Ihr Warenkorb

Panasonic Camcorder HC-X2 und X-20 Foto Koch
Lesezeit: 5 Minuten - 06. Oktober 2022

Neuheiten im Camcorder Bereich, die Pansonic HC-X2 & HC-X20

Von Panasonic gibt es neue Camcorder. Zum einen den HC-X20 und den größeren Bruder HC-X2.
Da die Kameras zum größten Teil identisch sind, werden wir uns zuerst einmal mit dem HC-X2 befassen, weisen aber bei den passenden Stellen darauf hin, worauf man bei dem Kauf vom HC-X20 verzichten muss.

Hardware

Physisch sind die beiden Camcorder beinah identisch und können mit vielen professionellen Features direkt glänzen. Dazu kann man die 3 Ringe am Objektiv für den Zoom, den Fokus und die Blende zählen. Oder auch Features wie das dedizierte Audio-Interface mit 48V Phantomspeisung, die ND-Filter und die vielen Quick Buttons, wodurch mühseliges klicken durch das Menü fast komplett wegfällt.

Der Unterschied der beiden Kameras ist hierbei nur auf der Rückseite sichtbar. Der X2 bietet neben den Ports, die wir auch am X-20 finden, nämlich zusätzlich auch noch 3G SDI, BNC Timecode und einen dedizierten LAN Anschluss.

Eine weitere Besonderheit ist das Objektiv mit einer Brennweite von 24 bis 490 mm und einer maximalen Blendenöffnung von 2,8 bis 4,5 mm, welches dank des verbauten Bildstabilisators in jeder Situation ein gutes Bild abgeben kann, auch wenn das Motiv mal etwas weiter weg ist.

Durch diese Brennweite lässt sich eigentlich alles wie gewünscht auf das Bild bekommen. Insbesondere für Dokumentationen, Live Events und Sportveranstaltungen erleichtert der Weitwinkel die Arbeit. Sollte der 20-fache Zoom mal nicht ausreichen, kann als Notlösung noch digital in das Bild reingeschnitten werden, was dann am Ende insgesamt einen 24-fachen Zoom ergibt.

Panasonic-HC-X2: SDI OUT und TC IN/OUT

Video Features

4K mit 60 Bildern pro Sekunde wird für viele Workflows mittlerweile unersetzbar. Hier trumpfen die beiden Camcorder nun mit einem kompletten Sensorreadout des 1 Zoll Sensors und bieten dabei auch noch eine gute Low Light Performance mit einem leicht cinematischen Stil. Dies ist ein großes Update im Vergleich zu dem alten HC-X1, welcher damals nicht den vollen Sensor ausgenutzt hat.
Bei 4K mit 30 FPS erfüllen die Camcorder auch alle Broadcasting Standards, denn 30 FPS können mit 4:2:2 10bit intern aufgenommen werden. Die 4K 60p leider nur noch in 10 bit 4:2:0 aber in Full HD hätten wir dann wieder die 10bit 4:2:2. Falls 60p nicht reichen, kann die Kamera auch in Full HD noch auf 120 FPS in 4:2:0 erhöhen.

 

Weitere Unterschiede

Ein großer Unterschied zwischen den beiden Camcordern ist in die Gamma Verwaltung.
Dort kann der X2 sowohl HLG als auch V-Log aufzeichnen, um so die kompletten 13 Stufen Dynamikumfang einzufangen, was in vielen Situationen definitiv ein großer Vorteil gegenüber dem X20 ist. Gepaart mit dem 1 Zoll Sensor kann V-Log oftmals bei Dokumentationen eine Rettung sein, wenn die Aufnahmesituation sich als schwierig gestaltet. Hier hat man einfach die meiste Flexibilität in der Nachbearbeitung.

Eine weitere hilfreiche Funktion ist die Proxy Aufnahme.
Der X2 kann parallel zu dem hochauflösenden 4K Material auf der 2. Speicherkarte eine HD Proxy Version abspeichern. Im Schnitt kann man dann die kleineren und leichter zu handhabenden Proxy-Dateien nutzen und sie durch die Dateien mit der vollen Qualität erst vor dem finalen Render ersetzen. Bei dem X20 dient der 2. Slot nur für fortlaufende Aufnahmen, falls die erste Karte voll ist oder für ein Sicherheits-Backup als 1:1 Aufnahme, was beides aber natürlich auch bei der X2 geht.

 

Panasonic HC-X20 

  • 4K Semi-Professional-Camcorder
  •     großer Sensor – 1-Zoll Sensor mit 15 Megapixel
  •     hohe Aufnahmequalität – max. 4K 60p 4:2:0 10 Bit / 4K 30p 4:2:2 10 Bit / FHD 120 fps
  •     max. Brennweite – 20x optischer Zoom von 24,5mm WW bis 490mm Tele mit F2.8-4.5
  •     Ausstattung für Profis – 2 XLR Eingänge / ND Filter / 2 SD Slots / Stereo-Mikrofon
  •     WIFI / Full HD LiveStreamin / USB 3.1 / HLG
  •     perfekte Bildkontrolle – 1,8 Megapixel Sucher und 8,8cm LCD-Monitor mit 2,8 Megapixeln

Streaming

Bei beiden Kameras hat Panasonic einen großen Fokus auf Live-Streaming gelegt, wobei hier der X2 klar die Nase vorn hat. Wie eben erwähnt, hat der X2 einen LAN Anschluss, womit der Camcorder direkt ins Netzwerk eingebunden werden kann. Bei der X20 geht dies zwar auch, allerdings nur über WIFI, was nicht nur langsamer, sondern auch instabiler ist.
Falls mit der Kamera direkt gestreamt werden soll, möchten wir aber erwähnen, dass hier nur die Streamingprotokolle RTSP und RTMP(S) unterstützt werden. Bitte also vorher prüfen, ob es wie geplant funktioniert.

Beide Kameras können aber auch mit einem Smartphone verbunden werden, da der USB C Port nicht nur zur Datenübertragung der aufgenommenen Clips dient, sondern auch zum Tethering, um die mobilen Daten des Handys nutzen zu können. So kann also direkt vor Ort Live autark gestreamt werden, was vor allem für die Live- Berichterstattungen interessant sein dürfte.
 

 

 

Panasonic HC-X2

  • 4K Professional-Camcorder
  • großer Sensor – 1-Zoll Sensor mit 15 Megapixel
  • hohe Aufnahmequalität – max. 4K 60p 4:2:0 10 Bit / 4K 30p 4:2:2 10 Bit / FHD 120 fps
  • max. Brennweite – 20x optischer Zoom von 24,5mm WW bis 490mm Tele mit F2.8-4.5
  • Ausstattung für Profis – 2 XLR Eingänge / SDI Ausgabe / ND Filter/ 2 SD Slots / Stereo-Mikr.
  • WIFI / Full HD LiveStreaming / LAN / USB 3.1 (Tethering) / HLG
  • perfekte Bildkontrolle – 1,8 Megapixel Sucher und 8,8cm LCD-Monitor mit 2,8 Megapixeln

Fazit

Die HC-X20 und HC-X2 haben beide die Möglichkeit 4K in 60p mit einem 1 Zoll Sensor in einem professionellen Camcorder Body zu arbeiten. Zusammen mit dem großen Teleobjektiv und starken Möglichkeiten für Streamen sind es Kameras für fast jeden Bereich der Filmindustrie mit besonderen Stärken für Broadcasting geeignet.

Die X2 treibt die professionellen Features noch etwas weiter nach vorne mit Sachen wie einem SDI, Timecode, LAN Anschluss sowie Software Features wie V LOG, HLG und Proxy Recording.
Auch dank des neuen verbesserten Gesichts Autofokus können wir die beiden Camcorder wärmstens für Reportagen, Interviews oder Streaming Setups empfehlen.

Für alle, die aber etwas im Cinema Bereich suchen, würden wir eher vorschlagen, andere Produkte zu nutzen, da wir hier mit dem 1 Zoll Sensor nicht die richtigen Ansprüche erfüllen können.

 

Interessante Aktionen

Fotografie-Blog | News, Technik & Inspiration

Kamera-Tests, Neuheiten und Inspiration für deine Fotografie! Im Foto Koch Blog findest du aktuelle Themen und Trends rund um die Fotografie und Videoproduktion.

Zum Blog

Folge uns, wo du möchtest!

Youtube, Instagram, Facebook oder doch den Newsletter? Wir zeigen dir einen kleinen Einblick, was dich bei den unterschiedlichen Medien erwartet!

Jetzt lesen!

Dias & Negative digitalisieren lassen

Dias und Negative nicht mehr länger selber digitalisieren, sondern ganz bequem mit dem Service von Foto Koch.

mehr erfahren

Newsletter

Aktuellste Angebote, exklusive Vorteile, Neuheiten, Events, Infos & mehr

Jetzt abonnieren

Zuletzt betrachtete Artikel