Ihr Warenkorb

Kalibrierung von Kameras & Monitoren

Kalibrierung
Variante:
119,- bis 154,- Kalibrierung / Graukarten
Variante:
71,40 bis 195,- Kalibrierung / Graukarten
Sofort lieferbar.
47,90 Kalibrierung / Graukarten
Sofort lieferbar.
UVP* 16,90
11,95 Kalibrierung / Graukarten
Am Auenlager. Lieferzeit 4-6 Werktage nach Zahlungseingang.
83,30 Kalibrierung / Graukarten
Sofort lieferbar.
59,50 Kalibrierung / Graukarten
Variante:
169,- bis 592,- Kalibrierung / Graukarten
Dieser Artikel wird exklusiv fr Sie bestellt.
119,- Kalibrierung / Graukarten
Variante:
  • Elite
    Dieser Artikel wird exklusiv fr Sie bestellt.
  • Pro
    Sofort lieferbar.
  • Studio
    Sofort lieferbar.
129,- bis 399,- Kalibrierung / Graukarten
Sofort lieferbar.
249,- Kalibrierung / Graukarten
Am Auenlager. Lieferzeit 4-6 Werktage nach Zahlungseingang.
UVP* 34,95
27,95 Kalibrierung / Graukarten
Dieser Artikel wird exklusiv fr Sie bestellt.
16,20 Kalibrierung / Graukarten
Variante:
368,90 bis 464,10 Kalibrierung / Graukarten
Dieser Artikel wird exklusiv fr Sie bestellt.
UVP* 69,50
49,- Kalibrierung / Graukarten
Variante:
53,55 bis 59,50 Kalibrierung / Graukarten
Sofort lieferbar.
129,- Kalibrierung / Graukarten
Dieser Artikel wird exklusiv fr Sie bestellt.
295,- Kalibrierung / Graukarten
Dieser Artikel wird exklusiv fr Sie bestellt.
19,90 Kalibrierung / Graukarten
Sofort lieferbar.
15,90 Kalibrierung / Graukarten
Sofort lieferbar.
359,- Kalibrierung / Graukarten
Sofort lieferbar.
142,80 Kalibrierung / Graukarten
Dieser Artikel wird exklusiv fr Sie bestellt.
379,- Kalibrierung / Graukarten
Sofort lieferbar.
71,40 Kalibrierung / Graukarten

Aufnahmen mit perfekter Farbgebung dank effektiver Monitorkalibrierung

Kenntnisse rund um das Thema Monitorkalibrierung ist fr jeden Fotografen von entscheidender Bedeutung, um exzellente und vorhersehbare Foto zu erzielen. Wenn der Monitor beispielsweise Schattierungen und Farben nicht korrekt wiedergibt, kann es dazu kommen, dass die ganze Zeit, die Sie in die Bildbearbeitung und Nachbearbeitung investieren, kontraproduktiv ist, weil der Abzug in der Realitt ganz anders ausschaut. In diesem Artikel werden grundlegende Details bezglich der Kalibrierung fr Hobby- und Profifotografen geklrt. Es geht auch darum, wie Sie einen Monitor kalibrieren, welche Rollen eine Graukarte oder ein Colorchecker spielen und was die Vorteile der Farbkalibrierung sind. 

Warum muss ich den Monitor kalibrieren?

Sehen Ihre ausgedruckten Fotos nicht so aus, wie Sie sie am Monitor bearbeitet haben? Dann ist es an der Zeit, den Monitor zu kalibrieren. Grundstzlich gibt es in der Fotografie das Problem, dass Bilder von jedem Betrachter etwas anders gesehen werden. Dies liegt daran, dass jeder Fotograf seinen eigenen Monitor verwendet. Wenn man die Fotos somit am eigenen Monitor bearbeitet und danach ausdruckt, entstehen unweigerlich geringe Differenzen. Auch wenn die Monitore mit der Zeit immer besser werden, hat trotzdem jeder Bildschirm eine individuelle Darstellung von Helligkeit, Farben und Kontrast. Um diese Differenzen zu minimieren, passt man mit der Monitorkalibrierung die Farben, Helligkeit und Kontrast an, sodass die Fotos mglichst neutral dargestellt werden. Grundstzlich hat jeder Bildschirm eine bestimmte Palette an Fragen, die er darstellen kann. Hochwertigere Modelle verfgen meist ber grere Paletten, wodurch eine Monitorkalibrierung entsprechend einfacher ist. 

Wie kalibriere ich den Monitor?

Fr diesen Prozess wird ein Kalibrierungsgert bentigt, das auch Colorimeter genannt wird. Grundstzlich platzieren Sie zunchst das Kalibrierungsgert vor Ihrem Monitor. Um die Ergebnisse zu optimieren, sollten Sie Ihren Monitor bereits eine Stunde vor dem Kalibrieren einschalten. Ebenfalls ist es sinnvoll, die Kalibrierung in einem hnlichen Licht stattfinden zu lassen, in dem Sie normalerweise die Fotos bearbeiten. Dank einer mitgelieferten Software werden mittels des Gerts unterschiedliche Farben und Grautne auf dem Bildschirm dargestellt und gemessen. Anschlieend wertet das Kalibrierungsgert die Daten aus und erstellt eine Art Monitorprofil, das in den folgenden Schritten fr die Farbdarstellung genutzt wird.

Dabei werden Sie von der Software durch den gesamten Kalibrierungsprozess gefhrt. Insgesamt dauert der Prozess etwa 20 Minuten und sollte circa alle 3 Monate erneut durchgefhrt werden. Grund fr die Wiederholung ist, dass sich der Bildschirm mit der Zeit verndert, wobei sich die Intensitt der Farben und die Helligkeit verringern. Regelmige Monitorkalibrierungen wirken diesem Prozess entgegen. 

Wozu eine Graukarte verwenden?

Die Graukarte spielt in der Fotografie eine Rolle bei der Kalibrierung von der Belichtung. Meistens ist das Objekt eine Art kleines Schild aus Kunststoff oder stabilem Karton, dessen eine Seite grau und die andere Seite wei gefrbt ist. Mit der grau eingefrbten Seite kann die Karte circa 18 % und mit der weien Seite etwa 90 % des einfallenden Lichts reflektieren. In der Kamera sind Belichtungsmesser normalerweise fr Motive mit durchschnittlicher Helligkeitsverteilung kalibriert. Ist eine Szene jedoch nicht durchschnittlich, wie beispielsweise ein weier Hase im Schnee, dann mssen diese Werte mithilfe der Graukarte korrigiert werden, um ein korrektes Bild zu erhalten. Durch Platzierung der Graukarte nahe dem Objekt knnen Sie die Unterbelichtung des weien Hasen im Schnee verhindern. 

Was macht ein Colorchecker?

Als Alternative zur Graukarte sorgt ein Colorchecker fr Farbprzision in der Digitalfotografie. Der Colorchecker ist eine Farbtafel, die in dasselbe Licht des Motivs gelegt wird, um folglich ein Foto zu machen und mittels einer Software ein Farbprofil fr die Szene zu erstellen. Anschlieend knnen die passenden Einstellungen an der Kamera bezglich Belichtung und Weiabgleich vorgenommen werden, um bei der Aufnahme Farbabweichungen zu vermeiden. Die Vorteile der Farbkalibrierung liegen also in der korrekten Darstellung des Motivs auf dem Kameramonitor. Die Monitorkalibrierung ist insbesondere in professionellen Settings entscheidend, um Fotos bereits, ohne eine groe Differenz zum ausgedruckten Bild, auf dem Monitor ansehen und bearbeiten zu knnen. Bei der Produktfotografie und Videografie hat dies zeitliche und damit monetre Vorteile.

Zuletzt betrachtete Artikel