Olympus OM-D E-M1X Neuheit Hands on Header

Hands on: Die brandneue Olympus OM-D E-M1X

Das Jahr 2019 wird für Olympus ein ganz besonderes: Olympus feiert sein 100-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass möchte Olympus mit einer ganz besonderen Kamera aufwarten und hat heute offiziell die neue Olympus OM-D E-M1X vorgestellt. Sie soll das neue Flaggschiff sein und wir durften uns das Highlight exklusiv vor Verkaufsstart anschauen.

Zugegebenermaßen waren wir etwas verwundert. Auf den ersten Blick ist es „nur“ eine etwas größere E-M1 Mark II, die weiterhin einen Micro Four Thirds Sensor verbaut hat, während letztes Jahr auf der Photokina Vollformat das große Thema war(Canon, Nikon, L-Mount). Auf den zweiten Blick stellt man aber schnell fest, dass es die Kamera in sich hat. Sie überzeugt durch die Schnelligkeit, Kompaktheit, Robustheit und vielfältige Funktionen. Das macht sie zum perfekten Werkzeug vor allem für anspruchsvolle Natur-, Reise- und Sportfotografen, die viel unterwegs sind und auch gerne in extremen Situationen fotografieren. Die Olympus OM-D E-M1X ist staub- und spritzwassergeschützt sowie frostsicher bis -10 °C, was dem IPX1 Standard entspricht und nach Angaben von Olympus sogar übertrumpft. Somit ist die neue spiegellose Systemkamera besonders outdoorfähig und in Kombination mit der verhältnismäßig kleinen und leichten Bauweise perfekt für Reisende. Zwar ist sie im Gegensatz zur OM-D E-M1 Mark II durch den fest verbauten Batteriegriff ein ganzes Stück größer, im Vergleich zu anderen Profi-Kameras aber dennoch kompakt.

Beta Tester im Interview zum Olympus Flaggschiff E-M1X

Zur Vorstellung der neuen Olympus E-M1X in Hamburg, konnten wir einige Meinungen und Erfahrungen von Fotografen sammeln, die bereits mit dem neuen MFT Flaggschiff gearbeitet haben.

 

Nun sind die äußeren Faktoren das eine, also schauen wir „unter die Haube“. Da scheint Olympus ganze Arbeit geleistet zu haben. Die Olympus OM-D E-M1X ist sehr schnell, hat einen überragenden Bildstabilisator und bietet clevere Funktionen. Die Bildstabilisierung erfolgt über einen beweglichen Sensor, den 5-Achsen-Sync-IS, welche also für alle Objektive funktioniert. In Kombination mit einem entsprechendem Objektiv, welches ebenfalls stabilisiert ist, können sogar ist zu 7,5 Blendenstufen ausgeglichen werden. Somit macht Olympus in vielen Situationen eine Stativ überflüssig. Nun sind auch High Resolution Shots aus der Hand möglich, bei denen mehrere Aufnahmen zu einem hochauflösenden 50 Megapixel Bild zusammengesetzt werden. Mit Stativ sind sogar 80 Megapixel Bilder möglich, obwohl der Sensor eigentlich nur 20,4 MP liefert. Besonders leistungsstark ist die neue OM-D durch den dualen TruPic VIII Hochgeschwindigkeits-Bildprozessor, der für extrem kurze Reaktionszeiten sorgt, und viele Funktionen unterstützt. Die E-M1X liefert sagenhafte High-Speed-Aufnahmen mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde ab. Im Pro-Capture-Modus können durch ein Antippen des Auslösers problemlos 35 Bilder im RAW-Format aufgezeichnet werden, wodurch hinterher die beste Aufnahme der Situation ausgewählt werden kann. Das Autofokus-System wurde deutlich optimiert und ist merklich schneller und genauer. Vor allem der mitführende Autofokus funktioniert sehr gut und bietet eine intelligente Motiverkennung für zum Beispiel Motorsport oder Züge. Die Live-ND-Funktion ermöglicht bis zu 5 Stufen (ND32) längere Belichtungszeiten ohne einen externen Graufilter. Bei Langzeitbelichtungen kann außerdem im Display zugesehen werden, wie sich das Bild aufbaut. Videofreunde dürfen sich über Cinema 4K (C4K, 4096 x 2160), OM-Log400 und High-Speed-Videos mit 120 Bildern pro Sekunde in Full HD freuen. In Kombination mit dem starken Bildstabilisator sind beeindruckende Filme aus der Hand möglich.

Präzises Autofokus-System

Feldsensoren

Motiverkennung

Kompakt im Vergleich zu anderen Profi-Kameras

Verbaut sind verschiedene Feldsensoren: Ein GPS-Sensor, ein Temperatursensor, ein Manometer und ein Kompass. Die Informationen daraus können direkt in den Metadaten gespeichert werden und sind ein schönes Gadget für Outdoor-Freaks, die überwiegend unterwegs sind. Gefallen hat uns vor allem auch der große Sucher und, dass zwei Akkus eingesetzt werden. Somit hat man länger Power zum Fotografieren und Filmen. Die neue Olympus OM-D E-M1X liegt sehr gut in der Hand und bietet mit dem verbautem Handgriff ein angenehmes Handling im Hoch- und Querformat mit identischen Bedienelementen. Somit findet man sich in jeder Situation schnell zurecht. Die Kamera lässt sich intuitiv bedienen und an vielen Stellen individuell anpassen.


Zusammenfassend lässt sich sagen, dass uns nach dem ersten Test die neue Kamera gefällt. Sie macht im „Trockenversuch“ einen sehr guten Eindruck mit schneller Aufnahmeleistung, sinnvollen Features und einer Größe plus Qualität, die für professionelle Outdoor-Fotografen ein toller Begleiter ist. Auch wenn sie natürlich ebenso indoor sehr gute Bilder macht, hebt sie sich eher durch die Mobilität von anderen Profi-Kameras ab. Aber machen Sie sich gerne selbst ein Bild von dem neuen Flaggschiff: Vom 6. bis 10. Februar zeigen wir dieses zusammen mit Olympus bei der Fotohaven Hamburg und am 21. Februar haben wir Olympus Experten zur Sneak Preview bei uns in Düsseldorf zu Gast.

Zusätzlich hat Olympus weitere Produkte vorgestellt und angekündigt. Wer weiterhin die Olympus OM-D E-M1 Mark II im Auge hat, weil sie günstiger und kleiner ist, darf sich nun anlässlich des 100-jährigen Geburtstages über die Jubiläumsvariante in silber freuen. Es wird das elektronische Blitzgerät FL-700WR kommen, welches ebenfalls staub- und spritzwassergeschützten sowie frostsicher ist, und einen kabellosen Betrieb ermöglicht. Mit dem Funkauslöser FC-WR und dem Funkempfänger FR-WR kann man von der Kamera mehrere Blitzgeräte fernsteuern. Außerdem wurde die Entwicklung eines neuen Supertelezooms angekündigt. Das Olympus M.Zuiko 150-400mm f/4,5 TC1,25x IS Pro ED soll eine überragend Bildqualität liefern und die Naturfotografie abrunden. Es ist mit einem 1,25-Telekonverter ausgestattet und ermöglicht Brennweiten bis zu 1.000mm (auf Kleinbild umgerechnet). Außerdem ist der Tele-Konverter MC-20 in Entwicklung, der die Brennweite verdoppelt. In Kombination mit dem 150-400 mm Objektiv sind dann bis zu 2.000mm möglich (auf Kleinbild umgerechnet).

DK/SvS | 24.01.2019


Olympus und Foto Koch bei der Fotohaven Hamburg

Besuchen Sie uns vom 6. bis 10. Februar in Hamburg und machen Sie sich selbst ein Bild von der neuen Olympus OM-D E-M1X.

Olympus Sneak Preview am 21. Februar 2019

Erleben Sie die Olympus OM-D E-M1X live in unserem Düsseldorfer Geschäft!

Olympus Stammtisch

Beim Olympus Stammtisch treffen sich regelmäßig Gleichgesinnte und tauschen sich in angenehmer Atmosphäre aus.

Zuletzt betrachtete Artikel