Meine Bestellungen Meine Rechnungen Paketverfolgung Meine Kundendaten Retouren
Login

Der Artikel wurde auf den
Merkzettel gesetzt

Ihr Warenkorb

Online Fototage: 20.05.-03.06. | Mehr dazu

Kamera Basics #04 - Was ist der Weißabgleich?

zurück zu ISO Basics #03   |   weiter zu Brennweiten Basics #05

Hast du dir gerade eine Kamera gekauft und machst deine ersten Schritte in der Fotografie? In diesem Artikel erklären wir den Weißabgleich und zeigen dir wie diese Einstellung dein Foto beeinflusst.

Die Farbtemperatur ist ein extrem komplexes Thema und kommt eigentlich aus der Physik. Die gute Nachricht ist – Du musst nicht zurück in die Schule um den Weißabgleich einstellen zu können! Die Einheit der Farbtemperatur ist Kelvin.

Welche Weißabgleich Einstellungen gibt es?

Die Kamera braucht einen Weißabgleich um mit verschiedenen Arten von Licht klarzukommen. Deine Kamera hat dazu einige vorgegebene Weißabgleich Einstellungen, wie zum Beispiel:
  • Schatten, ca 7000K
  • Wolkig, ca 6000K
  • Blitz, ca 5500K
  • Tageslicht, ca 5200K
  • Kunstlicht / Leuchstoff, ca 3500K
  • Manuell (frei wählbar)

Was macht der Weißabgleich?

Der automatische Weißabgleich (AWB)

Verwendest du den Automatischen Weißabgleich (AWB) deiner Kamera so bestimmt sie diesen selbst um die Farbsituation bestmöglich einzuschätzen. Meistens funktioniert das auch ganz gut. Schwierig wird es bei buntem Licht, Mischlicht oder in sehr dunklen Aufnahmebereichen. Dann solltest du die manuellen Optionen testen. Für Kunstlicht gibt es oftmals eine eigene Voreinstellung. Ebenso kannst du den Weißabgleich bei vielen Kameras komplett manuell einstellen. Eine weitere Empfehlung ist, dass du im RAW Format fotografierst, denn dann kannst du den Weißabgleich in der Bearbeitung noch anpassen.


Eine kleine Aufgabe für dich:

  • Fotografiere ein Motiv mehrmals mit unterschiedlichen Weißabgleich Vorgaben und beobachte die Unterschiede. Hier gibt es kein perfekt, vielmehr ist es wichtig, dass die Farbgebung deine Bildaussage unterstützt.

Danke, dass du diesen Artikel gelesen hast. Wenn dich weitere Grundlagen der Fotografie interessieren, dann schau doch mal bei den anderen Kamera Basics vorbei

Lerne deine Kamera kennen – Entdecke den Spaß an der Fotografie

Du hast dir eine Kamera gekauft und machst deine ersten Schritte in der Fotografie? Mit dem Automatikmodus entgeht dir eine Menge Potenzial! Richtig Spaß macht Fotografieren erst dann, wenn du deine Kamera verstehst und genau weißt mit welchen Einstellungen du zum gewünschten Foto kommst. Lerne die Bedeutung der Funktionen kennen und entfache deine Begeisterung für die Fotografie!

zur Übersicht

Auch interessant

Challenge 3 - Vor deiner Tür

Mach mit, stelle dich den Aufgaben und gewinne tolle Preise!

Jetzt teilnehmen

Grundlagen der Fotografie Teil 2

Der Canon Academy Trainer Jens Landmesser erklärt die Grundlagen der Fotografie. ISO, Blende und Verschlusszeit, wie diese zusammenwirken und was sie am Ende im Bild verändern, erfahren Sie in diesem Video. 

Jetzt anschauen

Grundlagen der Fotografie - Tipps 1

Der Canon Academy Trainer Jens Landmesser erklärt die Grundlagen der Fotografie. ISO, Blende und Verschlusszeit, wie diese zusammenwirken und was sie am Ende im Bild verändern, erfahren Sie in diesem Video.

Jetzt anschauen

Der Prospekt mit tollen Angeboten

Alle Infos und alle Angebote im neuen Prospekt!

Angebote sichern