Sony Alpha 77II,Sigma 18-250 DC Mac. HSM

+ 1 Jahr Garantie
Nur in der Filiale erhältlich oder per Mail/Telefon
SLR Fremd-Kombination
Artikelnr. 62076
  • 24.3 MP EXMOR APS-C HD CMOS Sensor
  • 79 Phasen-AF-Messfelder
  • 12 Bilder/Sek. mit kont. Autofokus
  • 2.3 MP XGA OLED Sucher / zusätzliche
  • Informations LC-Display
  • Full HD Videofunktion
  • WiFi / NFC
Neuer Phasenautofokus mit 79 Messpunkten
Als erste Alpha Kamera verfügt die α77 II über 79 Autofokuspunkte. 15 Kreuzsensoren decken die wichtigsten Bildbereiche ab. So entgeht der Kamera kein Motiv – auch wenn es sich schnell und diagonal durch das Bild bewegt. Gerade in solchen Situationen verlieren andere Kameras oft den Blick für das Wesentliche.

Im Zentrum ist zudem ein Fokuspunkt speziell für große Blendenöffnungen (F2.8) platziert.
Hier ist alles auf maximale Präzision ausgerichtet – selbst bei wenig Licht. Bis zu Lichtwerten von -2 (bei ISO100) analysiert der Autofokus treffsicher jede Situation und sieht somit mehr als das menschliche Auge. Kein Wunder, denn im Inneren der Kamera laufen alle Informationen der 79 Autofokuspunkte zusammen. Dank des neuen AF Algorithmus ist die Kamera sogar in der Lage, Bewegungen vorherzusagen. Der „Lock-on AF“ arbeitet daher so präzise, dass er jedes gewünschte Objekt, nachdem es einmal erfasst wurde, nicht mehr aus den Augen lässt. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Fotograf den Kamerasucher oder das große Display auf der Rückseite nutzt. Dank des teildurchlässigen Spiegels im Inneren ist die Autofokusleistung stets bei 100 Prozent.

Flexibel kann sich die α77 II auf jede Situation einstellen.
Im erweiterten Modus helfen die umliegenden Autofokuspunkte aus, wenn das Motiv kurz aus der Schärfezone rutscht. Gerade bei schnellen Motiven erhöht auch der AF-C Modus (kontinuierliche Autofokusnachführung) die Wahrscheinlichkeit von Schärfe-Volltreffern.

Der „Lock-on AF“ Modus kennt vier verschiedene Autofokus-Zonen (Breit, Zone, flexibler Spot, erweiterter flexibler Spot). Ist das Ziel einmal erfasst und der Auslöser zur Hälfte durchgedrückt, verfolgt die Kamera unbeirrt ihr Motiv nahezu über die gesamte Sucherfläche. Ist das Ziel zu schnell für den „erweiterten flexiblen Spot“, hilft der Lock-on AF gern nach, um die AF Leistung der Kamera auf Spitzenwerte zu heben.

Um Fotografen jeden Wunsch zu erfüllen, lässt sich die Dauer der Objekt-Verfolgung in fünf Stufen regeln. Bei niedriger Einstellung konzentriert sich die Kamera voll auf das einmal erfasste Ziel. Das ist ideal für Motive, die sich auf einem vorhersagbaren Weg durch den Sucher bewegen. Höhere Einstellungen reagieren hingegen grundsätzlich empfindlicher auf Bewegungen im Bild. Wenn verschiedene Motive in kurzer Zeit in unterschiedlichen Entfernungen aufgenommen werden, ist das die richtige Wahl. Selbst im Video-Modus lässt sich der Autofokus mit den Einstellungen „hoch“, „mittel“, „gering“ steuern.
Abgerundet wird die neue Autofokus-Generation in der α77 II mit dem aus anderen Modellen bekannten „Augen Autofokus“. Mit seiner Hilfe stellt die Kamera bei Porträts automatisch auf das Wesentliche scharf: die Augen. Die „AF Entfernungskontrolle“ erlaubt es dem Nutzer, den Autofokusbereich auf eine bestimmte Distanz zu beschränken. Der Geschwindigkeitsvorteil liegt gerade bei Tele-Objektiven auf der Hand. Wenn sie wissen, dass ihr Ziel in einer Distanz von zum Beispiel zwei bis 15 Metern liegt, sucht der Autofokus nur in diesem Bereich und spart sich unnötige Wege. Zudem findet der „Balance“ Modus den perfekten Kompromiss zwischen Schnelligkeit und Präzision, wenn es um Serienbilder geht. Kurz: Die neue α77 II hört aufs Wort und lässt sich von ihrem Besitzer individuell auf jede Herausforderung einstellen.

60 Bilder in Folge – zwölf Bilder pro Sekunde
Die Ausdauer der α77 II übertrifft sogar die gute Performance des Vorgängers deutlich. Mit bis zu 60 Bildern in Folge ohne Atempause gehört sie fraglos zu den Besten der Branche. Mit zwölf Bildern pro Sekunde bricht sie zudem Geschwindigkeitsrekorde.

24,3 Megapixel Exmor CMOS Sensor mit mehr Empfindlichkeit
Der neue Sensor der α77 II besitzt wie die Sensoren der α7R und α6000 auch die lückenlos platzierten On-Chip-Linsen für eine verbesserte Lichtausbeute. Deshalb bietet die neue Alpha unter anderem bis zu 20 Prozent mehr Empfindlichkeit als ihr Vorgänger α77. So ist Bildqualität auf Premium-Niveau zwischen ISO100 und ISO25.600 garantiert.
Der BIONZ X Prozessor der α7 und α7R ist in puncto Bildverarbeitung der ideale Partner für die α77 II. Er ist rund dreimal schneller als der vorherige BIONZ Prozessor und somit exakt auf die Bedürfnisse der neuen Kamera abgestimmt. Darüber hinaus verfügt er natürlich über alle neuen Bildverbesserungstechnologien – verbesserte Detailreproduktion, Beugungskorrektur, bereichsspezifische Rauschunterdrückung – die man von einem erstklassigen Bildprozessor im Foto- und Videomodus erwartet.

OLED Sucher und Dreiwege-Display
Während die Kamera Höchstleistungen bringt, kann das Auge des Fotografen entspannen. Der klare und helle XGA OLED Sucher mit einer Auflösung von 2.360.000 Punkten und im Vergleich zur α77 dreifach höherem Kontrast ermöglicht volle Schärfekontrolle direkt beim Fotografieren. Zudem zeigt es alle gewünschten Aufnahmeparameter gleich im Display an. Helligkeit und Farbtemperatur können zudem individuell angepasst werden.
Das hochauflösende Display mit 7,5 Zentimeter Durchmesser lässt sich flexibel in jede gewünschte Richtung drehen oder neigen.

Volle Kontrolle – auch bei Höchstgeschwindigkeiten
Ebenso wie ihr Vorgänger verfügt auch die α77 II über verschiedene Kontrollräder auf der Front- und Rückseite des Griffes. Schon nach kurzer Eingewöhnung finden die Finger zielsicher die gewünschten Funktionen der Knöpfe und Einstellräder. Elf von Ihnen lassen sich sogar mit jeweils einer von 51 individuellen Funktionen belegen.
Auf Wunsch speichert die Kamera bis zu drei komplette Foto-Einstellungen, die sich über das Modus-Wahlrad direkt anwählen lassen. Um unbeabsichtigte Einstellungsänderungen zu vermeiden, blockiert die „Lock Funktion“ die Veränderung von gesetzten Parametern.

Widerstandsfähig für Profi-Einsätze
Das robuste und zugleich leichte Magnesium-Gehäuse der α77 II wurde entwickelt, um anspruchsvollen Fotografen auch unter widrigen Bedingungen die Suche nach dem perfekten Bild zu ermöglichen. Der große Griff sorgt für eine sichere Hand. Die wichtigsten Stellen – Knöpfe und Kontrollräder – sind staub- und feuchtigkeitsgeschützt. Selbst der Speicherkartenslot ist mit einem zweilagigen Schutz versehen. Um lange zu Topleistungen fähig zu sein, ist der Kameraverschluss für mindestens 150.000 Auslösungen ausgelegt.

Videos wie ein Profi
Die α77 II nimmt Videos mit 60 oder 24 Bildern pro Sekunde auf und nutzt dabei das AVCHD 2.0 Format. Genau wie beim Fotografieren ermöglicht auch hier der teildurchlässige Spiegel eine lückenlose Autofokusnachführung.
Spezielle Funktionen wie die dreistufige Kontrolle der Autofokus-Empfindlichkeit, die „Zebra-Funktion“, die vor Überbelichtungen warnt, und die einblendbare Ton-Kontrolle entlocken nicht nur Video-Enthusiasten ein Lächeln. Außerdem kann die Kamera Video-Signale per HDMI unkomprimiert ausgeben (clean HDMI output). So kann alles entweder gleich auf einem externen Monitor begutachtet oder auf einem externen Recorder gesichert werden.

One-touch kabellose Vernetzung & Smartphone Steuerung
WiFi und NFC sind beim neuen Star in der Alpha Familie selbstverständlich mit an Bord. Berühren sich Kamera und Smartphone, Tablet oder VAIO Notebook stellen sie bei aktiviertem NFC (Near Field Communication) direkt miteinander eine Verbindung her. Besonders praktisch: Handy und Co. können so die Kamera fernsteuern.

Sony Professional Partner

weitere Infos
Sofort lieferbar.
Exklusiv im Düsseldorfer Geschäft erhältlich oder per Mail/Telefon
Summe der UVP* 2.048,-
Sie sparen 840,47
1.207,53 SLR Fremd-Kombination inkl. MwSt. /  versandkostenfrei 
+ 1 Jahr Garantie
Kaufen Sie dieses Produkt und sichern Sie sich ein zusätzliches Jahr Garantie von Sony.
gültig bis 31.01.2020 weitere Informationen

Informationen

Sony Alpha 77II (ILCA-77M2)

Kurzprofil

  • 24.3 MP EXMOR APS-C HD CMOS Sensor
  • 79 Phasen-AF-Messfelder
  • 12 Bilder/Sek. mit kont. Autofokus
  • 2.3 MP XGA OLED Sucher / zusätzliche
  • Informations LC-Display
  • Full HD Videofunktion
  • WiFi / NFC

Produktbeschreibung zu Sony Alpha 77II (ILCA-77M2)

Neuer Phasenautofokus mit 79 Messpunkten
Als erste Alpha Kamera verfügt die α77 II über 79 Autofokuspunkte. 15 Kreuzsensoren decken die wichtigsten Bildbereiche ab. So entgeht der Kamera kein Motiv – auch wenn es sich schnell und diagonal durch das Bild bewegt. Gerade in solchen Situationen verlieren andere Kameras oft den Blick für das Wesentliche.

Im Zentrum ist zudem ein Fokuspunkt speziell für große Blendenöffnungen (F2.8) platziert.
Hier ist alles auf maximale Präzision ausgerichtet – selbst bei wenig Licht. Bis zu Lichtwerten von -2 (bei ISO100) analysiert der Autofokus treffsicher jede Situation und sieht somit mehr als das menschliche Auge. Kein Wunder, denn im Inneren der Kamera laufen alle Informationen der 79 Autofokuspunkte zusammen. Dank des neuen AF Algorithmus ist die Kamera sogar in der Lage, Bewegungen vorherzusagen. Der „Lock-on AF“ arbeitet daher so präzise, dass er jedes gewünschte Objekt, nachdem es einmal erfasst wurde, nicht mehr aus den Augen lässt. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Fotograf den Kamerasucher oder das große Display auf der Rückseite nutzt. Dank des teildurchlässigen Spiegels im Inneren ist die Autofokusleistung stets bei 100 Prozent.

Flexibel kann sich die α77 II auf jede Situation einstellen.
Im erweiterten Modus helfen die umliegenden Autofokuspunkte aus, wenn das Motiv kurz aus der Schärfezone rutscht. Gerade bei schnellen Motiven erhöht auch der AF-C Modus (kontinuierliche Autofokusnachführung) die Wahrscheinlichkeit von Schärfe-Volltreffern.

Der „Lock-on AF“ Modus kennt vier verschiedene Autofokus-Zonen (Breit, Zone, flexibler Spot, erweiterter flexibler Spot). Ist das Ziel einmal erfasst und der Auslöser zur Hälfte durchgedrückt, verfolgt die Kamera unbeirrt ihr Motiv nahezu über die gesamte Sucherfläche. Ist das Ziel zu schnell für den „erweiterten flexiblen Spot“, hilft der Lock-on AF gern nach, um die AF Leistung der Kamera auf Spitzenwerte zu heben.

Um Fotografen jeden Wunsch zu erfüllen, lässt sich die Dauer der Objekt-Verfolgung in fünf Stufen regeln. Bei niedriger Einstellung konzentriert sich die Kamera voll auf das einmal erfasste Ziel. Das ist ideal für Motive, die sich auf einem vorhersagbaren Weg durch den Sucher bewegen. Höhere Einstellungen reagieren hingegen grundsätzlich empfindlicher auf Bewegungen im Bild. Wenn verschiedene Motive in kurzer Zeit in unterschiedlichen Entfernungen aufgenommen werden, ist das die richtige Wahl. Selbst im Video-Modus lässt sich der Autofokus mit den Einstellungen „hoch“, „mittel“, „gering“ steuern.
Abgerundet wird die neue Autofokus-Generation in der α77 II mit dem aus anderen Modellen bekannten „Augen Autofokus“. Mit seiner Hilfe stellt die Kamera bei Porträts automatisch auf das Wesentliche scharf: die Augen. Die „AF Entfernungskontrolle“ erlaubt es dem Nutzer, den Autofokusbereich auf eine bestimmte Distanz zu beschränken. Der Geschwindigkeitsvorteil liegt gerade bei Tele-Objektiven auf der Hand. Wenn sie wissen, dass ihr Ziel in einer Distanz von zum Beispiel zwei bis 15 Metern liegt, sucht der Autofokus nur in diesem Bereich und spart sich unnötige Wege. Zudem findet der „Balance“ Modus den perfekten Kompromiss zwischen Schnelligkeit und Präzision, wenn es um Serienbilder geht. Kurz: Die neue α77 II hört aufs Wort und lässt sich von ihrem Besitzer individuell auf jede Herausforderung einstellen.

60 Bilder in Folge – zwölf Bilder pro Sekunde
Die Ausdauer der α77 II übertrifft sogar die gute Performance des Vorgängers deutlich. Mit bis zu 60 Bildern in Folge ohne Atempause gehört sie fraglos zu den Besten der Branche. Mit zwölf Bildern pro Sekunde bricht sie zudem Geschwindigkeitsrekorde.

24,3 Megapixel Exmor CMOS Sensor mit mehr Empfindlichkeit
Der neue Sensor der α77 II besitzt wie die Sensoren der α7R und α6000 auch die lückenlos platzierten On-Chip-Linsen für eine verbesserte Lichtausbeute. Deshalb bietet die neue Alpha unter anderem bis zu 20 Prozent mehr Empfindlichkeit als ihr Vorgänger α77. So ist Bildqualität auf Premium-Niveau zwischen ISO100 und ISO25.600 garantiert.
Der BIONZ X Prozessor der α7 und α7R ist in puncto Bildverarbeitung der ideale Partner für die α77 II. Er ist rund dreimal schneller als der vorherige BIONZ Prozessor und somit exakt auf die Bedürfnisse der neuen Kamera abgestimmt. Darüber hinaus verfügt er natürlich über alle neuen Bildverbesserungstechnologien – verbesserte Detailreproduktion, Beugungskorrektur, bereichsspezifische Rauschunterdrückung – die man von einem erstklassigen Bildprozessor im Foto- und Videomodus erwartet.

OLED Sucher und Dreiwege-Display
Während die Kamera Höchstleistungen bringt, kann das Auge des Fotografen entspannen. Der klare und helle XGA OLED Sucher mit einer Auflösung von 2.360.000 Punkten und im Vergleich zur α77 dreifach höherem Kontrast ermöglicht volle Schärfekontrolle direkt beim Fotografieren. Zudem zeigt es alle gewünschten Aufnahmeparameter gleich im Display an. Helligkeit und Farbtemperatur können zudem individuell angepasst werden.
Das hochauflösende Display mit 7,5 Zentimeter Durchmesser lässt sich flexibel in jede gewünschte Richtung drehen oder neigen.

Volle Kontrolle – auch bei Höchstgeschwindigkeiten
Ebenso wie ihr Vorgänger verfügt auch die α77 II über verschiedene Kontrollräder auf der Front- und Rückseite des Griffes. Schon nach kurzer Eingewöhnung finden die Finger zielsicher die gewünschten Funktionen der Knöpfe und Einstellräder. Elf von Ihnen lassen sich sogar mit jeweils einer von 51 individuellen Funktionen belegen.
Auf Wunsch speichert die Kamera bis zu drei komplette Foto-Einstellungen, die sich über das Modus-Wahlrad direkt anwählen lassen. Um unbeabsichtigte Einstellungsänderungen zu vermeiden, blockiert die „Lock Funktion“ die Veränderung von gesetzten Parametern.

Widerstandsfähig für Profi-Einsätze
Das robuste und zugleich leichte Magnesium-Gehäuse der α77 II wurde entwickelt, um anspruchsvollen Fotografen auch unter widrigen Bedingungen die Suche nach dem perfekten Bild zu ermöglichen. Der große Griff sorgt für eine sichere Hand. Die wichtigsten Stellen – Knöpfe und Kontrollräder – sind staub- und feuchtigkeitsgeschützt. Selbst der Speicherkartenslot ist mit einem zweilagigen Schutz versehen. Um lange zu Topleistungen fähig zu sein, ist der Kameraverschluss für mindestens 150.000 Auslösungen ausgelegt.

Videos wie ein Profi
Die α77 II nimmt Videos mit 60 oder 24 Bildern pro Sekunde auf und nutzt dabei das AVCHD 2.0 Format. Genau wie beim Fotografieren ermöglicht auch hier der teildurchlässige Spiegel eine lückenlose Autofokusnachführung.
Spezielle Funktionen wie die dreistufige Kontrolle der Autofokus-Empfindlichkeit, die „Zebra-Funktion“, die vor Überbelichtungen warnt, und die einblendbare Ton-Kontrolle entlocken nicht nur Video-Enthusiasten ein Lächeln. Außerdem kann die Kamera Video-Signale per HDMI unkomprimiert ausgeben (clean HDMI output). So kann alles entweder gleich auf einem externen Monitor begutachtet oder auf einem externen Recorder gesichert werden.

One-touch kabellose Vernetzung & Smartphone Steuerung
WiFi und NFC sind beim neuen Star in der Alpha Familie selbstverständlich mit an Bord. Berühren sich Kamera und Smartphone, Tablet oder VAIO Notebook stellen sie bei aktiviertem NFC (Near Field Communication) direkt miteinander eine Verbindung her. Besonders praktisch: Handy und Co. können so die Kamera fernsteuern.

Sigma AF 18-250mm f/3,5-6,3 DC Makro HSM Sony A-Mount

Kurzprofil

  • Kompaktes Hochleistungs-Superzoom
  • ideal für die Makrofotografie
  • Naheinstellgrenze von nur 35 cm
  • Ausgezeichnete optische Leistung

Produktbeschreibung zu Sigma AF 18-250mm f/3,5-6,3 DC Makro HSM Sony A-Mount

*Sony und Pentax Anschlüsse sind nicht mit der OS Funktion ausgestattet.

Kompaktes Hochleistungs-Superzoom, exklusiv entwickelt für digitale SLR Kameras

Durch die grundsätzliche Umgestaltung des optischen und baulichen Designs des 18-250mm F3.5-6.3 DC OS HSM erreicht dieses neue Objektiv äußerst kompakte Abmessungen und eine Naheinstellgrenze von nur 35cm. Neu im Objektivgehäuse eingesetztes Material, Thermally Stable Composite (TSC), behält seine Struktur und weist nur eine geringe Kontraktilität speziell bei unterschiedlichen Temperaturen auf. Durch den großen Brennweitenbereich empfiehlt sich das Objektiv für all jene, die ihre Ausrüstung auf ein Minimum beschränken möchten, aber dennoch für alle Gelegenheiten und Situationen – wie beispielsweise auf Reisen – vorbereitet bleiben wollen.

 

1. Viele fotografische Möglichkeiten mit nur einem einzigen Objektiv
Das vielseitige, speziell für digitale SLR Kameras entwickelte Objektiv deckt den gesamten Brennweitenbereich vom 18mm Weitwinkel bis zum 250mm Tele ab und eignet sich somit für nahezu alle Einsatzbereiche der Fotografie, einschließlich Landschafts-, Sport- und Makromotive. Es reduziert die Ausrüstung auf ein Minimum und erschließt dennoch alle Gelegenheiten und Situationen – wie beispielsweise auf Reisen.

 

2. Ideal für die Makrofotografie
Die Steigerung der Makrofähigkeit mit einer Naheinstellgrenze von nur 35cm über den gesamten Brennweitenbereich ermöglicht einen größten Abbildungsmaßstab von 1:2,9. Die Größe des Motivs und der Bildausschnitt können durch Drehen des Zoomrings bequem verändert werden. Der in Abhängigkeit von der eingestellten Brennweite erzielte Maßstab ist benutzerfreundlich auf dem Objektivtubus abzulesen.

 

3. Neue Konstruktionsgrundlagen führen zu kompakten Abmessungen
Die Optimierung der leistungsverantwortlichen Komponenten, wie beispielsweise der Einsatz zweiseitig asphärischer Linsen und die Überarbeitung des Designs ermöglichen einen Filterdurchmesser von nur 62mm. Das äußerst kompakte ca. 13-fach Zoom ist mit seinen Abmessungen von nur 73.5mm x 88.6mm ein ideales Allroundobjektiv und perfekt geeignet für die Reise- und Freizeitfotografie.

 

4. Neues Material TSC (Thermally Stable Composite)
Erstmalig wurde das neue Material “TSC (Thermally Stable Composite)”, das nur eine geringe Kontraktilität speziell bei unterschiedlichen Temperaturen aufweist und seine Struktur behält, bei der Produktion eines Objektivgehäuses eingesetzt. Im Vergleich zum üblicherweise eingesetzten Polykarbonat besitzt TSC eine um etwa 25% höhere Elastizität. Durch die geringe thermische Schrumpfung weist das Material eine hohe Affinität zu Metallteilen auf, was die qualitativ hochwertige Produktherstellung unterstützt. TSC ermöglicht es auch, Bauteile wie Fokussier- oder Zoomring dünner herstellen zu können.

 

5. Messing Bajonett
Das Objektiv ist mit einem massiven und präzisen Bajonett aus Messing ausgestattet, mit dem auch die Kameragehäuse ausgerüstet sind. Die spezielle Behandlung der Oberfläche zur Verstärkung der Festigkeit ermöglicht den langlebigen Einsatz des qualitativ hochwertigen Objektives.

 

6. Ausgezeichnete optische Leistung
SLD (Special Low Dispersion) Glaselemente bieten die exzellente Korrektur der chromatischen Aberration. Drei asphärische Linsen einschließlich zweiseitiger asphärischer Linse verhindern und korrigieren im Zusammenspiel mit den neuesten Fertigungsmethoden alle Arten von Abbildungsfehlern, einschließlich Astigmatismus, was zu der hohen Bildqualität über den gesamten Brennweitenbereich führt.

 

7. Reflexe und Geisterbilder berücksichtigendes Design
Von Beginn an wird die Anfälligkeit für Reflexe und Geisterbilder gründlich untersucht, um das Design zu erzielen, das selbst gegen starkes Gegenlicht resistent ist. Unsere moderne Super Multi-Layer Vergütung reduziert Reflexe und Geisterbilder auf ein Minimum und ermöglicht scharfe und kontrastreiche Bilder selbst unter ungünstigen Gegenlichtbedingungen. Die mitgelieferte tulpenförmige Gegenlichtblende verhindert das Einfallen seitlichen Fremdlichts, das zu internen Reflektionen führen kann und damit die Abbildungsqualität mindern würde.

 

8. Hyper Sonic Motor (HSM)
Der HSM (Hyper Sonic Motor) Antrieb sorgt für die schnelle und geräuscharme Fokussierung.

Dieses Set besteht aus:

Sony Alpha 77II (ILCA-77M2)

Bildsensor
Sensor Auflösung
24 Megapixel
Sensorgröße (Typ)
APS-C/DX
Sensorgröße (Maße)
23,5 x 15,6 mm
Crop-Faktor (Verlängerungsfaktor auf KB)
1,5 x
Sensor-Typ
APS-C EXMOR
Technik
Belichtungsmessung
Mittenbetonte Messung
Mehrfeldmessung
Spotmessung
Belichtungsautomatik
Programmautomatik
Manuell
Zeitautomatik
Blendenautomatik
Konnektivität
HDMI
USB
NFC
WiFi
Verschlusszeiten
1/8000 - 30 Sekunden und BULB
RAW-Format
ja
maximale Video-Auflösung
Full-HD-Video (1920 x 1080 Pixel)
Anschluss
WiFi
USB
NFC
Blitz-Anschluss
ohne Angabe
Objektiv-Anschluss
Sony A-Mount
ISO-Empfindlichkeit
100 - 25.600
ISO-Empfindlichkeit (erweiterbar)
50 - 25.600
Speicher
Speichersystem
SD Karten-Slot
Memory Stick Karten-Slot
Speicherkartentyp
SDHC
SDXC
SD
Memory Stick ProDuo
Ausstattung
Blitzsynchronisation
1/250 s
Dioptrieneinstellung
-4,0 bis +3,0 dpt
Displaygröße ca.
7,5 cm
Display beweglich
ja
LiveView
mit schwenkbarem Display
Gesichts- Motiverkennung
ja
Bildstabilisator
ja
Suchertyp
elektronisch
Abmessungen und Gewicht
Außenmaße B x H x T ca.
142,6 x 104,2 x 80,9 mm
Gewicht ca.
726 g
Sonstiges
Farbton
schwarz
Akku-/Batterie-Typ
Sony NP-FM500H
Handgriff-Typ
Sony VG-C 77
Lieferumfang
Im Lieferumfang
Netzkabel, Akku NP-FM500H, Akkuladegerät BC-VM10A, Schultergurt, Gehäusekappe, Zubehörschuhkappe, Okularkappe, Micro-USB-Kabel
EAN und KAN
EAN
4905524979237
KAN
ILCA77M2.CEC

Sigma AF 18-250mm f/3,5-6,3 DC Makro HSM Sony A-Mount

Optik
Brennweite
18 - 250 mm
Brennweite (auf KB umgerechnet)
28 - 380 mm
optischer Zoom
14 fach
Lichtstärke f/
3,5 - 6,3
Naheinstellung
35 cm
max. Abbildungsmaßstab
1:2,9
Objektivtyp
Zoomobjektiv
Megazoomobjektiv
Autofokus
ja
Technik
geeignet für
APS-C/DX Kamera
Objektiv-Anschluss
Sony A-Mount
Ausstattung
Filtergewinde/Größe
62 mm
Bildstabilisator
nein
Abmessungen und Gewicht
Länge ca.
88,6 mm
Gewicht ca.
470 g
Lieferumfang
Im Lieferumfang
Die Ware wird mit dem Zubehör ausgeliefert, das vom Hersteller als zum Lieferumfang gehörend angegeben wird.
EAN und KAN
EAN
0085126883621
KAN
883962

Garantieinformationen

Die Sony Europe Limited, Kemperplatz 1, 10785 Berlin gewährt Ihnen zwei Jahre Herstellergarantie, die mit dem Tag des Rechnungsdatums beginnt. 
Die Garantie kann in einem beauftragten und autorisierten Fachbetrieb im europäischen Wirtschaftsraum geltend gemacht werden. 
Garantieleistungen werden nur erbracht, wenn das defekte Produkt innerhalb der Garantiezeit zusammen mit der Originalrechnung bzw. dem Kassenbeleg (unter Angabe von Kaufdatum, Modellbezeichnung und Händlernamen) vorgelegt werden.
Die Garantie gilt für Material- und/oder Verarbeitungsfehler, aber nicht für Mängel, welche (beabsichtigt oder unbeabsichtigt) als Folge von unsachgemäßen Gebrauch; Schäden durch Viren oder Einsatz von Software, die nicht im Lieferumfang enthalten war oder unsachgemäß installiert wurde; Schäden durch Verwendung des Produkts mit anderen System oder Geräten als Sony-Produkten, die nicht auf den Einsatz mit diesem Produkt ausgelegt sind;Verwendung des Produkts mti Zubehörteilen, Periphiergeräten und/oder Komponenten anderen Typs, nach anderer Norm oder unter anderen Bedingungen als von Sony zugelassen; Reperaturen bzw. Reperaturversuche durch andere als Sony bzw. Fachbetriebe; Anpassungen oder Änderungen ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Sony; Nachlässigkeit; und Unfälle, Feuer, Flüssigkeiten, Chemikalien, andere Substanzen, Überflutung, Erschütterung, übermäßige Hitze, ungenügende Belüftung, Spannungsschwankungen, übermäßige oder nicht vorschriftsmäßige Versorgungs- oder Netzspannung, Strahlung, elektrostatische Entladungen wie Blitze, extreme Kraft- und Stoßeinwirkungen.
Im Garantiefall wird Sony bzw. ein Fachbetrieb das Produkt bzw. dessen defekte Teile im Geltungsbereich der Garantie unter Übernahme der Arbeits- und Materialkosten nach eigenem Ermessen und entsprechend der nachfolgenden Bedingungen reparieren oder austauschen. Sony bzw. der Fachbetrieb können defekte Produkte oder Teile durch neue oder neuwertige Produkte oder Teile ersetzen, wobei die ersetzten Produkte oder Teile in das Eigentum von Sony übergehen.
Genaue Bestimmungen und weitere Informationen finden Sie finden Sie hier und hier.
Die Garantie ist eine Ergänzung zu den bestehenden gesetzlichen Bestimmungen. Das Verbrauchern zustehende gesetzliche Gewährleistungsrecht (Mängelhaftung) wird durch die Garantie nicht eingeschränkt. 

Sony Professional Partner

Sony Professional Partner

Foto Koch ist Sony Professional Partner und wird damit dem hohen Anspruch gerecht die qualitativ hochwertigen Kameras, Objektive, Camcorder & Co. von Sony zu vertreiben. Foto Koch ist somit ein ausgewählter Händler und authorisiert auch die Profi-Produkte anzubieten.

Haben Sie Fragen zu Sony Produkten?

Rufen Sie unsere Profi-Fachberater an: 0211 - 17 88 00
oder schreiben Sie uns eine E-Mail an service@fotokoch.de
oder besuchen Sie uns im Düsseldorfer Geschäft, Schadowstraße 62

Unsere Empfehlungen für Sie