Meine Bestellungen Meine Rechnungen Paketverfolgung Meine Kundendaten Retouren
Login

Ihr Warenkorb

Zum Warenkorb

Pentax KP + DA 18-270mm schwarz

Digitale SLR Kombination
Artikelnr. 14892
Für weitere Info hier klicken. Artikel: Pentax KP + DA 18-270mm schwarz
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für weitere Info hier klicken. Artikel: Pentax KP + DA 18-270mm schwarz
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für weitere Info hier klicken. Artikel: Pentax KP + DA 18-270mm schwarz
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
  • 24 Megapixel
  • CMOS-APS-C Sensor
  • 5-achsige Shake Reduction
  • riesiger Empfindlichkeitsbereich von ISO 100 bis ISO 819.200
  • klappbares 7,6 cm LC-Display
  • TTL-Glasprisma mit 100% Bildfeld im Sucher
  • eingebautes Blitzgerät
  • inklusive DA 18 - 270 Objektiv

Die Welt ist voller Wunder, atemberaubender Augenblicke und wunderbarer Momente. Die PETAX  KP ist dabei  Ihr treuer Begleiter um den einmaligen, und unter Umständen nie wiederkehrenden Moment, einzufangen.

Pentax Spiegelreflexkameras stehen seit jeher für das ganz Besondere in der Fotografie. Klassiker wie die M-Baureihe oder LX standen dabei für einfache Handhabung und verlässliche Technik, auf der einen Seite, und besonders kompakte und leichte Kameras, auf der anderen Seite. Kein Wunder, dass speziell Kameras dieser Zeit auch heute noch gern benutzt werden. Schnelles Reagieren auf Motive, die sich ganz unverhofft ergeben, oder eine Umsetzung der eigenen Bildsprache sind Voraussetzungen, die den Unterschied im Bild ausmachen. Wenn man dann an sich und seine Kamera keine Zugeständnisse an Stabilität und Qualität machen kann oder will, ist die PENTAX KP das ultimative Handwerkzeug für Fotografinnen und Fotografen.

Und so vereinen sich in dem kompakten Gehäuse der PENTAX KP hochmoderne Technologien mit traditioneller Bauweise einer SLR-Kamera. Die Silhouette mit dem Prismensucher zeigt deutlich ihre Familienzugehörigkeit. Und so vereinen sich in der Kamera ein TTL-Glasprisma, 24,3 MP Bildsensor mit einer einzigartigen Spitzenempfindlichkeit in dieser Klasse von ISO 819200 in einem Metallgehäuse welches extrem widerstandsfähig gegen Umwelteinflüsse wie Feuchtigkeit durch Regen, Schnee, Staub und frostige Temperaturen konstruiert ist.

Gehäusedesign in traditioneller Spiegelreflexoptik
Schon die Form mit dem Prismensucher erinnert an eine traditionelle Spiegelreflexkamera, während die geringen Abmessungen eher eine Kamera ohne Spiegel und Prisma vermuten lassen. Darunter verbirgt sich ein komplett neu entwickeltes Innenleben.
Die Bedienung ist aufgeräumt und auf wenige Elemente verteilt. Fotografinnen und Fotografen haben mehrere Möglichkeiten, diese nach eigenen Vorlieben zu gestalten.

Hochempfindlicher Aufnahmesensor für hochauflösende Aufnahmen
Unabhängigkeit und Flexibilität sind wichtige Punkte die eigene Bildsprache umzusetzen. Durch einen Aufnahmesensor der modernsten Generation werden Grenzen verschoben.

Verwacklungsschutz durch fünfachsige Shake Reduction
Die PENTAX KP zeichnet sich durch die SR II (Shake Reduction II) aus, deren fünfachsiger Mechanismus eine effektive Kompensation für Kameraerschütterung bietet. Sie profitieren durch eine Belichtungssicherheit von bis zu fünf Lichtwerten.

Hochauflösender Bildsensor mit einer super hohen Empfindlichkeit von ISO 819200 
Die Lichtempfindlichkeit in einer bisher ungekannten Höhe erweitert die fotografischen Möglichkeiten und macht dei Fotografie ein Stück weit unabhängiger und flexibler.
Der PENTAX KP koppelt einen CMOS-Bildsensor der neusten Generation mit einem PRIME IV-Prozessor und einer Beschleunigereinheit, um die obere Grenze des Empfindlichkeitsbereichs zu erweitern, und eine bisher nicht dagewesene Spitzenempfindlichkeit von ISO 819200 zu ermöglichen. Die Kamera liefert so hochauflösende Bilder, mit einer feinen Gradationsabstimmung und einer naturgetreuen Wiedergabe der Textur sowie der Bildtiefe.

APS-C CMOS-Sensor mit einer effektiven Auflösung von 24,32 Megapixel und Tiefpassfilter Simulation für perfekte Bilder
Die PENTAX KP verfügt über einen CMOS-Bildsensor der neusten Generation mit einer Auflösung von ca. 24,32 effektiven Megapixel. Bei der Sensorkonstruktion wurde auf einen AA (Anti-Aliasing) Filter verzichtet um die Abbildungsleistung des Bildsensors zu optimieren.
Das Ergebnis sind scharfe und fein detaillierte Bilder mit einer plastischen und realistischen Tiefenwirkung. Durch die Verarbeitung von Bilddaten mit 14 Bit werden Bilder in einer naturgetreuen Farbgebung erzeugt, und mit dem DNG oder PEF RAW Format in einer maximalen Qualität erstellt.

"Pixel Shift Resolution" System - Hochmoderne Technologie  zur Optimierung der Abbildungsleistung
Bei herkömmlicher Sensortechnik werden konstruktionsbedingt nicht alle RGB-Farbinformationen erfasst und müssen nach der Aufnahme interpoliert werden. Mit der „Pixel Shift Resolution“ hat Ricoh Imaging eine Technologie entwickelt, bei der vier Aufnahmen in Serie belichtet werden. Dabei wird der Sensor jeweils um einen Pixel nach oben, unten, links und rechts verschoben. So enthält jedes Pixel alle Farbinformationen. Die Kamera errechnet daraus ein Einzelbild, welches als JPEG- oder RAW-Datei gespeichert wird. Durch diese Technik werden alle 24,32 Megapixel bildwirksam, was eine deutlich höhere Schärfen- und Farbwiedergabe sowie geringeres Bildrauschen zur Folge hat.

Für die optimale Anwendung empfiehlt sich die Nutzung eines Stativs – denn die Bildstabilisierung arbeitet in dieser Funktion nicht. Auch Aufnahmen von bewegten Motiven sind mit dieser Technik nicht möglich. Allerdings erkennt die Kamera Bewegungen im Bild, nimmt die betroffene Bildstelle aus der Berechnung heraus und nutzt hierfür nur eine einzelne Belichtung. Bei der RAW-Entwicklung kann sogar noch das Bild hierfür selektiert werden.

Fünfachsige Shake Reduction - Gehäuse integrierte Bildstabilisierung
Die PENTAX KP ist mit einer innovativen Sensor-Shift-Typ SR II (Shake Reduction II) ausgestattet, die für alle Objektive (auch älterer Bauart)  Verwacklungen kompensiert.
Neben einer Sensordrehung, einer horizontalen und vertikalen Verschiebung, bietet die PENTAX KP jetzt auch eine horizontale und eine vertikale Neigung zur Kompensation von Verwacklungen. In Verbindung mit neuen Algorithmen ergibt sich eine Belichtungssicherheit von bis zu fünf Belichtungsstufen.

In Kombination mit der hohen Empfindlichkeit des Sensors und dem großen Belichtungsspielraum ergeben sich so völlig neue Aufnahmemöglichkeiten, z.B. mehr Sicherheit bei der Verwendung langer Brennweiten und mehr Flexibilität bei schlechten Lichtverhältnissen.

Automatische Erkennung von Kameraschwenks
Kameraschwenks beim Mitziehen werden durch die PENTAX KP erkannt. Die Automatik steuert alle Parameter entsprechend, um auch bei dieser schwierigen Aufnahmesituation perfekte Bilder zu liefern.

27-Punkt-Autofokus-System mit 25 Kreuzsensoren
Das hochentwickelte AF-System der PENTAX KP erfasst nicht nur das Motiv im scharfen Fokus, sondern fokussiert auch auf sich bewegende Motive, wenn sie sich vom Ausgangspunkt weg bewegt.
Von den 27 Punkten sind 25 Kreuzsensoren in der Mitte positioniert, um eine hochpräzise Fokussierung für alle Arten von Objekten zu gewährleisten.

Flux Sensoren für lichtstarke Objektive
Drei mittig angeordnete Sensoren ermöglichen dass der Autofokus auch bei lichtstarken Objektiven von F2,8 mit einer maximalen Fokussiergenauigkeit arbeiten.
Die übrigen Sensoren sind auf eine Lichtstärke von F5,6 ausgelegt.

Szenenanalyse AUTO - Belichtungsautomatik einer neuen Generation
Unterstützt durch das PENTAX Echtzeit-Szenenanalysesystem optimiert diese Automatik Belichtungseinstellungen und wählt für jedes Motiv die beste Einstellung aus. Bei der Verwendung des optischen Suchers wird das System durch einen Algorithmus unterstützt, welcher durch die Verwendung von künstlicher Intelligenz in der Lage ist eine umfassende Analyse des Motivs vorzunehmen. Szenenautomatiken und Motivprogramme werden noch einen Schritt einfacher in der Anwendung und Umsetzung.
Z.B. Sonnenuntergänge werden so erkannt und gleichzeitig die notwendigen Korrekturen und Farbanpassungen vorgenommen. Oder bei Makroaufnahmen wird automatisch die Schärfentiefe betont. Und bei Motiven, die sich schnell bewegen wird automatisch eine kurze Verschlusszeit gewählt.

Perfekte Bilder durch verschiedene Belichtungsfunktionen und das original PENTAX Hyper-Belichtungssystem
Die PENTAX KP bietet neben den herkömmlichen Funktionen wie  Av (Aperture-Priority) und Tv (Shutter-Priority) weitere Belichtungsfunktionen, die Ihnen alle Möglichkeiten der Bildgestaltung offen lassen. Dabei kann bei Bedarf in den "Smart Functions" aus Blende, Zeit und ISO der primär wichtige Belichtungsparameter bestimmt werden.

P (Hyper-Programm)
Die Programmautomatik liefert eine Kombination aus Zeit und Blende. Mit den Einstellrädern haben Sie die Möglichkeit Zeit und Blende entsprechend der Bildgestaltung, unter Beibehaltung des richtigen Messwerts zu verändern. So schalten Sie schnell und ohne Aufwand zwischen Tv oder Av um.

M (Hyper-Manuell-)
Im manuellen Modus stellen Sie Zeit und Blende nach Ihren Vorlieben ein. Durch Druck auf die grüne Taste wird automatisch der Belichtungswert eingestellt, den die Belichtungsmessung ermittelt. Durch Drehen des vorderen- oder hinteren Einstellrades können Sie individuell den Belichtungswert verändern um die gewünschte Belichtung zu erzielen. Die Skala des Belichtungsmessers zeigt Ihnen dabei die Veränderung der Belichtungseinstellung.
Durch Aktivieren der AE-Lock-Funktion können Sie sogar die Blenden- und / oder Verschlusszeit-Einstellungen verschieben, während Sie den ursprünglichen Messwert beibehalten

Sv (Empfindlichkeits-Priorität)
Die Kamera wählt automatisch eine Kombination aus Blende und Verschlusszeit, zu der vom Fotografen vorgewählten ISO-Empfindlichkeit.

TAv (Zeit- und Blendenpriorität)
Die Kamera wählt automatisch die ISO-Empfindlichkeit, um die richtige Belichtung zur vorgewählten Zeit und Blende zu erhalten.

B (Bulb-Modus - Langzeitbelichtung)
In diesem Modus können Sie beliebige Belichtungszeiten vornehmen. So lange der Auslöser gedrückt gehalten wird (Kabelauslöser empfohlen), wird belichtet. Belichtungszeiten zwischen 10 Sekunden bis 20 Minuten können vorgewählt werden.

Autobracketing - Belichtungsreihen für die richtige Bildwirkung
Mit dieser neuen Funktion werden drei Aufnahmen mit einer Auslösung aufgenommen. Die Belichtung bleibt identisch aber Zeit und Blende variieren um unterschiedliche Bildeindrücke zu erhalten. Zeitaufwändige manuelle Belichtungseinstellungen entfallen und Sie können sich ganz auf Ihr Motiv konzentrieren.

Elektronisch gesteuerter Verschluss für Super-High-Speed-Aufnahmen bis 1/24000 Sekunde   
Die Verschlusssteuerung der PENTAX KP kombiniert einen zuverlässigen mechanischen Verschluss (kürzeste Verschlusszeit 1/6000 Sekunde) mit einem Elektronikverschluss, der eine extrem kurze Verschlusszeit von 1/24000 Sekunde bietet. Im Live-View Modus oder bei Nutzung der Spiegelvorauslösung entstehen so nahezu geräuschlose und schwingungsfreie Aufnahmen. Diese Funktion macht die PENTAX KP besonders "salonfähig", wenn die Aufnahmesituation geräuscharme Diskretion verlangt.
*Der elektronische Verschlussmodus kann für Serienaufnahmen, Belichtungsreihen, Spiegelvorauslösung und weitere Belichtungsfunktionen verwendet werden. Die Funktion „Pixel Shift Resolution“ arbeitet mit dem elektronischen Verschluss.

High-speed Aufnahmeserien bis 7 Bilder pro Sekunde
Mit der PENTAX KP können Sie Aufnahmeserien mit bis zu 7 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Alternativ können Sie aber auch Serien mit 3 Aufnahmen pro Sekunde wählen um die Bildfolge entsprechend der Situation. So verpassen sie keinen Moment mehr.

Kompaktes Gehäuse mit außergewöhnlicher witterungsbeständiger Konstruktion für Aufnahmen bei anspruchsvollen Aufnahmebedingungen
Kompaktes und schlankes Gehäusedesign
Die Entwicklungsingenieure haben viel Aufwand in das Gehäusedesign gesteckt. Es soll die Anforderungen an eine kleine, leichte und modern ausgestattete Kamera mit den Eigenschaften einer traditionellen Spiegelreflexkamera vereinen.

Denn Kompaktheit und Mobilität sind wichtige Anforderungen an eine Kamera. Die PENTAX KP vereint eine Reihe fortschrittlicher Funktionen in einem besonders kompakten Gehäuse, um ein sorgloses Fotografieren nicht nur während des täglichen Ausflugs, sondern auch auf Reisen und Outdoor-Aktivitäten zu gewährleisten.

Besonders robustes und stabiles Gehäuse aus einer Magnesiumlegierung
Das Gehäuse des PENTAX KP besteht aus einer leichten Magnesiumlegierung mit hervorragender Stabilität. Gekoppelt mit einem korrosionsbeständigen Metall-Chassis mit hoher Steifigkeit, ergibt sich eine robuste und zuverlässige Gehäusekonstruktion mit langer Haltbarkeit und hoher Zuverlässigkeit.

Staubdichte und witterungsbeständige GehäusekonstruktionDustproof, weather-resistant construction
Um das Eindringen von Wasser und Staub in das Gehäuse zu verhindern, verfügt die PENTAX KP über 67 Dichtungen. Bedientasten, Einstellräder und die Gehäusekonstruktion werden so vor dem Eindringen von Feuchtigkeit und Staub geschützt. Und auch die Objektive der AW- oder WR-Baureihe und der optional erhältliche D-BG7 Batteriegriffs sind mit Dichtungen versehen, die so als Gesamtpaket einen zuverlässigen Wetterschutz gewährleisten.

Schutz vor Feuchtigkeit und Staub ist ein wichtiges Thema für Fotografen. Oft entstehen gerade bei schlechten Wetterbedingungen die spannendsten Fotos. Eindringende Feuchtigkeit oder Staub sind oft Gründe warum die Kamera gereinigt oder repariert werden muss, wobei der Schaden durch Feuchtigkeit oft hoch und teuer in der Reparatur ist. Dabei muss es gar kein Regen sein, schon ein Aufenthalt in den Tropen setzt Kameras ohne spezielle Dichtungen sehr zu. Aber auch der feine Sand an Stränden führt zu Ausfall der Kamera.

Auch wenn die PENTAX KP mit 67 Dichtungen vor Eindringen von Feuchtigkeit und Staub schützt, ist dies kein umfassender Schutz vor Nässe. Die Kamera ist im Gegensatz zu den meisten Kameras wettergeschützt aber nicht wasserdicht und damit Ihr zuverlässiger Begleiter unter Bedingungen, die für viele anderen Kameras nicht geeignet sind.

Hervorragende Kältebeständigkeit bei -10 ° C und damit zuverlässiger Betrieb auch bei Gefriertemperaturen
Auch bei niedrigen Temperaturen und bei Frost bis -10° C bleibt die PENTAX KP ein zuverlässiger Begleiter. Die Kameraelektronik zeigt auch unter diesen Extrembedingungen, dass sie störungsfrei und stabil läuft.

Die Batterieleistung sinkt bei schwachen Temperaturen stark ab, wir empfehlen deswegen Ersatzakkus körpernah in einer Innentasche aufzubewahrenDie Welt ist voller Wunder, atemberaubender Augenblicke und wunderbarer Momente. Die PETAX  KP ist dabei  Ihr treuer Begleiter um den einmaligen, und unter Umständen nie wiederkehrenden Moment, einzufangen.

Pentax Spiegelreflexkameras stehen seit jeher für das ganz Besondere in der Fotografie. Klassiker wie die M-Baureihe oder LX standen dabei für einfache Handhabung und verlässliche Technik, auf der einen Seite, und besonders kompakte und leichte Kameras, auf der anderen Seite. Kein Wunder, dass speziell Kameras dieser Zeit auch heute noch gern benutzt werden. Schnelles Reagieren auf Motive, die sich ganz unverhofft ergeben, oder eine Umsetzung der eigenen Bildsprache sind Voraussetzungen, die den Unterschied im Bild ausmachen. Wenn man dann an sich und seine Kamera keine Zugeständnisse an Stabilität und Qualität machen kann oder will, ist die PENTAX KP das ultimative Handwerkzeug für Fotografinnen und Fotografen.

Und so vereinen sich in dem kompakten Gehäuse der PENTAX KP hochmoderne Technologien mit traditioneller Bauweise einer SLR-Kamera. Die Silhouette mit dem Prismensucher zeigt deutlich ihre Familienzugehörigkeit. Und so vereinen sich in der Kamera ein TTL-Glasprisma, 24,3 MP Bildsensor mit einer einzigartigen Spitzenempfindlichkeit in dieser Klasse von ISO 819200 in einem Metallgehäuse welches extrem widerstandsfähig gegen Umwelteinflüsse wie Feuchtigkeit durch Regen, Schnee, Staub und frostige Temperaturen konstruiert ist.

Gehäusedesign in traditioneller Spiegelreflexoptik
Schon die Form mit dem Prismensucher erinnert an eine traditionelle Spiegelreflexkamera, während die geringen Abmessungen eher eine Kamera ohne Spiegel und Prisma vermuten lassen. Darunter verbirgt sich ein komplett neu entwickeltes Innenleben.
Die Bedienung ist aufgeräumt und auf wenige Elemente verteilt. Fotografinnen und Fotografen haben mehrere Möglichkeiten, diese nach eigenen Vorlieben zu gestalten.

Hochempfindlicher Aufnahmesensor für hochauflösende Aufnahmen
Unabhängigkeit und Flexibilität sind wichtige Punkte die eigene Bildsprache umzusetzen. Durch einen Aufnahmesensor der modernsten Generation werden Grenzen verschoben.

Verwacklungsschutz durch fünfachsige Shake Reduction
Die PENTAX KP zeichnet sich durch die SR II (Shake Reduction II) aus, deren fünfachsiger Mechanismus eine effektive Kompensation für Kameraerschütterung bietet. Sie profitieren durch eine Belichtungssicherheit von bis zu fünf Lichtwerten.

Hochauflösender Bildsensor mit einer super hohen Empfindlichkeit von ISO 819200 
Die Lichtempfindlichkeit in einer bisher ungekannten Höhe erweitert die fotografischen Möglichkeiten und macht dei Fotografie ein Stück weit unabhängiger und flexibler.
Der PENTAX KP koppelt einen CMOS-Bildsensor der neusten Generation mit einem PRIME IV-Prozessor und einer Beschleunigereinheit, um die obere Grenze des Empfindlichkeitsbereichs zu erweitern, und eine bisher nicht dagewesene Spitzenempfindlichkeit von ISO 819200 zu ermöglichen. Die Kamera liefert so hochauflösende Bilder, mit einer feinen Gradationsabstimmung und einer naturgetreuen Wiedergabe der Textur sowie der Bildtiefe.

APS-C CMOS-Sensor mit einer effektiven Auflösung von 24,32 Megapixel und Tiefpassfilter Simulation für perfekte Bilder
Die PENTAX KP verfügt über einen CMOS-Bildsensor der neusten Generation mit einer Auflösung von ca. 24,32 effektiven Megapixel. Bei der Sensorkonstruktion wurde auf einen AA (Anti-Aliasing) Filter verzichtet um die Abbildungsleistung des Bildsensors zu optimieren.
Das Ergebnis sind scharfe und fein detaillierte Bilder mit einer plastischen und realistischen Tiefenwirkung. Durch die Verarbeitung von Bilddaten mit 14 Bit werden Bilder in einer naturgetreuen Farbgebung erzeugt, und mit dem DNG oder PEF RAW Format in einer maximalen Qualität erstellt.

"Pixel Shift Resolution" System - Hochmoderne Technologie  zur Optimierung der Abbildungsleistung
Bei herkömmlicher Sensortechnik werden konstruktionsbedingt nicht alle RGB-Farbinformationen erfasst und müssen nach der Aufnahme interpoliert werden. Mit der „Pixel Shift Resolution“ hat Ricoh Imaging eine Technologie entwickelt, bei der vier Aufnahmen in Serie belichtet werden. Dabei wird der Sensor jeweils um einen Pixel nach oben, unten, links und rechts verschoben. So enthält jedes Pixel alle Farbinformationen. Die Kamera errechnet daraus ein Einzelbild, welches als JPEG- oder RAW-Datei gespeichert wird. Durch diese Technik werden alle 24,32 Megapixel bildwirksam, was eine deutlich höhere Schärfen- und Farbwiedergabe sowie geringeres Bildrauschen zur Folge hat.

Für die optimale Anwendung empfiehlt sich die Nutzung eines Stativs – denn die Bildstabilisierung arbeitet in dieser Funktion nicht. Auch Aufnahmen von bewegten Motiven sind mit dieser Technik nicht möglich. Allerdings erkennt die Kamera Bewegungen im Bild, nimmt die betroffene Bildstelle aus der Berechnung heraus und nutzt hierfür nur eine einzelne Belichtung. Bei der RAW-Entwicklung kann sogar noch das Bild hierfür selektiert werden.

Fünfachsige Shake Reduction - Gehäuse integrierte Bildstabilisierung
Die PENTAX KP ist mit einer innovativen Sensor-Shift-Typ SR II (Shake Reduction II) ausgestattet, die für alle Objektive (auch älterer Bauart)  Verwacklungen kompensiert.
Neben einer Sensordrehung, einer horizontalen und vertikalen Verschiebung, bietet die PENTAX KP jetzt auch eine horizontale und eine vertikale Neigung zur Kompensation von Verwacklungen. In Verbindung mit neuen Algorithmen ergibt sich eine Belichtungssicherheit von bis zu fünf Belichtungsstufen.

In Kombination mit der hohen Empfindlichkeit des Sensors und dem großen Belichtungsspielraum ergeben sich so völlig neue Aufnahmemöglichkeiten, z.B. mehr Sicherheit bei der Verwendung langer Brennweiten und mehr Flexibilität bei schlechten Lichtverhältnissen.

Automatische Erkennung von Kameraschwenks
Kameraschwenks beim Mitziehen werden durch die PENTAX KP erkannt. Die Automatik steuert alle Parameter entsprechend, um auch bei dieser schwierigen Aufnahmesituation perfekte Bilder zu liefern.

27-Punkt-Autofokus-System mit 25 Kreuzsensoren
Das hochentwickelte AF-System der PENTAX KP erfasst nicht nur das Motiv im scharfen Fokus, sondern fokussiert auch auf sich bewegende Motive, wenn sie sich vom Ausgangspunkt weg bewegt.
Von den 27 Punkten sind 25 Kreuzsensoren in der Mitte positioniert, um eine hochpräzise Fokussierung für alle Arten von Objekten zu gewährleisten.

Flux Sensoren für lichtstarke Objektive
Drei mittig angeordnete Sensoren ermöglichen dass der Autofokus auch bei lichtstarken Objektiven von F2,8 mit einer maximalen Fokussiergenauigkeit arbeiten.
Die übrigen Sensoren sind auf eine Lichtstärke von F5,6 ausgelegt.

Szenenanalyse AUTO - Belichtungsautomatik einer neuen Generation
Unterstützt durch das PENTAX Echtzeit-Szenenanalysesystem optimiert diese Automatik Belichtungseinstellungen und wählt für jedes Motiv die beste Einstellung aus. Bei der Verwendung des optischen Suchers wird das System durch einen Algorithmus unterstützt, welcher durch die Verwendung von künstlicher Intelligenz in der Lage ist eine umfassende Analyse des Motivs vorzunehmen. Szenenautomatiken und Motivprogramme werden noch einen Schritt einfacher in der Anwendung und Umsetzung.
Z.B. Sonnenuntergänge werden so erkannt und gleichzeitig die notwendigen Korrekturen und Farbanpassungen vorgenommen. Oder bei Makroaufnahmen wird automatisch die Schärfentiefe betont. Und bei Motiven, die sich schnell bewegen wird automatisch eine kurze Verschlusszeit gewählt.

Perfekte Bilder durch verschiedene Belichtungsfunktionen und das original PENTAX Hyper-Belichtungssystem
Die PENTAX KP bietet neben den herkömmlichen Funktionen wie  Av (Aperture-Priority) und Tv (Shutter-Priority) weitere Belichtungsfunktionen, die Ihnen alle Möglichkeiten der Bildgestaltung offen lassen. Dabei kann bei Bedarf in den "Smart Functions" aus Blende, Zeit und ISO der primär wichtige Belichtungsparameter bestimmt werden.

P (Hyper-Programm)
Die Programmautomatik liefert eine Kombination aus Zeit und Blende. Mit den Einstellrädern haben Sie die Möglichkeit Zeit und Blende entsprechend der Bildgestaltung, unter Beibehaltung des richtigen Messwerts zu verändern. So schalten Sie schnell und ohne Aufwand zwischen Tv oder Av um.

M (Hyper-Manuell-)
Im manuellen Modus stellen Sie Zeit und Blende nach Ihren Vorlieben ein. Durch Druck auf die grüne Taste wird automatisch der Belichtungswert eingestellt, den die Belichtungsmessung ermittelt. Durch Drehen des vorderen- oder hinteren Einstellrades können Sie individuell den Belichtungswert verändern um die gewünschte Belichtung zu erzielen. Die Skala des Belichtungsmessers zeigt Ihnen dabei die Veränderung der Belichtungseinstellung.
Durch Aktivieren der AE-Lock-Funktion können Sie sogar die Blenden- und / oder Verschlusszeit-Einstellungen verschieben, während Sie den ursprünglichen Messwert beibehalten

Sv (Empfindlichkeits-Priorität)
Die Kamera wählt automatisch eine Kombination aus Blende und Verschlusszeit, zu der vom Fotografen vorgewählten ISO-Empfindlichkeit.

TAv (Zeit- und Blendenpriorität)
Die Kamera wählt automatisch die ISO-Empfindlichkeit, um die richtige Belichtung zur vorgewählten Zeit und Blende zu erhalten.

B (Bulb-Modus - Langzeitbelichtung)
In diesem Modus können Sie beliebige Belichtungszeiten vornehmen. So lange der Auslöser gedrückt gehalten wird (Kabelauslöser empfohlen), wird belichtet. Belichtungszeiten zwischen 10 Sekunden bis 20 Minuten können vorgewählt werden.

Autobracketing - Belichtungsreihen für die richtige Bildwirkung
Mit dieser neuen Funktion werden drei Aufnahmen mit einer Auslösung aufgenommen. Die Belichtung bleibt identisch aber Zeit und Blende variieren um unterschiedliche Bildeindrücke zu erhalten. Zeitaufwändige manuelle Belichtungseinstellungen entfallen und Sie können sich ganz auf Ihr Motiv konzentrieren.

Elektronisch gesteuerter Verschluss für Super-High-Speed-Aufnahmen bis 1/24000 Sekunde   
Die Verschlusssteuerung der PENTAX KP kombiniert einen zuverlässigen mechanischen Verschluss (kürzeste Verschlusszeit 1/6000 Sekunde) mit einem Elektronikverschluss, der eine extrem kurze Verschlusszeit von 1/24000 Sekunde bietet. Im Live-View Modus oder bei Nutzung der Spiegelvorauslösung entstehen so nahezu geräuschlose und schwingungsfreie Aufnahmen. Diese Funktion macht die PENTAX KP besonders "salonfähig", wenn die Aufnahmesituation geräuscharme Diskretion verlangt.
*Der elektronische Verschlussmodus kann für Serienaufnahmen, Belichtungsreihen, Spiegelvorauslösung und weitere Belichtungsfunktionen verwendet werden. Die Funktion „Pixel Shift Resolution“ arbeitet mit dem elektronischen Verschluss.

High-speed Aufnahmeserien bis 7 Bilder pro Sekunde
Mit der PENTAX KP können Sie Aufnahmeserien mit bis zu 7 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Alternativ können Sie aber auch Serien mit 3 Aufnahmen pro Sekunde wählen um die Bildfolge entsprechend der Situation. So verpassen sie keinen Moment mehr.

Kompaktes Gehäuse mit außergewöhnlicher witterungsbeständiger Konstruktion für Aufnahmen bei anspruchsvollen Aufnahmebedingungen
Kompaktes und schlankes Gehäusedesign
Die Entwicklungsingenieure haben viel Aufwand in das Gehäusedesign gesteckt. Es soll die Anforderungen an eine kleine, leichte und modern ausgestattete Kamera mit den Eigenschaften einer traditionellen Spiegelreflexkamera vereinen.

Denn Kompaktheit und Mobilität sind wichtige Anforderungen an eine Kamera. Die PENTAX KP vereint eine Reihe fortschrittlicher Funktionen in einem besonders kompakten Gehäuse, um ein sorgloses Fotografieren nicht nur während des täglichen Ausflugs, sondern auch auf Reisen und Outdoor-Aktivitäten zu gewährleisten.

Besonders robustes und stabiles Gehäuse aus einer Magnesiumlegierung
Das Gehäuse des PENTAX KP besteht aus einer leichten Magnesiumlegierung mit hervorragender Stabilität. Gekoppelt mit einem korrosionsbeständigen Metall-Chassis mit hoher Steifigkeit, ergibt sich eine robuste und zuverlässige Gehäusekonstruktion mit langer Haltbarkeit und hoher Zuverlässigkeit.

Staubdichte und witterungsbeständige GehäusekonstruktionDustproof, weather-resistant construction
Um das Eindringen von Wasser und Staub in das Gehäuse zu verhindern, verfügt die PENTAX KP über 67 Dichtungen. Bedientasten, Einstellräder und die Gehäusekonstruktion werden so vor dem Eindringen von Feuchtigkeit und Staub geschützt. Und auch die Objektive der AW- oder WR-Baureihe und der optional erhältliche D-BG7 Batteriegriffs sind mit Dichtungen versehen, die so als Gesamtpaket einen zuverlässigen Wetterschutz gewährleisten.

Schutz vor Feuchtigkeit und Staub ist ein wichtiges Thema für Fotografen. Oft entstehen gerade bei schlechten Wetterbedingungen die spannendsten Fotos. Eindringende Feuchtigkeit oder Staub sind oft Gründe warum die Kamera gereinigt oder repariert werden muss, wobei der Schaden durch Feuchtigkeit oft hoch und teuer in der Reparatur ist. Dabei muss es gar kein Regen sein, schon ein Aufenthalt in den Tropen setzt Kameras ohne spezielle Dichtungen sehr zu. Aber auch der feine Sand an Stränden führt zu Ausfall der Kamera.

Auch wenn die PENTAX KP mit 67 Dichtungen vor Eindringen von Feuchtigkeit und Staub schützt, ist dies kein umfassender Schutz vor Nässe. Die Kamera ist im Gegensatz zu den meisten Kameras wettergeschützt aber nicht wasserdicht und damit Ihr zuverlässiger Begleiter unter Bedingungen, die für viele anderen Kameras nicht geeignet sind.

Hervorragende Kältebeständigkeit bei -10 ° C und damit zuverlässiger Betrieb auch bei Gefriertemperaturen
Auch bei niedrigen Temperaturen und bei Frost bis -10° C bleibt die PENTAX KP ein zuverlässiger Begleiter. Die Kameraelektronik zeigt auch unter diesen Extrembedingungen, dass sie störungsfrei und stabil läuft.

Die Batterieleistung sinkt bei schwachen Temperaturen stark ab, wir empfehlen deswegen Ersatzakkus körpernah in einer Innentasche aufzubewahren

 

DETAILS ZUM OBJEKTIV:

Universelles 15fach-Zoom-Objektiv von Weitwinkel bis Super-Tele
Das PENTAX smc DA 18-270 mm f/3,5-6,3 ED SDM deckt den enormen Brennweiten-Bereich von 27,5 mm bis 414 mm (umgerechnet auf 35-mm-Kleinbildformat) ab – ohne Objektivwechsel! Dank der praxistauglichen Abdeckung von Weitwinkel bis Super-Tele eignet sich das DA 18-270 mm f/3,5-6,3 ED SDM perfekt als universelles Alltagsobjektiv und als leistungsstarker Reisebegleiter.
Die kürzeste Aufnahme-Entfernung beträgt 49 cm. Mit dem DA 18-270mm f/3,5-6,3 ED SDM gelingen so Stillleben in der Natur, und auch hervorragende Aufnahmen im Nahbereich mit einem Abbildungsmaßstab von 1:3,8.

Superschneller Ultraschall-Motor (SDM)
Dank des eingebauten Ultraschall-Motors fokussiert das DA 18-270 mm f/3,5~6,3 ED SDM sehr präzise, arbeitet dabei aber extrem sanft, fast unhörbar leise und sehr schnell. Im Betrieb an einer SDM-kompatible Kamera. Mit PENTAX K-Bajonett wird automatisch der SDM-Autofocus aktiviert, um den reibungslosen Autofocus-Betrieb sicher zu stellen.

Ausgezeichnete Abbildungsqualität
In die Entwicklung des Digital-Objektivs floss viel Know-how aus der jahrzehntelangen Erfahrung von PENTAX bei der Entwicklung optischer Geräte und Produkte ein. Um dem DA 18-270 mm f/3,5~6,3 ED SDM eine besonders hohe Schärfe- und Abbildungsleistung zu ermöglichen, wurden zwei spezielle ED-Linsenelemente (Extra-low Distortion) verbaut. Sie sorgen für eine brillante Bildwiedergabe bis in die Ecken und besonders geringe chromatische Aberrationen. 
Als Besonderheit formte PENTAX die sieben Lamellen der Blende so, dass die Blendenöffnung nicht vieleckig, sondern stets perfekt rund ist. So wirken Konturen und Lichteffekte außerhalb der Schärfeebene sehr harmonisch, Punktlichtquellen werden frei von Schlieren abgebildet. Außerdem zeichnet das DA 18-270 mm f/3,5~6,3 ED SDM ein traumhaft perfektes, weiches Bokeh.

Verwacklungsfreie Aufnahmen auch in schwierigen Lichtsituationen
Die maximalen Blendenöffnung von 1:3,5, in Kombination mit dem in digitalen PENTAX-Kameras mit K-Bajonett eingebauten opto-magnetischen Shake-Reduction-System, gewährt dem Fotografen zusätzliche gestalterische Möglichkeiten. Auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen, etwa bei Innenaufnahmen, bedecktem Himmel oder in der Dämmerung, ermöglicht die große Blendenöffnung auch ohne auffälligen Blitz oder aufwendiger Zusatzbeleuchtung noch kurze Verschlusszeiten und somit verwacklungsfreie Bilder.

Sofort lieferbar.
vorrätig auch im Düsseldorfer Geschäft
UVP* 1.499,-
Sie sparen 200,-
1.299,- Digitale SLR Kombination
inkl. MwSt. /

Pentax KP + DA 18-270mm schwarz

Kurzprofil

  • 24 Megapixel
  • CMOS-APS-C Sensor
  • 5-achsige Shake Reduction
  • riesiger Empfindlichkeitsbereich von ISO 100 bis ISO 819.200
  • klappbares 7,6 cm LC-Display
  • TTL-Glasprisma mit 100% Bildfeld im Sucher
  • eingebautes Blitzgerät
  • inklusive DA 18 - 270 Objektiv

Produktbeschreibung zu Pentax KP + DA 18-270mm schwarz

Die Welt ist voller Wunder, atemberaubender Augenblicke und wunderbarer Momente. Die PETAX  KP ist dabei  Ihr treuer Begleiter um den einmaligen, und unter Umständen nie wiederkehrenden Moment, einzufangen.

Pentax Spiegelreflexkameras stehen seit jeher für das ganz Besondere in der Fotografie. Klassiker wie die M-Baureihe oder LX standen dabei für einfache Handhabung und verlässliche Technik, auf der einen Seite, und besonders kompakte und leichte Kameras, auf der anderen Seite. Kein Wunder, dass speziell Kameras dieser Zeit auch heute noch gern benutzt werden. Schnelles Reagieren auf Motive, die sich ganz unverhofft ergeben, oder eine Umsetzung der eigenen Bildsprache sind Voraussetzungen, die den Unterschied im Bild ausmachen. Wenn man dann an sich und seine Kamera keine Zugeständnisse an Stabilität und Qualität machen kann oder will, ist die PENTAX KP das ultimative Handwerkzeug für Fotografinnen und Fotografen.

Und so vereinen sich in dem kompakten Gehäuse der PENTAX KP hochmoderne Technologien mit traditioneller Bauweise einer SLR-Kamera. Die Silhouette mit dem Prismensucher zeigt deutlich ihre Familienzugehörigkeit. Und so vereinen sich in der Kamera ein TTL-Glasprisma, 24,3 MP Bildsensor mit einer einzigartigen Spitzenempfindlichkeit in dieser Klasse von ISO 819200 in einem Metallgehäuse welches extrem widerstandsfähig gegen Umwelteinflüsse wie Feuchtigkeit durch Regen, Schnee, Staub und frostige Temperaturen konstruiert ist.

Gehäusedesign in traditioneller Spiegelreflexoptik
Schon die Form mit dem Prismensucher erinnert an eine traditionelle Spiegelreflexkamera, während die geringen Abmessungen eher eine Kamera ohne Spiegel und Prisma vermuten lassen. Darunter verbirgt sich ein komplett neu entwickeltes Innenleben.
Die Bedienung ist aufgeräumt und auf wenige Elemente verteilt. Fotografinnen und Fotografen haben mehrere Möglichkeiten, diese nach eigenen Vorlieben zu gestalten.

Hochempfindlicher Aufnahmesensor für hochauflösende Aufnahmen
Unabhängigkeit und Flexibilität sind wichtige Punkte die eigene Bildsprache umzusetzen. Durch einen Aufnahmesensor der modernsten Generation werden Grenzen verschoben.

Verwacklungsschutz durch fünfachsige Shake Reduction
Die PENTAX KP zeichnet sich durch die SR II (Shake Reduction II) aus, deren fünfachsiger Mechanismus eine effektive Kompensation für Kameraerschütterung bietet. Sie profitieren durch eine Belichtungssicherheit von bis zu fünf Lichtwerten.

Hochauflösender Bildsensor mit einer super hohen Empfindlichkeit von ISO 819200 
Die Lichtempfindlichkeit in einer bisher ungekannten Höhe erweitert die fotografischen Möglichkeiten und macht dei Fotografie ein Stück weit unabhängiger und flexibler.
Der PENTAX KP koppelt einen CMOS-Bildsensor der neusten Generation mit einem PRIME IV-Prozessor und einer Beschleunigereinheit, um die obere Grenze des Empfindlichkeitsbereichs zu erweitern, und eine bisher nicht dagewesene Spitzenempfindlichkeit von ISO 819200 zu ermöglichen. Die Kamera liefert so hochauflösende Bilder, mit einer feinen Gradationsabstimmung und einer naturgetreuen Wiedergabe der Textur sowie der Bildtiefe.

APS-C CMOS-Sensor mit einer effektiven Auflösung von 24,32 Megapixel und Tiefpassfilter Simulation für perfekte Bilder
Die PENTAX KP verfügt über einen CMOS-Bildsensor der neusten Generation mit einer Auflösung von ca. 24,32 effektiven Megapixel. Bei der Sensorkonstruktion wurde auf einen AA (Anti-Aliasing) Filter verzichtet um die Abbildungsleistung des Bildsensors zu optimieren.
Das Ergebnis sind scharfe und fein detaillierte Bilder mit einer plastischen und realistischen Tiefenwirkung. Durch die Verarbeitung von Bilddaten mit 14 Bit werden Bilder in einer naturgetreuen Farbgebung erzeugt, und mit dem DNG oder PEF RAW Format in einer maximalen Qualität erstellt.

"Pixel Shift Resolution" System - Hochmoderne Technologie  zur Optimierung der Abbildungsleistung
Bei herkömmlicher Sensortechnik werden konstruktionsbedingt nicht alle RGB-Farbinformationen erfasst und müssen nach der Aufnahme interpoliert werden. Mit der „Pixel Shift Resolution“ hat Ricoh Imaging eine Technologie entwickelt, bei der vier Aufnahmen in Serie belichtet werden. Dabei wird der Sensor jeweils um einen Pixel nach oben, unten, links und rechts verschoben. So enthält jedes Pixel alle Farbinformationen. Die Kamera errechnet daraus ein Einzelbild, welches als JPEG- oder RAW-Datei gespeichert wird. Durch diese Technik werden alle 24,32 Megapixel bildwirksam, was eine deutlich höhere Schärfen- und Farbwiedergabe sowie geringeres Bildrauschen zur Folge hat.

Für die optimale Anwendung empfiehlt sich die Nutzung eines Stativs – denn die Bildstabilisierung arbeitet in dieser Funktion nicht. Auch Aufnahmen von bewegten Motiven sind mit dieser Technik nicht möglich. Allerdings erkennt die Kamera Bewegungen im Bild, nimmt die betroffene Bildstelle aus der Berechnung heraus und nutzt hierfür nur eine einzelne Belichtung. Bei der RAW-Entwicklung kann sogar noch das Bild hierfür selektiert werden.

Fünfachsige Shake Reduction - Gehäuse integrierte Bildstabilisierung
Die PENTAX KP ist mit einer innovativen Sensor-Shift-Typ SR II (Shake Reduction II) ausgestattet, die für alle Objektive (auch älterer Bauart)  Verwacklungen kompensiert.
Neben einer Sensordrehung, einer horizontalen und vertikalen Verschiebung, bietet die PENTAX KP jetzt auch eine horizontale und eine vertikale Neigung zur Kompensation von Verwacklungen. In Verbindung mit neuen Algorithmen ergibt sich eine Belichtungssicherheit von bis zu fünf Belichtungsstufen.

In Kombination mit der hohen Empfindlichkeit des Sensors und dem großen Belichtungsspielraum ergeben sich so völlig neue Aufnahmemöglichkeiten, z.B. mehr Sicherheit bei der Verwendung langer Brennweiten und mehr Flexibilität bei schlechten Lichtverhältnissen.

Automatische Erkennung von Kameraschwenks
Kameraschwenks beim Mitziehen werden durch die PENTAX KP erkannt. Die Automatik steuert alle Parameter entsprechend, um auch bei dieser schwierigen Aufnahmesituation perfekte Bilder zu liefern.

27-Punkt-Autofokus-System mit 25 Kreuzsensoren
Das hochentwickelte AF-System der PENTAX KP erfasst nicht nur das Motiv im scharfen Fokus, sondern fokussiert auch auf sich bewegende Motive, wenn sie sich vom Ausgangspunkt weg bewegt.
Von den 27 Punkten sind 25 Kreuzsensoren in der Mitte positioniert, um eine hochpräzise Fokussierung für alle Arten von Objekten zu gewährleisten.

Flux Sensoren für lichtstarke Objektive
Drei mittig angeordnete Sensoren ermöglichen dass der Autofokus auch bei lichtstarken Objektiven von F2,8 mit einer maximalen Fokussiergenauigkeit arbeiten.
Die übrigen Sensoren sind auf eine Lichtstärke von F5,6 ausgelegt.

Szenenanalyse AUTO - Belichtungsautomatik einer neuen Generation
Unterstützt durch das PENTAX Echtzeit-Szenenanalysesystem optimiert diese Automatik Belichtungseinstellungen und wählt für jedes Motiv die beste Einstellung aus. Bei der Verwendung des optischen Suchers wird das System durch einen Algorithmus unterstützt, welcher durch die Verwendung von künstlicher Intelligenz in der Lage ist eine umfassende Analyse des Motivs vorzunehmen. Szenenautomatiken und Motivprogramme werden noch einen Schritt einfacher in der Anwendung und Umsetzung.
Z.B. Sonnenuntergänge werden so erkannt und gleichzeitig die notwendigen Korrekturen und Farbanpassungen vorgenommen. Oder bei Makroaufnahmen wird automatisch die Schärfentiefe betont. Und bei Motiven, die sich schnell bewegen wird automatisch eine kurze Verschlusszeit gewählt.

Perfekte Bilder durch verschiedene Belichtungsfunktionen und das original PENTAX Hyper-Belichtungssystem
Die PENTAX KP bietet neben den herkömmlichen Funktionen wie  Av (Aperture-Priority) und Tv (Shutter-Priority) weitere Belichtungsfunktionen, die Ihnen alle Möglichkeiten der Bildgestaltung offen lassen. Dabei kann bei Bedarf in den "Smart Functions" aus Blende, Zeit und ISO der primär wichtige Belichtungsparameter bestimmt werden.

P (Hyper-Programm)
Die Programmautomatik liefert eine Kombination aus Zeit und Blende. Mit den Einstellrädern haben Sie die Möglichkeit Zeit und Blende entsprechend der Bildgestaltung, unter Beibehaltung des richtigen Messwerts zu verändern. So schalten Sie schnell und ohne Aufwand zwischen Tv oder Av um.

M (Hyper-Manuell-)
Im manuellen Modus stellen Sie Zeit und Blende nach Ihren Vorlieben ein. Durch Druck auf die grüne Taste wird automatisch der Belichtungswert eingestellt, den die Belichtungsmessung ermittelt. Durch Drehen des vorderen- oder hinteren Einstellrades können Sie individuell den Belichtungswert verändern um die gewünschte Belichtung zu erzielen. Die Skala des Belichtungsmessers zeigt Ihnen dabei die Veränderung der Belichtungseinstellung.
Durch Aktivieren der AE-Lock-Funktion können Sie sogar die Blenden- und / oder Verschlusszeit-Einstellungen verschieben, während Sie den ursprünglichen Messwert beibehalten

Sv (Empfindlichkeits-Priorität)
Die Kamera wählt automatisch eine Kombination aus Blende und Verschlusszeit, zu der vom Fotografen vorgewählten ISO-Empfindlichkeit.

TAv (Zeit- und Blendenpriorität)
Die Kamera wählt automatisch die ISO-Empfindlichkeit, um die richtige Belichtung zur vorgewählten Zeit und Blende zu erhalten.

B (Bulb-Modus - Langzeitbelichtung)
In diesem Modus können Sie beliebige Belichtungszeiten vornehmen. So lange der Auslöser gedrückt gehalten wird (Kabelauslöser empfohlen), wird belichtet. Belichtungszeiten zwischen 10 Sekunden bis 20 Minuten können vorgewählt werden.

Autobracketing - Belichtungsreihen für die richtige Bildwirkung
Mit dieser neuen Funktion werden drei Aufnahmen mit einer Auslösung aufgenommen. Die Belichtung bleibt identisch aber Zeit und Blende variieren um unterschiedliche Bildeindrücke zu erhalten. Zeitaufwändige manuelle Belichtungseinstellungen entfallen und Sie können sich ganz auf Ihr Motiv konzentrieren.

Elektronisch gesteuerter Verschluss für Super-High-Speed-Aufnahmen bis 1/24000 Sekunde   
Die Verschlusssteuerung der PENTAX KP kombiniert einen zuverlässigen mechanischen Verschluss (kürzeste Verschlusszeit 1/6000 Sekunde) mit einem Elektronikverschluss, der eine extrem kurze Verschlusszeit von 1/24000 Sekunde bietet. Im Live-View Modus oder bei Nutzung der Spiegelvorauslösung entstehen so nahezu geräuschlose und schwingungsfreie Aufnahmen. Diese Funktion macht die PENTAX KP besonders "salonfähig", wenn die Aufnahmesituation geräuscharme Diskretion verlangt.
*Der elektronische Verschlussmodus kann für Serienaufnahmen, Belichtungsreihen, Spiegelvorauslösung und weitere Belichtungsfunktionen verwendet werden. Die Funktion „Pixel Shift Resolution“ arbeitet mit dem elektronischen Verschluss.

High-speed Aufnahmeserien bis 7 Bilder pro Sekunde
Mit der PENTAX KP können Sie Aufnahmeserien mit bis zu 7 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Alternativ können Sie aber auch Serien mit 3 Aufnahmen pro Sekunde wählen um die Bildfolge entsprechend der Situation. So verpassen sie keinen Moment mehr.

Kompaktes Gehäuse mit außergewöhnlicher witterungsbeständiger Konstruktion für Aufnahmen bei anspruchsvollen Aufnahmebedingungen
Kompaktes und schlankes Gehäusedesign
Die Entwicklungsingenieure haben viel Aufwand in das Gehäusedesign gesteckt. Es soll die Anforderungen an eine kleine, leichte und modern ausgestattete Kamera mit den Eigenschaften einer traditionellen Spiegelreflexkamera vereinen.

Denn Kompaktheit und Mobilität sind wichtige Anforderungen an eine Kamera. Die PENTAX KP vereint eine Reihe fortschrittlicher Funktionen in einem besonders kompakten Gehäuse, um ein sorgloses Fotografieren nicht nur während des täglichen Ausflugs, sondern auch auf Reisen und Outdoor-Aktivitäten zu gewährleisten.

Besonders robustes und stabiles Gehäuse aus einer Magnesiumlegierung
Das Gehäuse des PENTAX KP besteht aus einer leichten Magnesiumlegierung mit hervorragender Stabilität. Gekoppelt mit einem korrosionsbeständigen Metall-Chassis mit hoher Steifigkeit, ergibt sich eine robuste und zuverlässige Gehäusekonstruktion mit langer Haltbarkeit und hoher Zuverlässigkeit.

Staubdichte und witterungsbeständige GehäusekonstruktionDustproof, weather-resistant construction
Um das Eindringen von Wasser und Staub in das Gehäuse zu verhindern, verfügt die PENTAX KP über 67 Dichtungen. Bedientasten, Einstellräder und die Gehäusekonstruktion werden so vor dem Eindringen von Feuchtigkeit und Staub geschützt. Und auch die Objektive der AW- oder WR-Baureihe und der optional erhältliche D-BG7 Batteriegriffs sind mit Dichtungen versehen, die so als Gesamtpaket einen zuverlässigen Wetterschutz gewährleisten.

Schutz vor Feuchtigkeit und Staub ist ein wichtiges Thema für Fotografen. Oft entstehen gerade bei schlechten Wetterbedingungen die spannendsten Fotos. Eindringende Feuchtigkeit oder Staub sind oft Gründe warum die Kamera gereinigt oder repariert werden muss, wobei der Schaden durch Feuchtigkeit oft hoch und teuer in der Reparatur ist. Dabei muss es gar kein Regen sein, schon ein Aufenthalt in den Tropen setzt Kameras ohne spezielle Dichtungen sehr zu. Aber auch der feine Sand an Stränden führt zu Ausfall der Kamera.

Auch wenn die PENTAX KP mit 67 Dichtungen vor Eindringen von Feuchtigkeit und Staub schützt, ist dies kein umfassender Schutz vor Nässe. Die Kamera ist im Gegensatz zu den meisten Kameras wettergeschützt aber nicht wasserdicht und damit Ihr zuverlässiger Begleiter unter Bedingungen, die für viele anderen Kameras nicht geeignet sind.

Hervorragende Kältebeständigkeit bei -10 ° C und damit zuverlässiger Betrieb auch bei Gefriertemperaturen
Auch bei niedrigen Temperaturen und bei Frost bis -10° C bleibt die PENTAX KP ein zuverlässiger Begleiter. Die Kameraelektronik zeigt auch unter diesen Extrembedingungen, dass sie störungsfrei und stabil läuft.

Die Batterieleistung sinkt bei schwachen Temperaturen stark ab, wir empfehlen deswegen Ersatzakkus körpernah in einer Innentasche aufzubewahrenDie Welt ist voller Wunder, atemberaubender Augenblicke und wunderbarer Momente. Die PETAX  KP ist dabei  Ihr treuer Begleiter um den einmaligen, und unter Umständen nie wiederkehrenden Moment, einzufangen.

Pentax Spiegelreflexkameras stehen seit jeher für das ganz Besondere in der Fotografie. Klassiker wie die M-Baureihe oder LX standen dabei für einfache Handhabung und verlässliche Technik, auf der einen Seite, und besonders kompakte und leichte Kameras, auf der anderen Seite. Kein Wunder, dass speziell Kameras dieser Zeit auch heute noch gern benutzt werden. Schnelles Reagieren auf Motive, die sich ganz unverhofft ergeben, oder eine Umsetzung der eigenen Bildsprache sind Voraussetzungen, die den Unterschied im Bild ausmachen. Wenn man dann an sich und seine Kamera keine Zugeständnisse an Stabilität und Qualität machen kann oder will, ist die PENTAX KP das ultimative Handwerkzeug für Fotografinnen und Fotografen.

Und so vereinen sich in dem kompakten Gehäuse der PENTAX KP hochmoderne Technologien mit traditioneller Bauweise einer SLR-Kamera. Die Silhouette mit dem Prismensucher zeigt deutlich ihre Familienzugehörigkeit. Und so vereinen sich in der Kamera ein TTL-Glasprisma, 24,3 MP Bildsensor mit einer einzigartigen Spitzenempfindlichkeit in dieser Klasse von ISO 819200 in einem Metallgehäuse welches extrem widerstandsfähig gegen Umwelteinflüsse wie Feuchtigkeit durch Regen, Schnee, Staub und frostige Temperaturen konstruiert ist.

Gehäusedesign in traditioneller Spiegelreflexoptik
Schon die Form mit dem Prismensucher erinnert an eine traditionelle Spiegelreflexkamera, während die geringen Abmessungen eher eine Kamera ohne Spiegel und Prisma vermuten lassen. Darunter verbirgt sich ein komplett neu entwickeltes Innenleben.
Die Bedienung ist aufgeräumt und auf wenige Elemente verteilt. Fotografinnen und Fotografen haben mehrere Möglichkeiten, diese nach eigenen Vorlieben zu gestalten.

Hochempfindlicher Aufnahmesensor für hochauflösende Aufnahmen
Unabhängigkeit und Flexibilität sind wichtige Punkte die eigene Bildsprache umzusetzen. Durch einen Aufnahmesensor der modernsten Generation werden Grenzen verschoben.

Verwacklungsschutz durch fünfachsige Shake Reduction
Die PENTAX KP zeichnet sich durch die SR II (Shake Reduction II) aus, deren fünfachsiger Mechanismus eine effektive Kompensation für Kameraerschütterung bietet. Sie profitieren durch eine Belichtungssicherheit von bis zu fünf Lichtwerten.

Hochauflösender Bildsensor mit einer super hohen Empfindlichkeit von ISO 819200 
Die Lichtempfindlichkeit in einer bisher ungekannten Höhe erweitert die fotografischen Möglichkeiten und macht dei Fotografie ein Stück weit unabhängiger und flexibler.
Der PENTAX KP koppelt einen CMOS-Bildsensor der neusten Generation mit einem PRIME IV-Prozessor und einer Beschleunigereinheit, um die obere Grenze des Empfindlichkeitsbereichs zu erweitern, und eine bisher nicht dagewesene Spitzenempfindlichkeit von ISO 819200 zu ermöglichen. Die Kamera liefert so hochauflösende Bilder, mit einer feinen Gradationsabstimmung und einer naturgetreuen Wiedergabe der Textur sowie der Bildtiefe.

APS-C CMOS-Sensor mit einer effektiven Auflösung von 24,32 Megapixel und Tiefpassfilter Simulation für perfekte Bilder
Die PENTAX KP verfügt über einen CMOS-Bildsensor der neusten Generation mit einer Auflösung von ca. 24,32 effektiven Megapixel. Bei der Sensorkonstruktion wurde auf einen AA (Anti-Aliasing) Filter verzichtet um die Abbildungsleistung des Bildsensors zu optimieren.
Das Ergebnis sind scharfe und fein detaillierte Bilder mit einer plastischen und realistischen Tiefenwirkung. Durch die Verarbeitung von Bilddaten mit 14 Bit werden Bilder in einer naturgetreuen Farbgebung erzeugt, und mit dem DNG oder PEF RAW Format in einer maximalen Qualität erstellt.

"Pixel Shift Resolution" System - Hochmoderne Technologie  zur Optimierung der Abbildungsleistung
Bei herkömmlicher Sensortechnik werden konstruktionsbedingt nicht alle RGB-Farbinformationen erfasst und müssen nach der Aufnahme interpoliert werden. Mit der „Pixel Shift Resolution“ hat Ricoh Imaging eine Technologie entwickelt, bei der vier Aufnahmen in Serie belichtet werden. Dabei wird der Sensor jeweils um einen Pixel nach oben, unten, links und rechts verschoben. So enthält jedes Pixel alle Farbinformationen. Die Kamera errechnet daraus ein Einzelbild, welches als JPEG- oder RAW-Datei gespeichert wird. Durch diese Technik werden alle 24,32 Megapixel bildwirksam, was eine deutlich höhere Schärfen- und Farbwiedergabe sowie geringeres Bildrauschen zur Folge hat.

Für die optimale Anwendung empfiehlt sich die Nutzung eines Stativs – denn die Bildstabilisierung arbeitet in dieser Funktion nicht. Auch Aufnahmen von bewegten Motiven sind mit dieser Technik nicht möglich. Allerdings erkennt die Kamera Bewegungen im Bild, nimmt die betroffene Bildstelle aus der Berechnung heraus und nutzt hierfür nur eine einzelne Belichtung. Bei der RAW-Entwicklung kann sogar noch das Bild hierfür selektiert werden.

Fünfachsige Shake Reduction - Gehäuse integrierte Bildstabilisierung
Die PENTAX KP ist mit einer innovativen Sensor-Shift-Typ SR II (Shake Reduction II) ausgestattet, die für alle Objektive (auch älterer Bauart)  Verwacklungen kompensiert.
Neben einer Sensordrehung, einer horizontalen und vertikalen Verschiebung, bietet die PENTAX KP jetzt auch eine horizontale und eine vertikale Neigung zur Kompensation von Verwacklungen. In Verbindung mit neuen Algorithmen ergibt sich eine Belichtungssicherheit von bis zu fünf Belichtungsstufen.

In Kombination mit der hohen Empfindlichkeit des Sensors und dem großen Belichtungsspielraum ergeben sich so völlig neue Aufnahmemöglichkeiten, z.B. mehr Sicherheit bei der Verwendung langer Brennweiten und mehr Flexibilität bei schlechten Lichtverhältnissen.

Automatische Erkennung von Kameraschwenks
Kameraschwenks beim Mitziehen werden durch die PENTAX KP erkannt. Die Automatik steuert alle Parameter entsprechend, um auch bei dieser schwierigen Aufnahmesituation perfekte Bilder zu liefern.

27-Punkt-Autofokus-System mit 25 Kreuzsensoren
Das hochentwickelte AF-System der PENTAX KP erfasst nicht nur das Motiv im scharfen Fokus, sondern fokussiert auch auf sich bewegende Motive, wenn sie sich vom Ausgangspunkt weg bewegt.
Von den 27 Punkten sind 25 Kreuzsensoren in der Mitte positioniert, um eine hochpräzise Fokussierung für alle Arten von Objekten zu gewährleisten.

Flux Sensoren für lichtstarke Objektive
Drei mittig angeordnete Sensoren ermöglichen dass der Autofokus auch bei lichtstarken Objektiven von F2,8 mit einer maximalen Fokussiergenauigkeit arbeiten.
Die übrigen Sensoren sind auf eine Lichtstärke von F5,6 ausgelegt.

Szenenanalyse AUTO - Belichtungsautomatik einer neuen Generation
Unterstützt durch das PENTAX Echtzeit-Szenenanalysesystem optimiert diese Automatik Belichtungseinstellungen und wählt für jedes Motiv die beste Einstellung aus. Bei der Verwendung des optischen Suchers wird das System durch einen Algorithmus unterstützt, welcher durch die Verwendung von künstlicher Intelligenz in der Lage ist eine umfassende Analyse des Motivs vorzunehmen. Szenenautomatiken und Motivprogramme werden noch einen Schritt einfacher in der Anwendung und Umsetzung.
Z.B. Sonnenuntergänge werden so erkannt und gleichzeitig die notwendigen Korrekturen und Farbanpassungen vorgenommen. Oder bei Makroaufnahmen wird automatisch die Schärfentiefe betont. Und bei Motiven, die sich schnell bewegen wird automatisch eine kurze Verschlusszeit gewählt.

Perfekte Bilder durch verschiedene Belichtungsfunktionen und das original PENTAX Hyper-Belichtungssystem
Die PENTAX KP bietet neben den herkömmlichen Funktionen wie  Av (Aperture-Priority) und Tv (Shutter-Priority) weitere Belichtungsfunktionen, die Ihnen alle Möglichkeiten der Bildgestaltung offen lassen. Dabei kann bei Bedarf in den "Smart Functions" aus Blende, Zeit und ISO der primär wichtige Belichtungsparameter bestimmt werden.

P (Hyper-Programm)
Die Programmautomatik liefert eine Kombination aus Zeit und Blende. Mit den Einstellrädern haben Sie die Möglichkeit Zeit und Blende entsprechend der Bildgestaltung, unter Beibehaltung des richtigen Messwerts zu verändern. So schalten Sie schnell und ohne Aufwand zwischen Tv oder Av um.

M (Hyper-Manuell-)
Im manuellen Modus stellen Sie Zeit und Blende nach Ihren Vorlieben ein. Durch Druck auf die grüne Taste wird automatisch der Belichtungswert eingestellt, den die Belichtungsmessung ermittelt. Durch Drehen des vorderen- oder hinteren Einstellrades können Sie individuell den Belichtungswert verändern um die gewünschte Belichtung zu erzielen. Die Skala des Belichtungsmessers zeigt Ihnen dabei die Veränderung der Belichtungseinstellung.
Durch Aktivieren der AE-Lock-Funktion können Sie sogar die Blenden- und / oder Verschlusszeit-Einstellungen verschieben, während Sie den ursprünglichen Messwert beibehalten

Sv (Empfindlichkeits-Priorität)
Die Kamera wählt automatisch eine Kombination aus Blende und Verschlusszeit, zu der vom Fotografen vorgewählten ISO-Empfindlichkeit.

TAv (Zeit- und Blendenpriorität)
Die Kamera wählt automatisch die ISO-Empfindlichkeit, um die richtige Belichtung zur vorgewählten Zeit und Blende zu erhalten.

B (Bulb-Modus - Langzeitbelichtung)
In diesem Modus können Sie beliebige Belichtungszeiten vornehmen. So lange der Auslöser gedrückt gehalten wird (Kabelauslöser empfohlen), wird belichtet. Belichtungszeiten zwischen 10 Sekunden bis 20 Minuten können vorgewählt werden.

Autobracketing - Belichtungsreihen für die richtige Bildwirkung
Mit dieser neuen Funktion werden drei Aufnahmen mit einer Auslösung aufgenommen. Die Belichtung bleibt identisch aber Zeit und Blende variieren um unterschiedliche Bildeindrücke zu erhalten. Zeitaufwändige manuelle Belichtungseinstellungen entfallen und Sie können sich ganz auf Ihr Motiv konzentrieren.

Elektronisch gesteuerter Verschluss für Super-High-Speed-Aufnahmen bis 1/24000 Sekunde   
Die Verschlusssteuerung der PENTAX KP kombiniert einen zuverlässigen mechanischen Verschluss (kürzeste Verschlusszeit 1/6000 Sekunde) mit einem Elektronikverschluss, der eine extrem kurze Verschlusszeit von 1/24000 Sekunde bietet. Im Live-View Modus oder bei Nutzung der Spiegelvorauslösung entstehen so nahezu geräuschlose und schwingungsfreie Aufnahmen. Diese Funktion macht die PENTAX KP besonders "salonfähig", wenn die Aufnahmesituation geräuscharme Diskretion verlangt.
*Der elektronische Verschlussmodus kann für Serienaufnahmen, Belichtungsreihen, Spiegelvorauslösung und weitere Belichtungsfunktionen verwendet werden. Die Funktion „Pixel Shift Resolution“ arbeitet mit dem elektronischen Verschluss.

High-speed Aufnahmeserien bis 7 Bilder pro Sekunde
Mit der PENTAX KP können Sie Aufnahmeserien mit bis zu 7 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Alternativ können Sie aber auch Serien mit 3 Aufnahmen pro Sekunde wählen um die Bildfolge entsprechend der Situation. So verpassen sie keinen Moment mehr.

Kompaktes Gehäuse mit außergewöhnlicher witterungsbeständiger Konstruktion für Aufnahmen bei anspruchsvollen Aufnahmebedingungen
Kompaktes und schlankes Gehäusedesign
Die Entwicklungsingenieure haben viel Aufwand in das Gehäusedesign gesteckt. Es soll die Anforderungen an eine kleine, leichte und modern ausgestattete Kamera mit den Eigenschaften einer traditionellen Spiegelreflexkamera vereinen.

Denn Kompaktheit und Mobilität sind wichtige Anforderungen an eine Kamera. Die PENTAX KP vereint eine Reihe fortschrittlicher Funktionen in einem besonders kompakten Gehäuse, um ein sorgloses Fotografieren nicht nur während des täglichen Ausflugs, sondern auch auf Reisen und Outdoor-Aktivitäten zu gewährleisten.

Besonders robustes und stabiles Gehäuse aus einer Magnesiumlegierung
Das Gehäuse des PENTAX KP besteht aus einer leichten Magnesiumlegierung mit hervorragender Stabilität. Gekoppelt mit einem korrosionsbeständigen Metall-Chassis mit hoher Steifigkeit, ergibt sich eine robuste und zuverlässige Gehäusekonstruktion mit langer Haltbarkeit und hoher Zuverlässigkeit.

Staubdichte und witterungsbeständige GehäusekonstruktionDustproof, weather-resistant construction
Um das Eindringen von Wasser und Staub in das Gehäuse zu verhindern, verfügt die PENTAX KP über 67 Dichtungen. Bedientasten, Einstellräder und die Gehäusekonstruktion werden so vor dem Eindringen von Feuchtigkeit und Staub geschützt. Und auch die Objektive der AW- oder WR-Baureihe und der optional erhältliche D-BG7 Batteriegriffs sind mit Dichtungen versehen, die so als Gesamtpaket einen zuverlässigen Wetterschutz gewährleisten.

Schutz vor Feuchtigkeit und Staub ist ein wichtiges Thema für Fotografen. Oft entstehen gerade bei schlechten Wetterbedingungen die spannendsten Fotos. Eindringende Feuchtigkeit oder Staub sind oft Gründe warum die Kamera gereinigt oder repariert werden muss, wobei der Schaden durch Feuchtigkeit oft hoch und teuer in der Reparatur ist. Dabei muss es gar kein Regen sein, schon ein Aufenthalt in den Tropen setzt Kameras ohne spezielle Dichtungen sehr zu. Aber auch der feine Sand an Stränden führt zu Ausfall der Kamera.

Auch wenn die PENTAX KP mit 67 Dichtungen vor Eindringen von Feuchtigkeit und Staub schützt, ist dies kein umfassender Schutz vor Nässe. Die Kamera ist im Gegensatz zu den meisten Kameras wettergeschützt aber nicht wasserdicht und damit Ihr zuverlässiger Begleiter unter Bedingungen, die für viele anderen Kameras nicht geeignet sind.

Hervorragende Kältebeständigkeit bei -10 ° C und damit zuverlässiger Betrieb auch bei Gefriertemperaturen
Auch bei niedrigen Temperaturen und bei Frost bis -10° C bleibt die PENTAX KP ein zuverlässiger Begleiter. Die Kameraelektronik zeigt auch unter diesen Extrembedingungen, dass sie störungsfrei und stabil läuft.

Die Batterieleistung sinkt bei schwachen Temperaturen stark ab, wir empfehlen deswegen Ersatzakkus körpernah in einer Innentasche aufzubewahren

 

DETAILS ZUM OBJEKTIV:

Universelles 15fach-Zoom-Objektiv von Weitwinkel bis Super-Tele
Das PENTAX smc DA 18-270 mm f/3,5-6,3 ED SDM deckt den enormen Brennweiten-Bereich von 27,5 mm bis 414 mm (umgerechnet auf 35-mm-Kleinbildformat) ab – ohne Objektivwechsel! Dank der praxistauglichen Abdeckung von Weitwinkel bis Super-Tele eignet sich das DA 18-270 mm f/3,5-6,3 ED SDM perfekt als universelles Alltagsobjektiv und als leistungsstarker Reisebegleiter.
Die kürzeste Aufnahme-Entfernung beträgt 49 cm. Mit dem DA 18-270mm f/3,5-6,3 ED SDM gelingen so Stillleben in der Natur, und auch hervorragende Aufnahmen im Nahbereich mit einem Abbildungsmaßstab von 1:3,8.

Superschneller Ultraschall-Motor (SDM)
Dank des eingebauten Ultraschall-Motors fokussiert das DA 18-270 mm f/3,5~6,3 ED SDM sehr präzise, arbeitet dabei aber extrem sanft, fast unhörbar leise und sehr schnell. Im Betrieb an einer SDM-kompatible Kamera. Mit PENTAX K-Bajonett wird automatisch der SDM-Autofocus aktiviert, um den reibungslosen Autofocus-Betrieb sicher zu stellen.

Ausgezeichnete Abbildungsqualität
In die Entwicklung des Digital-Objektivs floss viel Know-how aus der jahrzehntelangen Erfahrung von PENTAX bei der Entwicklung optischer Geräte und Produkte ein. Um dem DA 18-270 mm f/3,5~6,3 ED SDM eine besonders hohe Schärfe- und Abbildungsleistung zu ermöglichen, wurden zwei spezielle ED-Linsenelemente (Extra-low Distortion) verbaut. Sie sorgen für eine brillante Bildwiedergabe bis in die Ecken und besonders geringe chromatische Aberrationen. 
Als Besonderheit formte PENTAX die sieben Lamellen der Blende so, dass die Blendenöffnung nicht vieleckig, sondern stets perfekt rund ist. So wirken Konturen und Lichteffekte außerhalb der Schärfeebene sehr harmonisch, Punktlichtquellen werden frei von Schlieren abgebildet. Außerdem zeichnet das DA 18-270 mm f/3,5~6,3 ED SDM ein traumhaft perfektes, weiches Bokeh.

Verwacklungsfreie Aufnahmen auch in schwierigen Lichtsituationen
Die maximalen Blendenöffnung von 1:3,5, in Kombination mit dem in digitalen PENTAX-Kameras mit K-Bajonett eingebauten opto-magnetischen Shake-Reduction-System, gewährt dem Fotografen zusätzliche gestalterische Möglichkeiten. Auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen, etwa bei Innenaufnahmen, bedecktem Himmel oder in der Dämmerung, ermöglicht die große Blendenöffnung auch ohne auffälligen Blitz oder aufwendiger Zusatzbeleuchtung noch kurze Verschlusszeiten und somit verwacklungsfreie Bilder.

Pentax KP + DA 18-270mm schwarz

Bildsensor
Sensor Auflösung
24 Megapixel
Sensorgröße (Typ)
APS-C/DX
Sensorgröße (Maße)
23,5 x 15,6 mm
Sensor-Typ
CMOS
Optik
Autofokus
ja
Technik
Belichtungsmessung
Mittenbetonte Messung
Mehrfeldmessung
Spotmessung
TTL-Offenblendmessung
Belichtungsautomatik
Programmautomatik
Manuell
Zeitautomatik
Blendenautomatik
Betriebssystem
Windows
Mac OS X
Blitz
eingebaut
Konnektivität
USB
WiFi
Verschlusszeiten
1/24000 bis 30 Sek. & BULB
RAW-Format
ja
maximale Video-Auflösung
Full-HD-Video (1920 x 1080 Pixel)
Anschluss
Mikrofon-Eingang
Blitz-Anschluss
Pentax
Objektiv-Anschluss
Pentax K
ISO-Empfindlichkeit
100 - 819.200
Speicher
Speichersystem
SD Karten-Slot
Speicherkartentyp
SDHC
SDXC
SD
Ausstattung
Blitzsynchronisation
1/180 s
Dioptrieneinstellung
-2,5 bis +1,5 dpt
Displaygröße ca.
7,6 cm
Display beweglich
ja
LiveView
ja
Gesichts- Motiverkennung
ja
Bildstabilisator
ja
Suchertyp
Pentaprismensucher
Abmessungen und Gewicht
Außenmaße B x H x T ca.
131,5 x 101 x 76 mm
Gewicht ca.
703 g
Sonstiges
Farbton
schwarz
Akku-/Batterie-Typ
Pentax D-Li109
Handgriff-Typ
Pentax D-BG7
Lieferumfang
Im Lieferumfang
Lithiumionen-Akku D-LI109, Batterieladegerät D-BC109, Netzkabel D-CO2E, Riemen O-ST162, Augenmuschel FR, Blitzschuhabdeckung FK, Sucherabdeckung FR, Gehäusekappe KII, Handgriff S O-GP 167, Handgriff M O-GP 1671, Handgriff L O-GP 1672 und Software (CD-ROM)
EAN und KAN
EAN
027075401037
KAN
1601702

Unsere Empfehlungen für Sie

Wird oft zusammen gekauft mit