Panasonic DC-G9 - Header

Panasonic DC-G9 Hands-on


Wir haben die Panasonic DC-G9 kurz nach dem Verkaufsstart für Sie ausprobiert. Welche Features der neuen Lumix Systemkamera uns besonders gefallen haben, stellen wir Ihnen in unserem exklusiven Foto Koch Hands-on vor.

Panasonic verspricht mit der neuen G9 Geschwindigkeit und höchste Bildqualität. Nach der an Filmer gerichtete Lumix GH5, die vor knapp einem Jahr veröffentlich wurde, soll die G9 verbesserte Funktionen für Fotografen bieten wie zum Besipiel Hybrid-Autofokus-Modul, verbesserter Bildstabilisierung (Body-I.S.) und 6K/4K Fotofunktion. Wie bereits die GH5 verfügt auch die G9 über Staub- und Spritzwasserschutz und ein robustes Magnesiumgehäuse, so müssen Sie sich auch bei widrigen Wetterverhältnissen keine Sorgen um Ihre Ausrüstung machen.

Aufnahmen der Panasonic Lumix G9 im RAW-Format können beim Klicken auf das Bild heruntergeladen werden. (Je nach Browser: Recht Maustaste und "Ziel speichern unter..." wählen)

 

Highlights der Panasonic DC-G9 im Überblick

  • Schulterdisplay
  • bekannte 6K/4K Fotofunktion
  • 20B/s Serienbildaufnahme bei AF-C
  • 60B/s Serienbildaufnahme bei AF-S
  • Bluetooth & WiFi
  • doppelter SD-Kartenslot
  • doppelte Bildstabilisierung durch gehäuseinternen Bildstabilisator

 

 

Geschwindigkeit der G9

In der neuen MFT-Kamera kommt ein Hybrid-Autofokus-Modul zum Einsatz, dass eine geringe Auslöseverzögerung von nur 0,04 Sekunden gewährleistet. Im Serienbildmodus können bis zu 60 Bilder pro Sekunde aufgenommen werden. Hierbei muss allerdings der Singe Autofokus (AF-S) verwendet werden und die Kamera kann daher den Fokus nicht nachführen. Außerdem kann die G9 die Bilder nicht so schnell speichern und kommt bereits nach 50 Bildern (RAW oder JPG) ins stottern und reduziert die Geschwindigkeit. Bei kontinuierlichem Autofokus könnt ihr immernoch 20 Bilder pro Sekunde aufnehmen und diese - dank des doppelten SD-Kartenslots - flüssig abspeichern. Mit der 6K/ 4K Fotofunktion haben Sie die Möglichkeit aus einem Video mit 30fps ein Einzelbild zu wählen und als Foto mit 18 Megapixeln als Einzelbild zu speichern.

Der Hybrid-Autofokus mit 225 auswählbaren Messfeldern arbeitet sehr schnell und trifft präzise. Das Fokusmessfeld lässt sich dank des großen Daumen Joysticks schnell an die gewünschte Stelle bringen. Die AF-Einstellungen der G9 - wie AF-Empfindlichkeit und AF-Bereichsumschaltempfindlichkeit - lassen sich individuell anpassen.

 

 

Perfekte Übersicht

In der Panasonic G9 wurden insgesamt drei Displays verbaut. Größte Neuerung ist dabei das - für Systemkameras untypische - Schulterdisplay. Dieses verbessert den Workflow wenn es schnell gehen muss und ist ein alter Bekannter der Profi-Spiegelreflex. Für das Fotografieren im Dunkeln können Sie die Hintergrundbeleuchtung des Schultersiplays aktivieren. Ein weiterer Vorteil des

Als Hauptdisplay auf der Rückseite kommt ein 3-Zoll großer schwenkbarer Touchscreen zum Einsatz. Im Live View können Sie so noch einfacher mit der Perspektive spielen und auch aus hohen und niedrigen Winkeln bequem fotografieren.
Der große OLED-Sucher der Lumix G9 bietet eine Vergrößerung von bis zu 0,83x (drei Vergrößerungsstufen zur Auwahl) und bildet das Sichtfeld zu 100% ab. Bei der Serienbildaufnahme wird das Bild unterbrechungsfrei angezeigt und es entstehen durch den elektronischen Verschluss keine Blackouts.

Gehäusedesign der G9

Robust und dennoch leicht muss kein Widerspruch sein, denn das Kameragehäuse der G9 ist - wie bereits der GH5 - aus Magnesium. Panasonic hat dem Gehäuse ebenfalls eine profigerechte Abdichtung vor Staub und Spritzwasser (kombiniert mit Objektiven mit Staub- und Spritzwasserschutz) spendiert. Damit eignet sich die Kamera hervorragend für wetterunabhängige Outdooraufnahmen. Wen es mit der Systemkamera eher in kältere Regionen zieht, der kann beruhigt sein, auch hierfür ist die G9 bis zu Temperaturen von -10° C ausgelegt.

 

Lumix G9

Für jeden Einsatz gewappnet

Die kompakte Größe der neuen MFT-Systemkamera, macht die G9 zu einem idealen Begleiter im Alltag und auf Reisen. Ein weiterer Plus-Punkt ist der verbaute Bildstabilistor, dank dem man auf ein Stativ in einigen Situationen gut verzichten kann. Wenn das verwendete Objektiv einen Bildstabilisator verbaut hat, arbeiten die beiden Systeme zusammen und erzielen noch bessere Ergebnisse.

G9 oder GH5?

Die beiden Kameramodelle haben viele Gemeinsamkeiten. Das Design wirkt bei der G9 etwas schlichter und nicht so bullig wie bei der GH. Die beiden Programmwahlräder auf der Oberseite der GH5 wurden zu einem Moduswahlrad der G9 kombiniert und sparen somit Platz. Wie die Lumix GH5 kann auch die Lumix G9 4K-Video (ohne Crop) mit bis zu 60fps aufnehmen. Somit eignet sich die G9 für Fotografen mit Video Ambitionen. Im Vergleich zur GH5 fehlen der G9 aber noch einige Videospezifische Einstellungsmöglichkeiten, wie unterbrechungsfreie Aufnahme und individuelle Farbprofile. Das Display der GH5 löst außerdem ein Stück besser auf, und ist in Sachen Video ein weiterer Plus-Punkt für die GH5

 

Unser Fazit zur Lumix G9

Die Panasonic G9 ist im MFT-Sensorformat ein neuer Spitzenkandidat was die Serienbildgeschwindigkeit und die Handhabung betrifft. Dank des Schulterdisplays, des Joysticks und des Touchscreens sind alle Einstellungen blitzschnell getroffen. Durch die Verwendung eines Magnesiumgehäuses in Kombination mit einem Staub- und Spritzwasserschutz ist die Kamera ein wahres Multitalent, der Sie nicht nur auf vielen Reisen und Fotoshootings sicher begleiten wird, sondern auch dem ambitionierten Filmer eine gute Grundlage bietet. Dem anspruchsvollen Videografen können wir zur Lumix GH5 und Lumix GH5s raten.


Panasonic Lumix DC-G9 - Bildschöne Bestwerte

Wenn Sie die neue MFT-Kamera einmal in die Hand nehmen wollen dann, schauen sie gerne in unserer Düsseldorfer Filiale vorbei oder bestellen Sie Ihre persönliche Lumix G9 gleich hier.