Kamera Düsseldorfer Fototage am 25. und 26. Mai

Ein Muss: Das Duesseldorf Photo Weekend 2018

Spannende Ausstellungen, beeindruckende Fotos und ein umfangreiches Programm erwartet alle Fotografie- und Kunstinteressierten ab dem 16. Februar in Düsseldorf. Nachdem es einige Unstimmigkeiten zwischen der Stadt und der Organisation des Duesseldorf Photo Weekends gab, finden nun zwei Foto-Festivals parallel statt, bei denen zahlreiche Galerien, Museen und Institutionen zu verschiedenen Ausstellungen, Vorträgen, Diskussionsrunden und anderen Veranstaltungen laden. Vom 16. bis 18. Februar findet bereits zum siebten Mal das Duesseldorf Photo Weekend statt und vom 16. bis 25. Februar wird erstmals die Duesseldorf Photo ausgerichtet, die vom NRW-Forum organisiert wird. Somit haben die Besucher noch mehr interessante Anlaufpunkte und profitieren quasi doppelt.

Den besonderen Reiz machen die Streifzüge durch die vielen Ausstellungshäuser und zu den Veranstaltungen aus. Bewaffnet mit dem Programmheft, verabredet mit Freunden und Familie und mit ein wenig Neugier läuft man gemeinsam die Karte ab und schaut sich die unterschiedlichen Genres, Künstler und Motive an. Dabei entstehen hitzige Diskussionen und jeder merkt schnell, dass eben die Individualität die Fotografie ausmacht. Jeder findet andere Bilder gut, weiß manchmal nicht, was man davon halten soll und ist meist einfach nur fasziniert. Das Programmheft des Duesseldorf Photo Weekends liegt bei den meisten Ausstellungen aus und kann kostenlos mitgenommen werden.

Duesseldorf Photo Weekend Otto Snoekaus der Serie Rotterdam © Otto Snoek
(ausgestellt: d / d contemporary art gallery)

Saltern Study 01, Great Salt Lake, UT, 2015 © David Burdeny (ausgestellt: Galerie Bernd A. Lausberg)

Auch wir bei Foto Koch haben im Rahmen des Duesseldorf Photo Weekends wieder eine schöne Ausstellung in Kooperation mit Nikon auf die Beine gestellt. Unter dem Titel „Facetten“ zeigen fünf Fotografinnen und Fotografen Werke aus unterschiedlichen Bereichen der Fotografie. Zu den Künstlern gehören namhafte Fotografen, wie die New Yorkerin Rebecca Handler oder der Münchner Andreas Neubauer, aber auch der Berufsfotograf Christian Köster, die Inszenierungskünstlerin Mrs. White und der Hobbyfotograf Ralf Berg. Eine Besonderheit dabei sind die beiden neuen 3,50 Meter hohen hinterleuchteten Bilder im Eingang, die zwar beide Portraits sind, aber unterschiedlicher nicht sein könnten.
Parallel dazu wird es an dem Wochenende ein kleine Sonderausstellung von gebäude.1 fotografie geben, wozu unser Foto Koch Akademie Trainer Thomas Stelzmann gehört. Dabei werden zwei echte Unikate gezeigt, die im Ambrotypie-Verfahren wie im 19. Jahrhundert erstellt wurden.

Außerdem hat es der Samstag (17. Februar) in sich! Unser Foto-Flohmarkt lädt Sammler und Schnäppchenjäger zum Stöbern und Sparen ein. Gleichzeitig findet der Nikon Day mit Nikon Experten, gratis Clean & Check, kostenlosen Workshops und vielem mehr statt. Somit wäre dies der beste Tag für einen Besuch bei uns.
Aber auch am Sonntag haben wir geöffnet, jedoch ohne Beratung und Verkauf. Im Rahmen des Showroom Sundays kann jeder von 12 bis 17 Uhr in Ruhe unsere Ausstellung besuchen und das Sortiment ansehen.

Wie jedes Jahr können wir jedem einen Besuch der Ausstellungshäuser nur ans Herz legen. Egal, ob man einen schönen Tag mit seinen liebsten Mitmenschen verbringen möchte oder sich Inspiration holt – es lohnt sich auf jeden Fall!

Das Programm von Foto Koch:

Ausstellung "Facetten"

Foto-Flohmarkt am 17. Februar (11-16 Uhr)

Nikon Day am 17. Februar (11-18 Uhr)

Showroom Sunday am 18. Februar (12-17 Uhr)

Öffnungszeiten von Foto Koch während des Duesseldorf Photo Weekends:

Freitag, 16. Februar 2018
10-19 Uhr

Samstag, 17. Februar 2018
10-19 Uhr

Sonntag, 18. Februar 2018
12-17 Uhr (keine Beratung und Verkauf)

Öffnungszeiten der meisten Galerien zum Duessledorf Photo Weekend:

Freitag, 16. Februar 2018
18-21 Uhr

Samstag, 17. Februar 2018
12-20 Uhr

Sonntag, 18. Februar 2018
12-18 Uhr

Informationen zu allen Ausstellungen, Führungen etc.:

www.duesseldorfphotoweekend.de