Meine Bestellungen Meine Rechnungen Paketverfolgung Meine Kundendaten
Login

Der Artikel wurde auf den
Merkzettel gesetzt

Ihr Warenkorb

Ricoh GR IIIx

Neuheit
Digitalkamera
Artikelnr. 64625
Für weitere Info hier klicken. Artikel: Ricoh GR IIIx
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für weitere Info hier klicken. Artikel: Ricoh GR IIIx
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für weitere Info hier klicken. Artikel: Ricoh GR IIIx
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
  • Ricoh GR IIIx
  • kompakteste digitale High-End-Kamera
  • 24,24 Megapixel CMOS-Sensor
  • AA-Filterfrei Konstruktion für bestmögliche Schärfe und Detailauflösung
  • 3-achsige Shake-Reduction, für 4 Blendenstufen Belichtungssicherheit
  • geringere Verwackelungsgefahr durch Stöße, Vibration oder Bewegung
  • Sensor-Staubreinigungs-Funktion
  • MPEG4 AVC / H.264 (MOV)
  • 1.920 x1.080, 60 B./Sek / 30 B./Sek / 24 B./Sek)
  • eingebautes Stereo-Mikrofon

Mit der GR IIIx wird jetzt ein Wunsch vieler Fotografen umgesetzt.
Das Chassis und das „User-Interface“ der GR III werden dabei unverändert übernommen, und statt der bisherigen 28 mm Brennweite (KB-äquiv.) bietet das neue Objektiv eine Brennweite von 26,1 mm, was 40 mm im Kleinbildformat, und damit annähernd einem „Normalobjektiv“ entspricht. Nicht nur im PENTAX-System ist diese Brennweite legendär, und gilt als perfekter Kompromiss für klassische Reportage Fotografie. Sie entspricht einer natürlichen Seh-Perspektive, und erlaubt eine größere Distanz zum Motiv als bisher, wodurch eine Freistellung des Motivs mit großer Tiefenwirkung ermöglicht wird.

Bildqualität ohne Kompromisse
Die RICOH GR IIIx ist mit dem neu entwickelten 26,1-mm-GR-Objektiv ausgestattet, das einen 40-mm-Blickwinkel im Kleinbildformat entspricht, und dem effektiven Blickfeld des menschlichen Auges sehr nahekommt. Das Objektiv, mit diesem vielseitigen Blickwinkel kann sehr universell eingesetzt werden. Es liegt zwischen dem Weitwinkel- und dem Normalbereich, und bietet dadurch ein weites Spektrum an Bildwirkungen. Mit der RICOH IIIx werden eine Reihe neuer und verbesserter Funktionen.

Die RICOH GR IIIx wurde unter Beibehaltung der Grundwerte für die GR-Serie entworfen: Optimierung der Bildqualität, Schnappschussmöglichkeiten und Mobilität.

Das neue GR-Objektiv für perfekte Schärfeleistung, bei hoher Auflösung und hohem Kontrast
Das GR-Objektiv wurde mit der einzigartigen optischen RICOH IMAGING Technologie ausgestattet, die stets eine hohe Bildqualität gewährleistet. Während in der GR III ein kompaktes optisches System aus 6 Elementen und 4 Gruppen mit einer Brennweite von 18,3 mm (ca. 28 mm KB äquivalent) und einer Blende von F2,8 verwendet wird, wurde für die GR IIIx ein neues optisches System aus 7 Elementen und 5 Gruppen mit einer neuen Brennweite von 26,1 mm (ca. 40 mm KB äquivalent) entwickelt. Beide Objektive zeichnen sich durch hochpräzise geformte Glaslinsen mit hohem Brechungsindex und geringer Dispersion aus. Außerdem wurden asphärische Glaslinsen optimal in die jeweiligen optischen Systeme integriert, um optische Verzeichnung und chromatische Aberration bis zur absoluten Grenze zu unterdrücken und ein hohes Maß an Schärfe zu erreichen. Das Ergebnis sind scharfe und klare Bilder über den gesamten Bildbereich, auch bei offener Blendeneinstellung.

Großer 24,2 MP Bildsensors im APS-C-Format, für perfekte Bildaufnahme
Die GR III und GR IIIx sind ist mit einem hochauflösenden ca. 24,24 MP CMOS-Bildsensor im APS-C-Format ausgestattet. Neben einem großen Dynamikbereich ist er auch für großformatige Ausdrucke geeignet.

Die filterlose Anti-Aliasing-Konstruktion (AA), unterstützt die Objektivleistung und sorgt im Zusammenspiel aus Bildsensor und Objektiv für die bestmögliche Bildqualität.

Erweiterte Bildverarbeitungsoptionen und hohe Reaktionsfähigkeit: Entdecken sie die Möglichkeiten mit dem Bildprozessor, die GR ENGINE 6.
Der Bildprozessor - die GR ENGINE 6, in der GR III und GR IIIx ist ein wichtiger Faktor bei der Bildentstehung. Er steigert die grundlegende hohe Bildqualität der GR und sorgt für mehr Details. Die schnelle Verarbeitung ermöglicht eine Kombination aus hochauflösendem Sensor und einer Farbtiefe von 14-Bit (RAW).

Diese Engine trägt auch zu einer verbesserten Reaktionsfähigkeit und Funktionalität bei Autofokus und Filmaufnahmen bei.

Aufnahmen bei ISO 102400 werden durch die von uns entwickelte Signalverarbeitungstechnik möglich
Neben dem Bildprozessor verfügen die GR III und GR IIIx über eine Beschleunigereinheit (Accelerator Unit). Das vom Bildsensor ausgegebene Signal wird für die Verarbeitung im Bildprozessor vorbereitet, wodurch das Rauschen reduziert wird, und für eine hervorragende Auflösung und Farbwiedergabe über den gesamten Empfindlichkeitsbereich sorgt - auch bei Aufnahmen bei ISO 102400.

Gehäuseintegrierte Shake Reduction (IBIS) auf drei Achsen bringt Belichtungssicherheit von bis zu vier Belichtungsstufen
Trotz geringsten Gehäuseabmessungen ist es den Ingenieuren gelungen eine Shake Reduction in das Gehäuse der GR III und der GR IIIx zu integrieren. So werden selbst bei längeren Belichtungszeiten Verwacklungsunschärfen bei Schnappschüssen reduziert, um scharfe Bilder zu erhalten.

Das IBIS-System minimiert Verwacklungen auf drei Achsen, und liefert eine Belichtungssicherheit bis zu 4 Belichtungsstufen*.
* Gemessen in Übereinstimmung mit den CIPA-Standards.

AA-Filter-Simulator durch die Shake-Reduction Mechanik - zur Reduzierung von Falschfarben und Moiré
Der Effekte des optischen Anti-Aliasing-Filters (AA) wird durch den beweglichen Sensor der Shake Reduction (SR) simuliert. Durch leichte Verschiebung des Bildsensors während der Belichtung werden Falschfarben und Moiré unterdrückt.
Je nach Motiv können Sie wählen, ob die Auflösung oder die Reduzierung von Falschfarben und Moiré im Vordergrund stehen soll. Wählen Sie [Hoch] oder [Niedrig] für die Effekteinstellungen.

Diese Funktion ist nur bei Verschlusszeiten von weniger als 1/1000 Sekunde verfügbar.

Halten Sie den Moment fest
Ein kompaktes Gehäuse und funktionelles Design mit hoher Leistung
Bei der Entwicklung der GR III und auch bei der GR IIIx galt es, ein hohes Maß an Funktionalität bei kompaktesten Gehäuseabmessungen zu realisieren. So ist die Gehäusegröße vergleichbar mit der DIGITAL IV, obwohl die lediglich mit einem 1/1,7-Zoll-Bildsensor ausgestattet war.
Es wurde ein minimalistisches Design angestrebt, um eine Kamera zu schaffen, bei der die Kompaktheit und die kreativen Möglichkeiten im Vordergrund stehen. Die Anordnung der Tasten und Einstellräder ist dabei so gewählt, dass sie bequem mit einer Hand bedient werden können.

Hybrid-AF mit einer Kombination aus Phasenkorrektur AF auf der Bildebene und einem Kontrasterkennungs-AF
Das AF-System ist eine Kombination aus einer Phasenkorrekturmessung auf der Bildebene für einen schnellen Messvorgang und einer Kontrasterkennung für eine hohe Fokussierungspräzision.
Das übliche Kontrasterkennungs-AF-Problem bei der Scharfstellung wurde so reduziert, um die für die Straßenfotografie erforderliche schnelle Aufnahmeleistung zu erreichen.

Kurze Einschaltverzögerung von gerade mal ca. 0,8 Sekunden
Der Objektivtubus wird von einem leistungsstarken Motor angetrieben, so dass er sich schnell von der Ruhe- in die Aufnahmeposition bewegt. Zusätzlich wurde der Programmablauf beim Einschalten optimiert, um die Einschaltzeit zu verkürzen. Der eingebaute Objektivschutz macht es außerdem überflüssig, einen Objektivdeckel abnehmen zu müssen.
So verpassen sie keine Gelegenheit zum Fotografieren.

Verschiedene Fokussierungsmodi für vielseitige Motive und Aufnahmestile
Acht Fokusmodi stehen zur Verfügung, darunter der kontinuierliche Autofokus für viele Gelegenheiten. Der Fokuspunkt kann dabei auf dem berührungsempfindlichen LCD-Monitor kontrolliert werden, und durch Berührung- und Schiebebewegungen auf dem Display kann der AF-Rahmen auch direkt gesteuert werden.
Und mit dem Touch AF ist ein gelichzeitiges Fokussieren und Auslösen möglich. Einfach auf das Motiv auf dem Display tippen und die Kamera fokussiert und löst aus – so entgeht kein Spontanschnappschuss

Gesichts- und Augenerkennungs, für noch schnellere Reaktion bei Porträtaufnahmen
Diese Funktion ist in [Auto Area AF], [Select AF] und [Pinpoint AF] aktiviert. Wenn das Gesicht oder Auge erkannt und fokussiert wird, ist der Fokuspunkt markiert. Ein einfacher Wechsel des Schärfepunktes ist in der Funktion [Auto Area AF] möglich. So können sie bequem zwischen erkannte Gesichtern und anderen Motiven umschalten, ohne die Gesichts-/Augenerkennung auszuschalten.
Die Augenerkennung ist neu bei der GR IIIx und ist mit einem Firmware-Update auch für die GR III verfügbar.

Mit Full Press Snap verpassen Sie keine Aufnahme mehr
Im Full Press Snap Modus sparen sie wichtige Sekundenbruchteile. In dieser Funktion stellt die Kamera auf einen voreingestellten Entfernungswert ein, spart so Zeit, und hält den Augenblick in Sekundenbruchteilen fest.
Der Full Press Snap kann per Auslöser oder durch Berühren des LCD-Monitors ausgelöst werden.

Touch-Panel und Einstellrad für eine intuitive Kamerasteuerung
Individuell einstellbare Tasten und Funktionen zur Anpassung an den eigenen Stil
Der LCD-Monitor ist mit einem Touchpanel ausgestattet. Durch einfaches Berühren und Bewegen können Sie den AF-Rahmen verschieben oder das Menü aufrufen. Außerdem können Sie während der Wiedergabe den Vergrößerungsfaktor durch Auf- und Zuziehen ändern, durch Streichen die vorherigen und nächsten Bilder anzeigen oder durch doppeltes Antippen des Monitors zur Bildmitte zurückkehren. Zusätzlich dazu gibt es die Vier-Wege-Taste mit dem Einstellrad drumherum. Dieses "User Interface" ermöglicht es, die Kamera mit lediglich einer Hand schnell zu bedienen und dabei die Kamera sicher zu halten.

Die Kamerasteuerung kann auf vielfältige Weise individualisiert werden. So können u. A. die ADJ- und Fn-Taste benutzerdefiniert belegt werden. Oder sie speichern ganze Einstell-Sets auf die Funktionen U1/U2/U3 auf dem Betriebsarten-Wählrad ab. So passen sie die Kamera bequem und schnell unterschiedlichen Anforderungen an.

Erweiterung der Ausdrucksmöglichkeiten
Erweiterte Image Control für mehr Kreativität bei der Bildgestaltung
Die GR III und die GR IIIx sind mit der "Image Control"- Funktion ausgestattet. Diese ist eine Reminiszenz an die analoge Fotografie, in der verschiedene Bildstile über die Filmwahl gesteuert werden. Mit elf verschiedenen Vorgaben können unterschiedliche Bildstile simuliert, und bei Bedarf weiter verfeinert und auf die eigenen Bedürfnisse angepasst werden.

Die veränderlichen Parameter, sind abhängig vom gewählten Bildstil, umfassen aber folgende Optionen: Sättigung, Farbton, Hoch/Tief-Korrektur, Kontrast, Kontrast (Lichter und Schatten), Schärfe, Schattierung, Klarheit, Tonung, Filtereffekt, Körnungseffekt, HDR-Tonwert und Farbton.

Die neue "DOF (Depth of field) Priority"- Programmautomtik, die sich perfekt für Aufnahmen mit Pan-Fokus eignet
Die einfachste, und oft auch zuverlässigste Belichtungssteuerung in der Schnappschussfotografie, erfolgt per Programmautomatik. Hier hat der Fotograf mit der GR III und GR IIIx insgesamt drei Möglichkeiten der Programmsteuerung.

Neben dem "Normalprogramm", verfügt die Kamera auch über eine Programmlinie, die der offenen Blende Priorität einräumt. Mit der GR IIIx (und per Firmware Update auch für die GR III) gibt es jetzt auch Option mit der Priorität auf die kleineste Blendeneinstellung (GR III*: F8.0, GR IIIx: F11).
Im Programmmodus in Verbindung mit der [Fixfokus]-Einstellung, wird so eine maximale Schärfentiefe für Schnappschussaufnahmen erreicht.

Makromodus, für vielfältige Aufnahmen im Nahbereich
Durch Drücken der Makrotaste gelangen sie in eine völlig andere Welt der Fotografie. Der Fokusbereich liegt dann zwischen 6 und 12 cm (GR III) bzw. 12 und 24 cm (GR IIIx) ab der Objektivfront, und ermöglicht beeindruckende Nahaufnahmen mit schöner Hintergrundunschärfe.

Auch wenn der Fokusmodus auf [Fixfokus] oder [∞] eingestellt ist, wird der Autofokus aktiviert, sobald der Makromodus aktiviert wird.

"Star Trail"-Aufnahmen in der Natur oder in der Stadt mit der Intervall-Kompositfunktion.
Diese Funktion ist besonders gut geeignet um den nächtlichen Himmel mit Sternschnuppen und anderen Himmelskörpern aufzunehmen. Sie kann direkt mit der Taste für die Aufnahmefunktion gestartet werden. Hier werden Einstellungen für den Start, die Aufnahmedauer oder das Speichern von Zwischenbildern vorgenommen. Nach dem Start werden Bilder in 10-Minuten Intervallen aufgenommen, um am Ende beeindruckende Aufnahmen des Nachthimmels zu bekommen. festgelegt.

Verwenden Sie ein Stativ. Beachten Sie, dass die Rauschunterdrückung bei langen Verschlusszeiten und SR ausgeschaltet sind.
Fokus, Belichtung und Weißabgleich werden auf den Wert der ersten Aufnahme festgelegt.

Mit dem Crop-Modus können Sie den Bildausschnitt verändern und Ihre Gestaltungsmöglichkeiten erweitern
Mit dem Crop-Modus können Sie elektronisch den Aufnahmewinkel anpassen.
Für die GR III stehen so Aufnahmewinkel entsprechend den Brennweiten von 35 mm und 50 mm (KB äquiv.) und bei der GR III x von 50 mm und 70 mm (KB äquiv.) zur Verfügung. So können Sie direkt bei der Aufnahme den passenden Bildwinkel zu Ihrer Bildidee nutzen.
Auf diese Weise erweitern Sie den Gestaltungsspielraum bei der GR III von realistischen Weitwinkelaufnahmen, die viele Hintergrundinformationen einfangen bis zur Normalbrennweite, während Sie mit der GR IIIx den Bereich vom Standardblick bis hin zu mittleren Teleaufnahmen, die sich z. B. für Porträts und natürliche Standardaufnahmen eignen, abdecken.

Besondere Werke schaffen mit der Mehrfachbelichtung
Integrierter ND-Filter - um eine große Vielfalt an fotografischen Ausdrucksmöglichkeiten zu erhalten
Auf keine Funktion trifft der Begriff "Bildkomposition" mehr zu als bei der Mehrfachbelichtung, bei der Sie mehrere Aufnahmen auf einem Bild vereinen. Dabei zeigt die Kamera die bisherigen Aufnahmen auf dem Display und erleichtert so die Ausrichtung und Entscheidung über mögliche Änderung der Belichtungsparameter*, um ein weiteres Bild zu fotografieren oder die Aufnahme zu beenden, und ganz einfach genau die Art von Fotografie zu erstellen, die Ihnen vorschwebt.

* Belichtungskorrektur, ISO-Empfindlichkeit, Blende und Verschlusszeit können auf der Grundlage des für das erste Bild eingestellten Belichtungsmodus angepasst werden.
Der Weißabgleich kann nicht geändert werden.

Die GR III zund GR IIIx sind mit einem ND-Filter ausgestattet, der beliebig ein- und ausschaltbar ist, und die Belichtung um zwei Stufen reduziert. Dies gibt die Möglichkeit bei hellen Außenaufnahmen trotzdem mit offener Blende zu arbeiten um mit der Hintergrundschärfe speilen zu können, oder eine längre Verschlusszeit zu erhalten, um mit einer Bewegungsunschärfe zu arbeiten.

Umfangreiche Optionen zur Belichtungsmessung
Bildnachbearbeitung durch kamerainterne RAW-Verarbeitung
Als Methoden für Belichtungsmessung stehen [Mehrfeld], [Mittenbetont], [Spot] und [Spitzlichtbetont] zur Verfügung. Die Messung von Spitzlichtern, bei kontrastreichen Motiven oder unverhältnismäßig stark belichteten Bildanteilen, hilft die Belichtung gleichmäßig zu halten, und unterdrückt Lichtspitzen an entsprechenden Stellen.                        
Geben Sie Ihren Bildern den letzten Schliff direkt nach der Aufnahme. Dazu können Bilder im RAW-Format direkt in der Kamera verarbeitet und als JPEG-Datei gespeichert werden. Passen Sie Parameter, wie z.B. Auflösung, Seitenverhältnis, Weißabgleich, die Empfindlichkeit, und die Optionen der Bildkontrolle an, und speichern das Ergebnis als JPEG Datei. Dabei verbleibt die RAW-Datei in ihrer ursprünglichen Form und Sie können vorgenommene Änderungen weiter ausführen oder zurücksetzen.

P-TTL-Blitz mit automatischer oder manueller Synchronisation über den gesamten Zeitenbereich
Die PENTAX P-TTL-Blitzautomatik* wird in vollem Umfang für eine hochpräzise automatische Synchronisation, auch mit Vorblitz, unterstützt. Dies ermöglicht die Verwendung von indirektem Blitzlicht und Tageslichtsynchronisation für eine größere Bandbreite an fotografischen Ausdrucksmöglichkeiten. Besonders viel kreative Möglichkeiten, bietet die Kurzzeit-Synchronisation. Aufgrund der Zentralverschlusstechnologie kann über den gesamten Verschlusszeitenbereich geblitzt werden.

*Unterstützte Blitzgeräte: Automatikblitz AF540FGZ II, AF360FGZ II, AF540FGZ, AF360FGZ, AF201FG, AF200FG.

Live-Videoberatung

Live-Videoberatung

weitere Informationen
Lieferbar Ende September 2021.
999,- Digitalkamera
inkl. MwSt. /

Unsere Empfehlungen für Sie

Ricoh GR IIIx

Kurzprofil

  • Ricoh GR IIIx
  • kompakteste digitale High-End-Kamera
  • 24,24 Megapixel CMOS-Sensor
  • AA-Filterfrei Konstruktion für bestmögliche Schärfe und Detailauflösung
  • 3-achsige Shake-Reduction, für 4 Blendenstufen Belichtungssicherheit
  • geringere Verwackelungsgefahr durch Stöße, Vibration oder Bewegung
  • Sensor-Staubreinigungs-Funktion
  • MPEG4 AVC / H.264 (MOV)
  • 1.920 x1.080, 60 B./Sek / 30 B./Sek / 24 B./Sek)
  • eingebautes Stereo-Mikrofon

Produktbeschreibung zu Ricoh GR IIIx

Mit der GR IIIx wird jetzt ein Wunsch vieler Fotografen umgesetzt.
Das Chassis und das „User-Interface“ der GR III werden dabei unverändert übernommen, und statt der bisherigen 28 mm Brennweite (KB-äquiv.) bietet das neue Objektiv eine Brennweite von 26,1 mm, was 40 mm im Kleinbildformat, und damit annähernd einem „Normalobjektiv“ entspricht. Nicht nur im PENTAX-System ist diese Brennweite legendär, und gilt als perfekter Kompromiss für klassische Reportage Fotografie. Sie entspricht einer natürlichen Seh-Perspektive, und erlaubt eine größere Distanz zum Motiv als bisher, wodurch eine Freistellung des Motivs mit großer Tiefenwirkung ermöglicht wird.

Bildqualität ohne Kompromisse
Die RICOH GR IIIx ist mit dem neu entwickelten 26,1-mm-GR-Objektiv ausgestattet, das einen 40-mm-Blickwinkel im Kleinbildformat entspricht, und dem effektiven Blickfeld des menschlichen Auges sehr nahekommt. Das Objektiv, mit diesem vielseitigen Blickwinkel kann sehr universell eingesetzt werden. Es liegt zwischen dem Weitwinkel- und dem Normalbereich, und bietet dadurch ein weites Spektrum an Bildwirkungen. Mit der RICOH IIIx werden eine Reihe neuer und verbesserter Funktionen.

Die RICOH GR IIIx wurde unter Beibehaltung der Grundwerte für die GR-Serie entworfen: Optimierung der Bildqualität, Schnappschussmöglichkeiten und Mobilität.

Das neue GR-Objektiv für perfekte Schärfeleistung, bei hoher Auflösung und hohem Kontrast
Das GR-Objektiv wurde mit der einzigartigen optischen RICOH IMAGING Technologie ausgestattet, die stets eine hohe Bildqualität gewährleistet. Während in der GR III ein kompaktes optisches System aus 6 Elementen und 4 Gruppen mit einer Brennweite von 18,3 mm (ca. 28 mm KB äquivalent) und einer Blende von F2,8 verwendet wird, wurde für die GR IIIx ein neues optisches System aus 7 Elementen und 5 Gruppen mit einer neuen Brennweite von 26,1 mm (ca. 40 mm KB äquivalent) entwickelt. Beide Objektive zeichnen sich durch hochpräzise geformte Glaslinsen mit hohem Brechungsindex und geringer Dispersion aus. Außerdem wurden asphärische Glaslinsen optimal in die jeweiligen optischen Systeme integriert, um optische Verzeichnung und chromatische Aberration bis zur absoluten Grenze zu unterdrücken und ein hohes Maß an Schärfe zu erreichen. Das Ergebnis sind scharfe und klare Bilder über den gesamten Bildbereich, auch bei offener Blendeneinstellung.

Großer 24,2 MP Bildsensors im APS-C-Format, für perfekte Bildaufnahme
Die GR III und GR IIIx sind ist mit einem hochauflösenden ca. 24,24 MP CMOS-Bildsensor im APS-C-Format ausgestattet. Neben einem großen Dynamikbereich ist er auch für großformatige Ausdrucke geeignet.

Die filterlose Anti-Aliasing-Konstruktion (AA), unterstützt die Objektivleistung und sorgt im Zusammenspiel aus Bildsensor und Objektiv für die bestmögliche Bildqualität.

Erweiterte Bildverarbeitungsoptionen und hohe Reaktionsfähigkeit: Entdecken sie die Möglichkeiten mit dem Bildprozessor, die GR ENGINE 6.
Der Bildprozessor - die GR ENGINE 6, in der GR III und GR IIIx ist ein wichtiger Faktor bei der Bildentstehung. Er steigert die grundlegende hohe Bildqualität der GR und sorgt für mehr Details. Die schnelle Verarbeitung ermöglicht eine Kombination aus hochauflösendem Sensor und einer Farbtiefe von 14-Bit (RAW).

Diese Engine trägt auch zu einer verbesserten Reaktionsfähigkeit und Funktionalität bei Autofokus und Filmaufnahmen bei.

Aufnahmen bei ISO 102400 werden durch die von uns entwickelte Signalverarbeitungstechnik möglich
Neben dem Bildprozessor verfügen die GR III und GR IIIx über eine Beschleunigereinheit (Accelerator Unit). Das vom Bildsensor ausgegebene Signal wird für die Verarbeitung im Bildprozessor vorbereitet, wodurch das Rauschen reduziert wird, und für eine hervorragende Auflösung und Farbwiedergabe über den gesamten Empfindlichkeitsbereich sorgt - auch bei Aufnahmen bei ISO 102400.

Gehäuseintegrierte Shake Reduction (IBIS) auf drei Achsen bringt Belichtungssicherheit von bis zu vier Belichtungsstufen
Trotz geringsten Gehäuseabmessungen ist es den Ingenieuren gelungen eine Shake Reduction in das Gehäuse der GR III und der GR IIIx zu integrieren. So werden selbst bei längeren Belichtungszeiten Verwacklungsunschärfen bei Schnappschüssen reduziert, um scharfe Bilder zu erhalten.

Das IBIS-System minimiert Verwacklungen auf drei Achsen, und liefert eine Belichtungssicherheit bis zu 4 Belichtungsstufen*.
* Gemessen in Übereinstimmung mit den CIPA-Standards.

AA-Filter-Simulator durch die Shake-Reduction Mechanik - zur Reduzierung von Falschfarben und Moiré
Der Effekte des optischen Anti-Aliasing-Filters (AA) wird durch den beweglichen Sensor der Shake Reduction (SR) simuliert. Durch leichte Verschiebung des Bildsensors während der Belichtung werden Falschfarben und Moiré unterdrückt.
Je nach Motiv können Sie wählen, ob die Auflösung oder die Reduzierung von Falschfarben und Moiré im Vordergrund stehen soll. Wählen Sie [Hoch] oder [Niedrig] für die Effekteinstellungen.

Diese Funktion ist nur bei Verschlusszeiten von weniger als 1/1000 Sekunde verfügbar.

Halten Sie den Moment fest
Ein kompaktes Gehäuse und funktionelles Design mit hoher Leistung
Bei der Entwicklung der GR III und auch bei der GR IIIx galt es, ein hohes Maß an Funktionalität bei kompaktesten Gehäuseabmessungen zu realisieren. So ist die Gehäusegröße vergleichbar mit der DIGITAL IV, obwohl die lediglich mit einem 1/1,7-Zoll-Bildsensor ausgestattet war.
Es wurde ein minimalistisches Design angestrebt, um eine Kamera zu schaffen, bei der die Kompaktheit und die kreativen Möglichkeiten im Vordergrund stehen. Die Anordnung der Tasten und Einstellräder ist dabei so gewählt, dass sie bequem mit einer Hand bedient werden können.

Hybrid-AF mit einer Kombination aus Phasenkorrektur AF auf der Bildebene und einem Kontrasterkennungs-AF
Das AF-System ist eine Kombination aus einer Phasenkorrekturmessung auf der Bildebene für einen schnellen Messvorgang und einer Kontrasterkennung für eine hohe Fokussierungspräzision.
Das übliche Kontrasterkennungs-AF-Problem bei der Scharfstellung wurde so reduziert, um die für die Straßenfotografie erforderliche schnelle Aufnahmeleistung zu erreichen.

Kurze Einschaltverzögerung von gerade mal ca. 0,8 Sekunden
Der Objektivtubus wird von einem leistungsstarken Motor angetrieben, so dass er sich schnell von der Ruhe- in die Aufnahmeposition bewegt. Zusätzlich wurde der Programmablauf beim Einschalten optimiert, um die Einschaltzeit zu verkürzen. Der eingebaute Objektivschutz macht es außerdem überflüssig, einen Objektivdeckel abnehmen zu müssen.
So verpassen sie keine Gelegenheit zum Fotografieren.

Verschiedene Fokussierungsmodi für vielseitige Motive und Aufnahmestile
Acht Fokusmodi stehen zur Verfügung, darunter der kontinuierliche Autofokus für viele Gelegenheiten. Der Fokuspunkt kann dabei auf dem berührungsempfindlichen LCD-Monitor kontrolliert werden, und durch Berührung- und Schiebebewegungen auf dem Display kann der AF-Rahmen auch direkt gesteuert werden.
Und mit dem Touch AF ist ein gelichzeitiges Fokussieren und Auslösen möglich. Einfach auf das Motiv auf dem Display tippen und die Kamera fokussiert und löst aus – so entgeht kein Spontanschnappschuss

Gesichts- und Augenerkennungs, für noch schnellere Reaktion bei Porträtaufnahmen
Diese Funktion ist in [Auto Area AF], [Select AF] und [Pinpoint AF] aktiviert. Wenn das Gesicht oder Auge erkannt und fokussiert wird, ist der Fokuspunkt markiert. Ein einfacher Wechsel des Schärfepunktes ist in der Funktion [Auto Area AF] möglich. So können sie bequem zwischen erkannte Gesichtern und anderen Motiven umschalten, ohne die Gesichts-/Augenerkennung auszuschalten.
Die Augenerkennung ist neu bei der GR IIIx und ist mit einem Firmware-Update auch für die GR III verfügbar.

Mit Full Press Snap verpassen Sie keine Aufnahme mehr
Im Full Press Snap Modus sparen sie wichtige Sekundenbruchteile. In dieser Funktion stellt die Kamera auf einen voreingestellten Entfernungswert ein, spart so Zeit, und hält den Augenblick in Sekundenbruchteilen fest.
Der Full Press Snap kann per Auslöser oder durch Berühren des LCD-Monitors ausgelöst werden.

Touch-Panel und Einstellrad für eine intuitive Kamerasteuerung
Individuell einstellbare Tasten und Funktionen zur Anpassung an den eigenen Stil
Der LCD-Monitor ist mit einem Touchpanel ausgestattet. Durch einfaches Berühren und Bewegen können Sie den AF-Rahmen verschieben oder das Menü aufrufen. Außerdem können Sie während der Wiedergabe den Vergrößerungsfaktor durch Auf- und Zuziehen ändern, durch Streichen die vorherigen und nächsten Bilder anzeigen oder durch doppeltes Antippen des Monitors zur Bildmitte zurückkehren. Zusätzlich dazu gibt es die Vier-Wege-Taste mit dem Einstellrad drumherum. Dieses "User Interface" ermöglicht es, die Kamera mit lediglich einer Hand schnell zu bedienen und dabei die Kamera sicher zu halten.

Die Kamerasteuerung kann auf vielfältige Weise individualisiert werden. So können u. A. die ADJ- und Fn-Taste benutzerdefiniert belegt werden. Oder sie speichern ganze Einstell-Sets auf die Funktionen U1/U2/U3 auf dem Betriebsarten-Wählrad ab. So passen sie die Kamera bequem und schnell unterschiedlichen Anforderungen an.

Erweiterung der Ausdrucksmöglichkeiten
Erweiterte Image Control für mehr Kreativität bei der Bildgestaltung
Die GR III und die GR IIIx sind mit der "Image Control"- Funktion ausgestattet. Diese ist eine Reminiszenz an die analoge Fotografie, in der verschiedene Bildstile über die Filmwahl gesteuert werden. Mit elf verschiedenen Vorgaben können unterschiedliche Bildstile simuliert, und bei Bedarf weiter verfeinert und auf die eigenen Bedürfnisse angepasst werden.

Die veränderlichen Parameter, sind abhängig vom gewählten Bildstil, umfassen aber folgende Optionen: Sättigung, Farbton, Hoch/Tief-Korrektur, Kontrast, Kontrast (Lichter und Schatten), Schärfe, Schattierung, Klarheit, Tonung, Filtereffekt, Körnungseffekt, HDR-Tonwert und Farbton.

Die neue "DOF (Depth of field) Priority"- Programmautomtik, die sich perfekt für Aufnahmen mit Pan-Fokus eignet
Die einfachste, und oft auch zuverlässigste Belichtungssteuerung in der Schnappschussfotografie, erfolgt per Programmautomatik. Hier hat der Fotograf mit der GR III und GR IIIx insgesamt drei Möglichkeiten der Programmsteuerung.

Neben dem "Normalprogramm", verfügt die Kamera auch über eine Programmlinie, die der offenen Blende Priorität einräumt. Mit der GR IIIx (und per Firmware Update auch für die GR III) gibt es jetzt auch Option mit der Priorität auf die kleineste Blendeneinstellung (GR III*: F8.0, GR IIIx: F11).
Im Programmmodus in Verbindung mit der [Fixfokus]-Einstellung, wird so eine maximale Schärfentiefe für Schnappschussaufnahmen erreicht.

Makromodus, für vielfältige Aufnahmen im Nahbereich
Durch Drücken der Makrotaste gelangen sie in eine völlig andere Welt der Fotografie. Der Fokusbereich liegt dann zwischen 6 und 12 cm (GR III) bzw. 12 und 24 cm (GR IIIx) ab der Objektivfront, und ermöglicht beeindruckende Nahaufnahmen mit schöner Hintergrundunschärfe.

Auch wenn der Fokusmodus auf [Fixfokus] oder [∞] eingestellt ist, wird der Autofokus aktiviert, sobald der Makromodus aktiviert wird.

"Star Trail"-Aufnahmen in der Natur oder in der Stadt mit der Intervall-Kompositfunktion.
Diese Funktion ist besonders gut geeignet um den nächtlichen Himmel mit Sternschnuppen und anderen Himmelskörpern aufzunehmen. Sie kann direkt mit der Taste für die Aufnahmefunktion gestartet werden. Hier werden Einstellungen für den Start, die Aufnahmedauer oder das Speichern von Zwischenbildern vorgenommen. Nach dem Start werden Bilder in 10-Minuten Intervallen aufgenommen, um am Ende beeindruckende Aufnahmen des Nachthimmels zu bekommen. festgelegt.

Verwenden Sie ein Stativ. Beachten Sie, dass die Rauschunterdrückung bei langen Verschlusszeiten und SR ausgeschaltet sind.
Fokus, Belichtung und Weißabgleich werden auf den Wert der ersten Aufnahme festgelegt.

Mit dem Crop-Modus können Sie den Bildausschnitt verändern und Ihre Gestaltungsmöglichkeiten erweitern
Mit dem Crop-Modus können Sie elektronisch den Aufnahmewinkel anpassen.
Für die GR III stehen so Aufnahmewinkel entsprechend den Brennweiten von 35 mm und 50 mm (KB äquiv.) und bei der GR III x von 50 mm und 70 mm (KB äquiv.) zur Verfügung. So können Sie direkt bei der Aufnahme den passenden Bildwinkel zu Ihrer Bildidee nutzen.
Auf diese Weise erweitern Sie den Gestaltungsspielraum bei der GR III von realistischen Weitwinkelaufnahmen, die viele Hintergrundinformationen einfangen bis zur Normalbrennweite, während Sie mit der GR IIIx den Bereich vom Standardblick bis hin zu mittleren Teleaufnahmen, die sich z. B. für Porträts und natürliche Standardaufnahmen eignen, abdecken.

Besondere Werke schaffen mit der Mehrfachbelichtung
Integrierter ND-Filter - um eine große Vielfalt an fotografischen Ausdrucksmöglichkeiten zu erhalten
Auf keine Funktion trifft der Begriff "Bildkomposition" mehr zu als bei der Mehrfachbelichtung, bei der Sie mehrere Aufnahmen auf einem Bild vereinen. Dabei zeigt die Kamera die bisherigen Aufnahmen auf dem Display und erleichtert so die Ausrichtung und Entscheidung über mögliche Änderung der Belichtungsparameter*, um ein weiteres Bild zu fotografieren oder die Aufnahme zu beenden, und ganz einfach genau die Art von Fotografie zu erstellen, die Ihnen vorschwebt.

* Belichtungskorrektur, ISO-Empfindlichkeit, Blende und Verschlusszeit können auf der Grundlage des für das erste Bild eingestellten Belichtungsmodus angepasst werden.
Der Weißabgleich kann nicht geändert werden.

Die GR III zund GR IIIx sind mit einem ND-Filter ausgestattet, der beliebig ein- und ausschaltbar ist, und die Belichtung um zwei Stufen reduziert. Dies gibt die Möglichkeit bei hellen Außenaufnahmen trotzdem mit offener Blende zu arbeiten um mit der Hintergrundschärfe speilen zu können, oder eine längre Verschlusszeit zu erhalten, um mit einer Bewegungsunschärfe zu arbeiten.

Umfangreiche Optionen zur Belichtungsmessung
Bildnachbearbeitung durch kamerainterne RAW-Verarbeitung
Als Methoden für Belichtungsmessung stehen [Mehrfeld], [Mittenbetont], [Spot] und [Spitzlichtbetont] zur Verfügung. Die Messung von Spitzlichtern, bei kontrastreichen Motiven oder unverhältnismäßig stark belichteten Bildanteilen, hilft die Belichtung gleichmäßig zu halten, und unterdrückt Lichtspitzen an entsprechenden Stellen.                        
Geben Sie Ihren Bildern den letzten Schliff direkt nach der Aufnahme. Dazu können Bilder im RAW-Format direkt in der Kamera verarbeitet und als JPEG-Datei gespeichert werden. Passen Sie Parameter, wie z.B. Auflösung, Seitenverhältnis, Weißabgleich, die Empfindlichkeit, und die Optionen der Bildkontrolle an, und speichern das Ergebnis als JPEG Datei. Dabei verbleibt die RAW-Datei in ihrer ursprünglichen Form und Sie können vorgenommene Änderungen weiter ausführen oder zurücksetzen.

P-TTL-Blitz mit automatischer oder manueller Synchronisation über den gesamten Zeitenbereich
Die PENTAX P-TTL-Blitzautomatik* wird in vollem Umfang für eine hochpräzise automatische Synchronisation, auch mit Vorblitz, unterstützt. Dies ermöglicht die Verwendung von indirektem Blitzlicht und Tageslichtsynchronisation für eine größere Bandbreite an fotografischen Ausdrucksmöglichkeiten. Besonders viel kreative Möglichkeiten, bietet die Kurzzeit-Synchronisation. Aufgrund der Zentralverschlusstechnologie kann über den gesamten Verschlusszeitenbereich geblitzt werden.

*Unterstützte Blitzgeräte: Automatikblitz AF540FGZ II, AF360FGZ II, AF540FGZ, AF360FGZ, AF201FG, AF200FG.

Ricoh GR IIIx

Bildsensor
Sensor Auflsung
24,2 Megapixel
Sensorgre (Typ)
ohne Angabe
Sensorgre (Mae)
23,5 x 15,6 mm
Sensor-Typ
CMOS
Optik
Brennweite
26,1 mm
Brennweite (auf KB umgerechnet)
40 mm
optischer Zoom
1 fach
Lichtstrke f/
2,8
Weitwinkel (auf KB umgerechnet)
40 mm
Autofokus
ja
Technik
Belichtungsmessung
Mehrfeldmessung
Spotmessung
Belichtungsautomatik
Programmautomatik, Zeitautomatik, Blendenautomatik + Manuell
Blitz
Blitzschuh
Display
Ja
Konnektivitt
Bluetooth
USB
WiFi
Verschlusszeiten
1/4000 Sek. ~ 30 Sek., Bulb
RAW-Format
ja
maximale Video-Auflsung
Full-HD-Video (1920 x 1080 Pixel)
Blitz-Anschluss
Mittenkontakt
ISO-Empfindlichkeit
100 - 102.400
Speicher
Speichersystem
SD Karten-Slot
Speicherkartentyp
SD, SDHC, SDXC
Ausstattung
Displaygre ca.
7,6 cm
Display beweglich
nein
Touchscreen
ja
Bildstabilisator
ja
optischer/elektronischer Sucher
nein
Abmessungen und Gewicht
Auenmae B x H x T ca.
109,4 x 61,9 x 35,5 mm
Gewicht ca.
232 g
Sonstiges
Farbton
schwarz
Akku-/Batterie-Typ
Ricoh DB-110
Lieferumfang
Im Lieferumfang
Akku DB-110, Ladekabel USB-Kabel I-USB116, Handriemen, Objektivring GN-2 (schwarz) und Blitzschuhabdeckung
EAN und KAN
EAN
0027075303744
KAN
15285

Auch interessant

Neu: Sony Alpha ZV-E10 - Perfekt fr Content-Creator?

Sony hat eine neue Kamera vorgestellt: die Sony Alpha ZV-E10. Erfahren Sie alles ber die nneue Kamera in unserem neuen Video.

Jetzt ansehen

Der neue Schnappschuss ist da - auch als ePaper!

Die neue Ausgabe "Wandel" ist da. Kostenlos fr dich auch als ePaper!

Jetzt lesen!

Fujifilm GF Objektiv Cashback GFX-100

Sichern Sie sich bis zu 1.000,- Euro Cashback wenn Sie eine GFX 100 besitzen!

Jetzt informieren

Kostenlose Live-Beratung

Sprich mit unseren Fachberater*innen per Video!

Termin vereinbaren

Tglich neue Schnppchen

Freuen Sie sich jeden Tag auf neue Top Angebote, die nur kurze Zeit gltig sind!

Deals sichern

Folge uns, wo du mchtest!

Youtube, Instagram, Facebook oder doch den Newsletter? Wir zeigen dir einen kleinen Einblick, was dich bei den unterschiedlichen Medien erwartet!

Jetzt lesen!

Fotografie-Blog | News, Technik & Inspiration

Kamera-Tests, Neuheiten und Inspiration fr deine Fotografie! Im Foto Koch Blog findest du aktuelle Themen und Trends rund um die Fotografie und Videoproduktion.

Zum Blog

David gegen Goliath - Panasonic Lumix TZ 202 vs FZ 300

In diesem Blogbeitrag stellen wir die Unterschiede zwischen den beiden Panasonic Superzoom-Kameras Lumix TZ 202 und FZ 300 vor. Travelzoom oder Premium-Bridgekamera, wir vergleichen die Funktionen!

zum Vergleich