Ihr Warenkorb

Gechenk für dich ab 999,- Bestellwert | Jetzt wählen
Nikon Z System im Vergleich
Lesezeit: 10 Minuten - 17. April 2024 - von Markus Igel

Nikon Z-Kameras im Vergleich | Welche Nikon Z ist die richtige?

Wer im Nikon Systemkamerauniversum unterwegs ist oder sich überlegt eine Nikon Z Kamera zuzulegen, ist hier genau richtig. Wir stellen in diesem Artikel alle Nikon Z Kameras vor: Vom Vollformat- bis zum APS-C Sensor, von der Profikamera bis zur Einsteigerkamera. Besonders hervorzuheben ist die besonders gute und langfristige Unterstützung der Kamerafirmware über das Sortiment hinweg. Hier zeichnet sich Nikon besonders aus, denn sie bessern regelmäßig ihre Firmware für ältere Geräte noch auf und liefern dort mehr als nur einfache Serviceupdates. Nikon trägt damit auch seinen Teil zur Nachhaltigkeit im Sinne der Softwareaktualität bei und hält die Kameras so auch langfristig konkurrenzfähig.

    Übersicht der Nikon Z Geräte

    Auf alle aufgelisteten Kameras gehen wir nachfolgend im Artikel weiter ein und erklären alle wichtigen Eigenschaften der Kameras.

    Vollformatkameras:

    • Nikon Z5
    • Nikon Z6
    • Nikon Z7
    • Nikon Z6 II
    • Nikon Z7 II
    • Nikon Z f
    • Nikon Z8
    • Nikon Z9

    APS-C Kameras:

    • Nikon Z30
    • Nikon Z50
    • Nikon Z fc

    Die Nikon Z Vollformatkameras

    Mit der Vorstellung der Nikon-Z-Kameras starten wir im Vollformat, vom kleinsten zum größten Modell.

    Alle Nikon Z Vollformatkameras

    Die Nikon Z5 in der Zusammenfassung

    Die Nikon ist eine Einsteiger-Vollformatkamera, bei der - neben zwei SD-Kartenslots - auch die gewohnt gute Ergonomie der Marke Einzug gehalten hat. Sie bietet 24 Megapixel, wie auch die Nikon Z6, und besitzt viele Funktionen, die man auch in teureren Modellen wiederfindet. Ein Beispiel hierfür wäre der IBIS. Insgesamt richtet sich die Kamera vor allem an Hobbyfotografen.

    Die Nikon Z6 in der Zusammenfassung

    Die Nikon Z6 und die Nikon Z7 wurden mittlerweile durch eine zweite Generation abgelöst und vor der Nikon Z5 vorgestellt. Sie richtet sich an ambitionierte Hobbyfotografen. 

    Unterschiede der Z6 zur Z5

    Die Nikon Z6 unterscheidet sich im Wesentlichen erst einmal nicht deutlich von der Z5: Der Unterschied liegt im Speichersystem. Während die Nikon Z6 nur über einen Speicherkartenslot verfügt, der mit XQD Karten und CF-Express Typ B betrieben werden kann, hat die Z5 dafür zwei UHS-I SD-Kartenslots. Wer die Geschwindigkeit für Sport und Co benötigt, sollte daher eher zur Z6 greifen.

    Nikon Z7 in der Zusammenfassung

    Die Z7 ist der große Bruder der Z6. Beide verwenden den gleichen Body; lediglich der Sensor ist bei der Z7 mit 45,7 Megapixeln ein anderer. Die Z7 verfügt über 493 Autofokussensoren und richtet sich vor allem an Profifotografen, die auch nach dem Auslösen viel Flexibilität brauchen. Der Sucher und das Display sind sehr scharf und bieten eine gute Helligkeit mit einem angenehmen Kontrast und Farbwiedergabe.

     

    Nikon Z6 II in der Zusammenfassung

    Die Nikon Z6 II verfügt über viele technische Merkmale ihrer Vorgängerversion, der Z6 MK1. Doch unterscheidet sie sich in wesentlichen Punkten auch von ihrem Vorgänger: Das betrifft z. B. die Anzahl der Autofokus Prozessoren, bei denen die Z6 II über zwei Stück verfügt, was die Autofokusleistung erheblich verbessert und sie zu einem idealen Werkzeug für Hochzeits- und Eventfotografen im Profi und Semiprofi Segment macht. Mit ihren 24,5 Megapixeln ist sie super geeignet, um an der einen oder anderen Stelle auch noch etwas in das Bild hineinzuschneiden und den Ausschnitt zu verändern.

    Die verbaute Sensorstabilisierung (IBIS) hilft der Kamera gerade auch in eher widrigeren Lichtsituationen ein verwacklungsarmes Bild zu erstellen und bietet dir so eine hohe Flexibilität. Der zuvor stark kritisierte fehlende zweite Speicherkarten-Slot wurde mit dem Nachfolger hinzugefügt und bietet nun Platz für eine XQD/CF-Express Typ B Karte und eine SDXC Speicherkarte. Damit ist eine hohe Datensicherheit, gerade für professionelle Jobs, mit einem Backup gewährleistet.

    Die Flexibilität wird durch die Bilder pro Sekunde unterstützt. Hier bietet die Nikon Z6 II bis zu 14 B.p.S. Auch für das Filmen zwischendurch liefert die Kamera eine hohe Videoqualität bis zu 4K. Genau gesagt: 4K30p bei voller Auslesung des Sensors, also Vollformat, bei 4K60p cropped die Kamera auf APS-C Größe.

    Nikon Z7 II in der Zusammenfassung

    Der große Bruder der Nikon Z6 II ist, wie der Vorgänger, die Z7,  im selben Megapixel-Segment angesetzt. Sie verfügt ebenfalls über zwei Autofokusprozessoren und hat auch die Erweiterung der Speicherkartenslots erhalten. 

    Sie hat etwa 4 Bilder pro Sekunde weniger, womit sie gerade noch auf eine Serienbildleistung von 10 B.p.S. kommt.

    Sie richtet sich vor allem an Profifotografen, die viele Megapixel benötigen und die Bilder für mehr als nur E-Commerce verwenden möchten.

    Nikon Z f in der Zusammenfassung

    Die Nikon Z f ist der große Vintage Bruder der Nikon Z fc und fusioniert dabei einige Aspekte anderer Kameras: Die Megapixel mit dem Sensor der Nikon Z6 II und das Autofokusssytem der Nikon Z8 / Z9. Der Autofokus ist wesentlich schneller und noch einmal zuverlässiger als es bei der Z6II der Fall ist. Hinsichtlich der Speicherkartenfächer sind hier ein SD Kartenslot und ein MicroSD Karten Slot verbaut, was etwas der Bauform / Formfaktor der Kamera geschuldet ist.

    Die Zf bietet die Pixel Shift-Funktion, mit der sich hochauflösende Bilder mit bis zu 96 Megapixeln aufnehmen lassen. Die Kamera kommt mit einem dreh- und schwenkbaren Monitor, während die Nikon Z6 und Z7 jeweils nur ein schwenkbares Display besitzen.

    Teil der Vintageoptik sind auch verschiedene Wahlräder für ISO und Belichtungszeit, die ein optisches und haptisches Feedback an den Fotografen geben, wie man es auch von den Kameras aus dem Hause Fujifilm gewohnt ist.

    Sie ist ein Arbeitswerkzeug, was sich von den anderen Nikon-Modellen nicht nur optisch absetzt. Allerdings ist zu bedenken, dass die Z f einen sehr kleinen Griff hat, was vielleicht nicht für jeden etwas ist.

    Unser Testbericht

    Nikon Z8 in der Zusammenfassung

    Die Vorstellung der Nikon Z8 kam nach der Nikon Z9. Sie ist kompakter; denn sie verzichtet auf den Handgriff der Z9 und den größeren Akk. Die Z8 verwendet dieselben Akkus wie die Nikon Z6II & Z7II.

    Technisch ist die Kamera baugleich und unterscheidet sich fast nur in softwareseitigen Funktionen, welche aber mit der Zeit auch ihren Einzug in die anderen Modelle gefunden haben. Der Viewfinder lässt sich hier in 18 Helligkeiten einstellen, wogegen sich die Z9 nur in 16 Stufen einstellen lässt. Am Gehäuse unterscheidet sich die Kamera von der Z9 in der Anzahl der Funktionstasten.ier verzichtet die Z8 auf 3 Tasten, verfügt aber auch über 2 USB-C-Anschlüsse, während die Z9 nur einen besitzt.

    Die Z8 bietet 45,7 MP. Mit Einer Leistung von bis zu 20 Bildern die Sekunde bei voller Auflösung und einer Videoauflösug von 8K bietet diese Kamera alles, was das Herz von Foto- und Videografen begehrt und ist damit ein perfektes Hybrid-Arbeitstier. Sie richtet sich an professionelle Fotografen, aber auch an Profi-Videografen, die das Maximum an Qualität erreichen wollen.

    Nikon Einsteigerkurs gratis
    5.769,99
     
     

    Nikon Z9 in der Zusammenfassung

    Das Flaggschiff der Nikon Z Vollformaltsystemkamera Reihe ist die Nikon Z9. Sie ist das Äquivalent der Nikon D6. Bei seinem Flagschiff setzt Nikon auf einen elektronischen Verschluss, der in der Lage ist 20 Bilder pro Sekunde bei 45,7 Megapixel zu fotografieren. Diese Kamera richtet sich an alle Nikon Fotografen, die auf einen schnellen Datenaustausch zwischen verschiedenen Dienstleistern angewiesen sind. Gerade Fotojournalisten profitieren hier von den Profifunktionen von Nikon, wie dem LAN-Anschluss mit direktem FTP Upload.

    Der Preis, den man für eine Z9 bezahlt, rechnet sich nicht für einen Hobbyfotografen; vielmehr ist diese Kamera voll und ganz an den Profifotografen gerichtet, der mit dem Handgriff arbeitet und viel Zeit mit seinem Handwerksgerät verbringt. So hat die Z9 auch einen neuen Display-Schwenkmechanismus, mit dem sich das Display in Vertikal 90°, mit der gewohnt guten Ergonomie von Nikon drehen lässt. Die Z9 und Z8 können beide auch als eine Art hochauflösende Kamerafalle verwendet werden, wo unter anderem die verbaute KI dafür sorgt, das gewünschte Motiv einzufangen. Ganz automatisch ohne manuellen Eingriff des Fotografen.

    APS-C Kameras aus dem Z-System

    Bis dato haben wir dir alle Vollformatkameras von Nikon aus dem Z-System vorgestellt,. Jetzt folgen noch alle APS-C Kameras für das Nikon Z-System.

    Nikon Z30 in der Zusammenfassung

    Das kleinste und kompakteste Modell der Nikon APS-C Kameras ist die Nikon Z30. Sie legt ihren Fokus auf Fotografen, die vor allem gewöhnt sind, mit ihrem Smartphone zu fotografieren. Da die Z30 keinen Sucher verbaut hat, arbeitet man ausschließlich über das Display. Die Kamera richtet sich an Einsteiger und Content Creator, die mit der Kamera vloggen und Momentaufnahmen machen möchten. Sie bietet nicht viele Tasten, aber bereits zwei Wahlräder, die wir nicht vermissen möchten. Denn dies war einer der größten Kritikpunkte an den alten Nikon Modellen, wie den D3X00 Generationen. Die APS-C Z-Systemkameras fangen etwa bei den alten Nikon D5X00 Generationen in puncto Ausstattung an. Verwendet man Objektive abseits des Kit-Objektives, bekommt man eine sehr gute Ablichtungsleistung, mit der sich der Urlaub wunderbar dokumentieren lässt. Das verbaute Schwenk- und Drehdisplay erlaubt auch Aufnahmen aus ungewöhnlichen Perspektiven.

    Die Z30 bietet keinen Sensorstabi; das tut allerdings auch keine andere der bisherigen Nikon Z APS-Cs (Z50, Z fc). Die Kamera verfügt mit 20,9 Megapixel über genügend Pixel, damit sich die Aufnahmen super drucken lassen. Und auch, wenn man Vlogs seines Urlaubs produziert, bietet das interne Mikrofon hier eine akzeptable Aufnahmequalität. Mit 11 Bildern/s lässt sich das eine oder andere Tiere auch noch fotografieren. Wir denken, dass diese Kamera ein recht stimmiges Einsteigermodell ist. 

    Unser Testbericht

    Nikon Z50 kurz zusammengefasst

    Die Nikon Z50 ist der Nikon Z30 in vielen Aspekten sehr ähnlich, aber verfügt über einen Sucher. In puncto Videofunktionen und Videofeatures ist sie allerdings etwas schwächer; dort überzeugt die Nikon Z30 etwas mehr. Fotografen, die auch in widrigen Lichtsituationen einen guten bis sehr guten Blick auf das Motiv behalten wollen, fahren allerdings mit der Z50 oder der Z fc besser. Sie liegt darüber hinaus gut in der Hand und mit den zwei Wahlrädern lassen sich die meisten Einstellungen auch schnell in der Kamera verändern.

    Die Z50 verfügt über kein schwenkbares, sondern lediglich ein klappbares Display, was sie unter anderem von der Z fc unterscheidet. Die Kamera siedelt sich für Nikon Fotografen im Einsteigersegment oder als "Immer-Dabei"-Kamera an.

    Nikon Z fc in der Zusammenfassung

    Die Z fc ist im Prinzip die Nikon Z 50 in einem anderen Gewand. Sie unterscheidet sich in der Augenmuschel, welche hier rund ist. Außerdem besitzt sie einen USB-C-Anschluss, während die Z50 auf einen Micro-USB Anschluss setzt. Die gesamte Optik der Nikon Z fc orientiert sich an der analogen Spiegelreflexkamera FM2, welche auch die markanten Einstellräder besitzt, die es dem Fotografen erlauben, die Belichtungszeiten und die Wahl des ISO-Wertes einzustellen sowie die Einstellung des Programmmodus und der Belichtungskorrektur.

    Sie richtet sich an Nostalgiker, Vintageoptik-Liebhaber und Einsteiger in der Fotografie.

    Die besten Nikon Z Objektive

    Wer das volle Potenzial der Nikon Z Kameras ausschöpfen möchte, sollte auch auf die nativen Objektive des Z-Systems zurückgreifen. Dazu haben wir nachfolgend einige der besten Objektive für dich ausgewählt.

    1
    Neuheit Gratis Prämie sichern 0% Finanzierungs-Aktion

    Nikon NIKKOR Z 28-400mm f/4.0-... Nikon Z

    1.549,-
    2
    200,- Sofortrabatt Nikon Einsteigerkurs gratis 5 Jahre Garantie sichern Gratis Prämie sichern 0% Finanzierungs-Aktion

    Nikon Nikkor Z MC 105mm f/2.8... Nikon Z

    1.049,-
    3
    100,- Sofortrabatt Nikon Einsteigerkurs gratis 5 Jahre Garantie sichern 0% Finanzierungs-Aktion

    Nikon Nikkor Z 50mm f/1,8 S Nikon Z

    629,-
    4
    400,- Sofortrabatt Nikon Einsteigerkurs gratis 5 Jahre Garantie sichern Gratis Prämie sichern 0% Finanzierungs-Aktion

    Nikon Nikkor Z 24-70mm f/2,8 S Nikon Z

    2.289,-
    5
    200,- Sofortrabatt Nikon Einsteigerkurs gratis 5 Jahre Garantie sichern Gratis Prämie sichern 0% Finanzierungs-Aktion

    Nikon Nikkor Z 24-120mm f/4 S Nikon Z

    1.119,-
    6
    400,- Sofortrabatt Nikon Einsteigerkurs gratis 5 Jahre Garantie sichern Gratis Prämie sichern 0% Finanzierungs-Aktion

    Nikon Nikkor Z 70-200mm f/2,8... Nikon Z

    2.599,-
    7
    200,- Sofortrabatt Gratis Prämie sichern 0% Finanzierungs-Aktion

    Nikon Nikkor Z 17-28mm f/2.8 Nikon Z

    1.198,-
    8
    200,- Sofortrabatt 5 Jahre Garantie sichern Gratis Prämie sichern 0% Finanzierungs-Aktion

    Nikon Nikkor Z 70-180mm f/2,8 Nikon Z

    1.289,-
    9
    50,- Sofortrabatt Nikon Einsteigerkurs gratis 5 Jahre Garantie sichern 0% Finanzierungs-Aktion

    Nikon Nikkor Z 40mm f/2,0 Nikon Z

    259,-
    10
    400,- Sofortrabatt Nikon Einsteigerkurs gratis 5 Jahre Garantie sichern 0% Finanzierungs-Aktion

    Nikon Nikkor Z 14-24 mm f/2,8... Nikon Z

    2.429,-
    11
    50,- Sofortrabatt Nikon Einsteigerkurs gratis 5 Jahre Garantie sichern 0% Finanzierungs-Aktion

    Nikon Nikkor Z 28mm f/2,8 Nikon Z

    251,10
    12
    100,- Sofortrabatt Nikon Einsteigerkurs gratis 5 Jahre Garantie sichern 0% Finanzierungs-Aktion

    Nikon Nikkor Z 24mm f/1,8 S Nikon Z

    1.199,-
    13
    200,- Sofortrabatt Nikon Einsteigerkurs gratis 5 Jahre Garantie sichern 0% Finanzierungs-Aktion

    Nikon Nikkor Z 50mm f/1,2 S Nikon Z

    2.321,-
    14
    100,- Sofortrabatt Nikon Einsteigerkurs gratis 5 Jahre Garantie sichern Gratis Prämie sichern 0% Finanzierungs-Aktion

    Nikon Nikkor Z 20mm f/1,8 S Nikon Z

    1.189,-
    15
    100,- Sofortrabatt Nikon Einsteigerkurs gratis 5 Jahre Garantie sichern 0% Finanzierungs-Aktion

    Nikon Nikkor Z 85mm f/1,8 S Nikon Z

    836,-

    Das alte F System am neuen Nikon Z System verwenden

    Nikon bietet in seinem System die Möglichkeit, Objektive aus dem F Mount-System an den neuen Z Mount zu adaptieren. So können alte Objektive aus dem System mitgenommen und am neuen System verwendet werden. Dies senkt die Kosten für den Umstieg und bringt die Vorteile des spiegellosen Systems, wie die Autofokus Funktionalitäten, in den eigenen Workflow.

     

    Nikon Sofortrabatt

    Spare bis zu 700€ auf Nikon Kameras, Objektive und Ferbgläser.

    Jetzt sichern

    Nikon Objektiv Garantie

    Sichern Sie sich bei Kauf eines NIKKOR-Objektives, die exklusive 5-Jahre Objektiv-Garantie nach Registrierung bei Nikon.

    Jetzt sichern

    Weitere Artikel rund um Canon

    11. April | LIVE-TALK: Naturwunder Island - Zwischen Feuer & Eis

    Wir entführen dich in unserem Live-Talk in die atemberaubende Landschaft Islands. Begleite uns auf eine virtuelle Reise durch den Norden und erlebe die Faszination der Naturgewalten hautnah. Sebastian Lehrke, Landschaftsfotograf und Speaker, teilt seine Erfahrungen aus seinen Island-Expeditionen mit uns. In den letzten Jahren hat er die Schönheit und gleichzeitig die Gefahr der isländischen Natur eindrucksvoll dokumentiert.

    Jetzt nochmal ansehen

    Ratgeber: Kameras für die Tierfotografie 2024

    Seit 2023 ist die Tierfotografie so im Trend wie zuletzt 2020, deswegen möchten wir den Einsteigern und den Profis unter euch einmal die besten aktuellen Kameras für die Tierfotografie vorstellen.

    Jetzt lesen

    Die besten Kameras 2023

    Man könnte jedes Jahr nur die neuesten Kameras als die besten Kameras des Jahres bezeichnen. Doch wir wissen doch alle, dass die für dich beste Kamera auch in deinem Budget liegen sollte - und das ist nicht immer die neueste Kamera. Deswegen haben wir hier die besten und interessantesten Kameras des Jahres 2023 für dich zusammengestellt.

    Jetzt lesen

    Testbericht des Nikon Nikkor Z 105mm MC

    Auf der Suche nach einem Telemakro? Das 105mm von Nikon ist vielleicht genau das, was du gerade suchst!

    Jetzt lesen

    Interessante Aktionen

    Das richtige Fernglas für die Jagd

    Ein Tier zu finden ist auf Distanz nicht immer einfach egal ob bei der Pirsch, der Treibjagd oder der Drückjagd. Ein Fernglas als perfekter Begleiter für die Jagd muss verschiedenste Kriterien erfordern wie einer Witterungsbeständigkeit unter jeder Bedingung, egal ob Starkregen oder Nebel.

    Jetzt lesen

    Erster Test des Sony 16-35mm f2,8 GM2 im Vergleich zum 16-35 GM1

    Das neue Sony 16-35mm GM2 ist hier und setzt neue Maßstäbe! Es ist leichter, schärfer und sogar noch einmal kompakter als der Vorgänger! Deswegen zeigen wir euch heute den direkten Vergleich der beiden G-Master Objektive und zeigen, ob sich ein Upgrade lohnt!

    Jetzt lesen

    Welches Fernglas für die nächste Segeltour

    Der Wassersport hat seine eigenen Anforderungen an das Fernglas, denn auf der See ist das Fernglas den Gezeiten ausgesetzt und die Navigation erschwert, dazu bieten Marine Ferngläser besondere Eigenschaften, um dich bestens zu unterstützen.

    mehr erfahren

    Livestreaming Lösungen für Einsteiger, Profis und Businessanwendungen

    Das Livestreaming wird immer interessanter für die moderne Gesellschaft, es bietet den Zuschauern die Freiheit und Flexibilität Inhalte von überall auf der Welt anzuschauen. Doch gibt es auch einige Hürden, die das Livestreaming mit sich bringt, wir helfen dir zur perfekten Lösung.

    Jetzt Informieren

    Auch interessant

    21. & 22. Juni | FOTOTAGE

    Besuche das Foto-Event im Rheinland und erlebe spannende Shootings, Fotowalks, Clean & Check sowie einmalige Messe-Deals

    Jetzt informieren

    Nikon Sofortrabatt

    Spare bis zu 700€ auf Nikon Kameras, Objektive und Ferbgläser.

    Jetzt sichern

    Ratgeber für die besten Speicherkarten - Alles, was du wissen musst!

    Digitale Fotografie ist ohne eine Speicherkarte genauso nicht möglich wie die analoge Fotografie ohne Film. In den letzten Jahren sind die Bezeichnungen von Speicherkarten immer undurchsichtiger geworden und können gerade Anfänger immer weiter verwirren. Wir versuchen hier jetzt einmal Klarheit zu schaffen und die besten Modelle und Bezeichnungen zu erklären.

    Jetzt lesen

    Kamera Basics #21: Einstieg in die Sportfotografie

    Wir sagen selbstbewusst, dass dieser Beitrag einer der besten für die Sportfotografie überhaupt ist. Wir versuchen in dem Ratgeber auch auf die verschiedenen Equipmententscheidungen einzugehen und wie man die perfekten Einstellungen findet.

    Jetzt lesen