Ihr Warenkorb

Welches Fernglas passt zu mir?

Sie sind auf der Suche nach dem perfekten Fernglas, doch Sie blicken durch die Bezeichnungen und Begriffe der Fernglser berhaupt nicht durch? Dann sind Sie hier genau richtig! Auf dieser Seite finden Sie alle wichtigen Begriffserklrungen und eine zuverlssliche Kaufberatung, damit Ihrer nchsten Beobachtung nichts mehr im Wege steht!

Fernglser - worauf kommt es an?

Wie auch beim Kauf einer neuen Kamera oder eines Objektives, kommt es bei dem Kauf eines neuen Fernglases ebenso darauf an, wofr man es hauptschlich benutzen mchte. Das bedeutet kurz und knapp: welche Features sollte es fr den individuellen Anwendungsbereich haben? Hier sind einmal die Hauptaspekte, worin sich Fernglser unterscheiden lassen:

  1. Die Gre und das Gewicht

  2. Die Vergrerung

  3. Das Sichtfeld und die Lichtstrke

  4. Die Verglasung

1. Die Gre und das Gewicht

Fernglser gibt es in vielen Gren und Ausfhrungen: von 200 Gramm bis 2kg ist alles mit dabei! Doch was ist jetzt das Richtige? Auf der einen Seite soll das Fernglas sehr gut und ruhig in der Hand liegen. Bei diesem Kriterium wrde man eher zu einem schweren Fernglas tendieren.  Allerdings kann dies nervig und schwer sein, wenn es mal auf die Reise oder auf lngere Wanderungen geht. Kleine Pocket Fernglser sind oftmals nicht besonders hochwertig und liegen aufgrund ihres geringen Gewichts schlecht in der Hand. Deshalb empfehlen wir ein hochwertiges Glas zwischen 800 Gramm und 1kg zu nehmen. Damit haben Sie den perfekten Kompromiss aus Handhabung und Gewicht!

Die Bezeichnung "IS" steht wie auch bei Kameras und Objektiven fr den Bildstabilisator und kann besonders hilfreich sein, wenn Sie Motive beobachten, die weit weg sind und Sie eine zustzliche Stabilisierung bentigen. 

Steiner Safari UltrSharp 8x22

2. Die Vergrerung

Kommen wir nun zu dem etwas komplizierterem Teil: die Vergrerung. Auf Fernglsern sind mehrere Bezeichnungen und Zahlen vermerkt, die Aufschluss ber die Vergtung, die Vergrerung und drn Durchmesser des Glases. Fernglser besitzen am Okular meist zwei Bezeichnungen zum Beispiel: 8x21. Die erste Zahl gibt die Vergrerung an, also bei diesem Beispiel wird das Motiv 8x nher abgebildet als beim bloen Auge. Standardmige Vergrerungen liegen zwischen 7 und 10: damit haben Sie sehen Sie Details perfekt, ohne Abstriche zu machen in der Qualitt und der Stabilisierung aus der Hand. Sobald die Vergrerung zu stark wird, ist es wie bei Objektiven, schwierig verwacklungsfrei zu arbeiten. 

Der zweite Wert gibt den Durchmesser des Objektives der Eintrittspupille an (in mm). Daraus lsst sich ableiten, wie viel Licht in der Glas einfallen kann. Das ist besonders wichtig, wenn es im Bereich der Dmmerung genutzt wird. Doch was passt jetzt zu Ihnen und wie finden Sie heraus, welches Fernglas genau auf Ihre Pupille abgestimmt ist? Sie knnen ganz einfach diesen Wert durch die Vergrerung teilen und Sie erhalten die Gre der Pupille. Allgemein lsst sich sagen, dass ltere Menschen eine Pupille von 5-6mm haben; jngere Menschen eher eine Pupille zwischen 7-8mm. Daraus ergibt sich, dass sich ltere Menschen Fernglser eher leichtere Glser mit einer Vergrerung von 8-10x42 anschaffen sollten, damit sie die Lichtstrke optimal ausnutzen knnen. Ebenso sollte man auf die Dmmerungszahl achten, denn sie gibt an, wie leistungsfhig ein Glas bei der Dmmerung ist. Diese sollte zwischen 12 und 25 liegen. Sie wird ganz einfach so berechnet, in dem Sie die Wurzel aus Vergrerung x Durchmesser nehmen!

3. Das Sichtfeld und die Lichtstrke

Das Sichtfeld ist ebenso ein wichtiger Indikator fr den Fernglaskauf. Es ergibt sich aus dem Okularsehfeld geteilt durch die Vergrerung und wird entweder in Metern oder als Winkel angegeben: 1 Grad entspricht etwa einem Sichtfeld von 17,5 Metern. Das ist besonders wichtig fr Brillentrger*innen, denn mit Brille sollten Sie mindestens 80% des Sichtfeldes sehen knnen. Daraus ergibt sich ein Abstand zwischen Auge und Okularlinse von ber 14mm. Allgemein gilt: Werte ber 55 Grad gelten als sehr gut geeignet! 

Besonders zu beachten ist die Lichtstrke eines Fernglases und damit auch die Dmmerungszahl, denn je grer die Lichtstrke ist, desto mehr Licht gelangt in Ihr Auge. Zudem ist es wichtig, auf einen groen Okulardurchmesser zu achten, denn auch so gelangt mehr Licht ins Auge und es entsteht ein greres Detailreichtum. 

Fernglser besitzen Bezeichnungen wie CF, was unter anderem fr CloseFocus steht. Das Fernglas hat also eine sehr kurze Einstellgrenze (meist von 2-4m). Das kann besonders hilfreich sein, wenn Sie Vgel, Pflanzen oder kleine Motive beobachten mchten und ganz nah heran gehen mchten. 

4. Die Verglasung

Besonders wichtig ist die Qualitt der Glser, da hierdurch das Licht direkt in Ihr Auge gelangt und das Motiv dabei scharf abgebildet wird. Hierbei sollte man auf die Vergtung der Glser und damit der Optimierung von sogenannten Transmissionen achten. Werte ber 90% sind von besonders hoher Qualitt. Vergtungen erkennen Sie beim Fernglas an den Bezeichnungen wie MC = Mehrschichtvergtung. Zudem haben einige Hersteller Nanobeschichtungsbezeichnungen wie zum Beispiel: LotuTec bei Zeiss oder AquaDura bei Leica, die zustzlich eine wasserabweisende Beschichtung besitzen, damit Sie auch bei schlechtem Wetter nicht im Regen stehen. 

Ein ganz einfacher Trick ist es beim Kauf darauf zu achten, ob Sie eine weie runde Flche sehen, wenn sie bei einem Abstand von 30cm durch das Okular gegen eine helle Flche schauen. Erscheinen die Ecken eckig und grau, so wird das Bild am Ende sehr kontrastarm und nicht so detailreich, da das Licht, welches durch das Fernglas gelangt, ihr Auge gar nicht erst erreicht. 

Fernglser von Pentax

Die beliebtesten Fernglser

  • 8x20 - das ist das beliebte Kompaktfernglas, das besonders fr den Alltagsgebrauch gut geeignet ist. Sie sind sehr leicht und klein und knnen den ganzen Tag mitgenommen werden. 
  • 8x32 - der Allrounder: diese Fernglser wiegen meist um die 600-700 Gramm und besitzen ein Sichtfeld, dass so gro ist, dass es gut fr die Dmmerung verwendet werden kann.
  • 7x42: gro und wackelfrei: mit diesen Fernglsern knnen Sie besonders gut arbeiten, wenn Sie Ihren Fokus aus das ruhigen Halten setzen. Sie beitzen ein Sichtfeld von 140-150 Metern und wiegen um die 900 Gramm.
  • 10x42: perfekt fr Vogelbeobachter*innen: durch die Vergrerung knnen Sie tolle Details sichtbar machen und weite Motive ganz nah heranholen! Das Sichtfeld liegt hier bei ca. 115 Metern, wobei das Glas selber unter 800 Gramm wiegt!
  • 8x56: perfekt fr alle Jger*innen! Dieses Glas punktet mit  wunderschnen Details und einer enormen Lichtstrke!
Alle Fernglser