Unser neuer Prospekt mit einmaligen Top Angeboten

Die neue Ausstellung im NRW-Forum zu Verschwörungstheorien, Fake News & Co.

Heute beginnt im NRW-Forum die neue Ausstellung „Im Zweifel für den Zweifel: Die große Weltverschwörung“. Wir haben sie uns bereits gestern bei der Presse Preview angesehen.

Im Zweifel für den Zweifel: Die große Weltverschwörung - Ausstellung im NRW Forum

In Zeiten von Fake News, alternativen Fakten, Vertuschungen und Verschwörungstheorien stellt sich das NRW-Forum mit dem Kurator Florian Waldvogel diesen Themen. Mehrere nationale und internationale Künstler zeigen in verschiedenen Installationen und Ausstellungen, wie Ängste geschürt werden und wie man diese durchbrechen kann. Forensic Architecture befasst sich beispielsweise mit dem NSU-Prozess, IOCOSE erwecken mit mehr oder weniger leeren Aussagen auf Pappschildern in den Händen verschiedener Menschen den Eindruck einer riesigen Protestbewegung und Michael Schirner zeigt bekannte historische Bilder, die er manipuliert hat. Man meint jedes davon schon mal gesehen zu haben, aber es fehlt dennoch etwas. So sind die Panzer auf dem Platz des himmlischen Friedens beim Massaker 1989 einfach verschwunden oder der Terrorist bei den Olympischen Spielen 1972 in München. Neben vielen weiteren visuellen und klanglichen Aufbauten, leuchtet auf dem Dach des NRW-Forums ab sofort ein falscher Stern.

Die Ausstellung ist auf jeden Fall sehr gelungen. Unserer Meinung nach empfiehlt sich aber eine Führung, da viele Sachen durch eine Erklärung eindeutiger werden. Führungen kann man zum Beispiel als Gruppe buchen oder man nimmt an der kostenlosen Führung am letzten Freitag im Monat (18 Uhr) teil.

Ausstellungstitel:
Im Zweifel für den Zweifel: Die große Weltverschwörung

Öffnungszeiten:
Dienstag – Donnerstag 11.00 – 18.00 Uhr
Freitag 11.00 – 21.00 Uhr
Samstag 10.00 – 21.00 Uhr
Sonntag & Feiertage 10.00 – 18.00 Uhr

Ausstellunsgort:
NRW-Forum Düsseldorf
Ehrenhof 2
40479 Düsseldorf

Weitere Informationen:
www.nrw-forum.de/ausstellungen/weltverschwoerung

Installation des Kunst- und Rechercheinstituts Forensic Architecture zum NSU-Prozess

Michael Schirners manipuliertes Bild vom Massaker in Peking

Klanginstallation von Felix Kubin

Die Banane bietet jede Menge Interpretationsspielraum

Installation im Eingangsbereich

Juliane Herrmanns Serie über die Freimaurer

Im Zweifel für den Zweifel: Die große Weltverschwörung - Ausstellung im NRW ForumProjekt "A Crowded Apocalypse" der Künstlergruppe iocose

Titelseiten türkischer Tageszeitungen

DK | 21.09.2018


Unser neues Format: FRAME CLUB

Stammtisch-Feeling war gestern. Mit unserem Frame Club bieten wir allen Fotobegeisterten - ob Neuling oder Profi - eine spaßige Runde. Neben "Bier & Nüssen" steht euch unser Trainer Klaus Hellmich für Tipps und Tricks gerne Rede und Antwort.

Shooting mit Alexander Heinrichs beim Sigma FE-Mount Day

Konntet ihr nicht dabei sein? Hier könnt ihr euch das Shooting nochmal im Video ansehen.

Der Pool als Metapher

Karine Laval hat eine Schwäche für Schwimmbäder und deren glänzendschimmernde Wasseroberflächen.