Ihr Warenkorb

FOTOTAGE & Messe Deals: 21.-22. Juni | Jetzt informieren
Review Sigma 24-70 DG DN II ART für L-Mount
Lesezeit: 6 Minuten - 24. Mai 2024 - von Markus Igel

Hands On: Sigma 24-70mm DG DN II Arts - Das neue Standardzoom

Aktuell folgen viele Neuheiten aufeinander, mit der Lumix S9 wurde am selben Tag auch das Sigma 24-70 DG DN II vorgestellt. Wir hatten die Chance es auch einmal für den L-Mount zu verwenden. Wir haben also mal wieder ein kleines Shooting organisiert und mit der S5IIX einige Fotos gemacht. Zwei davon zeigen wir hier im Blogartikel an späterer Stelle.

Ein 24-70 Standardzoom Objektiv ist eine Investition, die fast jeder Fotograf in seinem Rucksack oder Fundus liegen hat, denn diese Brennweite ist super flexibel für die meisten Anwendungsfelder, wie zum Beispiel: Eventfotografie, Hochzeitsfotografie oder Studiofotografie, woher der Name "Standardzoom" kommt. 

Die Größe & Gewicht zum Vorgänger Sigma 24-70mm f2,8

Es ist 4,7mm kürzer, als sein Vorgänger und etwas schlanker, doch im ganzen etwa 10% leichter als die erste Generation des DG DN Objektives. Das ergibt ein Gewicht von 745g und ein etwas modernisiertes Design, was sich auch später im Handling bemerkbar macht. Auf die Verarbeitungsqualität müssen wir nicht weiter eingehen, denn diese ist fantastisch, wie bei Sigma gewohnt. 

Bedienelemente des Sigma 24-70mm DG DN II

Hier hat Sigma mal auf einige Influencersstimmen gehört, möchte man meinen. Sie bieten jetzt an dem Objektiv neben dem Click / De-Click Schalter auch eine Sperre an, welche es verhindert, dass der Fotograf versehentlich die Blende verstellt. Wie man es kennt, bekommt auch dieses Zoomobjektiv einen Zoom-Lockhebel, damit das Zoom nicht rutscht, wenn die Kamera am Tragegurt hängt. Die immer mal wieder streitige AFL-Taste ist auch hier in dem Objektiv vorhanden. Statt einer Taste sind hier nun zwei Tasten verbaut, welche sich mit kompatiblen Kameras individuell einstellen lassen.

Autofokus des neuen Sigma 24-70mm f2,8

Der Autofokus arbeitet super schnell, super leise und funktioniert 1A mit der im Test verwendeten S5IIX. Auch in Gegenlichtsituationen bleibt diese Kamera treffsicher. Focus Breathing ist bei diesem Objektiv zwar auch stellenweise vorhanden, aber besser als beim Vorgängermodell. Es ist gerade für dynamische Bewegungen wie im Sport noch einmal wesentlich funktionaler geworden und bietet im L-Mount eine Alternative zum Panasonic-eigenen Standardzoom, welches sehr groß und schwer ist. Natürlich ist das Sigma 24-70 eine Ansage an das letzte vorgestellte 24-70 GM2 von Sony, es hat 2 Jahre gedauert, doch jetzt ist es da und wir sagen, dass der L-Mount hier etwas mehr profitiert, als es der Sony Fe Mount tut.

Komorichu als Leon aus Resident Evil - Test des Sigma 24 70 DG DN II L-Mount

Die neue Bildqualität

Sigma würde kein Objektiv vorstellen, das nicht besser ist als sein Vorgänger, so soll dieses Objektiv 3x schärfer sein. Nachmessen können wir das natürlich nicht, aber die MTF-Kurve sieht sehr gut aus. Auch bei den chromatischen Aberrationen konnten wir nur ein paar ganz schwache Stellen ausmachen und das war für uns völlig in Ordnung! Überzeuge dich selbst und schau dir die Raws des Testshootings an.

Die Naheinstellgrenze des neuen 24-70 DG DN II ART macht es fast zu einem Makroobjektiv. Im Weitwinkelbereich ist ein Abbildungsmaßstab von 1:2,7 möglich. Im Telebereich erreicht man einen Abbildungsmaßstab von 1:4,5, was bei Blende 2,8 mehr Möglichkeiten zum Spiel mit der Schärfentiefe bietet. Das kann für viele Produkt- und Hochzeitsfotografen ein interessanter Aspekt sein.

Auch bei der Vergütung hat Sigma weitere Verbesserungen vorgenommen, die zu weniger Flaring und Ghosting führen. Dies konnten wir auch soweit bestätigen, dass man mit diesem Objektiv sehr wenig davon sieht. Die Optik wirkt insgesamt sehr perfekt und durch die Schärfe und den Nachschärfeprozess entsteht ein sehr sauberer und digitaler Look!

Übrigens, wenn du dich fragst, warum die Lichter überstrahlen, nein es wurde kein Mist Filter verwendet, und es war auch nicht das Objektiv. Die Bilder wurden in Photoshop überarbeitet.

Sigma 24-70mm f/2,8 DG DN II Art L-Mount

  • Naheinstellgrenze: 17cm (W) - 34cm (T)
  • größter Abbildungsmaßstab: 1:2,7 (Ww)
  • größter Abbildungsmaßstab: 1:4 (Tele)
  • Filtergröße: 82mm
  • Innenfokussierung
  • Unterstützt DMF und AF+MF
  • Zwei AFL-Tasten
  • Fokusmodus-Schalter
  • hochpräzises, robustes Messing-Bajonett
  • Staub- und Spritzwasserschutz
Komorichu als Leon aus Resident Evil - Gegenlichtsituation - Test des Sigma 24 70 DG DN II L-Mount

Sigma 24-70mm f/2,8 DG DN II Art Sony FE-Mount

  • Naheinstellgrenze: 17cm (W) - 34cm (T)
  • größter Abbildungsmaßstab: 1:2,7 (Ww)
  • größter Abbildungsmaßstab: 1:4 (Tele)
  • Filtergröße: 82mm
  • Innenfokussierung
  • Unterstützt DMF und AF+MF
  • Zwei AFL-Tasten
  • Fokusmodus-Schalter
  • hochpräzises, robustes Messing-Bajonett
  • Staub- und Spritzwasserschutz

Fazit:

Ein Update, auf das wahrscheinlich nicht viele gewartet haben, das aber am Ende des Tages bei der Überlegung, ob man ein 24-70 Objektiv braucht, ganz weit oben steht. Wir würden sagen, eine klare Kaufempfehlung für die neue Generation! Wenn man mehr Videos produziert, sollte man auf jeden Fall eher zu dieser Variante greifen als zum älteren Modell, gerade die Gewichtsersparnis und die gewonnene Bildqualität machen den Unterschied.

Über die Beteiligten des Shootings

Fotograf: Terobesarts
@terobesarts
terobesarts.de

Model: Olivia
@komorichu

Laufende Panasonic Aktionen

Weitere Blogeinträge rund um Panasonic Lumix

Panasonic neues MFT Videoflagschiff, die Lumix GH-7

Erst kam vor kurzen die neue Lumix S9, die sich eher an den Lifestyle und normalen Menschen ohne genauere Spezialisierung richtete. Dies ist jetzt mit neu vorgestellten Lumix GH-7 anders, sie richtet sich an die Profivideografen, welche die Vorteile des MFT Systems nutzen wollen und dabei nicht auf Qualität verzichten wollen.

Jetzt lesen

Hands On der Lumix S9 - Die kleine Vollformatkamera von Panasonic

Mit der Lumix S9 setzt Panasonic auf eine Kamera, die sich an jeden richten soll, eine Kamera welche dir Kreativefreiheit bietet, durch das Verwenden von Live LUTs und der neuen Lumix APP für dein Smartphone richtet sich die Kamera an gerade die Leute, welche nicht mehr Stunden lang am PC editieren möchten.

Jetzt lesen

Großes Firmware Update S5II/S5IIX - KI Verbesserung

Lange haben wir gewartet, endlich hat Panasonic das langersehnte Firmware Update vorgestellt, welches unter anderem Tieraugenautofokus, Motorrad- und Autofokus. Doch wurde noch wesentlich mehr hinzugefügt und verbessert. Wir geben dir hier eine Übersicht!

Jetzt Informieren

Kamera Basic #20 - Open Gate und seine Vorteile für Social Media erklärt

Soziale Medien sind mittlerweile einfach nicht mehr wegzudenken und die Technik entwickelt sich weiter. So bietet die Open Gate Technik die Möglichkeit den vollen Sensor für Video auszulesen, aber was bedeutet das?

Jetzt lesen

Ratgeber: Kameras für die Tierfotografie 2024

Seit 2023 ist die Tierfotografie so im Trend wie zuletzt 2020, deswegen möchten wir den Einsteigern und den Profis unter euch einmal die besten aktuellen Kameras für die Tierfotografie vorstellen.

Jetzt lesen

Die besten Portraitobjektive 2023 - Mehr als Festbrennweiten

Die besten Portraits entstehen mit Festbrennweiten, oder? Unsere Kollegen im Laden bekommen immer viele Fragen rund um die Fotografie von der Kamera bis zum Zubehör, alles ist dabei doch diskutieren wir auch untereinander immer über die besten Objektive!

jetzt ansehen

Die besten Kameras 2023

Man könnte jedes Jahr nur die neuesten Kameras als die besten Kameras des Jahres bezeichnen. Doch wir wissen doch alle, dass die für dich beste Kamera auch in deinem Budget liegen sollte - und das ist nicht immer die neueste Kamera. Deswegen haben wir hier die besten und interessantesten Kameras des Jahres 2023 für dich zusammengestellt.

Jetzt lesen

Kreative Lichtsetzung - Live-Shooting mit Fabian Grell (Clipskills)

In diesem Liveshooting-Workshop zeigt der L Mount Fotograf Fabian Grell, mit welchen oft überraschend simplen Tricks wirklich kreative und ungewöhnliche Portraitfotos im Studio erstellt werden können.

Jetzt nochmal anschauen!

Interessante Aktionen

Negative & Dias digitalisieren lassen

Dias und Negative nicht mehr länger selber digitalisieren, sondern ganz bequem mit dem Service von Foto Koch.

mehr erfahren

Ratgeber für die Sternschnuppen Fotografie

In diesem Beitrag wollen wir dir zeigen, wie du ganz einfach Sternschnuppen fotografieren kannst. Nutze den aktuellen Sternschnuppenschauer, um deine ersten Aufnahmen zu machen.

Jetzt lesen

Kamera Basics #19: Tilt Shift Objektiven und der Effekt erklärt

Der Tilt Shift Effekt ist für viele Fotografen sicherlich ein alter Schuh, doch ist dieser Effekt sehr interessant zu betrachten, denn er findet sich in vielen Facetten der Fotografie wieder, so ist die Verwendung von Tilt Shift Optiken nicht nur in der Architekturfotografie zuhause.

Jetzt lesen

Newsletter

Aktuellste Angebote, exklusive Vorteile, Neuheiten, Events, Infos & mehr

Jetzt abonnieren

Auch interessant

Hands on: Sigma 28-45mm f/1.8 DG DN Art

Mit dem neuen 28-45mm f/1.8 DG DN ART hat Sigma ein lichtstarkes Zoom-Objektiv für spiegellose Vollformat-Kameras konzipiert. Was dieses Objektiv so alles kann und für wen es vor allem interessant sein könnte, erfährst du in diesem Blogbeitrag

jetzt lesen

Ratgeber für die besten Speicherkarten - Alles, was du wissen musst!

Digitale Fotografie ist ohne eine Speicherkarte genauso nicht möglich wie die analoge Fotografie ohne Film. In den letzten Jahren sind die Bezeichnungen von Speicherkarten immer undurchsichtiger geworden und können gerade Anfänger immer weiter verwirren. Wir versuchen hier jetzt einmal Klarheit zu schaffen und die besten Modelle und Bezeichnungen zu erklären.

Jetzt lesen

Jetzt die 0% Finanzierung nutzen mit Paypal

Noch heute alle Aktionen sichern und unkompliziert die neue Fotoausrüstung finanzieren.

Jetzt sichern

Kamera Basics #22 — Was sind chromatische Aberrationen?

Wir haben bisher bereits so viele technische Blogartikel gebracht rund um die Basics der Fotografie und Videografie, doch haben wir bisher noch nicht über einen der bekanntesten optischen Fehler (Abbildungsfehler) gesprochen, den chromatischen Aberrationen.

Jetzt lesen