Ihr Warenkorb

Hands on - Tamron 28-75mm f2,8 G2 für Nikon Z
Lesezeit: 5 Minuten - 28. März 2024 - von Markus Igel

Hands On: TAMRON 28-75mm f/2.8 Di III VXD G2 für Nikon Z

Das super beliebte Tamron 28-75mm f/2,8 ist seit Jahren eines der meistverkauften Standardzooms, so kommt jetzt die endlich die Anschlussvariante für den Nikon Z Mount. So bekommt das Nikon eigene 28-75mm eine echte Konkurrenz.. Welche wir uns für dich nachfolgend genauer angesehen haben.

Never change a winning Team

Sicherlich kennst du bereits die Sony Variante des Tamron 28-75mm und wirft man jetzt einen Blick auf die neue Nikon Z-Variante ist es im Wesentlichen dasselbe Objektiv.

Fangen wir damit an, dass Tamron wie gewohnt den Zoomring am oberen Ende des Objektivs und darunter den leichtgängigen Fokusring verbaut hat. Auch der USB-C-Anschluss findet sich hier wieder und lässt sich wie gewohnt mit der Tamron Utility Suit einstellen und auf deine Anwendungsgebiete feinjustieren, doch dieser USB-Anschluss dient auch zum Update der Firmware, wenn dies einmal benötigt wird.

Ebenfalls verbaut ist der Function Button, welcher sich einstellen lässt, doch lässt der AF/MF Schalter zu wünschen übrig, dieser ist nicht verbaut, was vielleicht für den einen oder anderen Videografen und Stilllebenfotografen ein Problem darstellt. Dieser findet sich aber auch nicht in der Nikon eigenen Variante des 28-75mm wieder.

Das Gewicht ist mit 550g und einer Bauhöhe von 12cm (eingefahren bei 28mm, also kein innenliegender Zoombereich) auf der leichten Seite der Standardzooms. Der Preis, auf den wir später zu sprechen kommen, ist sicherlich mit in den verbauten Materialien zu finden, wo abgesehen vom Bajonett sehr viel Kunststoff verwendet wird. Dennoch liegt es gut in der Hand und fühlt sich nicht billig verarbeitet an. 

Bildqualität

Jetzt haben wir das Design für dich einmal aufgearbeitet, doch dich interessiert sicherlich die Bildqualität mehr als die Optik!

Deswegen: Die Bildqualität lässt sich definitiv sehen! Da macht Tamron in Punkto schärfe eine gute Arbeit. Auch das Tamron dem 28-75mm 9 Blendenlamellen versehen hat, macht dem Bokeh keinen echten Kritikpunkt aus. Sicherlich findet man als Kritikpunkt die Schärfe in den Ecken, die man bei einem hochpreisigen Profi Standardzoom eher nicht findet, doch das braucht ja auch nicht jeder Fotograf... oder?

Gerade wenn du noch nicht die Brennweiten gefunden hast, mit denen du oft oder eher regelmäßig fotografierst. Dann ist diese Linse der richtige Wegbegleiter. 

Ein kleines Manko, welches aber von dem IBIS der Kamera aufgefangen wird, ist der nicht verbaute Stabilisator des Objektives, welcher auch nicht in der Nikon eigenen Variante des 28-75mm Einzug gefunden hat.

 

Tamron 28-75mm f/2.8 Di III VXD G2

  • Sehr flexibles Objektiv
  • 9 Blendenlamellen
  • Blende von 2,8
  • Gewicht: 550g
  • USB-C für Firmware & weitere Settings

Was hat uns richtig gut gefallen?

Die Makrofähigkeit des Standardzooms ist uns hier zu aller erst ins Auge gefallen, mit einer Naheinstellgrenze von 19cm im Weitwinkel kommt man hier sehr nah an das zu fotografierende Objekt und kann mit der Verzerrung spielen. Auch freut uns, dass die Autofokusleistung sehr gut ist und dabei leise vonstattengeht.

Videografen können aufatmen, Focusbreathing ist bei diesem Objektiv kein Thema! 

Fazit: Nikon oder Tamron?

Nikons eigenes 28-75mm ist jetzt insgesamt schon 2 Jahre alt - und allein schon deshalb eben auf einem etwas älteren technischen Stand. Tamrons 28-75 liefert im direkten Vergleich eine bessere Bildqualität und kostet dabei sogar etwa 100€ weniger. 

Kurz gesagt: Du bekommst ein besseres Objektiv zu einem günstigeren Preis.

Weitere Blogeinträge rund um Leica

Die besten Portraitobjektive 2023 - Mehr als Festbrennweiten

Die besten Portraits entstehen mit Festbrennweiten, oder? Unsere Kollegen im Laden bekommen immer viele Fragen rund um die Fotografie von der Kamera bis zum Zubehör, alles ist dabei doch diskutieren wir auch untereinander immer über die besten Objektive!

jetzt ansehen

Richtige Brennweite für Portraits- Live-Shooting mit Thomas Adorff

Bei dem zweiten Live-Shooting welche Brennweite perfekt für deine Portraits ist und was sie für Auswirkungen auf dein Bild haben! Thomas Adorff gibt dir hierbei Tipps und Tricks und erzählt dir von seinen eigenen Erfahrungen in der Portraitfotografie!

Jetzt nochmal anschauen!

Hartes Licht, Markant, Kontrastreich- Live-Shooting mit Thomas Adorff

Bei diesem Live-Shooting lernst du, wie du hartes Licht super für deine Portraits nutzen kannst. Dabei geht Thomas Adorff auf deine Fragen ein und zeigt dir in der Praxis, wie du Tipps und Tricks direkt umsetzen kannst!

Jetzt nochmal anschauen!

Testbericht: Das Tamron 35-150mm f2-2,8 Zoomobjektiv, was alle Festbrennweiten obsolet macht!

Endlich bekommt Nikon das Tamron 35-150mm und wir konnten es ausführlich für euch testen! Neben einem Video haben wir auch viele Praxisbeispiele.

Jetzt lesen

TAMRON Lens Utility: Die Zukunft

Die TAMRON-Technik-Spezialisten Eric Willenbücher und Andreas Klein erklären am Beispiel der beiden TAMRON-Neuheiten 28-75mm F/2.8 G2 sowie dem 35-150mm F/2-2.8 die Möglichkeiten und Funktionen der ebenfalls neuen Software TAMRON Lens Utility.

Jetzt lesen!

Tamron Lens Utility Vorstellung

In der neuen kostenlosen Version der Tamron Lens Utility ist es nun möglich, die bisher veröffentlichten Objektive Tamron 28-75mm f/2,8 Di III VXD G2 Sony FE-Mount & Tamron 35-150mm f/2-2,8 Di III VXD Sony FE-Mount bis in das letzte Detail auf die persönlichen Bedürfnisse anzupassen.

Jetzt lesen!

Focus on the Future - neue Tamron Objektive

Vorstellung der neusten Objektive der Tamron Reihe von Sven Diegel.

Nochmal ansehen

Unterwegs in Valencia mit dem neuen Tamron

Fotograf Thomas Adorff durfte weltweit als einer der ersten Fotografen das brandneue und sehr spannende Tamron 35-150mm F/2-2.8 Di III VXD auf seiner Reise in die spanische Stadt Valencia testen. Thomas berichtet in seinem Vortrag, zu welchen Motiv-Ideen ihn das sehr lichtstarke Zoom inspirierte welche Herausforderungen ihm während des Shootings begegneten.

Jetzt anschauen!

Interessante Aktionen

Geschenkideen für Fotografen

Auf dieser Seite finden Sie Tipps, Anregungen und Geschenkideen, worüber sich Ihre Liebsten endlich ehrlich freuen können.

Jetzt lesen

Negative & Dias digitalisieren lassen

Dias und Negative nicht mehr länger selber digitalisieren, sondern ganz bequem mit dem Service von Foto Koch.

mehr erfahren

Der neue Schnappschuss ist da!

In der neuesten Ausgabe des Schnappschuss' geht es um das Thema "Behind the Scenes"!

Jetzt lesen!

Erster Test des Sony 16-35mm f2,8 GM2 im Vergleich zum 16-35 GM1

Das neue Sony 16-35mm GM2 ist hier und setzt neue Maßstäbe! Es ist leichter, schärfer und sogar noch einmal kompakter als der Vorgänger! Deswegen zeigen wir euch heute den direkten Vergleich der beiden G-Master Objektive und zeigen, ob sich ein Upgrade lohnt!

Jetzt lesen

Auch interessant

Was am Boden oft verborgen bleibt

Die meisten Menschen kennen die Stadt, in der sie leben, wie ihre Westentasche. Zumindest würden sie das behaupten, würden sie danach gefragt werden. Doch wie genau kennen wir unsere nähere Umgebung wirklich? Vor allem abseits der täglichen Routen und jenseits der Häuserfassaden. Wissen wir, wer die Menschen sind, die nur wenige Kilometer von uns entfernt wohnen? Kennen wir sie? Was wissen wir über ihre Geschichten?

jetzt lesen!

Tamron Oster Rabatt

Sichere dir für die Osterzeit 100€ Sofortrabatt auf ausgewählte Objektive.

Jetzt sichern

Exploring Cosplay - Photography by Foto Koch

Spinner, Verrückte oder "Es ist doch gar nicht Karneval" - das sind Aussagen, die sich Cosplayer oft hinter dem Rücken anhören dürfen. Ob auf dem Weg zur nächsten Fotosession für das Instagram-Profil oder einfach für eine Convention: Das Kostüm lebt vom Bild und der Inszenierung. Hier komme ich ins Spiel.

Jetzt lesen

Ratgeber für die Mond Fotografie

Um unseren Erdnahen Himmelstrabanten gibt es nicht nur einige Mythen und Erzählungen aus den vergangenen Jahren, nein er ist auch mehr denn je im Fokus der Astronomen, Wissenschaftler und Co. Wir wollen dir in diesem Beitrag einmal die besten Tipps zum Equipment und den Einstellungen für das perfekte Foto vom Mond.

Jetzt lesen