Meine Bestellungen Meine Rechnungen Paketverfolgung Meine Kundendaten Retouren
Login

Der Artikel wurde auf den
Merkzettel gesetzt

Ihr Warenkorb

Fujifilm MKX 18-55mm T/2,9 Fujifilm X

Nur in der Filiale erhältlich oder per Mail/Telefon
Systemkamera Objektiv
Artikelnr. 12441
Für weitere Info hier klicken. Artikel: Fujifilm MKX 18-55mm T/2,9 Fujifilm X
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für weitere Info hier klicken. Artikel: Fujifilm MKX 18-55mm T/2,9 Fujifilm X
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für weitere Info hier klicken. Artikel: Fujifilm MKX 18-55mm T/2,9 Fujifilm X
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
Für größere Ansicht Maus über das Bild ziehen
  • manuelles Cinema-Objektiv
  • speziell für den Einsatz mit spiegellosen Systemkameras
  • durchgängige Blendenöffnung von T2.9*1
  • geringe Schärfentiefe
  • wunderschöner Bokeh-Effekt
  • hohe Abbildungs­leistung

FUJIFILM hat die Cine-Objektive seiner MK Serie vor dem Hintergrund der rasant wachsenden Nach­frage nach Videos und Filmen im Internet entwickelt, die mit relativ ge­ringem Budget und ausschließlich unter Verwendung von kompakten System­kameras produziert werden.

Da herkömmliche Cinema-Optiken im Vergleich zu Fotoobjektiven zumeist groß und schwer sowie teurer in Herstellung und Anschaffung sind, schuf FUJIFILM mit der MK Serie eine gleichwertige Alternative. Diese bietet die hohe Bildqualität und ein­fache Handhabung klassischer Cine-Objektive, verfügt jedoch über ein insgesamt kompakteres und leichteres Design.

Die neuen MKX Objektive basieren auf demselben Konzept wie die ersten MK Objek­tive, die FUJIFILM im Frühjahr 2017 für den E-Mount*2 auf den Markt gebracht hat. Sie verfügen im Unterschied dazu jedoch über die zur X Serie passenden elektronischen Kontakte zur Kommunikation mit der Kamera, sodass optische Abbildungsfehler wie Verzeichnung*3 und Farbsäume automatisch korrigiert werden können.

Die von FUJIFILM vermarkteten klassischen FUJINON Cine-Objektive wurden 2017 mit dem 69. Engineering Emmy® Award ausgezeichnet. Aufgrund ihrer wegweisenden Technologie werden sie heute weltweit eingesetzt und haben sich in unzähligen Film- und TV-Produktionen bewährt. Bei der Konzeption der neuen MK Serie konnten die Ingenieure daher von umfassendem Know-how und langjähriger Expertise in der Entwicklung und Fertigung hochpräziser Cine-Objektiven profitieren.

Herausragende Bildqualität und kompakte, leichte Bauweise
Die optische Konstruktion der MKX Objektive besteht aus jeweils 23 Glas­elementen in 17 Gruppen, darunter befinden sich beim MKX18-55mm sechs Super-ED- und zwei ED-Linsen sowie beim MKX50-135mm zwei Super-ED- und zwei ED-Linsen. Dieser Aufbau garantiert eine hohe Abbildungsleistung über die gesamte Bildfläche un­ab­hängig von der gewählten Brennweite. Dennoch sind die MKX Objektive, dank des geringen Auflagemaßes des X‑Mounts, für Cine-Objektive außergewöhnlich kompakt und leicht. Filmer und Videografen gewinnen dadurch an Flexibilität und können auch ohne größeres Team herausragende Ergebnisse erzielen.

Beide Objektive verfügen über eine durchgängige Offenblende von T2.9, mit der sich eine geringe Schärfentiefe und der damit verbundene Bokeh-Effekt erreichen lassen. Zugleich minimiert die hohe Lichtstärke die Notwendigkeit, die Motivbeleuchtung anzupassen, was eine Zeitersparnis während der Aufnahme bringt.

Optomechanisches Design ideal für Videoaufnahmen
Die MKX Objektive verfügen über eine optomechanische Konstruktion, die ganz auf die manuelle Bedienung ausgelegt ist. Dadurch lassen sich minimale Latenzzeiten, die bei elektronischen Fokussystemen unumgänglich sind, vermeiden und eine sehr gleichmäßige und harmonische Kameraführung erreichen.

Darüber hinaus werden die vordere Fokusgruppe und die Zoomgruppe unabhängig voneinander angesteuert, was sogenanntes Fokus-Breathing bei Zoomfahrten verhindert; der Fokus muss beim Verändern der Brennweite also nicht nachgeführt werden.

Da die Innenfokussierung über eine Linsengruppe im vorderen Bereich des Objektivs realisiert wird, wird „“Lens-Breathing“ während der Scharfstellung unter­bunden; demnach bleibt der Bildwinkel während des Fokussieren unverändert. Außerdem verfügen MKX Objektive über eine Technologie, die bereits aus den klassischen Cine-Objektiven von FUJINON bekannt ist und die verhindert, dass es beim Zoomen zu Verschiebungen der optischen Achse kommt.

Komfortable Handhabung
Die MKX Objektive sind so konstruiert, dass sie sich bei Videoaufnahmen intuitiv und sehr komfor­tabel bedienen sowie perfekt in den Film-Workflow einpassen lassen. Sie verfügen über drei manuelle Einstellringe für Fokus, Zoom und Iris (Blende), die jeweils mit einem Zahnkranz und einheitlicher Zahnung (Gear Pitch) von 0,8mm*4 aus­ge­stattet sind. Damit sind die neuen Objektive, ebenso wie die klassischen FUJINON Cine-Objektive, kompatibel mit standardisiertem Videozubehör von Drittanbietern, etwa einem Follow-Fokus-System, welches eine besonders gleichmäßige und präzise Scharfstellung erleichtert.

Der Fokusring ver­fügt über einen Rotationswinkel von 200 Grad, wodurch auch bei geringer Schärfentiefe exakt fokussiert werden kann. Die Blende (Iris) lässt sich stufenlos einstellen, was eine sehr präzise Be­lichtungs­­steuerung gestattet sowie möglichen Erschütterungen und störenden Klick­ge­räu­schen vorbeugt.

Optomechanisches Design ideal für Videoaufnahmen
Die MKX Objektive sind so konstruiert, dass sie sich bei Videoaufnahmen intuitiv und sehr komfor­tabel bedienen sowie perfekt in den Film-Workflow einpassen lassen. Sie verfügen über drei manuelle Einstellringe für Fokus, Zoom und Iris (Blende), die jeweils mit einem Zahnkranz und einheitlicher Zahnung (Gear Pitch) von 0,8mm*5 aus­ge­stattet sind. Damit sind die neuen Objektive, ebenso wie die klassischen FUJINON Cine-Objektive, kompatibel mit standardisiertem Videozubehör von Drittanbietern, etwa einem Follow-Fokus-System, welches eine besonders gleichmäßige und präzise Scharfstellung erleichtert.

Der Fokusring ver­fügt über einen Rotationswinkel von 200 Grad, wodurch auch bei geringer Schärfentiefe exakt fokussiert werden kann. Die Blende (Iris) lässt sich stufenlos einstellen, was eine sehr präzise Be­lichtungs­­steuerung gestattet sowie möglichen Erschütterungen und störenden Klick­ge­räu­schen vorbeugt.

Standardisiertes Design
Vom äußeren Design her unterscheiden sich die Objektive nur geringfügig. Hin­sichtlich der Abmessungen sind sie sogar baugleich: Beide verfügen über einen Front­durchmesser von 85 mm und ein Filtergewinde von 82 mm, sodass nur eine Sonnenblende und eine Filtergröße benötigt wird. Auch die drei mit Zahnkränzen versehenen Einstellringe sind bei beiden Objektiven exakt gleich positioniert, damit nach einem Objektivwechsel das Zubehör nicht neu ausgerichtet werden muss.

Beide Objektive besitzen eine Makrofunktion, mit der sich bei Weitwinkelstellung Nahaufnahmen mit Aufnahmedistanzen*5 von 0,38 Meter (MKX18-55mm) be­zieh­ungs­weise 0,85 Meter (MKX50-135mm) realisieren lassen.

Bei Verwendung von unterschiedlichen Kameras kann das Auflagemaß mittels einer Justierfunktion*6 angepasst werden, um jederzeit die volle optische Leistung der Objektive nutzen zu können.

*1Der T-Wert gibt die Lichtstärke eines Objektivs basierend auf dem Offenblendenwert und der Transmissionsrate an. Je kleiner der Wert, desto lichtstärker ist ein Objektiv.

*2Objektivbajonett E-Mount wurde von der SONY Corporation entwickelt.

*3Optisches Phänomen, bei dem ein durch eine Linse erzeugtes Bild an den Kanten teilweise kontrahiert oder ausgedehnt wird.

*4Abstand zwischen den Zahnradzähnen

*5Abstand zwischen Bildebene und Objekt

*6Die Position der Bildebene kann entsprechend des Auflagemaßes der verwendeten Kamera eingestellt werden. Das Auflagemaß entspricht dem Abstand zwischen der Sensorebene und der Auflagefläche des Objektivs.

 

Dieser Artikel wird exklusiv für Sie bestellt.
Exklusiv im Düsseldorfer Geschäft erhältlich oder per Mail/Telefon
3.999,- Systemkamera Objektiv
inkl. MwSt. /

Unsere Empfehlungen für Sie

Bewertung schreiben

ja   nein
Ich habe die und die gelesen und stimme ihnen zu.

Garantieinformationen

24 Monate Hersteller Garantie
Die FUJIFILM Electronic Imaging Europe GmbH, Fujistr. 1, 47533 Kleve gewährt Ihnen 24 Monate Garantie auf Ihr Produkt, die mit dem Tag des Rechnungsdatums beginnt.

Ihre gesetzliche Gewährleistungsansprüche sind davon nicht berührt.
Weitere Informationen zur Hersteller Garantie finden Sie hier

Auch interessant

Fujifilm X-S10 Touch & Try | 31. Oktober

Erlebe das neue Kamera-Highlight und die neuen Objektive live!

Alle Infos

Fujifilm X-S10

Fujifilm bringt die kleine Schwester der X-T4 auf den Markt: die X-S10. Damit möchten sie eine preisgünstige Alternative bieten, ohne dass ihr Kompromisse eingehen müsst. Wir haben sie getestet!

Jetzt anschauen!

Fujifilm X-T3 Sofortrabatt

Sichern Sie sich 200,- Euro Sofortrabatt auf X-T3 Varianten.

Jetzt sichern

Fujifilm X-E3 Sofortrabatt

Sichern Sie sich 200,- Sofortrabatt auf Fujifilm X-E3 Varianten

Jetzt sichern

Fujifilm X-Serie: Überblick

Eugen Kamenew ist ein offizieller Fujifilm X-Photographer und ein Dozent bei Foto Koch Akademie. In diesem Video stellt er die Fujifilm X-Serie vor.

Jetzt anschauen

Kinderfotografie | Fujifilm

Welche Tipps und Tricks gibt es für das Genre "Kinderfotografie" und wie stellt man Kinder in das beste Licht? All das erfahren Sie in diesem Video mit Stefan Finger.

Jetzt anschauen

Highlights der neuen X-T4 und der X-Serie

Eugen Kamenew ist ein offizieller Fujifilm X-Photographer und ein Dozent bei Foto Koch Akademie. Sein umfangreiches Wissen gibt er in Theorie und Praxis in seinen Fotoworkshops und Fotoreisen weiter. In diesem Video erfahren Sie alles rund um die neue Fujifilm X-T4 und die X-Serie.

Jetzt anschauen

Peter Neill - Tipps in der Musikfotografie

Laut dem Musikfotografen Peter Neill kann es für die Kreativität unter Umständen sogar förderlich sein, sich auf ein Objektiv mit Festbrennweite zu beschränken. Diese und weitere Tipps rund um die Konzertfotografie, findet ihr in diesem Blogbeitrag.

Jetzt lesen