Kameras bieten zwei Speicherkartenslots für SD- und XQD-Speicherkarten. Für längere Ausdauer auch unterwegs sorgt die Lademöglichkeit per USBAnschluss. Als Objektivanschluss dient das Leica-L*7-Bajonett. Dabei bildet Panasonic mit den starken Partnern Leica*8 und Sigma*9 eine Allianz, die höchste Qualitätsstandards und einen schnellen Ausbau des Objektivsystems gewährleistet. Die Allianzpartner planen, bis 2020 insgesamt mehr als 30 Objektive anzubieten.

*1 Micro-FourThirds ist eine Marke der Olympus Imaging Corp.
*2 Stand 1. Februar 2019.
*3 Basierend auf dem CIPA-Standard [Gier-/Neigungsrichtung: Fokussierabstand f=200mm bei Verwendung
des S-R70200.].
*4 11EV, im Weitwinkel mit S-R24105 (CIPA) Sucher mit 120 B/s Einstellung.
*5 Bei ISO100, F1,4, AFS
*6 Staub- und spritzwassergeschützt garantiert nicht, dass keine Schäden entstehen, wenn diese Kamera
einem direkten Kontakt mit Staub und Wasser ausgesetzt ist.
*7 L-Bajonett ist eine Marke der Leica Camera AG.
*8 Leica ist eine Marke der Leica Microsystems IR GmbH.
*9 Sigma ist eine Marke der Sigma Corporation.

Bildqualität
LUMIX S1 – Hohe Auflösung, hohe Empfindlichkeit Die spiegellose Vollformatkamera LUMIX S1 verwendet einen 23.8x35.6mm großen 24,2-Millionen-Pixel-CMOS-Sensor mit großem Dynamikbereich und hervorragendem Signal-Rausch-Verhältnis selbst bei hohen ISO-Einstellungen. Effizientes Pixeldesign, kombiniert mit dem leistungsstarken Venus Engine Prozessor, ermöglicht Standard-ISO-Einstellungen bis zu ISO 51.200.

LUMIX S1R – Höchste Auflösung ohne Tiefpassfilter
Das ohnehin hohe Detailzeichnungsvermögen des hochauflösenden 47,3-Megapixel-CMOS-Vollformat-Sensors wird durch den Verzicht auf einen Tiefpassfilter nochmals erweitert. So werden selbst feinste Motivstrukturen detailgenau im Bild erfasst.
Neue asphärische Mikrolinsen vor jedem Pixel verbessern die Lichterfassung durch den Sensor. Die Folge ist besonders geringes Rauschen selbst bei hohen ISO-Werten. Mit ihrem Arbeitsbereich von bis zu ISO 25.600 eignet sich die LUMIX S1R auch für den Einsatz unter schlechten Lichtverhältnissen.

Hochauflösungs(HR)-Modus – Wenn’s noch ein bisschen mehr sein darf...
Wenn noch mehr Detailreichtum gefragt ist, hilft der Hochauflösungs (HighResolution)-Modus beider Modelle weiter. Er kombiniert Informationen aus acht Bildern, die mit minimal per Sensor-Shift versetzten Sensorpositionen aufgenommen
wurden. Ergebnis bei der LUMIX S1 sind 96-Megapixel-Fotos mit einer Auflösung von 12.000 x 8.000 Pixeln. Bei der S1R sind es sogar 187 Millionen Pixel mit 16.736 x 11.168 Pixel Auflösung, die als RAW-Datei gespeichert werden. Bewegungsunschärfen im Motiv kann das System dabei unterdrücken.

Doppelte Bildstabilisierung
Das 5-achsige Body I.S.(Sensor-Shift)-System kompensiert die Auswirkungen von Verwacklungen und erlaubt so um bis zu 5,5 Zeitenstufen*1 längere Freihandaufnahmen. In Kombination mit dem 2-achsigen O.I.S. (Optical Image Stabiliser) in den Objektiven der LUMIX S Serie erhöht dieses Dual-I.S.-System denKompensationsgrad auf 6-Stufen*2. Es gleicht diverse Kamerabewegungen sowohl bei Foto- wie Videoaufnahmen*3 aus. Mit Hilfe modernster Technologie werden zur Schwingungsmessung nicht nur die Informationen eines Gyrosensors, sondern zusätzlich vom CMOS-Sensor und einem Beschleunigungssensor genutzt. Um Fotografen zu helfen, die Quellen möglicher Verwacklungen zu beseitigen, bieten die LUMIX S Kameras zusätzlich eine I.S.-Status-Anzeige mit einer grafischen Interpretation der Vibrationen.

*1 Basierend auf dem CIPA-Standard [Gier-/Neigungsrichtung: Fokussierabstand f=50mm mit S-X50.
*2 Basierend auf dem CIPA-Standard [Gier-/Neigungsrichtung: Fokussierabstand f=200mm mit S-R70200.].
*3 5-Achsen Dual I.S. kann mit den Objektiven S-R24105 und S-R70200 verwendet werden (Stand 1. Februar 2019).

High-Speed-Fokussierung
Durch die Kombination von Kontrasterkennung und der einzigartigen DFDTechnologie von Panasonic mit ultraschneller Verarbeitung entsteht ein gleichermaßen schnelles wie präzises Fokussiersystem. Um eine solch extrem leistungsstarke Fokussierung zu erreichen, kommunizieren der Bildprozessor Venus Engine, der CMOS-Sensor und die neuen LUMIX S-Objektive mit bis zu 480 B/s, so dass das System in 0,08 Sekunden*1 reagieren kann. Der Autofokus arbeitet mit so wenig Licht wie bemerkenswertem -6 EV*2.

Die Fokussierung und Fokus-Verfolgung werden durch Technologie mit künstlicher Intelligenz verbessert. Sie kann Menschen, Katzen, Hunde und Vögel unterscheiden. Die Identifizierung des Motivs hilft dem System, Bewegungsmuster vorwegzunehmen. Damit kann der Autofokus das Motiv auch dann weiterverfolgen, wenn es sich von der Kamera abwendet. Bei Portraits unterstützen Gesichts-, Augen- und Pupillenerkennung die korrekte Fokussierung.

Bewegte Motive können die LUMIX S1 und S1R mit einer Geschwindigkeit von 9 B/s im AFS-Modus oder 6 B/s mit kontinuierlicher Fokussierung aufnehmen. Der 6K-Foto-Modus ermöglicht schnelle Serien von 18-Megapixel-JPEG-Bildern mit 30 B/s, während der 4K-Foto-Modus 8-Megapixel-Serienbilder mit 30 oder 60 B/s bietet.*3

*1 11EV, bei Weitwinkel mit S-R24105 (CIPA) mit 120 B/s EVF-Einstellung.
*2 F1,4, ISO100-Äquivalent, AFS.
*3 4K/6K FOTO-Modi erzeugen eine MP4-Datei, die aus Standbildern im Seitenverhältnis 4:3 oder 3:2 mit ca. 6K/18 Megapixel oder ca. 4K/8 Megapixel Auflösung besteht.

Echtbild-Sucher und Monitor
Mit 5,76 Mio. Pixel bietet der OLED-Sucher der S1 Kameras die derzeit*1 höchste Auflösung elektronischer Sucher und ein Bild von außerordentlicher Klarheit. Der Echtzeitsucher arbeitet mit einer Bildwiederholrate von bis zu 120 B/s und einer
praktisch nicht vorhandenen Verzögerung von nur 0,005s. So werden auch Bilder mit Bewegung und Schwenks sauber definiert wiedergegeben. Die hohe Auflösung in Verbindung mit einem Kontrastverhältnis von 10.000:1 sorgt für eine gleichermaßen differenzierte und detaillierte Wiedergabe.

Der 8,1-cm-Touchscreen-LCD-Monitor kommt mit einer Auflösung von 2,1 Mio. Pixeln und ist in drei Achsen beweglich gelagert. So erleichtert er sowohl im Hoch- wie Querformat Aufnahmen mit erhobener oder abgesenkter Kamera. Nachtmodus, LiveView-Boost und beleuchtete Tasten helfen bei beim Fotografieren im Dunkeln. Dank eines großen hintergrundbeleuchteten Info-LC-Displays auf der Oberseite der Kamera kann der Fotograf wichtige Aufnahmeeinstellungen mit einem Blick kontrollieren.

*1 Stand 1. Februar 2019

S1 – Professionelle Video-Funktionen
Die LUMIX S1 bietet Filmemachern eine außergewöhnliche Videoqualität und eine breite Palette von Werkzeugen für die volle kreative Kontrolle über ihr Filmmaterial. 4K-Video ist mit bis zu 60p möglich. Die vollständige Pixelauslesung bis 30p liefert besonders saubere und detaillierte Bilder. Durch die Nutzung der vollen Sensorfläche wird der Bildwinkel der Objektive nicht eingeschränkt. Zudem erweitert die große Sensorfläche die Gestaltungsmöglichkeiten durch Variation der Schärfentiefe.

Die Kamera bietet eine Vielzahl von Gammakurven, darunter Industriestandards wie Cinelike D/V und Like709. Um die Nachbearbeitung zu verkürzen, wird ein neuer Flat-Modus mit weniger Kontrast und Sättigung für einen vielseitigen Einsatz angeboten. Das neue Hybrid Log Gamma (HLG)*1-Profil ermöglicht die Aufnahme in einem noch größeren Dynamikbereich mit satten Farben (Like2100), um die Fähigkeiten des menschlichen Auges nachzuahmen.

Die LUMIX S1 ermöglicht Videoaufnahmen bis zu 4K 60p 4:2:0 in 8Bit direkt auf SDoder XQD-Karte. 4:2:2 Color-Sampling in 8 Bit kann über HDMI ausgegeben werden. Panasonic wird noch 2019 optional einen Softwareschlüssel anbieten, um die Option zur Aufzeichnung mit bis zu 4K 60p 4:2:2 10Bit über HDMI-Ausgang und 30p/25p/24p in 4:2:2 10Bit intern freizuschalten. Dieses Upgrade verhilft der LUMIX S1 zudem mittels V Log zu einem Spitzenwert beim Dynamikumfang. Während Aufnahmedauerbegrenzungen für 4K/60p- und High-Speed-Video gelten, können 4K/30p und Full-HD ohne Zeitbegrenzung aufgenommen werden.*2 High-Speed-Videoermöglicht eine 2x-Zeitlupe bei 60 B/s in 4K und bis zu 6x-Zeitlupe bei Full-HD mit Bildraten von bis zu 180 B/s.

Für den Line-Toneingang gibt es eine 3,5-mm-Mikrofonbuchse, für die Tonüberwachung bei der Aufzeichnung einen 3,5-mm-Kopfhöreranschluss.

*1 "HLG (Hybrid Log Gamma)" ist ein internationales Standard (ITU-R BT.2100)-HDR-Format.
*2 4K/60p: 29 Minuten und 59 Sekunden, High-Speed-Videos bis zu 15 Minuten (alle High-Speed-Modi). Die Aufnahme wird gestoppt, wenn die Speicherkarte voll oder der Akku leer ist. Wenn die Temperatur zu hoch wird, kann die Kamera die Aufzeichnung stoppen, um sich selbst zu schützen. Warten Sie, bis sich die Kamera abgekühlt hat.

S1R - Erstklassiges Video
Auch wenn die LUMIX S1R in erster Linie für anspruchsvolle fotografische Aufgaben entwickelt wurde, ist sie in der Lage, ambitionierte Videoaufnahmen in 4K-Auflösung mit bis zu 60p*1 zu erstellen. High–Speed–Video ermöglicht eine 2x-Zeitlupe bei 60 B/s in 4K und bis zu 6x-Zeitlupe in Full-HD mit Bildraten von bis zu 180 B/s. Das Signal kann in der Kamera auf SD oder XQD*2 oder extern über den HDMI-Typ-APort aufgezeichnet werden. Als Line-Toneingang dient eine 3,5-mm-Mikrofonbuchse, während die Tonaufzeichnung über den 3,5-mm-Kopfhöreranschluss überwacht werden kann.

*1 Maximal 15 Minuten in 4K60p, unbegrenzte Aufnahmezeit in Full-HD. Wenn die Temperatur zu hoch ist, kann die Kamera die Aufzeichnung stoppen, um sich selbst zu schützen. Warten Sie, bis sich die Kamera abgekühlt hat.
*2 XQD ist eine Marke der Sony Corporation.

Professionelle Ausstattung
Die LUMIX S-Klasse wurde für professionelle Fotografen entwickelt und ist dank Front- und Rückwänden aus Magnesiumdruckguss sowie Dichtungen an jedem Anschluss, jedem Einstellrad und jeder Taste für den Einsatz auch unter erschwerten Bedingungen geeignet. Die Kameras sind staub- und spritzwassergeschützt und arbeiten bei Temperaturen bis zu -10°C*1.

Die Verschlusseinheit ist für 400.000 Betätigungen ausgelegt. Sie ermöglicht mechanisch gesteuerte Belichtungszeiten von bis zu 1/8000s, um die Aufnahme von sich schnell bewegenden Objekten auch mit offener Blende und lichtstarken Objektiven bei hellem Sonnenschein zu ermöglichen. Der externe Blitz kann mit der branchenweit kürzesten mechanischen Verschlusszeit von 1/320s*2 synchronisiert werden.

Die Steuertasten und Drehknöpfe sind ergonomisch so angeordnet, dass sich der Benutzer auf die Aufnahme konzentrieren kann. Die Verwendung eines 8-Richtungs Joysticks und eine verbesserte Benutzeroberfläche unterstützen die schnelle Bedienung auch während der Aufnahme. Ein Verriegelungshebel verhindert unbeabsichtigte Betätigung, wobei der Benutzer wählen kann, welche Funktionen gesperrt werden sollen.

Fotografen können ihre Rechte an ihrer Arbeit schützen, indem die Kamera beim Speichern der Bilder automatisch ihre persönlichen Daten und Copyright-Informationen zu den Exif-Daten hinzufügt. Doppelte Speicherkartensteckplätze erlauben den Einsatz von SD- (UHS-II) und XQD*3-Medien. Auch die neuen CFexpress-Karten werden in Kürze verwendbar sein.

Die Kamera kann bequem über USB aufgeladen werden, um die Aufnahmekapazität unterwegs zu erweitern. Das mitgelieferte Ladegerät ermöglicht ein schnelles Aufladen der Kameraakkus in ca. 2 Stunden. Die Kamera kann während des Ladevorgangs über diesen Adapter verwendet werden.

*1 Staub- und spritzwassergeschützt garantiert nicht, dass keine Schäden entstehen, wenn diese Kamera einem direkten Kontakt mit Staub und Wasser ausgesetzt ist.
*2 Zum 1. Februar 2019
*3 XQD ist eine Marke der Sony Corporation.

Kreative Bildgestaltung leichtgemacht
Zu den neuen Fotostilen gehören die HLG-Foto-Modi (Hybrid Log Gamma)*1 für lebendige Bilder mit hohem Dynamikumfang. Er erhält die Detailzeichnung in den Spitzlichtern, so dass sie für die Bildwiedergabe auf den neuesten HLG-konformen 4K-TV-Geräten von Panasonic über HDMI-Kabelanschluss oder anderen HLGkonformen Geräten geeignet sind. In den HLG-Modi aufgenommene Bilder können als HSP-Dateien in 8K-Auflösung sowie im JPEG- und RAW-Format gespeichert werden.

Für den individuellen Look bieten die kamerainternen Einstellmöglichkeiten dem Fotografen eine große Flexibilität bei der Aufnahme von JPEGs. Jeder Fotostil kann individuell angepasst, neue Stile können erstellt und gespeichert werden. Eine »Flat«-Option erzeugt JPEGs mit flachem Kontrast und verringerter Sättigung als flexibles Ausgangsmaterial für die Nachbearbeitung.

Bei der Porträtaufnahme erzeugt der neue AWBw-Weißabgleich einen attraktiven, leicht warmen Ton, und ein neuer Spitzlichter-betonter Belichtungsmessmodus fördert die Beibehaltung von Details in den hellsten Bereichen des Bildes. Neue Panorama-Seitenverhältnisse erweitern die Gestaltungsmöglichkeiten: 65:24-Filmpanorama und 2:1-Breitbildformate bieten zusätzliche Dimensionen bereits bei der Aufnahme.

*1 "HLG (Hybrid Log Gamma)" ist ein internationales Standard (ITU-R BT.2100)-HDR-Format.

Connectivity und Fernbedienung
Die LUMIX S Kameras sind kompatibel mit der LUMIX Tether-Software, die die Fernsteuerung der Kamera über USB von einem PC aus sowie das Live-Streaming und die direkte Übertragung von Bildern während der Aufnahme auf einen PC erlaubt.

LUMIX Sync ist eine neue Smartphone-App für iOS/Android*-Geräte, die die Fernsteuerung der Kamera und die Fotoübertragung von der Kamera auf das Smartphone/Tablet ermöglicht.

Die Kompatibilität mit Bluetooth 4.2 gestattet zudem eine ständige Verbindung mit einem Smartphone oder Tablet bei minimalem Stromverbrauch und ermöglicht es, die Kameraeinstellungen zwischen mehreren LUMIX S1-Gehäusen zu teilen. Wi-Fi 5GHz (IEEE802.11ac) bietet neben 2,4GHz (IEEE802.11b/g/n) eine sichere und schnellere Verbindung zu Smartphones/Tablets für Fernbedienung und Bild-/Videoübertragung.

* Android und Google Play sind Marken der Google Inc. IOS ist eine Marke von Cisco in den USA und anderen Ländern und wird unter Lizenz verwendet.

Objektive und Zubehör
Für die LUMIX S Kameras sind zunächst folgende Original-Objektive verfügbar:
LUMIX S 24-105mm / F4 / MACRO / O.I.S., LUMIX S PRO 70-200mm / F4 / O.I.S. und das LUMIX S PRO 50mm / F1.4
Für LUMIX S1 und S1R bietet Panasonic diverses Zubehör an wie den Fernauslöser (DMW-RS2), das Okular (DMW-EC6), den Akku-Griff (DMW-BGS1) und das Akku-Ladegerät (DMW-BTC14).
Mit dem Mikrofonadapter DMW-XLR1 im Blitzschuh mit professionellen Mikrofonen und XLR-Eingangsquellen kann eine bessere Aufnahme-Tonqualität erzielt werden. Die bekannten externen Panasonic-Blitzgeräte (DMW-FL580L / FL360L / FL200L) können auch an den Kameras der LUMIX S-Serie verwendet werden. Adapter für andere Objektive wie EF oder PL sind bereits erhältlich oder werden von anderen Unternehmen eingeführt. Sie ermöglichen dem Fotografen, seine aktuelle Ausrüstung weiter zu verwenden.

L-Mount Alliance:
Strategische Kooperation zwischen Leica Camera, Panasonic und Sigma

Systemkameras ermöglichen auf Grund ihrer zahlreichen austauschbaren Komponenten einen äußerst flexiblen Einsatz und lassen sich je nach Anforderungen individuell konfigurieren. Dabei ist das Bajonett die wichtigste Schnittstelle, da das Objektiv maßgeblich an der Abbildungsleistung und somit an der finalen Bildqualität Anteil hat. Durch die strategische Partnerschaft zwischen Leica, Panasonic und Sigma können Kunden in Zukunft somit auf eine größere Auswahl an Kameras und Objektiven zurückgreifen, ohne sich dabei wie bisher auf einzelne Hersteller festlegen zu müssen, weil diese proprietäre Bajonette nutzen.

Dr. Andreas Kaufmann, Aufsichtsratsvorsitzender und Mehrheitseigner, Leica Camera AG: “Fotografen ist eine große Auswahl für ihr jeweils gewähltes Kamerasystem äußerst wichtig. Gerade im immer stärker wachsenden Markt für spiegellose Systemkameras herrscht eine immer größere Vielfalt an unterschiedlichen Anforderungen von Seiten der Nutzer. Um diesen Anforderungen auch kurzfristig gerecht werden zu können, haben wir uns dazu entschieden, mit renommierten Partnern aus der Fotoindustrie zusammen zu arbeiten. Mit Panasonic verbinden uns viele Jahre der partnerschaftlichen sowie vertrauensvollen Zusammenarbeit und ihre Expertise in Elektronik ist unbestritten. Sigma ist ebenfalls ein respektiertes Unternehmen, welches sich besonders im Bereich der optischen Entwicklung etabliert hat und mit seinen innovativen Produkten eine perfekte Ergänzung für unser bestehendes L-Mount Portfolio bieten kann. Wir sind davon überzeugt, dass wir zusammen mit unseren Partnern ein gegenseitiges und nachhaltiges Wachstum für all unsere Produkte realisieren können.“

Mr. Tetsuro Homma, Senior Managing Executive Officer, Panasonic Corporation: „Der Fokus von Panasonic lag immer darauf, den Kameramarkt zu revolutionieren und das Leben von Fotografen einfacher, fortschrittlicher und angenehmer zu gestalten. Unsere langjährige Partnerschaft mit Leica hat zahlreiche leistungsfähige und hochwertige Digitalkameras hervorgebracht, indem wir die führende optische Technologie von Leica mit den Digitaltechnologien von Panasonic vereint haben. Diese Partnerschaft hat es uns ermöglicht, die Entwicklung ausgezeichneter Produkte für die digitale Fotografie voranzutreiben. Die L-Mount Allianz mit Leica und Sigma ist ein mustergültiges Beispiel für die Zugkraft unserer Zusammenarbeit. Diese Allianz aus starken Unternehmen wird die Zukunft der Fotobranche fundamental verändern. Als Marktherausforderer haben wir mit dem Slogan ‚Changing Photography’ immer Innovationen vorangetrieben, um die hohen Erwartungen professioneller Fotografen zu erfüllen. Unsere Partnerschaft mit Leica und Sigma wird unseren Unternehmen zusätzliche Geschäftsmöglichkeiten eröffnen, vor allem aber wird sie unseren Kunden auch weiterhin große Freude an der Fotografie bereiten.“

Mr. Kazuto Yamaki, Chief Executive Officer, SIGMA Corporation: “Mit der Evolution von Kameras hin zu digital und spiegellos, haben sich auch die Anforderungen der Nutzer und Systeme geändert. Derzeit gibt es eine nahezu überwältigende Auswahl an verschiedenen Systemen, die allerdings vor allem in den Bereichen Erweiterbarkeit und Flexibilität noch nicht alle Bedürfnisse der Nutzer abdecken. SIGMA tritt dieser Allianz bei, um spiegellose Kameras zu entwickeln, welche von dem kurzen Auflagemaß profitieren. Da SIGMA die Entwicklung von qualitativ hochwertigen und innovativen Hochleistungsprodukten anstrebt, wird diese Allianz sowohl die Umsetzung als auch die Erweiterbarkeit unseres Kamerasystems stark voranbringen und so auch den Nutzen für unsere Kunden maßgeblich erhöhen. Leica ist ein großartiges Unternehmen und hat seit mehr als 100 Jahren maßgeblichen Einfluss auf die Fotografie genommen, und Panasonic ist auf Grund seiner bewährten Entwicklungen Marktführer in vielen verschiedenen Bereichen. Zusammen mit SIGMAs hochqualitativen, leistungsfähigen sowie einzigartigen Produkten wird der L-Mount zu einem extrem attraktiven System für potentielle Nutzer werden.“

Über den L-Mount:
Der L-Mount wurde von Leica Camera unter der Maßgabe entwickelt, Kunden ein zukunftssicheres, flexibles, robustes und präzises Bajonett zur Verfügung zu stellen, das allen noch so anspruchsvollen fotografischen Anforderungen gerecht wird. Nach seiner ursprünglichen Einführung in 2014 in der Leica T, wurde der L-Mount kontinuierlich durch Leica Camera und seine Partner weiterentwickelt, was zu einer verbesserten und quasi neuen L-Mount Technologie geführt hat.

Für eine möglichst umfangreiche verwendbare Produktvielfalt, wurde der Durchmesser des L-Mount mit 51,6 Millimetern so dimensioniert, dass er sich nicht nur für Kameras mit Vollformat, sondern auch mit APS-C-Sensor eignet. Das geringe Auflagenmaß von lediglich 20 Millimetern ermöglicht eine geringe Distanz zwischen Optik und Sensor, wodurch Objektive deutlich kompakter konstruiert werden können – das ist besonders für Entwicklungen im Weitwinkelbereich hilfreich. Um selbst stärksten Belastungen widerstehen zu können und Kunden maximale Sicherheit bei langjähriger sowie intensiver Nutzung zu garantieren, werden Kamerabajonette aus verschleißfestem Edelstahl und mit vier Flanschsegmenten gefertigt, was ein Verkanten verhindert und für einen besonders festen sowie planen Sitz des Objektivs sorgt. Die standardisierte L-Mount Kontaktleiste sorgt für reibungslose Kommunikation zwischen den elektronischen Komponenten in Objektiv und Kamera – inklusive der Möglichkeit von Firmware Updates für Objektive, um auf technische Entwicklungen reagieren und so die volle Leistungsfähigkeit auch in Zukunft sicherstellen zu können.

Aktuell nutzt das Leica SL System im Vollformat sowie das APS-System mit den Kameramodellen Leica CL, TL2 und TL den Objektivanschluss. Dabei können alle Optiken der verschiedenen Systeme ohne Einschränkungen und ohne Adapter an allen Kameras betrieben werden – hier zeigt sich schon jetzt einer der vielen Vorteile, den Kunden durch das einheitliche Bajonett haben. In naher Zukunft werden sowohl die Leica Camera AG, als auch Panasonic und Sigma weitere Produkte ankündigen, die den einheitlichen Standard nutzen.

Panasonic Pro Partner

weitere Infos
Dieser Artikel wird exklusiv für Sie bestellt. Jetzt mit Preisgarantie bestellen.
4.768,- inkl. MwSt. /  versandkostenfrei 
200,- Tauschwert garantiert
gültig bis 30.06.2019

Unsere Empfehlungen für Sie

Informationen

Panasonic Lumix DC-S1R, Lumix S 24-105mm f/4,0 Macro O.I.S. schwarz L-Mount

Kurzprofil

  • 24x36mm-Vollformat-Sensor mit effektiv 47 Megapixel Auflösung
  • ISO max. 25.600
  • Leica L-Bajonettanschluss
  • Magnesiumgehäuse, staub- und spritzwasserfest, -10°C
  • Dual I.S. Bildstabilisierung, 5 Achsen
  • Pixel-Shift-HR-Modus
  • DFD-Hybrid-Autofokussystem mit »Künstlicher Intelligenz« und
  • Low-Light-Modus -6EV, AF-Zeit 0,08 s
  • max. 9 B/s
  • Echtbild-OLED-Sucher 5,76 Mio. Pixel, 120 B/s
  • 8,1cm-Touchscreen-LCD-Monitor, 2,1 Mio. Pixel, 3fach schwenkbar
  • Videoaufzeichnung in 4K 60p
  • HLG-Photo Modus
  • 6K-/4K-Foto-Modus
  • Doppelter SD- und XQD-Speicherkarteneinschub
  • USB-Ladefunktion
  • WiFi 2,4/5 GHz, Bluetooth 4.2
  • Größe: 14,9 x 11 x 9,7 cm
  • Gewicht: ca. 899 g (nur Gehäuse)

Produktbeschreibung zu Panasonic Lumix DC-S1R, Lumix S 24-105mm f/4,0 Macro O.I.S. schwarz

Die LUMIX S1 mit ihrem 24-Megapixel-Sensor und einer Vielzahl von Videofunktionen ist universell einsetzbar. Die vollständige Sensorauslesung im 4K 30p-Video-Modus arbeitet ohne Einschränkung des ursprünglichen Objektiv-Bildwinkels.

Die LUMIX S1R ist die spiegellose Vollformat-Kamera mit der derzeit höchsten Auflösung*2. Ihr 47-Megapixel-Sensor garantiert professionellen Fotografen, die von ihrer Kamera höchste Detailtreue und Präzision erwarten, ein Maximum an Bildqualität.

Für die sichere Bildkontrolle sorgt ein Echtbild-OLED-Sucher. Er bietet mit 5,76 Mio. Pixel die aktuell höchste Auflösung*2 bei elektronischen Suchern und eine Bildwiederholrate von 120 B/s. Alternativ steht ein stabiler, um drei Achsen schwenkbarer LCD-Monitor für eine komfortable Kamerahaltung auch aus ungewöhnlicher Aufnahmeposition zur Verfügung.

Die LUMIX S Modelle bieten als erste*2 spiegellose Vollformat-Systemkameras ein Dual I.S.-Bildstabilisierungssystem mit Verwacklungskorrektur in Kamera und Objektiv. Dies ermöglicht Aufnahmen von dunklen Szenen oder mit langen Brennweiten aus freier Hand mit bis zu 6 EV-Stufen*3 längeren Belichtungszeiten. Zudem erlaubt der Gehäusestabilisator High-Resolution-Aufnahmen bis zu 96 (S1)/187 Megapixeln (S1R) vom Stativ. Dabei können jetzt sogar Unschärfen von bewegten Bildanteilen herausgerechnet werden.

Beide Modelle unterstützen als erste*2 spiegellose Vollformat-Systemkameras die Videoaufzeichnung in 4K 60p. Die LUMIX S1 erweitert mit einem optionalen Software-Upgrade, das im Laufe des Jahres veröffentlicht wird, die Aufzeichnungsmöglichkeit
um 4:2:2 10-Bit sowie V-Log. Gemeinsam ist beiden Modellen das verbesserte DFD-Hybrid-Autofokussystem. Mit einer Fokussierzeit von nur ca. 0,08s*4 ist es aktuell das schnellste seiner Klasse. Seine fortschrittliche künstliche Intelligenz beherrscht nicht nur die Gesichts- und Augenerkennung, sondern kann auch Menschen, Hunde, Katzen und Vögel unterscheiden. Im Low-Light-AF-Modus funktioniert das System im Dunkeln bis zu einer Leuchtdichte von nur -6EV*5.

Die LUMIX S Kameras sind für professionelle Ansprüche konstruiert. Ihre staub- und spritzwasserfesten*6 Magnesiumgehäuse widerstehen auch härtester Beanspruchung. Sie funktionieren bei Temperaturen von bis zu -10°C. Der Verschluss ist für 400.000 Auslösungen ausgelegt.

Beide Kameras bieten zwei Speicherkartenslots für SD- und XQD-Speicherkarten. Für längere Ausdauer auch unterwegs sorgt die Lademöglichkeit per USBAnschluss. Als Objektivanschluss dient das Leica-L*7-Bajonett. Dabei bildet Panasonic mit den starken Partnern Leica*8 und Sigma*9 eine Allianz, die höchste Qualitätsstandards und einen schnellen Ausbau des Objektivsystems gewährleistet. Die Allianzpartner planen, bis 2020 insgesamt mehr als 30 Objektive anzubieten.

*1 Micro-FourThirds ist eine Marke der Olympus Imaging Corp.
*2 Stand 1. Februar 2019.
*3 Basierend auf dem CIPA-Standard [Gier-/Neigungsrichtung: Fokussierabstand f=200mm bei Verwendung
des S-R70200.].
*4 11EV, im Weitwinkel mit S-R24105 (CIPA) Sucher mit 120 B/s Einstellung.
*5 Bei ISO100, F1,4, AFS
*6 Staub- und spritzwassergeschützt garantiert nicht, dass keine Schäden entstehen, wenn diese Kamera
einem direkten Kontakt mit Staub und Wasser ausgesetzt ist.
*7 L-Bajonett ist eine Marke der Leica Camera AG.
*8 Leica ist eine Marke der Leica Microsystems IR GmbH.
*9 Sigma ist eine Marke der Sigma Corporation.

Bildqualität
LUMIX S1 – Hohe Auflösung, hohe Empfindlichkeit Die spiegellose Vollformatkamera LUMIX S1 verwendet einen 23.8x35.6mm großen 24,2-Millionen-Pixel-CMOS-Sensor mit großem Dynamikbereich und hervorragendem Signal-Rausch-Verhältnis selbst bei hohen ISO-Einstellungen. Effizientes Pixeldesign, kombiniert mit dem leistungsstarken Venus Engine Prozessor, ermöglicht Standard-ISO-Einstellungen bis zu ISO 51.200.

LUMIX S1R – Höchste Auflösung ohne Tiefpassfilter
Das ohnehin hohe Detailzeichnungsvermögen des hochauflösenden 47,3-Megapixel-CMOS-Vollformat-Sensors wird durch den Verzicht auf einen Tiefpassfilter nochmals erweitert. So werden selbst feinste Motivstrukturen detailgenau im Bild erfasst.
Neue asphärische Mikrolinsen vor jedem Pixel verbessern die Lichterfassung durch den Sensor. Die Folge ist besonders geringes Rauschen selbst bei hohen ISO-Werten. Mit ihrem Arbeitsbereich von bis zu ISO 25.600 eignet sich die LUMIX S1R auch für den Einsatz unter schlechten Lichtverhältnissen.

Hochauflösungs(HR)-Modus – Wenn’s noch ein bisschen mehr sein darf...
Wenn noch mehr Detailreichtum gefragt ist, hilft der Hochauflösungs (HighResolution)-Modus beider Modelle weiter. Er kombiniert Informationen aus acht Bildern, die mit minimal per Sensor-Shift versetzten Sensorpositionen aufgenommen
wurden. Ergebnis bei der LUMIX S1 sind 96-Megapixel-Fotos mit einer Auflösung von 12.000 x 8.000 Pixeln. Bei der S1R sind es sogar 187 Millionen Pixel mit 16.736 x 11.168 Pixel Auflösung, die als RAW-Datei gespeichert werden. Bewegungsunschärfen im Motiv kann das System dabei unterdrücken.

Doppelte Bildstabilisierung
Das 5-achsige Body I.S.(Sensor-Shift)-System kompensiert die Auswirkungen von Verwacklungen und erlaubt so um bis zu 5,5 Zeitenstufen*1 längere Freihandaufnahmen. In Kombination mit dem 2-achsigen O.I.S. (Optical Image Stabiliser) in den Objektiven der LUMIX S Serie erhöht dieses Dual-I.S.-System denKompensationsgrad auf 6-Stufen*2. Es gleicht diverse Kamerabewegungen sowohl bei Foto- wie Videoaufnahmen*3 aus. Mit Hilfe modernster Technologie werden zur Schwingungsmessung nicht nur die Informationen eines Gyrosensors, sondern zusätzlich vom CMOS-Sensor und einem Beschleunigungssensor genutzt. Um Fotografen zu helfen, die Quellen möglicher Verwacklungen zu beseitigen, bieten die LUMIX S Kameras zusätzlich eine I.S.-Status-Anzeige mit einer grafischen Interpretation der Vibrationen.

*1 Basierend auf dem CIPA-Standard [Gier-/Neigungsrichtung: Fokussierabstand f=50mm mit S-X50.
*2 Basierend auf dem CIPA-Standard [Gier-/Neigungsrichtung: Fokussierabstand f=200mm mit S-R70200.].
*3 5-Achsen Dual I.S. kann mit den Objektiven S-R24105 und S-R70200 verwendet werden (Stand 1. Februar 2019).

High-Speed-Fokussierung
Durch die Kombination von Kontrasterkennung und der einzigartigen DFDTechnologie von Panasonic mit ultraschneller Verarbeitung entsteht ein gleichermaßen schnelles wie präzises Fokussiersystem. Um eine solch extrem leistungsstarke Fokussierung zu erreichen, kommunizieren der Bildprozessor Venus Engine, der CMOS-Sensor und die neuen LUMIX S-Objektive mit bis zu 480 B/s, so dass das System in 0,08 Sekunden*1 reagieren kann. Der Autofokus arbeitet mit so wenig Licht wie bemerkenswertem -6 EV*2.

Die Fokussierung und Fokus-Verfolgung werden durch Technologie mit künstlicher Intelligenz verbessert. Sie kann Menschen, Katzen, Hunde und Vögel unterscheiden. Die Identifizierung des Motivs hilft dem System, Bewegungsmuster vorwegzunehmen. Damit kann der Autofokus das Motiv auch dann weiterverfolgen, wenn es sich von der Kamera abwendet. Bei Portraits unterstützen Gesichts-, Augen- und Pupillenerkennung die korrekte Fokussierung.

Bewegte Motive können die LUMIX S1 und S1R mit einer Geschwindigkeit von 9 B/s im AFS-Modus oder 6 B/s mit kontinuierlicher Fokussierung aufnehmen. Der 6K-Foto-Modus ermöglicht schnelle Serien von 18-Megapixel-JPEG-Bildern mit 30 B/s, während der 4K-Foto-Modus 8-Megapixel-Serienbilder mit 30 oder 60 B/s bietet.*3

*1 11EV, bei Weitwinkel mit S-R24105 (CIPA) mit 120 B/s EVF-Einstellung.
*2 F1,4, ISO100-Äquivalent, AFS.
*3 4K/6K FOTO-Modi erzeugen eine MP4-Datei, die aus Standbildern im Seitenverhältnis 4:3 oder 3:2 mit ca. 6K/18 Megapixel oder ca. 4K/8 Megapixel Auflösung besteht.

Echtbild-Sucher und Monitor
Mit 5,76 Mio. Pixel bietet der OLED-Sucher der S1 Kameras die derzeit*1 höchste Auflösung elektronischer Sucher und ein Bild von außerordentlicher Klarheit. Der Echtzeitsucher arbeitet mit einer Bildwiederholrate von bis zu 120 B/s und einer
praktisch nicht vorhandenen Verzögerung von nur 0,005s. So werden auch Bilder mit Bewegung und Schwenks sauber definiert wiedergegeben. Die hohe Auflösung in Verbindung mit einem Kontrastverhältnis von 10.000:1 sorgt für eine gleichermaßen differenzierte und detaillierte Wiedergabe.

Der 8,1-cm-Touchscreen-LCD-Monitor kommt mit einer Auflösung von 2,1 Mio. Pixeln und ist in drei Achsen beweglich gelagert. So erleichtert er sowohl im Hoch- wie Querformat Aufnahmen mit erhobener oder abgesenkter Kamera. Nachtmodus, LiveView-Boost und beleuchtete Tasten helfen bei beim Fotografieren im Dunkeln. Dank eines großen hintergrundbeleuchteten Info-LC-Displays auf der Oberseite der Kamera kann der Fotograf wichtige Aufnahmeeinstellungen mit einem Blick kontrollieren.

*1 Stand 1. Februar 2019

S1 – Professionelle Video-Funktionen
Die LUMIX S1 bietet Filmemachern eine außergewöhnliche Videoqualität und eine breite Palette von Werkzeugen für die volle kreative Kontrolle über ihr Filmmaterial. 4K-Video ist mit bis zu 60p möglich. Die vollständige Pixelauslesung bis 30p liefert besonders saubere und detaillierte Bilder. Durch die Nutzung der vollen Sensorfläche wird der Bildwinkel der Objektive nicht eingeschränkt. Zudem erweitert die große Sensorfläche die Gestaltungsmöglichkeiten durch Variation der Schärfentiefe.

Die Kamera bietet eine Vielzahl von Gammakurven, darunter Industriestandards wie Cinelike D/V und Like709. Um die Nachbearbeitung zu verkürzen, wird ein neuer Flat-Modus mit weniger Kontrast und Sättigung für einen vielseitigen Einsatz angeboten. Das neue Hybrid Log Gamma (HLG)*1-Profil ermöglicht die Aufnahme in einem noch größeren Dynamikbereich mit satten Farben (Like2100), um die Fähigkeiten des menschlichen Auges nachzuahmen.

Die LUMIX S1 ermöglicht Videoaufnahmen bis zu 4K 60p 4:2:0 in 8Bit direkt auf SDoder XQD-Karte. 4:2:2 Color-Sampling in 8 Bit kann über HDMI ausgegeben werden. Panasonic wird noch 2019 optional einen Softwareschlüssel anbieten, um die Option zur Aufzeichnung mit bis zu 4K 60p 4:2:2 10Bit über HDMI-Ausgang und 30p/25p/24p in 4:2:2 10Bit intern freizuschalten. Dieses Upgrade verhilft der LUMIX S1 zudem mittels V Log zu einem Spitzenwert beim Dynamikumfang. Während Aufnahmedauerbegrenzungen für 4K/60p- und High-Speed-Video gelten, können 4K/30p und Full-HD ohne Zeitbegrenzung aufgenommen werden.*2 High-Speed-Videoermöglicht eine 2x-Zeitlupe bei 60 B/s in 4K und bis zu 6x-Zeitlupe bei Full-HD mit Bildraten von bis zu 180 B/s.

Für den Line-Toneingang gibt es eine 3,5-mm-Mikrofonbuchse, für die Tonüberwachung bei der Aufzeichnung einen 3,5-mm-Kopfhöreranschluss.

*1 "HLG (Hybrid Log Gamma)" ist ein internationales Standard (ITU-R BT.2100)-HDR-Format.
*2 4K/60p: 29 Minuten und 59 Sekunden, High-Speed-Videos bis zu 15 Minuten (alle High-Speed-Modi). Die Aufnahme wird gestoppt, wenn die Speicherkarte voll oder der Akku leer ist. Wenn die Temperatur zu hoch wird, kann die Kamera die Aufzeichnung stoppen, um sich selbst zu schützen. Warten Sie, bis sich die Kamera abgekühlt hat.

S1R - Erstklassiges Video
Auch wenn die LUMIX S1R in erster Linie für anspruchsvolle fotografische Aufgaben entwickelt wurde, ist sie in der Lage, ambitionierte Videoaufnahmen in 4K-Auflösung mit bis zu 60p*1 zu erstellen. High–Speed–Video ermöglicht eine 2x-Zeitlupe bei 60 B/s in 4K und bis zu 6x-Zeitlupe in Full-HD mit Bildraten von bis zu 180 B/s. Das Signal kann in der Kamera auf SD oder XQD*2 oder extern über den HDMI-Typ-APort aufgezeichnet werden. Als Line-Toneingang dient eine 3,5-mm-Mikrofonbuchse, während die Tonaufzeichnung über den 3,5-mm-Kopfhöreranschluss überwacht werden kann.

*1 Maximal 15 Minuten in 4K60p, unbegrenzte Aufnahmezeit in Full-HD. Wenn die Temperatur zu hoch ist, kann die Kamera die Aufzeichnung stoppen, um sich selbst zu schützen. Warten Sie, bis sich die Kamera abgekühlt hat.
*2 XQD ist eine Marke der Sony Corporation.

Professionelle Ausstattung
Die LUMIX S-Klasse wurde für professionelle Fotografen entwickelt und ist dank Front- und Rückwänden aus Magnesiumdruckguss sowie Dichtungen an jedem Anschluss, jedem Einstellrad und jeder Taste für den Einsatz auch unter erschwerten Bedingungen geeignet. Die Kameras sind staub- und spritzwassergeschützt und arbeiten bei Temperaturen bis zu -10°C*1.

Die Verschlusseinheit ist für 400.000 Betätigungen ausgelegt. Sie ermöglicht mechanisch gesteuerte Belichtungszeiten von bis zu 1/8000s, um die Aufnahme von sich schnell bewegenden Objekten auch mit offener Blende und lichtstarken Objektiven bei hellem Sonnenschein zu ermöglichen. Der externe Blitz kann mit der branchenweit kürzesten mechanischen Verschlusszeit von 1/320s*2 synchronisiert werden.

Die Steuertasten und Drehknöpfe sind ergonomisch so angeordnet, dass sich der Benutzer auf die Aufnahme konzentrieren kann. Die Verwendung eines 8-Richtungs Joysticks und eine verbesserte Benutzeroberfläche unterstützen die schnelle Bedienung auch während der Aufnahme. Ein Verriegelungshebel verhindert unbeabsichtigte Betätigung, wobei der Benutzer wählen kann, welche Funktionen gesperrt werden sollen.

Fotografen können ihre Rechte an ihrer Arbeit schützen, indem die Kamera beim Speichern der Bilder automatisch ihre persönlichen Daten und Copyright-Informationen zu den Exif-Daten hinzufügt. Doppelte Speicherkartensteckplätze erlauben den Einsatz von SD- (UHS-II) und XQD*3-Medien. Auch die neuen CFexpress-Karten werden in Kürze verwendbar sein.

Die Kamera kann bequem über USB aufgeladen werden, um die Aufnahmekapazität unterwegs zu erweitern. Das mitgelieferte Ladegerät ermöglicht ein schnelles Aufladen der Kameraakkus in ca. 2 Stunden. Die Kamera kann während des Ladevorgangs über diesen Adapter verwendet werden.

*1 Staub- und spritzwassergeschützt garantiert nicht, dass keine Schäden entstehen, wenn diese Kamera einem direkten Kontakt mit Staub und Wasser ausgesetzt ist.
*2 Zum 1. Februar 2019
*3 XQD ist eine Marke der Sony Corporation.

Kreative Bildgestaltung leichtgemacht
Zu den neuen Fotostilen gehören die HLG-Foto-Modi (Hybrid Log Gamma)*1 für lebendige Bilder mit hohem Dynamikumfang. Er erhält die Detailzeichnung in den Spitzlichtern, so dass sie für die Bildwiedergabe auf den neuesten HLG-konformen 4K-TV-Geräten von Panasonic über HDMI-Kabelanschluss oder anderen HLGkonformen Geräten geeignet sind. In den HLG-Modi aufgenommene Bilder können als HSP-Dateien in 8K-Auflösung sowie im JPEG- und RAW-Format gespeichert werden.

Für den individuellen Look bieten die kamerainternen Einstellmöglichkeiten dem Fotografen eine große Flexibilität bei der Aufnahme von JPEGs. Jeder Fotostil kann individuell angepasst, neue Stile können erstellt und gespeichert werden. Eine »Flat«-Option erzeugt JPEGs mit flachem Kontrast und verringerter Sättigung als flexibles Ausgangsmaterial für die Nachbearbeitung.

Bei der Porträtaufnahme erzeugt der neue AWBw-Weißabgleich einen attraktiven, leicht warmen Ton, und ein neuer Spitzlichter-betonter Belichtungsmessmodus fördert die Beibehaltung von Details in den hellsten Bereichen des Bildes. Neue Panorama-Seitenverhältnisse erweitern die Gestaltungsmöglichkeiten: 65:24-Filmpanorama und 2:1-Breitbildformate bieten zusätzliche Dimensionen bereits bei der Aufnahme.

*1 "HLG (Hybrid Log Gamma)" ist ein internationales Standard (ITU-R BT.2100)-HDR-Format.

Connectivity und Fernbedienung
Die LUMIX S Kameras sind kompatibel mit der LUMIX Tether-Software, die die Fernsteuerung der Kamera über USB von einem PC aus sowie das Live-Streaming und die direkte Übertragung von Bildern während der Aufnahme auf einen PC erlaubt.

LUMIX Sync ist eine neue Smartphone-App für iOS/Android*-Geräte, die die Fernsteuerung der Kamera und die Fotoübertragung von der Kamera auf das Smartphone/Tablet ermöglicht.

Die Kompatibilität mit Bluetooth 4.2 gestattet zudem eine ständige Verbindung mit einem Smartphone oder Tablet bei minimalem Stromverbrauch und ermöglicht es, die Kameraeinstellungen zwischen mehreren LUMIX S1-Gehäusen zu teilen. Wi-Fi 5GHz (IEEE802.11ac) bietet neben 2,4GHz (IEEE802.11b/g/n) eine sichere und schnellere Verbindung zu Smartphones/Tablets für Fernbedienung und Bild-/Videoübertragung.

* Android und Google Play sind Marken der Google Inc. IOS ist eine Marke von Cisco in den USA und anderen Ländern und wird unter Lizenz verwendet.

Objektive und Zubehör
Für die LUMIX S Kameras sind zunächst folgende Original-Objektive verfügbar:
LUMIX S 24-105mm / F4 / MACRO / O.I.S., LUMIX S PRO 70-200mm / F4 / O.I.S. und das LUMIX S PRO 50mm / F1.4
Für LUMIX S1 und S1R bietet Panasonic diverses Zubehör an wie den Fernauslöser (DMW-RS2), das Okular (DMW-EC6), den Akku-Griff (DMW-BGS1) und das Akku-Ladegerät (DMW-BTC14).
Mit dem Mikrofonadapter DMW-XLR1 im Blitzschuh mit professionellen Mikrofonen und XLR-Eingangsquellen kann eine bessere Aufnahme-Tonqualität erzielt werden. Die bekannten externen Panasonic-Blitzgeräte (DMW-FL580L / FL360L / FL200L) können auch an den Kameras der LUMIX S-Serie verwendet werden. Adapter für andere Objektive wie EF oder PL sind bereits erhältlich oder werden von anderen Unternehmen eingeführt. Sie ermöglichen dem Fotografen, seine aktuelle Ausrüstung weiter zu verwenden.

L-Mount Alliance:
Strategische Kooperation zwischen Leica Camera, Panasonic und Sigma

Systemkameras ermöglichen auf Grund ihrer zahlreichen austauschbaren Komponenten einen äußerst flexiblen Einsatz und lassen sich je nach Anforderungen individuell konfigurieren. Dabei ist das Bajonett die wichtigste Schnittstelle, da das Objektiv maßgeblich an der Abbildungsleistung und somit an der finalen Bildqualität Anteil hat. Durch die strategische Partnerschaft zwischen Leica, Panasonic und Sigma können Kunden in Zukunft somit auf eine größere Auswahl an Kameras und Objektiven zurückgreifen, ohne sich dabei wie bisher auf einzelne Hersteller festlegen zu müssen, weil diese proprietäre Bajonette nutzen.

Dr. Andreas Kaufmann, Aufsichtsratsvorsitzender und Mehrheitseigner, Leica Camera AG: “Fotografen ist eine große Auswahl für ihr jeweils gewähltes Kamerasystem äußerst wichtig. Gerade im immer stärker wachsenden Markt für spiegellose Systemkameras herrscht eine immer größere Vielfalt an unterschiedlichen Anforderungen von Seiten der Nutzer. Um diesen Anforderungen auch kurzfristig gerecht werden zu können, haben wir uns dazu entschieden, mit renommierten Partnern aus der Fotoindustrie zusammen zu arbeiten. Mit Panasonic verbinden uns viele Jahre der partnerschaftlichen sowie vertrauensvollen Zusammenarbeit und ihre Expertise in Elektronik ist unbestritten. Sigma ist ebenfalls ein respektiertes Unternehmen, welches sich besonders im Bereich der optischen Entwicklung etabliert hat und mit seinen innovativen Produkten eine perfekte Ergänzung für unser bestehendes L-Mount Portfolio bieten kann. Wir sind davon überzeugt, dass wir zusammen mit unseren Partnern ein gegenseitiges und nachhaltiges Wachstum für all unsere Produkte realisieren können.“

Mr. Tetsuro Homma, Senior Managing Executive Officer, Panasonic Corporation: „Der Fokus von Panasonic lag immer darauf, den Kameramarkt zu revolutionieren und das Leben von Fotografen einfacher, fortschrittlicher und angenehmer zu gestalten. Unsere langjährige Partnerschaft mit Leica hat zahlreiche leistungsfähige und hochwertige Digitalkameras hervorgebracht, indem wir die führende optische Technologie von Leica mit den Digitaltechnologien von Panasonic vereint haben. Diese Partnerschaft hat es uns ermöglicht, die Entwicklung ausgezeichneter Produkte für die digitale Fotografie voranzutreiben. Die L-Mount Allianz mit Leica und Sigma ist ein mustergültiges Beispiel für die Zugkraft unserer Zusammenarbeit. Diese Allianz aus starken Unternehmen wird die Zukunft der Fotobranche fundamental verändern. Als Marktherausforderer haben wir mit dem Slogan ‚Changing Photography’ immer Innovationen vorangetrieben, um die hohen Erwartungen professioneller Fotografen zu erfüllen. Unsere Partnerschaft mit Leica und Sigma wird unseren Unternehmen zusätzliche Geschäftsmöglichkeiten eröffnen, vor allem aber wird sie unseren Kunden auch weiterhin große Freude an der Fotografie bereiten.“

Mr. Kazuto Yamaki, Chief Executive Officer, SIGMA Corporation: “Mit der Evolution von Kameras hin zu digital und spiegellos, haben sich auch die Anforderungen der Nutzer und Systeme geändert. Derzeit gibt es eine nahezu überwältigende Auswahl an verschiedenen Systemen, die allerdings vor allem in den Bereichen Erweiterbarkeit und Flexibilität noch nicht alle Bedürfnisse der Nutzer abdecken. SIGMA tritt dieser Allianz bei, um spiegellose Kameras zu entwickeln, welche von dem kurzen Auflagemaß profitieren. Da SIGMA die Entwicklung von qualitativ hochwertigen und innovativen Hochleistungsprodukten anstrebt, wird diese Allianz sowohl die Umsetzung als auch die Erweiterbarkeit unseres Kamerasystems stark voranbringen und so auch den Nutzen für unsere Kunden maßgeblich erhöhen. Leica ist ein großartiges Unternehmen und hat seit mehr als 100 Jahren maßgeblichen Einfluss auf die Fotografie genommen, und Panasonic ist auf Grund seiner bewährten Entwicklungen Marktführer in vielen verschiedenen Bereichen. Zusammen mit SIGMAs hochqualitativen, leistungsfähigen sowie einzigartigen Produkten wird der L-Mount zu einem extrem attraktiven System für potentielle Nutzer werden.“

Über den L-Mount:
Der L-Mount wurde von Leica Camera unter der Maßgabe entwickelt, Kunden ein zukunftssicheres, flexibles, robustes und präzises Bajonett zur Verfügung zu stellen, das allen noch so anspruchsvollen fotografischen Anforderungen gerecht wird. Nach seiner ursprünglichen Einführung in 2014 in der Leica T, wurde der L-Mount kontinuierlich durch Leica Camera und seine Partner weiterentwickelt, was zu einer verbesserten und quasi neuen L-Mount Technologie geführt hat.

Für eine möglichst umfangreiche verwendbare Produktvielfalt, wurde der Durchmesser des L-Mount mit 51,6 Millimetern so dimensioniert, dass er sich nicht nur für Kameras mit Vollformat, sondern auch mit APS-C-Sensor eignet. Das geringe Auflagenmaß von lediglich 20 Millimetern ermöglicht eine geringe Distanz zwischen Optik und Sensor, wodurch Objektive deutlich kompakter konstruiert werden können – das ist besonders für Entwicklungen im Weitwinkelbereich hilfreich. Um selbst stärksten Belastungen widerstehen zu können und Kunden maximale Sicherheit bei langjähriger sowie intensiver Nutzung zu garantieren, werden Kamerabajonette aus verschleißfestem Edelstahl und mit vier Flanschsegmenten gefertigt, was ein Verkanten verhindert und für einen besonders festen sowie planen Sitz des Objektivs sorgt. Die standardisierte L-Mount Kontaktleiste sorgt für reibungslose Kommunikation zwischen den elektronischen Komponenten in Objektiv und Kamera – inklusive der Möglichkeit von Firmware Updates für Objektive, um auf technische Entwicklungen reagieren und so die volle Leistungsfähigkeit auch in Zukunft sicherstellen zu können.

Aktuell nutzt das Leica SL System im Vollformat sowie das APS-System mit den Kameramodellen Leica CL, TL2 und TL den Objektivanschluss. Dabei können alle Optiken der verschiedenen Systeme ohne Einschränkungen und ohne Adapter an allen Kameras betrieben werden – hier zeigt sich schon jetzt einer der vielen Vorteile, den Kunden durch das einheitliche Bajonett haben. In naher Zukunft werden sowohl die Leica Camera AG, als auch Panasonic und Sigma weitere Produkte ankündigen, die den einheitlichen Standard nutzen.

Phase One Capture One Pro Version 12 - Kamerabundle

Kurzprofil

  • Präzise Farbwiedergabe mit maßgeschneiderten Profilen für mehr als 500 Kameras.
  • Beschleunigen Sie den Import und Export und profitieren Sie von einem reibungslosen Bearbeitungsworkflow.
  • Nutzen Sie die vielfältige Palette an Werkzeugen zur Bildbearbeitung und Farbkorrektur, um Ihre kreative Vision bestmöglich umzusetzen.
  • Übertragen Sie Bilder via Tethering direkt beim Fotografieren, um sie sofort nach der Aufnahme zu überprüfen oder anzupassen.
  • Sparen Sie dank der anpassbaren Benutzeroberfläche Zeit und erstellen Sie Ihren persönlichen Arbeitsbereich.
  • Wählen Sie die Zahlungsweise, die Ihnen am besten passt – entscheiden Sie sich für den Kauf einer Lizenz oder für ein Abonnement
  • über Download Key (wird per Post verschickt)

Produktbeschreibung zu Phase One Capture One Pro Version 12 - Kamerabundle

Phase One, führender Hersteller im Bereich der digitalen High-End-Kamerasysteme, hat heute die Veröffentlichung von Capture One 12 bekannt gegeben. Die Bildsoftware setzt einen neuen Meilenstein in Sachen RAW-Konvertierung, Bildbearbeitung und Asset-Management. Die Benutzeroberfläche der Software wurde optimiert, modernisiert und effizienter gestaltet, um leistungsstarke Funktionen und Werkzeuge in einem anpassbaren, umfassend konfigurierbaren Interface zu garantieren.
Mit neuen Maskierungswerkzeugen und einem verbesserten Workflow setzt Capture One weiterhin darauf, die bestmöglichen Bildbearbeitungswerkzeuge bereitzustellen. Ein neues Plug-in-System ermöglicht es Drittanbietern zudem, ihre Dienste und Anwendungen mit Capture One zu verbinden.
Phase One bringt mit der aktuellsten Version der Bearbeitungssoftware nun RAW-Verarbeitung, kabelgebundenes Fotografieren, Farbwiedergabe und Präzision auf ein neues Level und unterstützt mehr als 500 verschiedene Kameramodelle.
Seit Version 11.3 bietet Capture One bereits Dateiunterstützung für alle Fujifilm Kameras. Mit Capture One 12 wird der Support jetzt auf die herausragenden Filmsimulationen von Fujifilm ausgeweitet.

Leistungsstarke, optimierte Benutzeroberfläche
Capture One 12 bietet ein aktualisiertes, modernes Interface, das arbeitsintensive Workflows, experimentelle Bildbearbeitung und die benutzerdefinierte Anpassung einfacher als je zuvor macht. Neu gestaltete Icons und Werkzeugsymbole sorgen für mehr Übersicht und modifizierte Schieberegler, der Abstand zwischen den einzelnen Werkzeugen sowie die veränderte Schriftgröße verbessern sowohl den Gesamteindruck als auch die Benutzerfreundlichkeit des Programms.
Das Ergebnis ist eine innovative Arbeitsumgebung, die einerseits neuen Nutzern den Einstieg in die Software erleichtert und andererseits für Power-User mehr Möglichkeiten zur individuellen Anpassung bietet.

Aktualisiertes Menüsystem
Die Funktionen aller Menüelemente von Capture One 12 wurden analysiert, kategorisiert, neu organisiert und entsprechend gruppiert, um das Auffinden der gewünschten Steuerungselemente und Einstellungen zu erleichtern und die Menüoptionen von Mac und Windows einander anzugleichen.

Luminanzmaske
Als eines der drei neuen Maskierungswerkzeuge bietet die Luminanzmaske die Möglichkeit, Maskierungen basierend auf der Helligkeit von Pixeln zu erstellen. Diese leistungsstarke und nützliche Maskierungstechnik eignet sich besonders für Landschaftsaufnahmen und High-Key-Portraits, da sie eine schnelle Maskierung anhand der Helligkeitsinformationen einer Aufnahme ermöglicht und somit das langwierige Zeichnen aufwendiger Masken überflüssig macht. Sobald ein Luminanzbereich festgelegt und korrekt eingestellt wurde, kann nahezu jedes Bearbeitungswerkzeug auf die Maske angewendet werden.
Die mit dem Luminanzbereichswerkzeug erstellten Masken sind dynamisch und können jederzeit angepasst und modifiziert werden. Im Gegensatz zu einer manuell gezeichneten Maske können Anpassungen des Luminanzbereichs auf andere Bilder übertragen werden, wobei der Effekt auf der Luminanz des jeweiligen Bildes basiert. Diese Funktion sorgt für enorme Zeitersparnis, da sie die Erstellung zusätzlicher Masken für jede einzelne Aufnahme eines Shootings überflüssig macht.
Die neuen Luminanzbereichsmasken eröffnen damit eine große Bandbreite an Bearbeitungsmöglichkeiten, von der selektiven Rauschunterdrückung bis hin zur präzisen Farbkorrektur.

Lineare Verlaufsmaske
Capture One 12 bringt die Arbeit mit Verlaufsmasken auf die nächste Stufe und wartet mit editierbaren, beweglichen, drehbaren und asymmetrischen Verlaufsmasken auf. Mit einer brandneuen parametrischen Maskierungsengine ermöglicht Capture One die schnelle Anpassung von Größe, Form und Symmetrie der Masken. Die Ausrichtung, Kanteneinstellungen und Einstelloptionen von Maskierungen sind jetzt so präzise wie nie zuvor.

Radiale Verlaufsmaske
Das neue radiale Maskierungswerkzeug ermöglicht schnelle, flexible Verlaufsmasken, die für Vignettierungen und andere Anpassungen mit einem gewünschten Helligkeitsabfall nützlich sind. Mit der gleichen parametrischen Maskierungsengine wie das Werkzeug „Linerare Verlaufsmaske“ können radiale Masken ebenfalls nach der Erstellung angepasst, gedreht und verschoben werden, um den gewünschten Effekte passgenau zu einzustellen.
Optimierte Verwaltung von Tastenkombinationen
In Capture One kann praktisch jeder Aufgabe und Einstellung eine Tastenkombination zugewiesen werden. Mit mehr als 500 individuellen und anpassbaren Befehlen ist es wichtig, das genaue Tastenkürzel zu finden, ohne Hunderte von Auswahlmöglichkeiten durchsuchen zu müssen.
Nutzer können nun nach einem spezifischen Menübefehl oder nach der zugewiesenen Tastenkombination suchen, was das Auffinden und Verwalten von Tastenkombinationen erleichtert. Für mehr Einheitlichkeit zwischen dem Mac- und Windows-Interface wurde das neue Menüsystem zudem auf beiden Plattformen an den gleichen Ort verschoben.

Neues Plug-in-System
Das neue Capture One Plug-in-System ermöglicht es Fotografen und Retuscheuren, die ihre Bilder teilen, bearbeiten und mit anderen zusammenarbeiten möchten, leistungsstarke Erweiterungen von Drittanbietern einzubinden. Mit dem neuen Capture One SDK lassen sich individuelle, maßgeschneiderte Lösungen entwickeln, um Capture One zu erweitern und optimal anzupassen.
Nutzer von Capture One können die Plattform mit Plug-Ins zur gemeinsamen Nutzung und Bearbeitung erweitern und Capture One mit einer Vielzahl von spezialisierten Bearbeitungstools verknüpfen.
Entwickler können die Bildbearbeitung und Bildverwaltung von Capture One sowie die Möglichkeiten von Plug-ins von Drittanbietern mit dem kostenlosen Capture One-Plug-in „SDK“ weiter ausschöpfen.
Das SDK-Plug-in ermöglicht die flexible Entwicklung von Plug-ins und kann beispielsweise für häufig anfallende Aufgaben wie das Teilen und Senden von Dateien an externe Retuscheure, das Öffnen von Bildern in anderen Anwendungen und vieles mehr genutzt werden.
Fujifilm Film Simulation

Die Kameras der Fujifilm X- und GFX-Serie verfügen über Filmsimulationen, d. h. kamerainterne Tonwerteinstellungen, die den Farbeindruck klassischer Fujifilm-Filme originalgetreu wiedergeben. Es stehen sechzehn Filmsimulationen zur Auswahl, die von Farbfilmen wie Provia und Velvia bis hin zu Schwarzweißfilmen wie Acros reichen. Diese Simulationen geben Fujifilm-Anwendern die Möglichkeit, digitale Bilder mit einem analogem Look aufzunehmen.
Durch eine Kooperation von Capture One und Fujifilm können Fotografen, die mit Kameras der X- oder GFX-Serie arbeiten, die Fujifilm Film Simulation jetzt auch komplett in Capture One nutzen. Die kamerainternen Einstellungen werden dafür eins zu eins in Capture One reproduziert, um identische Ergebnisse zu garantieren.

Erweiterte Unterstützung von AppleScript
Nutzer, die unter Mac OS mit Capture One arbeiten, können die erweiterte AppleScript-Unterstützung zur Automatisierung und Optimierung des Workflows nutzen. Mehr als ein Dutzend der Bereiche und Eigenschaften von Capture One 12 können nun direkt mit AppleScript modifiziert werden, was die bestehende AppleScript-Unterstützung in früheren Versionen von Capture One ergänzt.

Erweiterte Unterstützung von Kameras und Objektiven
Capture One ermöglicht die präziseste und leistungsfähigste Bildbearbeitung am Markt und unterstützt eine Vielzahl an Kameras und Objektiven. Die Software wird kontinuierlich weiterentwickelt, um ambitionierten Fotografen und Profis stets Support der neuesten Kameras und Objektive zu bieten.
Phase One analysiert und wertet die RAW-Formate jeder Kamera aus, um zu garantieren, dass Bilder in Capture One mit höchster Präzision und Farbtreue generiert und selbst feinste Nuancen wiedergegeben werden.
Zusätzlich zur RAW-Unterstützung für mehr als 500 Kameras unterstützt Capture One auch die Profile und Bildkorrektur für mehr als 500 Objektive. Ähnlich wie bei der Auswertung von RAW-Dateien werden von Phase One sorgfältig die optischen Eigenschaften jedes unterstützten Objektivs gemessen und Korrekturalgorithmen erstellt, um optische Fehler zu kompensieren. Infolgedessen kann Capture One häufige optische Abbildungsfehler wie Vignettierungen und chromatische Aberration für jedes unterstützte Objektiv individuell korrigieren.
Zusätzlich unterstützte Kameras:

  • Nikon Z7
  • Nikon Z6
  • Fujifilm GFX 50R
  • Canon EOS R
  • Canon EOS M50

Eine vollständige Liste aller unterstützten Kameras finden Sie auf: www.phaseone.com/supported-cameras

Die Features von Capture One
Bessere Farbwiedergabe, schnellere Performance und mehr kreative Freiheit. Capture One erzeugt kräftige, präzise Farben und ermöglicht effektiveres Arbeiten. Dank individualisierbarer Benutzeroberfläche und leistungsstarken Werkzeugen zur Bildverwaltung, Farbkorrektur und ebenenbasierten Anpassung genießen Sie bei der Bildbearbeitung größtmögliche Freiheit.

Kreative Handlungsfreiheit
Capture One wurde im Hinblick auf Bildqualität und Benutzerfreundlichkeit entwickelt. Jedes Werkzeug bietet die bestmögliche Steuerung über jegliche Aspekte des Bearbeitungsprozesses, von der Erhaltung bis zur Wiederherstellung und Optimierung aller Bildinformationen Ihrer RAW-Dateien. Die vielseitige Werkzeugpalette ermöglicht es, perfekte Ergebnisse in einem benutzerfreundlichen Workflow zu erzielen.

Asset-Management
Asset-Management ist unverzichtbar für jeden Fotografen, sei es bei der täglichen Arbeit oder beim Verwalten großer Bildersammlungen mit tausenden von Einzelaufnahmen. Capture One liefert die passenden Werkzeuge für ein zeitsparendes und unkompliziertes Asset-Management.

Farbbearbeitung und Farbwiedergabe
Eine der vielen Stärken von Capture One ist sicherlich die Farbbearbeitung und Farbwiedergabe. Dank maßgeschneiderter Kameraprofile wird aus jeder RAW-Datei das Beste herausgeholt. Egal ob man auf der Suche nach kreativen Werkzeugen zur Farbanpassung ist oder Bilder mit absolut natürlichen Farben erzeugen möchte, Capture One liefert leistungsstarke Präzisionswerkzeuge, mit denen man seine kreativen Visionen auf schnellstem Wege umsetzen kann.

Bilddetails und Objektivkalibrierung
Bildqualität war und bleibt der wichtigste Faktor bei Capture One. Daher holt die Software auch das Beste aus jeder RAW-Datei heraus und liefert höchstes Detailreichtum. Capture One bietet eine individuelle Objektivkalibrierung und präzise Bildbearbeitungswerkzeuge, durch die Verzeichnungen sowie Helligkeitsabfall minimiert werden.

Tethering
Capture One ermöglicht schnelles, flexibles und zuverlässiges Tethering. Das Fotografieren bei angeschlossener Kamera bietet sich besonders an, wenn Geschwindigkeit und Präzision im Vordergrund stehen. Die Bilder werden unmittelbar nach der Aufnahme in Capture One übertragen und lassen sie sich somit leicht überprüfen und gegebenenfalls direkt anpassen. Der Live View erweist sich darüber hinaus als äußerst hilfreich für die Bildkomposition bei der Still-Life-Fotografie.

Workflow und Performance
Capture One richtet sich nach der individuellen Arbeitsweise des Nutzers. Aus diesem Grund können auch die Arbeitsbereiche je nach Wunsch verändert und umgestaltet werden. Die Anordnung und Größe von Werkzeugen, dem Bildviewer, Vorschaubildern und Symbolen lässt sich so an die eigenen Anforderungen anpassen.

Phase One Capture One Pro Version 12 - Kamerabundle

Capture One

30 Tage Testversion & Kauf mit direktem Download

Auf der Seite von Capture One können Sie sich eine Trial-Testversion downloaden und das Programm vor dem Kauf in Ruhe ausprobieren. Sie können die Software dort auch direkt kaufen, downloaden und starten.

Zum Download

Dieses Set besteht aus:

Panasonic Lumix DC-S1R, Lumix S 24-105mm f/4,0 Macro O.I.S. schwarz L-Mount

Bildsensor
Sensor Auflösung
47,3 Megapixel
Sensorgröße (Typ)
Vollformat
Crop-Faktor (Verlängerungsfaktor auf KB)
1 x
Optik
Brennweite
24 - 105 mm
optischer Zoom
4,4 fach
Lichtstärke f/
4,0
Autofokus
ja
Technik
Belichtungsmessung
Mehrfeld-, Spot-, Integralmessung
Belichtungsautomatik
Programmautomatik, Zeitautomatik, Blendenautomatik + Manuell
Motivprogramme
Blitz
Blitzschuh
Konnektivität
Bluetooth
HDMI
USB
WiFi
Verschlusszeiten
1/8000 - 60 Sek. und BULB
RAW-Format
ja
maximale Video-Auflösung
4K Video
Blitz-Anschluss
Micro Four Thirds
Objektiv-Anschluss
L-Mount
ISO-Empfindlichkeit
100 - 25.600
ISO-Empfindlichkeit (erweiterbar)
50 - 51.200
Speicher
Speichersystem
SD Karten-Slot
XQD Karten-Slot
Ausstattung
Blitzsynchronisation
1/320 s
Displaygröße ca.
8 cm
Display beweglich
ja
Touchscreen
ja
Gesichts- Motiverkennung
ja
Bildstabilisator
ja
Bildstabilisator-Art
Dual I.S.
5-Stufen-Bildstabilisator
optischer/elektronischer Sucher
ja
Suchertyp
elektronisch
Abmessungen und Gewicht
Außenmaße B x H x T ca.
14,9 x 11 x 9,7 cm
Gewicht ca.
1016 g
Sonstiges
Farbton
schwarz
Akku-/Batterie-Typ
Panasonic DMW-BLJ31E
Handgriff-Typ
Panasonic DMW-BGS1E
Lieferumfang
Im Lieferumfang
Akku, Ladegerät, USB-Kabel x2, Blitzschuh-/Synchro-Abdeckung, Schultergurt, Gehäusedeckel, Augenmuschel
EAN und KAN
EAN
5025232891467
KAN
DC-S1RME-K

Phase One Capture One Pro Version 12 - Kamerabundle

KAN
KAN
Version 12 - Kamerabundle

Garantieinformationen

Die Panasonic Deutschland, eine Division der Panasonic Marketing Europe GmbH, Winsbergring 15, 22525 Hamburg gewährt Ihnen eine Garantie von 24 Monaten, die mit dem Tag des Rechnungsdatums beginnt.

Die Garantie kann bei der Panasonic Service-Hotline oder einem örtlichen Panasonic Service-Center geltend gemacht werden.
Um die kostenlose Fehlerbeseitigung in Anspruch nehmen zu können, muss der vollständig vom Händler ausgefüllte Geräteschein und/oder der Kaufbeleg vorgelegt werden.

Ausgenommen von der kostenlosen Fehlerbeseitigung sind:
a) Schäden und Verluste, die durch das Gerät oder seinen Gebrauch entstehen, sowie Schäden, die auf lokale
Verhältnisse, wie Fehler in der Installation, Brand, Blitzschlag, äußere Gewalteinwirkung, Flüssigkeit,
Tabakrauch, Ablagen bildende Gase (z.B. Kunstnebel, Insektenspray) etc. zurückzuführen sind.
b) Schäden durch Eingriffe von Personen, die von uns hierzu nicht ermächtigt sind.
c) Geräte, bei denen die Fabrikationsnummer entfernt oder zerstört worden ist.
d) Schäden durch Nichtbeachtung der Bedienungsanleitung, z.B. Anschluss an eine falsche
Netzspannung oder Stromart, Schäden durch fahrlässige Behandlung oder Missbrauch,
Einbrennschäden (permanente Nachbilder).
e) Batterien und Akkumulatoren, einschließlich Folgeschäden durch den Gebrauch von überalterten oder
defekten Batterien bzw. Akkumulatoren.
f) Verschleißteile und Verbrauchsmaterial
g) Fehlfunktionen oder technische Störungen von oder durch mit dem Gerät zusammenwirkenden
Produkten oder Diensten (z.B. Störungen der Konnektivität) sowie Schäden, die durch einen Ausfall oder
eine Fehlfunktion des Gerätes verursacht werden.
h) Projektor-Lampen; hier erfolgt kostenloser Ersatz lediglich innerhalb der ersten 90 Tage oder - falls dies
eher eintritt - 200 Betriebsstunden ab erster Inbetriebnahme laut Betriebsstundenzähler im Gerät; der
Austausch hat durch einen von uns autorisierten Servicepartner zu erfolgen.
i) Geräte, die gewerblich genutzt werden.

Im Garantiefall werden die Fehler ohne Berechnung und nach Wahl der Panasonic Deutschland durch Reperatur oder Austausch behoben. Ausgetauschte Teile und Geräte gehen in das Eigentum der Panasonic Deutschland über.
Genaue Bestimmungen und weitere Informationen finden Sie finden Sie hier und hier.

Die Garantie ist eine Ergänzung zu den bestehenden gesetzlichen Bestimmungen. Das Verbrauchern zustehende gesetzliche Gewährleistungsrecht (Mängelhaftung) wird durch die Garantie nicht eingeschränkt.

Panasonic Pro Partner

Panasonic Pro Partner

Foto Koch ist autorisierter Panasonic Premium-Händler für Produkte aus den Bereichen Foto & Video. Dazu zählen neben den Panasonic Lumix Kompakt- und Systemkameras vor allem die Lumix G Objektive und Camcorder.

Haben Sie Fragen zu Panasonic Produkten?

Rufen Sie unsere Profi-Fachberater an: 0211 - 17 88 00
oder schreiben Sie uns eine E-Mail an service@fotokoch.de
oder besuchen Sie uns im Düsseldorfer Geschäft, Schadowstraße 62

Zum Panasonic Markenstore

Zuletzt betrachtete Artikel